DAX+0,67 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+0,11 %

MAGFORCE - da geht doch was?! - Beliebteste Beiträge


ISIN: DE000A0HGQF5 | WKN: A0HGQF | Symbol: MF6
4,630
09:23:59
Xetra
+4,99 %
+0,220 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

mir tun nur die kleinanleger leid, die hier im guten glauben

bei der kapitalerhöhung gezeichnet haben günstig für 5,50 e, wie

vermutlich viele dachten.:mad:

ob die ihr geld je wieder sehen.:confused:
heute bin ich richtig froh meine stücke vor kurzem noch für 3,60 vertickt zu haben. seht zu, dass ihr diese schrottaktie los werdet.
schaltet das klammern, hoffen und bangen aus..... ich weise nochmals auf die charts der angeblichen deutschen erfolgsunternehmen q-cells oder conergy. heir genau das selbe passieren. es ist nur eine frage der zeit.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.610 von Longlegs am 14.12.17 05:34:54
Chronologische Auflistung Aussagen Magforce versus Realität
Leider hast du Recht. Zwischen den Prognosen seitens Magforce und den eintreffenden Realitäten existiert nicht nur ein Graben sondern ein Gran Canyon! Nur ein paar Beispiele zu wesentlichen Themen:

Auszug Aktionärsbrief Nov.2013
„….und unser 5-Jahres-Finanzziel von 100-150 Millionen Euro Jahresumsatz zu erreichen“

Realität: für 2019 unerreichbar da Zulassungsstudie FDA noch nicht gestartet

Auszug aus Focus-online-Artikel vom 17.9.2014 https://www.focus.de/finanzen/boerse/medizintechnik-die-zwei…
Lipps rechnet bereits im kommenden Jahr mit einer Nachfrage von 100 bis 150 kommerziellen Behandlungen. Da Magforce rund 20 000 Euro pro Glioblastom-Therapie veranschlagt, wären das also zwei bis drei Millionen Euro Umsatz. Bereits mit 250 Patienten pro Jahr hätte das Unternehmen in Deutschland nach eigener Schätzung die Gewinnschwelle erreicht.

Realität: winzige 500.000 Umsatz in 2017

Auszug Aktionärsbrief März 2016
„Für 2016 rechnet MagForce damit, dass sich der Erstattungsstatus für die NanoTherm® Therapie zur Behandlung von Hirntumoren (sowohl primäre als auch rezidive Hirntumore) über die im Jahr 2015 genutzten Erstattungswege (Einzelfallerstattung, Einsatz von Stiftungsgeldern oder Selbstzahlung) hinaus weiter verbessert.“

Realität: bis heute also Ende 2017 noch keine durchgängige Kassenerstattung

Interview 25.3.2017 Bilanz Welt.de
https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article163204867/Magfo…
BILANZ: Wo steht die Magforce Ende 2017?
Lipps: Ich bin sehr zuversichtlich, dass 2017 das beste und ausschlagebenste Jahr in der Unternehmensgeschichte von Magforce werden wird. Wir sollten bis Ende des Jahres die Zulassung in den USA haben und gleichzeitig in mehreren europäischen Ländern aktiv sein. Das wird unseren Umsatz und ab 2018 auch dann den Gewinn deutlich nach oben bringen. Und am wichtigsten für unsere Aktionäre: Auch der Aktienkurs sollte sich dann in ganz anderen Regionen bewegen.

Realität: bis jetzt ist es nicht das beste Jahr - immer noch keine Studiengenehmigung aber es ist ja noch nicht Weihnachten

Auszug aus Interview: MagForce: „Weltweite Umsätze in Milliardenhöhe“ | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10033397-intervie…
Sprechen wir über das US-Geschäft. Wollten Sie die US-Zulassung für die Abschlussstudie nicht bereits viel früher in diesem Jahr bekommen? Lipps: Ja, das stimmt. Ich muss zugeben, dass sie sich gegenüber meiner ehrgeizigen Planung etwas verzögert hat. Aber ich bin immer noch sehr zuversichtlich, dass wir die Zulassung bis zum Ende dieses Jahrs erhalten werden………..

Realität: wir hoffen auf ein Weihnachtswunder
Ich staune dass zu diesem doch sehr interessanten Wert bisher kein thread eingerichtet wurde und freue mich dies nun als Erster tun zu dürfen. :)

Sicherlich ist der freefloat derzeit recht mager, so dass nur kleine Positionen eingegangen werden sollten und können - aber ich denke, dass hier ein spannendes Thema bzgl. Krebsbehandlung zu verfolgen ist.

Ich möchte deshalb zu einem regen Informationsaustausch und heißen Diskussionen anregen!

SP
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.287.663 von erfg am 01.11.11 19:44:33Die Argumente hoere ich seit 40 Euro...
Hallo MF Schreiberlinge,

vorne weg möchte ich darauf hinweisen, dass ich nur Mitglied geworden bin um diesen Kommentar abzugeben!

Also ich verfolge dieses Diskussion, natürlich weil ich auch MF Ationär bin, jetzt schon seit einigen Monaten. Anfangs musste ich noch schmunzeln aber mitlerweile frage ich mich, ob der Art und des Inhalts der Gespräche, was hier eigentlich für Tiefflieger und Jammerlappen unterwegs sind. Im niveauvollsten Fall wird wiedergegeben was eh schon jeder aus irgendeiner Quelle erfahren hat, im durchschnitt wird nur geweint und gejammert und im schlechtesten Fall wird der eigene Geldverlust als Frust an anderenen Diskussionsteilnehmern ausgelassen.
Ich muss schon sagen, dass das was hier geliefert wird unter jedem nur denkbaren Niveau liegt.
Sollte ich auf Grund meines ersten Beitrages sofort aus dem Forum entlassen werden, so wird mich das nicht im geringsten tangieren.

Ach ja und übrigens: Werschnellreichwerdenwilldermussesauchertragenschnellarmzuwerden
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.826.619 von dulidu am 29.02.12 15:55:34Selten so einen Quatsch gelesen...

:(
:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.910.295 von topnano am 15.03.12 22:43:55diese verkäufe von NNS führten aber zu fallenden aktienkursen und dann zu dem tieferen ausgabekurs der ke! :(
ohne verkäufe hätte die ke vielleicht zu 8 - 10 erfolgen können :mad:
Für mich ist diese Meldung ganz klar ein Eingeständnis, das entscheidende Fehler gemacht worden sind. Wenn man sich im Medizintechnikbereich aufhält, hätte man wissen müssen, das eine Zulassung allein nicht langt. Man braucht die Akzeptanz der Meinungsbildner. Das hätten die Experten von Magforce und/oder Nanostart wissen müssen!
Ein Unternehmen, was sich gerade entwickelt, stellt eher mehr Leute ein, wenn es positiv läuft und reduziert nicht wie hier jetzt bei Magforce.
Das sagt alles, wie gut es läuft!!
Ich bin mir auch ziemlich sicher, das es schlechter aussieht als hier publiziert wird. Warum? Weil hier in der Vergangenheit genauso wie bei Nanostart immer positiv übertrieben wurde und selten was eingetroffen ist, was die überaus positiven Aussichten wiedergegeben hätte.
Allein die Tatsache, das zum Gehirntumor, wo man ja die Zulassung hat, eine weitere Studie begonnen wird, nur um die Meinungsbildner zu überzeugen, ist für mich ein schlechter Witz! Das kostet Geld und Zeit! Das heißt also übersetzt, die Zulassung ist so gut wie nichts Wert.
Sowas sollte man von vornherein wissen, wenn dem so ist!!
Kein Wunder, wenn der Magforce Kurs und der von Nanostart fallen!
Bei den großartigen Aussichten!!
Eine einzige Katastrophe, was sich hier abspielt!
Wer hier etwas ernten möchte, braucht mindestens 10 Jahre Zeit, wenn es denn überhaupt etwas wird.
In naher Zukunft sind meiner Meinung nach weder mit Magforce noch mit
Nanostart nennenswerte Kursgewinne möglich.
Damit meine ich einen Verdoppler oder mehr.
:cry::cry::cry:
die magforce-truppe hat einfach keinen plan, ist hilflos und froh, solange ihre gehälter kommen. nicht mehr. nicht weniger.
wenn das nicht ein externer regelt (aber nicht beckmann, der hat selber keinen plan), dann wird das im leben nichts ...egal, ob die therapie im ansatz gut oder schlecht ist.
Ich habe hier ja auch ein bisschen Geld gelassen. Bis auf wallstreet und topnano sind hier wohl alle raus. Selbst ada meldet sich nicht mehr zu Wort. Es ist offensichtlich, dass Magforce untergeht und Nanostart schwer in Mitleidenschaft gezogen wird. Wenn das geld Ende 2012 ausgeht, dann kommen riesen Stückzahlen durch die SEDA Tranchen auf den Markt. Wenn dieses Modell dann überhaupt funktioniert. Das bezweifle ich. Es ist nur bedauerlich, dass Nanostart bei der Kapitalerhöhung den Eindruck erweckt hat, dass sie da voll mitziehen. Sonst hätte ich nie über die Börse gekauft. Bin aber noch bei über 5€ wieder rausgekommen. Insoweit ein kleiner Erfolg in der Niederlage. Jetzt ist es natürlich schwer, da man immer Argumente findet, doch nicht zu verkaufen. Aber allein das Sparprogramm von Magforce sagt alles. Uns geht der Atem aus, wir müssen haushalten. Das Management war einfach zu unerfahren. Sie wissen selbst, dass der Atem nicht reicht. Was dann die Patente von Magforce einbringen, kann ich nicht beurteilen. Das wäre aber interessant.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.801 von Straßenkoeter am 14.04.12 10:49:15Das Management war einfach zu unerfahren.

nicht zu vergessen,heinrich hat bei magforce die gleichen fehler wie vorher bei medigene gemacht

reguau
Da hab ich so meine Bedenken. NNS steht finanziell auch nicht so gut da. Die stecken ihr Geld dann wohl eher in neue Beteiligungen anstatt das Klumpenrisiko noch zu erhöhen. Operativ muss es bei MGF vorwärts gehen, dann wird sich dass auch im Kurs widerspiegeln
was erwartest du denn von der Magforce.Schau dir doch mal die letzten Jahre der Magforce an.Ich stimme deinem Gefühl zu.Der Brief des Vorstandes hat scheinbar nicht gefruchtet.Wenn die Kapitalerhöhung reibungslos durchgegangen wäre, hätten wir schon längst etwas gehört.Da kann sich jeder selbst den Rest denken.
Lehrbeispiel Psychologie und Irrationalität Kursverlauf Magforce
Magforce liefert aktuell ein tolles Beispiel wie irrational die menschliche Psyche an der Börse funktioniert:
Im Frühjahr 2017 hatte ich mich mehrfach (u.a. in meinen Beiträgen 2561, 2620, 2715) über den hohen Kurs und das konzertierte systematische Mediengepushe gewundert bzw. kritisch dieses hinterfragt.
Der Grund für das übertriebene Mediengetrommel wurde von der Realität dann nachgeliefert: Es folgte später eine Kapitalerhöhung und einer der Hauptmedientrommler ist in Magforce investiert und war somit eventuell von bestimmten Interessen geleitet. (dazu gehört vermutlich die passende Kursbasis für die danach erfolgte notwendige Kapitalerhöhung)

Als der Kurs über 8,50 Euro lag griffen die Anleger wie wild zu, waren euphorisch gestimmt und das obwohl Magforce zu diesem Zeitpunkt:
1. nicht über 2017 hinaus finanziert war - sprich die Gefahr drohte, dass das Geld nach 2017 nicht mehr ausreicht bzw. knapp wird.
2. keine FDA-Studiengenehmigung vorlag und somit Prostata-Umsätze USA in weiter Ferne und in der Schwebe lagen.

Jetzt sind die Anleger eher gedämpft von der Stimmung und der Kurs liegt bei 7 Euro obwohl jetzt:
1. u.a. durch die kleine Kapitalerhöhung und vor allem durch die EIB die Finanzierung gesichert ist, sprich das Geld reicht auf Jahre hinaus.
2. Die FDA-Studiengenehmigung vorliegt, somit Prostata-Umsätze USA eine realistische Chance in ca. einem Jahr haben könnten.

Das Problem fehlender Umsatzpotentiale aufgrund fehlender Kassenerstattung war zu beiden Zeitpunkten gleich transparent.

Zusammengefasst: Warum zahlten die Anleger im Frühjahr 2017 bei viel höherem Risiko (Geld geht bald aus) und größerer Ungewißheit (keine Studiengenehmigung) einen deutlich höheren Preis für die Aktie als heute bei kleinerem Risiko (Geld reicht noch lange) und bei deutlich geringerer Ungewißheit (Studiengenehmigung ist da)?

Ich denke ein klassisches Beispiel für irrationales Verhalten und ein Fall für den Börsenpsychologen :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.667.733 von topnano am 11.09.18 09:35:35
es ist wahrscheinlich nichts dran
Weil ähnliche Meldungen, also die Berufung auf "unternehmensnahe..."oder "gut informierte Kreise" in den letzten zwei Jahren falsch waren oder nicht eingetroffen sind.
1. Beispiel: Die Doppelnotiz D und USA sobald die Studie genehmigt ist.
War zum Zeitpunkt damals vollkommener Schwachsinn. Es war klar dass Magforce so einen aufwändigen teuren Schritt zu diesem Zeitpunkt niemals nie tun würde. Kaum Umsätze im Scale- Segment und dann eine Doppelnotiz. Aber in 2017 hat man allen möglichen Unfug mit Getöse platziert. Hat aber gut funktioniert.
Grundregel: Es ist nicht entscheidend was geschrieben oder lanciert wird, sondern warum also das Motiv.
2017 folgte nach dem Trommelfeuer und deutlich höherem Kurs die dringenst notwendige Kapitalerhöhung (der EIB-Deal war beim grossen Pushen noch nicht gefixt und das Geld reichte gerade noch für ein Jahr)
Gleichzeitig hat Heliad die Anteile in 2017 also parallel zum Mehrfachpush runtergefahren. Heliad gehört zufälligerweise jemand aus Franken. Der hat Magforce in Sonderbericht und in seinem Blättchen reißerisch empfohlen. Komische Häufung von Zufällen.
2. Zweite Auffälligkeit: Wenns kommt dann immer mehrfach. GBC empfiehlt, Empfehlung-Blättchen empfehlen dann auch und dann werden Gerüchte gestreut die 1. Inhaltlich falsch sind und in Aussagen zur Zeitachse auch Unfug.

Ich habs mit Hütchenspiel verglichen. Das ist alt und funktioniert trotzdem immer wieder.

Das Zeug kommt nicht vom Unternehmen also Magforce selbst.Die haben sich gewaltig verschätzt bezüglich des Marktpotenzials Glioblastom, den Kliniken usw sowie den regulatorischen Hürden. Aber die sind seriös. Im Dunstkreis bestimmter einflussreicher Player drumherum wird es "schmuddelig"
Ich bin seit 2013 investiert. Der der Kohle gesetzt hat muss entscheiden ob er glaubt dass die Kassenerstattung 2019 oder später noch erreicht wird und die Studie in den USA gut läuft und Ende 2019 in einer Zulassung endet. Das was nicht von Magforce offiziell authorisiert veröffentlicht wird sollte besser ignoriert werden
welche meldung sollte denn eigentlich kommen, damit der kurs steigt?
ich kann mir (ausser einer übernahme) keine vorstellen ...
fällt dir ein guter tag von nanostart oder magforce ein?
mir nicht.
ich lese hier nur wertloses geschwafel von mönchen und betformeln /durchhalteparolen von verwirrten anhängern ...
... lets go pennystock, da werden selbst die tagträumer wie ada, tradent & konsorten blass ...
bei ITN wars auch so, kaum waren die Russen drin und das Geld in der Gesellschaft, verschwand das Darlehen von NNS aus den Verbindlichkeiten. Dem Kurs hats bis jetzt nicht gut getan. Frech wäre es schon, wenn NNS von den Anteilseignern Geld einsammelt und dann als Hauptaktionär sich selbst saniert. Dass wäre der Zeitpunkt an dem die Kettenhunde mit Namen Anwalt von der Leine gelassen werden.
Geht schon wieder runter, Heute auf den Kapitalerhöhungskurs von 5€, wer soll dann noch zeichnen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.824.853 von Sternentor am 29.02.12 12:12:14ich gehe davon aus, daß man mf6 noch weit unter 5 euro kaufen kann.:mad:

außer es käme eine wirkliche top-meldung, dann ist immer noch zeit genug

einzusteigen, rechne aber nicht mit dieser top-meldung.
nachdem nun die naiven kleinanleger zeichnen durften bei 5,5 euro,

kanns ja jetzt runter gehen.

bin ja schon neugierig ob wir den boden bei 2,5 euro finden, oder

obs noch weiter fällt.

eine andere klitsche von nns, nämlich i7n hat sich als die russen

für 5,5 einstiegen auch halbiert.:mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.938.588 von harro64 am 22.03.12 00:12:23Ich habe gestern Mittag an die IR von Magforce eine Mail mit diversen Fragen geschickt: (hier die ziemlich rasche Antwort, meine Mail an die IR von Nanostart bezüglich mangelhafter Kommunikation bei Magforce scheint wohl geholfen zu haben)

Bei meinen Fragen hat es sich um die neuen Studien, mögliche Kooperationen (USA), Vertriebsstart außerhalb Deutschland, Ziel der flächendeckenden Abdeckung zur Behandlung von Gehirntumoren in Deutschland, Rückmeldungen von der Charite, usw.)gedreht.....................................................................
Sehr geehter Herr Stobel,

vielen Dank für Ihre sehr hilfreiche Email. Ich freue mich sehr auf Aktionäre wie Sie, die sehr konkrete Fragen stellen und kritische und differenzierte Meinungen äußern.

MagForce plant nächste Woche mehr Information zu diesen Themen zu veröffentlichen. In den letzen Wochen war das Management sehr beschäftigt mit der Neustrukturierung der Firma, mit der Kapitalerhöhung und Investorengesprächen. Jetzt werden wir mehr Richtung Kapitalmarkt kommunizieren, aber erst war es wichtig die internen Prozesse zu regeln.

Ich bitte um ein paar Tage Geduld.


Mit freundlichen Grüßen,
Stacy Wiedenmann
.......................................................................

Na dann bin mal gespannt, was für Neuigkeiten es nächste Woche zu kommunizieren gibt. :confused:

Ich finde wir freien Aktionäre werden zu sehr vernachlässigt was die Informationspolitik angeht. (Magforce scheint wohl zu vergessen, dass der Kurs an der Börse maßgeblich von der Meinung der freien Aktionäre abhängt, jetzt wo der Abgabedruck der unseglichen Seda-Finanzierung nachgelassen hat)

Gruß
gunar_s
ich rede hier von Insiderwissen und den von Ihnen angesprochenen wissentlich falsch dargestellten Geschäftsverläufen, das kann nicht nur in einem Tun bestehen sondern ebenfalls in einem Unterlassen. Man investiert ja nur auf Grund bestimmter Informationen. Was wäre, wenn jemand Informationen hat und diese nicht weitergibt, gleichermaßen aber als Hauptaktionär sehr wohl ein Interesse hat, die KE umzusetzten, deshalb den Aktionären natürlich suggeriert, die KE positiv zu begleiten-sprich mitzuziehen, denn so kam es doch bei uns an- und am Ende des Tages sieht es ganz anders aus. Das ist für mich eine ziemlich grenzwertige Situation, die rein gar nichts mit dem Kurs zu tun hat, insoweit gebe ich Ihnen Recht. Kursrelevant wird es nämlich erst, wenn sich die Sache bestätigen würde und alle Aktionäre schnell versuchen würden den Rest Ihres Investments zu retten.
Das Szenario, dass jeder nur noch sein Geld retten möchte, haben wir bereits. Die Vorgehensweise von Nanostart entwickelt sich zum Bumerang.
Hallo ans Board,

es ist nun sehr viel spekuliert worden über Pleite oder nicht. Was mich bei MGF hält, sind persönliche Erfahrungen mit Chemo und Bestrahlung. Die Alternative von MGF ist revolutionär, wenn man mal erlebt hat, was es heißt, eine Krebsbehandlung über ein Jahr mitzuerleben. Ich hoffe sehr stark, dass es die Therapie schafft, wobei natürlich Riesen-Pharma-Konzerne gern lieber ihre Mittelchen weiter an den Mann bringen würden mit Milliardenprofit. Ich bin also nicht nur ein Mensch, der ausschließlich die Rendite sieht aber diese auch nicht ausblendet.
irgendwie schmerzen die massiven kursverluste den langfristig orientierten kleinanleger! in kurzer zeit über 90% :mad:

irgendwie ist hoffnung das thema hier!
irgendwie fehlen aber ausreichende behandlungserfolge!
irgendwie fehlt die nachfrage nach dem behandlungsansatz!

schade, dass hier von den verantwortlichen strategisch soviel wenig erreicht wurde. aber das kann sich doch noch ändern, oder?

bei der bisherigen strategie hat wenigstens nanostart seit dem börsengang durch die regelmässige beteiligungsverkäufe jahr für jahr gute gewinne in millionenhöhe realisieren können!

denke nanostart wird der magforce mit millionen jetzt zur seite stehen,. oder?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.284.554 von Roylander am 14.06.12 17:27:28solange nanostart weiter umplaziert seine eigenen magi aktien wird der kurs von magforce weiter fallen.

der gewinn der nanostart in 2011 resultiert auf der gewinnrealisierung beim verkauf von magiaktien.

denke da wurde auch dieses jahr bereits fleisig magforce aktien verkauft! :(

wenn das so weiter geht wird der kurs auch unter die 2 gehen und sich der 1€ annäheren! :(
In meinen Augen ganz ordentlich zu hoch. Mitte nächsten Jahres wird man Farbe bekennen müssen, dass die ganzen Planungen zu optimistisch waren.
FDA Zulassung
...gebe ich dir recht, wenn jedoch der FDA Bescheid diese Woche oder nächste Woche kommt, dann passt es zum momentanen Lauf und es geht steil nach oben !
Der Bericht in der EaS. (7.5.)ist sowas von für die Tonne.
2 Tage nach der Kaufmeldung vom Vorstand. (5.5.)
Voll der Insiderbericht :laugh::laugh::laugh:

@follower
Mal was technisches fachliches :
Für nen schönen Langzeitchart zu finanzen.net und nach Marken gesucht.
Wochenschlußkurs über ca.7.10€ setzt Dynamik frei in Richtung 9€

Was danach kommen würde schreibe ich lieber nicht hier rein. :cool:


Antwort auf Beitrag Nr.: 54.889.943 von Longlegs am 08.05.17 12:48:51
Zitat von Longlegs:
Zitat von Clown2010: Mit vermehrten News kommen wir locker auf die 20Euro Marke...
Denke sogar, dass wir irgendwann mal, wenn die Nanotherapie die 1.Rolle übernimmt bei 80-150Euro stehen...


Mr. Dausend himself :laugh::laugh::laugh:


Clown2010 ist sicher manchmal nervig und übertrieben , aber deine Zeit als Runterschreiber und Schwarzseher neigt sich dem feierlichen Ende. Wenn du nicht mehr/ oder nicht investiert bist wird dir nur die Option auf Kauf einer Fernglases bleiben. Anders wirst du den Kurs schlecht hinterher sehen können aus deiner Position. :cool:
Hab eben den Thread bis 2014 zurück gelesen. Ausdauer hast du ! Respekt!

Sorry, aber du hast viel Zeit in diesem Thread aufgewendet um deine Sachkenntnis und den damit verbundenen Kursverfall bei Magforce Kund zu tun.
Ich frage mich ehrlich wie jemand sich wehement mit einer Aktie auseinandersetzen kann, die nichts für ihn ist, UND die Trendwende verpasst !

LG AWSX
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.035.718 von Clown2010 am 29.05.17 15:19:03
AB 9€ - d.h. Ende der Woche ....
.....stellt der Clown bitte Links auch als verwendbaren Hotlink ein.

Dazu bitte die URL in die mit dem Button (Link) [urlx]HIER LINK REIN![/urx] generierten html Codes einfügen.

Bitte bei einem unwichtigen Wert im Forum üben !

Danke!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.038.961 von stigma68 am 30.05.17 06:35:16Clown ist sich 100% sicher, auch das seit Oktober.
Die Aktie ziehst auch an ohne die News , somit liegt Clown nicht grundsätzlich daneben.
Hier läuft hinter den Kulissen was. Kursniveau wird ständig kontrolliert angehoben ohne nennenswerten Rücksetzer danach. Merkt das denn niemand ???

Schaut euch mal den Chart an. Sieht so eine Luftnummer aus ?

Wir werden hier sicher zweistellig !


Mit oder ohne Clown und News.

Denn mit News gehts zur 12-15€
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.181.072 von partisan0815 am 14.11.17 17:05:44Für eine Kassenerstattung muss ein Einzelantrag gestellt werden. ....und genau daran scheiterte bisher die Kommerzialisierung und man hängt im 7.Jahr der Zulassung in Europa bei nur 0,5 Mio Umsatz fest. Bei einer so tödlichen Diagnose wie Glioblastom mit sehr kurzer statistischer Überlebenszeit stellt so gut wie kein Patient einen Einzelantrag zumal da die Krankenhäuser auch bei dem Antrag gefordert sind. Die Dringlichkeit und Aufwand sind viel zu hoch. Darum gibt's nur Umsätze aus einer geringen Anzahl Selbstzahler. Ohne durchgängige Kassenerstattung wird das nie und niemals etwas in Europa. Das wissen die von Magforce ganz genau! In Europa hängt also alles an dem seidenen Faden ob die Kassenerstattung kommt oder nicht. In den USA an dem seidenen Faden der FDA-Genehmigung.(die erst nach einer Studiengenehmigung folgen kann, die man ja auch immer noch nicht hat) Würde beides ausbleiben ist klar was bei 5 Mio Kosten im Jahr bei nur 0,5 Mio Jahresumsatz und 196 Mio Marktkapitalisierung passieren wird. Kursziel 0 Euro ohne Kassenerstattung und ohne FDA-Genehmigung sind sicher. Nur noch 6 Wochen bis Jahresende. Bis dann sollte ja nach zuversichtlicher Äußerung von Lipps die Genehmigung der FDA für die Studie kommen. Wenn das wieder mal nichts wird dann können wir Magforce nicht mehr vertrauen, nachdem bisher alle Einschätzungen in der Vergangenheit zu diesem Thema nicht eingetroffen sind.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.315.708 von massny am 29.11.17 19:34:35
das Messer ist scharf
sticht tief rein(runter),Kurse von 5,50E werden wir bald haben:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.465.561 von partisan0815 am 16.12.17 07:16:45Zitat..."Aber ich bin immer noch sehr zuversichtlich, dass wir die Zulassung bis zum Ende dieses Jahrs erhalten werden."


Schade....hat der Ben den Mund wohl doch wieder zu voll genommen!!!!
Guten Tag

Bei diesem Angermayer Invest, warten viele Kleinaktionäre auf eine positive politische Entscheidung in den USA. Und dann? Steigt der Aktienkurs kurz darauf um 20% mit anschliessenden Gewinnmitnahmen? Kann sich diese "mechanische" Therapie gegen die Interessen der finanziell bei Tumorerkrankungen längst extrem erfolgreichen und über Lobbyisten extrem etablierten "chemischen" und "radioaktiven" Therapien durchsetzen? Ich denke, MAGFORCE ist für diesen Krieg bisher massiv unterfinanziert. Wie sehr täusche ich mich?

Erfolgreiches neues Jahr
Mainfirst rät bei Magforce zum Kauf
Mainfirst nimmt die Coverage auf für Magforce mit einer Kaufempfehlung (Outperform). Deren Kursziel ist bei 15,60 Euro. Fast dreimal der aktuelle Kurs. Der "Bull Case" (ohne Risikoadjustierung) liegt sogar bei 46 Euro.

Mainfirst ist ein anerkanntes Brokerhaus und spielt in einer anderen Liga als Edison und die Auftrags-Research-Häuser, die derzeit die Aktie covern.

Eventuell kommt hier jetzt institutionelles Kaufinteresse in die Aktie rein. Da der Titel markteng ist könnte das eventuell Tage oder Wochen anhalten.
nur weil peter thiel mal 2-3 gute treffer hatte, heisst es nicht, das alles zu gold wird, was er im depot hat
Zusammenfassung: Alles zu Magforce
Es gab ein paar brauchbare Threads und manches wurde da angesprochen. Jetzt von mir mal wieder wesentliches zur Situation von Magforce aus meiner Sicht in Form eines fiktiven Interviews:
1. Warum erzielt Magforce fast keine Umsätze obwohl das Verfahren seit ca. 7 Jahren in Deutschland und Europa zugelassen ist?
Antwort: Das liegt zum einen daran dass es nur für Glioblastom zugelassen ist und zum anderen dass es keine durchgängige Kassenerstattung gibt sondern nur Einzelantragserstattung.
2. Das wusste doch das neue Management unter Lipps seit 2013. Die haben doch extra eine aufwändige Postmarketingstudie mit geplant 260 Teilnemern gestartet. Was ist daraus geworden?
Antwort: Von dieser Studie hat man nicht mehr viel gehört. Die unter enormen Kosten aufgestellten Nanoactivatoren an mehreren Kliniken werden gar nicht bzw kaum genutzt. Ziel war Onkologen mit der Technik vertraut zu machen und die Therapie zu etablieren. Das ist mit Ausnahme der Uniklinik Münster weitgehend gescheitert.
3. Wie konnte das Management die Marktsituation so falsch einschätzen?
Antwort: Das Management hoffte auf Selbstzahler und Kostenübernahme durch Charity und auf durchgängige Kassenerstattung. Dies ist so nicht eingetroffen.
4. Aber es gibt doch die Möglichkeit der Einzelfallerstattung. Warum wird die so wenig genutzt?
Antwort: Einzelfallerstattungsanträge sind aufwändig und verursachen Verwaltungsaufwand für die Kliniken. Ausserdem erfordert Glioblastom ab Diagnose sofortigen Eingriff, da bleibt keine Zeit.
5. Versucht das Management dagegen zu steuern?
Antwort: Ja, sie bemühen sich seit Jahren um die durchgängige Erstattung aber leider bisher ohne Erfolg.
6. Gibt es auch medizinische oder technische Probleme?
Antwort: Ein Problem ist dass nach Einsatz der Nanothermie kein MRT mehr funktioniert (wegen den magnetischen Partikeln) MRT ist jedoch gängig und weit verbreitet. Um nach den Behandlungen weiter beobachten zu können muss man auf andere Verfahren zurückgreifen. (PET-Analyse) Desweiteren ist die Anwendung der Nanotherapie nicht trivial. Sie erfordert hohes knowhow der Mediziner hinsichtlich Injektion der Partikel und Temperatursteuerung im Gewebe.
7. In Publikationen die die Aktie empfohlen haben werden diese Themen gar nicht oder nur am Rande erwähnt. Warum ist das so?
Antwort: Da kann man nur spekulieren. Meine Meinung: Es könnte an den Interessenlagen kapitalmässiger Verbindungen Publizierender liegen die möglicherweise die Kaptalbeschaffung durch höhere Kurse unterstützt haben könnten. Wieder meine Meinung: Alle Indizien und Ereignisse im Nachgang weisen darauf hin.
8. Aber warum fallen Anleger darauf herein und kauften bei 9 Euro zu 200Mio Marktkapitalisierung obwohl schon 2017 diese ganzen Schwierigkeiten bekannt waren und der Laden damals nicht über 2017 hinaus finanziert war?
Antwort: Gegenfrage: Warum funktioniert das Hütchenspiel immer wieder und schon seit Ewigkeiten.
9. Dann lag ja das Management in Deutschland voll daneben! Selbstzahler, Erstattung, Aufstellen Aktivatoren die einstauben usw. - ein unternehmerisches Desaster?
Antwort: Ja, wenn man sich die Anstrengungen und Prognosen der Vergangenheit anschat, dann fördert das nicht unbedingt Optimismus für die Zukunft.
10. Wo liegen dann die Leistungen des Managements?
Antwort: Die liegen in der Kapitalbeschaffung. In den USA hat man Thiel im Boot. In Europa hat man Brüssel (EIB) Dann noch die Wandelanleihe und kleine Kaptalerhöhungen. Ohne dies wäre der Ofen aus.
11. Warum expandiert man in Europa wenn man in Deutschland fast keine Umsätze generiert. Wenn man 7 Mio im Jahr verbrennt und in Deutschland nur 0,7 Mio Umsatz macht dann bringt es doch nichts, selbst wenn man in Polen mehr schafft?
Antwort: Meine Meinung. Der geplante Europa-Rollout könnte eine Voraussetzung gewesen sein damit man die Förderkredite aus Brüssel bekommen hat.
12. Warum die hohen Kursziele der Analysten. Woher kommt diesr Optimismus trotz der Fehleinschätzungen des Managements um Markt in Deutschland?
Antwort: Manche der Analysten prognostizieren seit Jahre zweistellige Kursziele. Eingetroffen ist es bekanntlich nie. Zum Teil sind diese in Auftrag gegeben. Zum Teil könnten auch Beziehungen zu Publizierenden mit deren Interessen eine Rolle gespielt haben. Letzendlich spielt die Hoffnung auf die Prostatastudie in den USA aktuell in den Einschätzungen die Hauptrolle und damit tritt die betriebswirtschaftliche Erfolglosigkeit in Deutschland in den Hintergrund.

Fortsetzung zum Thema Studie USA Prostata folgt demnächst
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.490.190 von partisan0815 am 20.08.18 17:04:34Weil du mit einer anderen Herangehensweise" Zockst" und nicht investierst.
Außerdem glaubst du bei einer so hohen Gewichtung zu wissen, dass du es besser weißt und das tun die wenigsten ;)

Wenn ein Ben Lipps geliefert hat, dann heißt es nicht, dass er es in Zukunft auch tut.
Es ist nur ein positiver Anhaltspunkt.
Zahlentechnisch gibt es nahezu 0 Umsatz bei Magforce^^^^

Also ist 50-80% verantwortungslos zu investieren (meine Meinung)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.536.933 von topnano am 26.08.18 13:00:45https://www.handelszeitung.ch/invest/magforce-erfolgreicher-…

Alles im grünen Bereich.
Nur meine persönliche Meinung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.808.398 von katzenbaum am 19.07.11 11:21:30Interessanter Beitrag. Aber lese ich das alles richtig? Die Therapie ist vielversprechend und schonender als Chemotherapie. Aus Kostengründen wird das Projekt aber voraussichtlich eingestellt?????

Wo leben wir eigentlich. Da werden Milliarden und Abermilliarden den korrupten Bankern a la HRB in den
Allerwertesten geschoben, weil diese angeblich "der Grundversorgung dienen". Aber für Krebskranke, die all ihre Hoffnung auf solche neuen Therapien setzen ist kein Geld da?

Armes Deutschland, da ist also die Linderung unsäglichen Leides von Krebskranken weniger wichtig als das Vergolden von VOrstandsärschen in den Chefabteilungen von Banken.

Prost Mahlzeit, ich habe verstanden.

Wenn sowas nicht rentabel ist, dann sollen die Krebskranken halt noch ein bisserl leiden.

Diese Welt kennt nur noch Geldgier, Menschlichkeit bleibt auf der Strecke.
Die Geschichte wird uns in sehr absehbarer Zeit eine Lektion dazu erteilen, da bin ich mir sicher.

Vielleicht entdecken die Menschen dann auch wieder die wahren und wirklich wichtigen Dinge im Leben.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend.

Gruß´subprimer
vorsicht mir den ankündigungen von dr heinrich
er war lange jahre ceo bei medigene und mir klingen noch die ohren, wenn er von einer verpartnerung für das endo-tag projekt sprach, "it's just looking round the corner", oder "das ist wie bei einem hundert meter lauf und befinden uns auf den letzten metern"

medigene hat seit uwei jahren keinen endo tag deal zustande gebracht und heinrich ist von heute auf morgen unter bedingungen gegangen oder gegangen worden, die bis heute nicht publik sind

letztlich zählen nur fakten und bis heute ist ja offensichtlich noch keine behandlung begonnen worden und es fehlt bis heute jegliche prognose über erzielbare umsätze

reguau
na, schauen wir halt mal, wenn sich der kurs mit der gleichen dynamik (und dank SEDA) nach unten entwickelt wie bisher, dann können sie im halbjahresbericht schreiben was sie wollen ...
kleiner (aber feiner) unterschied zwischen dem, was auf dem kurszettel passiert und dem, was heinrich irgendwo abdrucken läßt ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.211.956 von zitronenhamster am 14.10.11 10:40:22BISHER NUR EINE ENTTÄUSCHUNG!
SCHADE ES GIBT KEINE VERKAUFSOPTIONEN!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben