DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Volkswagen Vorzüge interessanter als Stämme ? - Beliebteste Beiträge (Seite 102)


ISIN: DE0007664039 | WKN: 766403 | Symbol: VOW3
166,71
19.02.18
Deutsche Bank
-0,64 %
-1,08 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.514.001 von charliebraun am 13.08.17 01:23:31
Zitat von charliebraun: Barron's
Volkswagen’s Road to Recovery
With the diesel scandal receding, the German auto maker’s stock could jump 50%. Is some form of breakup ahead?

http://www.barrons.com/articles/volkswagens-road-to-recovery…

Barron's hat 50%-Wochenende: Volkswagen könnte 50% steigen, Citigroup auch, Netflix dafür 50% fallen.
Artikel ist abopflichtig, Schnupperabo allerdings billig.


hab den Artikel via Google frei gefunden. Quelle ist ja Evercore ISI. Die 230,00€ für den Konzerwert pro Aktie nach deren Rechnung kann man getrost unterschreiben weil es die Summe aus den einzelnen Werten (Porsche, Audi, Truck, etc.. ) des Konzern widergibt.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.516.557 von rabenkind am 13.08.17 19:19:05Komisch. Kaum, da VW scheinbar doch nicht ins Bodenlose fällt, ist hier absolute Stille im Forum.
"Die Aktie fällt auf jeden Fall Richtung 100 €."

Ich hab meinen 10er Hebel schön bei 126 € nachgekauft wie ich oben geschrieben habe und bin schon schön im Plus. Jetzt einfach laufen lassen, wenn's erstmal Richtung 140 € geht.

Kursziel bleibt mittelfristig bei 200 €.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Volkswagen Vz. Put 120 2018/06 WKN GL8U2M
Followerinfo !

Kauf GL8U2M 0,77€

http://optionsscheine.finanztreff.de/dvt_einzelkurs_uebersic…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.550.268 von DerStrohmann am 18.08.17 10:15:28130€ ist unmöglich im 1. Versuch zu überwinden.

Er hätte raus gemusst ! ;) Aber was soll man sagen....
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.550.268 von DerStrohmann am 18.08.17 10:15:28
Zitat von DerStrohmann: Gleich ist es so weit. Noch 65 Cent. Wir schaffen das!


Schließ dich im Bad ein und erfreu dich an dir selber.
Interessiert niemanden was du erzählst.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.552.467 von sdaktien am 18.08.17 13:40:52
Zitat von sdaktien: Ich sehe die Entwicklung aus technischer Sicht kritischer. VW ist doch immer noch in einer Abwärtsbewegung. Diese Bewegung scheint mir bislang sehr stabil. Auflösen ließe sich diese nur, wenn VW nach unten ausbricht und dann schnell weiter massiv verliert. Also so ein richtig massiver Ausverkauf. Die anschliessende Bodenbildung würde VW sichrlich unter 120€ führen.
Wenn die jetzige flachere Abwärtsbewegung anhält, wird das ein langer und quälender Prozess.


Ja, da magst du sicherlich Recht haben. Allerdings kann man VW nicht nur unter technischen Gesichtspunkten sehen, denke ich.
Die VW Aktie ist vor allem durch Unsicherheit bezüglich des Diesels und zuletzt hauptsächlich durch die MÖGLICHEN Kartellverstöße getrieben. Die Autoaktien waren ja wieder auf dem Weg nach oben, genau in der Woche als die Kartellvorwürfe ans Licht kamen. Zufall? Aber das spielt auch keine Rolle.

Sollten sich die Vorwürfe zum Beispiel nicht erhärten, und davon gehe ich aus, nimmt das der Aktie ein ganzes Stück der Unsicherheit und sie dreht nach oben.

Das ist meine Meinung und jeder darf gerne seine eigene haben. Ich kann es nur nicht leiden, wenn sich Leute an möglichen Verlusten anderer erfreuen. Aber da ich den Stop ja eng gesetzt habe, ist mein Risiko begrenzt und das nehme ich hier gerne in Kauf, da ich bei der Aktie wirklich großes Potenzial nach oben sehe. Unter der Voraussetzung natürlich, dass sich die Vorwürfe nicht erhärten.
Denn fundamental ist VW sehr gut aufgestellt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Langfristige Kaufzone VW 120-126

Der ADAC hat festgestellt das das Diesel-Problem bei Ford, Peugeot, Fiat , Renault etc. noch viel größer ist.
ALLE anderen Hersteller außer die Deutschen lehnen jegliche Nachbesserung ab.

Wo bleibt da die Gleichbehandlung?

Wieso liest man kaum etwas in den Medien darüber?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.575.157 von awsx am 22.08.17 13:52:19
Zitat von awsx:
Zitat von Trendfighter: Langfristige Kaufzone VW 120-126

Der ADAC hat festgestellt das das Diesel-Problem bei Ford, Peugeot, Fiat , Renault etc. noch viel größer ist.
ALLE anderen Hersteller außer die Deutschen lehnen jegliche Nachbesserung ab.

Wo bleibt da die Gleichbehandlung?

Wieso liest man kaum etwas in den Medien darüber?


Weil die deutschen Autobauer fertig gemacht werden, nicht die ausländischen!


NUR MAL RUHIG BLUT!

Das kommt schon noch! Derzeit leidet der DAX ja insgesamt und es nur eine Frage derzeit wann deutsche Autoaktien "wiederentdeckt" werden.
Spätestens kurz bevor auf breiter Front deutsche E-Autos auf den Markt kommen
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Elektroautos: Ranking der Hersteller nach Absatz

Platz 5, Volkswagen: 58.474 verkaufte Elektroautos 2016

Der größte deutsche Autokonzern hat bisher nur Elektro- und Hybridvarianten seiner bestehenden Modellpalette im Angebot; die große Elektrooffensive soll in den kommenden Jahren bis 2025 kommen. Zusammengenommen sind die Absatzzahlen der Konzernmarken VW, Audi und Porsche (letztere nur für Europa und Nordamerika) schon beachtlich.
(Foto: Volkswagen )
Hallo,

Sofern der Markt nicht völlig in sich zusammenbricht, sehe ich bei VW weiterhin nicht die Gefahr dass sie nachhaltig unter 125 Euro fallen. Charttechnik hin oder her. Ich bin weiterhin der Meinung dass im Kurs bereits so viele negative Nachrichten eingepreist sind, dass jedes Auflösen dieser Nachrichten zu einem sukzessiven Anstieg führt.
Wie gesagt, unter der Voraussetzung dass der DAX sich nicht völlig verabschiedet.

Viele Grüße
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.623.464 von dirkules41 am 29.08.17 21:20:19
Zitat von dirkules41: Hallo,

Sofern der Markt nicht völlig in sich zusammenbricht, sehe ich bei VW weiterhin nicht die Gefahr dass sie nachhaltig unter 125 Euro fallen. Charttechnik hin oder her. Ich bin weiterhin der Meinung dass im Kurs bereits so viele negative Nachrichten eingepreist sind, dass jedes Auflösen dieser Nachrichten zu einem sukzessiven Anstieg führt.
Wie gesagt, unter der Voraussetzung dass der DAX sich nicht völlig verabschiedet.

Viele Grüße


sehe ich ähnlich. Da haben die Mitbewerber eher noch negatives Überraschungspotenzial.
Und aussserdem hat VW dank Dieselgate die Chance bekommen viel früher den Schwerpunkt auf E-Autos zu legen bei der Produktpalette.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.624.190 von awsx am 29.08.17 23:24:20
Zitat von awsx: Wer hat sie vorher daran gehindert ???


Die Marktwirtschaft,weil alle Diesel gekauft haben und das damals bei VW urplötzlich ein NoGo war als seinerzeit noch vermeintlich alleiniger Verursacher der Betrugssoftware.
Kurz danach kam schon bei VW die Aussage sich jetzt verstärkt auf E-Autos zu konzentrieren (siehe offensive E-Golf Werbung seit weit über einem Jahr).
Das sehe ich ganz klar als zeitlichen Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern, die jetzt erst aufwachen müssen, weil sie in 2017 auch entlarvt wurden.
Gequirlte Kacke? Das denke ich nicht.
Jetzt muss nur noch die Politik aufwachen und endlich verstärkt ein Stromtankstellennetz herstellen. Dabei haben sie auch jahrelang gepennt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.628.984 von awsx am 30.08.17 15:03:22
Zitat von awsx: So ist es auch ! Nur hat BMW elektrisch die Nase vorne.


Renault hat vor ein paar Jahren die Weiterentwicklung der Verbrennungsmotoren komplett eingestellt, und stattdessen das gesparte Geld in die Entwicklung von Elektroautos gesteckt. Damals habe ich gedacht, das ist Selbstmord. Inzwischen bin ich mir nicht mehr so sicher.

Auf der anderen Seite ist es unmöglich, die komplette Autoproduktion weltweit auf Litium-Ionen Akku betriebene Elektroautos umzustellen, so viel Litium kriegen wir gar nicht aus dem Boden.

Ich sehe VW in Sachen Elektro als "Follower". Sicher ist, dass BMW weiter ist. Renault ebenfalls. Tesla wird mit Sicherheit auch massiv Marktanteile gewinnen, auch Nissan ist weiter.

Wird VW den gleichen Weg wie GM gehen? Garantiert nicht. VW ist Weltmeister in Sachen Plattform-Strategie, also ein Auto entwickeln und in unterschiedlichen Märkten mit unterschiedlichen Brands zu vermarkten. Dieselgate wird noch lange die Ergebnisse nach unten ziehen, aber sie werden die Krise überleben, und hoffentlich auch aus ihren Fehlern lernen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.630.232 von DerKosmokrat am 30.08.17 17:23:09
Zitat von DerKosmokrat:
Zitat von awsx: So ist es auch ! Nur hat BMW elektrisch die Nase vorne.


Renault hat vor ein paar Jahren die Weiterentwicklung der Verbrennungsmotoren komplett eingestellt, und stattdessen das gesparte Geld in die Entwicklung von Elektroautos gesteckt. Damals habe ich gedacht, das ist Selbstmord. Inzwischen bin ich mir nicht mehr so sicher.

Auf der anderen Seite ist es unmöglich, die komplette Autoproduktion weltweit auf Litium-Ionen Akku betriebene Elektroautos umzustellen, so viel Litium kriegen wir gar nicht aus dem Boden.

Ich sehe VW in Sachen Elektro als "Follower". Sicher ist, dass BMW weiter ist. Renault ebenfalls. Tesla wird mit Sicherheit auch massiv Marktanteile gewinnen, auch Nissan ist weiter.

Wird VW den gleichen Weg wie GM gehen? Garantiert nicht. VW ist Weltmeister in Sachen Plattform-Strategie, also ein Auto entwickeln und in unterschiedlichen Märkten mit unterschiedlichen Brands zu vermarkten. Dieselgate wird noch lange die Ergebnisse nach unten ziehen, aber sie werden die Krise überleben, und hoffentlich auch aus ihren Fehlern lernen.


Für kurze Strecken, im Stadtverkehr wird das E-Auto vielleicht die Nase vorn haben, aber ansonsten glaube ich an den Wasserstoff, denn davon gibt`s genug. Die Herstellung ist im Augenblick noch nicht rentabel, dass Problem wird man lösen.
Klage gegen VW bei deutschem Gericht abgeblitzt
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.639.058 von Rainolaus am 31.08.17 15:51:48
Zitat von Rainolaus: Klage gegen VW bei deutschem Gericht abgeblitzt


Das dauert wohl noch eine Weile bis die Anleger realisieren, dass VW nicht pleite geht und dass VW auch in Sachen Elektro schnell Vorreiter sein wird. Schließlich beschäftigt niemand so viele Ingenieure wie VW.
Aber je billiger die Aktie wird, desto mehr Potenzial besitzt sie nach oben ;)

Ähnlich sieht das scheinbar J.P. Morgan

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Volkswagen_Aktie_Gewinndynamik_weiterhin_solide_Kaufempfehlung_bestaetigt_Aktienanalyse-8089937

Kursziel 213 Euro.

Viel Spaß damit!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
VW will US-Marktanteil ausbauen

Europas größer Automobilkonzern Volkswagen kündigt eine Modelloffensive im US-Automarkt an.

VW will sich weltweit als größerer Anbieter im Segment der sportlichen Geländewagen (SUV) neu positionieren, erklärte VW-Markenchef Herbert Diess.

Mit einer Vielzahl neuer Modelle will VW den Marktanteil im weltweit zweitgrößten Automarkt mehr als verdoppeln.

Aktuell liege der Marktanteil des Konzerns in den USA allerdings nur bei 1,9 Prozent.

Ein konkretes Datum, bis wann VW die Zielgröße von 5 Prozent erreichen will, nannte Diess während eines Gesprächs am US-Werk in Chattanooga nicht.

Quelle: n-tv
Wyoming-Urteil "sehr positiv" für VW

Das Urteil eines US-Richters zu Schadenersatzforderungen im Diesel-Skandal könnte den Aktienkurs von VW vor dem Wochenende stützen.

Als "sehr positiv" für VW werten Händler den Gerichtserfolg in den USA.

US-Richter Charles Breyer aus San Francisco wies eine Klage des Bundesstaats Wyoming ab. "Das senkt die Erfolgsaussichten anderer Bundesstaaten in Richtung Null", meinte ein Händler.

Die bereits verhängten Milliardenstrafen wegen der Abgasmanipulationen zugunsten von Kunden und Bundesbehörden seien genug, so die Begründung des Gerichts.

VW kann nun darauf hoffen, auch Klagen anderer Staaten wie etwa Illinois, Minnesota oder Ohio zu entgehen.

Offen sind allerdings noch Klagen von Alabama, Missouri, Montana, New Hampshire, Tennessee und Texas, die nicht bei dem Gericht in San Francisco liegen.

Quelle: n-tv
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.681.497 von Frabre am 06.09.17 17:16:01
hm
die Shorties sind nun aber wieder ganz leise........

Kaufsignal generiert.........

bei 136 heisst es dann man kann wieder kaufen, bei 147 dann Aktie steht vor großem Kaufsignal....

Immer dasselbe Spiel, bei 147 geh ich raus :-)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.626.803 von sdaktien am 30.08.17 11:06:25
Zitat von sdaktien: Ich sehe nicht, dass VW den Umbau zum Elektroantrieb ernsthaft vorantreibt. Man ist da auch nicht führend. BMW ist mit E-Modellen bereits erfolgreich am Markt


BMW i3 Demütigung im Elektroauto
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.732.746 von awsx am 13.09.17 14:31:44
Zitat von awsx: Mittwoch, 13.09.2017, 00:21

Die den Grünen nahestehende Organisation "Campact" hat eine Petition gestartet, um eine Entschädigung für betrogene VW-Kunden zu fordern.


http://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/petition-beim-bu…



Ach Du meinst die Partei die bei der Wahl noch knapp in den Bundestag einzieht mit max 6,8%?

Hau rein und shorte was das Zeug hält, hast ja viele Negativ-Meldungen.

Und ja, all in long Tesla, Kursziel DAUSEND! :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.732.776 von Trendfighter am 13.09.17 14:34:24
Zitat von Trendfighter:
Zitat von awsx: Mittwoch, 13.09.2017, 00:21

Die den Grünen nahestehende Organisation "Campact" hat eine Petition gestartet, um eine Entschädigung für betrogene VW-Kunden zu fordern.


http://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/petition-beim-bu…



Ach Du meinst die Partei die bei der Wahl noch knapp in den Bundestag einzieht mit max 6,8%?

Hau rein und shorte was das Zeug hält, hast ja viele Negativ-Meldungen.

Und ja, all in long Tesla, Kursziel DAUSEND! :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:


Bis zu Geely hatte wirklich noch nie eine Autoaktie !


Die Batterien brauchen alle Hersteller ! Der Trend ist für mich leichter zu durchschauen als eure Prozesslawine...:laugh:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.732.833 von awsx am 13.09.17 14:40:45
Zitat von awsx:
Zitat von Trendfighter: ...


Ach Du meinst die Partei die bei der Wahl noch knapp in den Bundestag einzieht mit max 6,8%?

Hau rein und shorte was das Zeug hält, hast ja viele Negativ-Meldungen.

Und ja, all in long Tesla, Kursziel DAUSEND! :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:


Bis zu Geely hatte wirklich noch nie eine Autoaktie !


Die Batterien brauchen alle Hersteller ! Der Trend ist für mich leichter zu durchschauen als eure Prozesslawine...:laugh:



Hau rein, short!
Sicher hattest Du Sie, VW-Short, aber ich glaube Du hast Sie immer noch :-)
Wer ehrlich ist kommt eher in den Himmel ^^
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
VW: charttechnisch noch nichts gewonnen!
http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/06A8DDFB-70…

Es läuft lediglich ein Backtest der gebrochenen Aufwärtstrendlinie. Kein Grund für Euphorie. ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.732.986 von DerStrohmann am 13.09.17 14:51:58
Zitat von DerStrohmann: http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/06A8DDFB-70…

Es läuft lediglich ein Backtest der gebrochenen Aufwärtstrendlinie. Kein Grund für Euphorie. ;)



Keine Euphorie, freu mich nur für Strohmännchen und Uncle Benz :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.732.866 von Trendfighter am 13.09.17 14:43:24
Zitat von Trendfighter:
Zitat von awsx: ...

Bis zu Geely hatte wirklich noch nie eine Autoaktie !


Die Batterien brauchen alle Hersteller ! Der Trend ist für mich leichter zu durchschauen als eure Prozesslawine...:laugh:



Hau rein, short!
Sicher hattest Du Sie, VW-Short, aber ich glaube Du hast Sie immer noch :-)
Wer ehrlich ist kommt eher in den Himmel ^^


Das Problem ist, dass dein Kopf die Handlungsweise eines Traders nicht kapieren kann.
Der Vw Short ist längst in Repsol long, so läuft das.

Und sollte ich mal einen Verlusttrade bauen, dann denke ich schon Minuten später nicht mehr darüber nach. Das ist normal im Geschäft und kränkt mich nicht.

Profitour verstehst ?

Wenn VW abkackt bist du 2 Wochen krank ! Weil es dir an deine Schrauberehre geht...



:laugh::laugh:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.733.181 von awsx am 13.09.17 15:18:12
Zitat von awsx:
Zitat von Trendfighter: ...


Hau rein, short!
Sicher hattest Du Sie, VW-Short, aber ich glaube Du hast Sie immer noch :-)
Wer ehrlich ist kommt eher in den Himmel ^^


Das Problem ist, dass dein Kopf die Handlungsweise eines Traders nicht kapieren kann.
Der Vw Short ist längst in Repsol long, so läuft das.

Und sollte ich mal einen Verlusttrade bauen, dann denke ich schon Minuten später nicht mehr darüber nach. Das ist normal im Geschäft und kränkt mich nicht.

Profitour verstehst ?

Wenn VW abkackt bist du 2 Wochen krank ! Weil es dir an deine Schrauberehre geht...



:laugh::laugh:



Ne ich habe wieder schöne Gewinne in long mit Absicherung.

Bitte geb mal Deine WIKIFOLIO WKN, ich möchte gerne in Deinen Erfolg investieren
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.733.286 von Trendfighter am 13.09.17 15:26:59
Zitat von Trendfighter:
Zitat von awsx: ...

Das Problem ist, dass dein Kopf die Handlungsweise eines Traders nicht kapieren kann.
Der Vw Short ist längst in Repsol long, so läuft das.

Und sollte ich mal einen Verlusttrade bauen, dann denke ich schon Minuten später nicht mehr darüber nach. Das ist normal im Geschäft und kränkt mich nicht.

Profitour verstehst ?

Wenn VW abkackt bist du 2 Wochen krank ! Weil es dir an deine Schrauberehre geht...



:laugh::laugh:



Ne ich habe wieder schöne Gewinne in long mit Absicherung.

Bitte geb mal Deine WIKIFOLIO WKN, ich möchte gerne in Deinen Erfolg investieren


Dein Geld will ich nicht vermehren und davon partiziperen !
Jamaika schadet VW. Die Grünen wollen rasch Diesel verbieten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.849.800 von Rainolaus am 29.09.17 11:43:56
jo
Zitat von Rainolaus: war aber klar, dass sie den Kreuzwiderstand nicht auf Anhieb nehmen kann. sie wird aber noch da durch gehen mittelfristig. da bin ich mir sicher.



jo und einige wussten eben schon wieder mehr......... vorher

ABER der Kurs hat sich wieder massiv erholt, ein Reversal.

Mal gespannt was die shorties machen wenn es Mo/Di über 142 geht.

die Grillsaisonläuft ja noch :laugh::laugh::laugh::keks:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.926.074 von Rainolaus am 11.10.17 10:02:49
Zitat von Rainolaus: es ist so wie ich damals schon gesagt habe: Aufgrund Dieselgate bei VW hat man die Weichen zur E-Mobilität deutlich früher gestellt als die anderen deutschen Mitbewerber. Das wird sich auszahlen. Auch das Konzept der virtuellen Autohäuser halte ich für eine geniale und zeitgemässe Idee.


http://www.n-tv.de/wirtschaft/Mueller-prophezeit-VW-ein-Rekordjahr-article20092901.html

Bei VW wird noch einiges gehen. Würde mich nicht wundern, wenn die Aktie innerhalb von 12 Monaten wieder über 200 Euro notiert. Also durchhalten und genießen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.987.470 von dirkules41 am 19.10.17 23:16:11http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/autonomes-fahren-vw-rechnet-mit-hohen-profiten-bei-selbstfahrenden-autos-a-1173587.html

Das Interview und die Ideen, die dahinterstecken, stimmen mich ebenfalls optimistisch.
Volkswagen ist aufgewacht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.008.938 von pickuru am 23.10.17 19:13:34https://www.reuters.com/article/us-volkswagen-emissions/u-s-regulators-approve-fix-for-38000-vw-3-0-liter-diesel-suvs-idUSKBN1CS231

Die erste Millarde ist eingespart...und das wird nicht die letzte bleiben. Volkswagen wird es schaffen für fast alle Autos, die in den USA zurückgekauft werden mussten, irgendwann die Genehmigung zur Umrüstung und damit auch zum Wiederverkauf zu bekommen, sodass die Kosten deutlich reduziert werden können.

Wie schon mal gesagt: im Kurs sind ALLE negativen Ereignisse eingepreist. Wenn sich die Sachen nach und nach auflösen, wird's mit dem Kurs konstant bergauf gehen.

KZ weiterhin > 200
Kursziel 200
Heute schönen Fahrtwind aufgenommen, so gefällt mir das!

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/diesel-sonderkosten-vw-aktie-legt-zu-gewinnrueckgang-im-dritten-quartal-ergebnisprognose-jedoch-angehoben-5777426
Gestern sind ja vor allem die VW Vorzüge extrem stark gelaufen. Hauptmaßgebend sind die Xetra Schlusskurse:

- Porsche: 60,690 € +3,25%
- VW Stämme: 154,60 € +3,07%
- VW Vorzüge: 152,00 € +4,47%

Der Handel der VW Vorzugsaktie ist bei weitem der umsatzstärkste, somit die 1. Wahl für Institutionelle.

Ich sehe Porsche SE und VW St. daher kommende Woche als Nachzügler. ;)

Das Wochenplus von über 4 bis über 7% diese Woche könnte sogar nachhaltig sein, da auf das Wort "Gewinnentwicklung" gestützt.

Das Wort "Gewinnentwicklung" ist Tesla ja völlig unbekannt. Bei Tesla wird es niemals Gewinne und Dividenden geben. Ich vermute mal, dass Tesla irgendwann übernommen wird - nachdem die Tesla Aktie gecrasht ist und bei einem realistischen Wert steht ... :eek:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.845.966 von DerStrohmann am 28.09.17 20:47:42
Zitat von DerStrohmann: Hoch war 141,9 €. Derzeit bei 138,4 €. Treffer versenkt. :D


...und was sagt dein Chart jetzt..?????
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.060.876 von laubberg am 30.10.17 18:38:48ja allen Zweiflern zum Trotz..es läuft gut...dumm gelaufen für Stramdhaus
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Würde VW marktwirtschaftlich geführt und nicht von Gewerkschafter und Politiker, stünde die Aktie locker bei 250 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.061.092 von laubberg am 30.10.17 19:09:25https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10018019-branchenstudie-umsaetze-autoindustrie-verdoppeln-2030

Und von diesem Kuchen wird sich VW ein noch größeres Stück angeln, als sie es bislang sowieso schon machen.
Ich bin weiterhin mit großem Hebel investiert und würde nicht verkaufen, bis die Aktie zumindest an den 200 € kratzt.
Langfristig Aktie Richtung 300 €.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.061.254 von Juergen99 am 30.10.17 19:41:55Würde Teslar marktwitschaftlich geführt wäre der Kurs bei 20 Euro. Wenn man glaubt das es nur daran liegt wie der Kurs sich entwickeln müsste. Nein es hat etwas damit zu tun was man an Träümen verkaufen kann. Da ist VW sehr bodenständig Teslar ist eine Blase ohne Substans.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.076.071 von Jogibaer1964 am 01.11.17 19:59:41:confused: Hat sich Tesla jetzt umbenannt ?

Schön zu sehen, dass wir die Januar-Zwischenhochs bei VW überschritten haben. Scheint so, als wenn das Diesel-Gate jetzt abgearbeitet ist. Persönliches Kursziel > 200.
Wenn man einmal davon ausgeht, das generell ein KGV von 10 nicht hoch sondern ausgesprochen fair ist, sich dann noch das PEG von 0,8 anschaut, und das Durchschnitts-KGV von Volkswagen VZ bei 12 liegt, dann komme ich auf einen fairen Wert von :

277,446 € in 2017

und

300,460 € in 2018

Das entspräche einem 12er KGV :D

Aber da ich nicht übertreiben will denke ich das 220 bis 240 € fair sind..............und die werden auch kommen.

Die ganzen Unkenrufe das die Deutsche Autoindustrie am schlafen ist ist lächerlich und Propaganda gewesen.

Man bekommt einen 200 Milliardenkonzern nicht so einfach auf die Knie ! Erst recht nicht wenn die meisten Aktien in US-Hand sind...............
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.103.584 von DARTHVADER1 am 05.11.17 13:17:19
Anleger und Dieselfahrer "neue Klagen": immer wieder alter Wein in neuen Schläuchen
Wie war das vor kurzem noch bei der "Musterklage von myright. Der Richter ließ die aussichtlosigkeit der Klage durchblicken.
Ähnlich aussichtslos waren oder sind auch Klagen von anlegern oder Pensionfonds zum Thema ,
wurden wir rechtzeitig informiert????
Aber steht ja jedem frei es wieder und wieder zu probieren. Wenn Susi Müller scheitert dann versuchts halt Herbert M. nochmal und dann der Pensionsfond und dann dieser usw.
Was für ein Schwachsinn!!!!
Produziert nur Schlagzeilen -mit vielen Cklicks = viel Webeeinnahme- mit heißer Luft und nichts dahinter
Sind nämlich alles Themen die für VW schon zumeist positiv abgehact sind

Bin nur gespannt wann das die Anleger endlich mal raffen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.103.584 von DARTHVADER1 am 05.11.17 13:17:19
Zitat von DARTHVADER1: Und mal so am Rande.

Wenn Tesla bei 100 $ steht würde ich den Laden an VW´s Stelle übernehmen :D


Soll sich VW, mit diesem cashburnenden Elektrovollschrott Tesla am Bein, das Genick brechen? :confused:

Daimler hat sich Chrysler damals aufschwatzen lassen und wäre dadurch fast pleite gegangen - das aber haben unsere Weltmeister im Automobilbau nunmal absolut nicht nötig! Besser, die Amis behalten einfach ihren maßlos überschuldeten Schrott. ;)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben