DAX-0,39 % EUR/USD+0,28 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+1,35 %

Rock'n' Roll: alles kommt zurück! (Thema Eurogas) - Beliebteste Beiträge


WKN: 891969
0,025
07.12.17
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.954.667 von Nick200 am 21.12.12 20:55:31Interessante Diskussion in allen Boards. Da werfen die nicht anwesenden Hurra-Schreier den nicht anwesenden Kritikern vor, dass diese nicht auf der HV waren und berichten über Abstimmungsergebnisse ohne selbst dabei gewesen zu sein.

Nun, wie versprochen mehr von der HV. Tatsächlich gibt es so viel zu berichten, dass ich pro Posting nur zu einem Thema schreibe.

1. Statutarischer Teil: Die anwesende Aktienzahl:

Es waren 136 Millionen Aktien anwesend (ca. 10,5% des Kapitals lt. Protokollführer, vermutlich aber ein Rechenfehler, es müßten ca. 14,5% sein bei 950 Millionen Aktien).

Die ca. 650 Millionen Aktien welche für die Incler innerhalb der ZB zurück gelegt sind, waren also nicht anwesend, wurden also stimmrechtlich nicht von der ZB vertreten. Grund: Die Aktien sind von der ZB an die Ausgabestelle weiter gegeben, nicht gesperrt und deshalb auch nicht anwesend.
(Anm.1: Auch vor BDO-Anwesenden und Protokollführer wurde nochmals erwähnt, dass die Ausgabe noch von der Zustimmung der SEC abhängt,
Anm.2: Die GL kann auf Nachfrage keine Aussage bezüglich der steuerlichen Handhabung machen, da diese ihr vollkommen unbekannt ist,
Anm.3 Die Durchführung der Ausgabe (nicht unbedingt die Ausgabe selbst) ist für ein Neulisting notwendig, da der zukünftigen Heimatbörse die Aktienzahl bekannt sein muss).

Von den Anwesenden ca. 136 Millionen Aktien wurden mindestens 120 Millionen Aktien entweder von der GL gehalten oder vertraten Personen aus der GL die Stimmrechte.
Dies ergibt sich aus dem Sachverhalt, dass die GL bei dem Tagesordnungspunkt "Entlastung des Verwaltungsrates" nicht mitstimmen durfte und für die einfache Mehrheit lt. Protokoll 7,586 Milionen Aktien notwendig waren.
Im Umkehrschluss die o.g. Aktienzahl hätte genügt die GL nicht zu entlasten. Kein Wunder dass hinter den Kulissen Nervosität herrschte und man ungeduldig am Telefon wartete und seine Anspannung durch Freudenpostings bezüglich der gelungenen (besser als erwarteten) Entlastung heraus Posaunen mußte. Es hätte fatal enden können, wenn die Hardcore Kritiker gekommen wären und gleichzeig viena & friends ihre Stimmrechte an die GL übergeben und sie damit wertlos für die Entlastungsabstimmung machen. Dieser Sachverhalt wurde der GL oder v & Friends wohl erst nach Anmeldeschluss zur HV bekannt. Jede Wette zukünftg werden sie dies anders machen (müssen).
Daraus lernen können auch diejenigen, die hier schrieben, sie kommen zur HV nicht, weil sie eh keinen Einfluss nehmen können. Ihr hättet Einfluss nehmen können!
(Anm. zur Entlastung: Der BDO hat den Geschäftsbericht 2011 geprüft, Fragen aus dem Auditorium wurden bereitwillig beantwortet (Transparenz), es gab bezüglich der vorliegenden und bekannten Sachverhalte 2011 keinen für mich ersichtlichen Grund die Entlastung zu verweigern (bin aber kein Jurist!). Wohlgemerkt man entlastet juristisch immer nur für die vorliegenden und bekannten Sachverhalte. Interessant wird 2012, denn viele Ereignisse welche evtl. kritisch zu bewerten sein könnten, fallen in 2012!).

(Rechnerisch) Unklar bleibt mir die Kauf- bzw. Veraufswelle der letzten Wochen:
136 Millionen anwesende Aktien + 650 Millionen Dividendenaktien = 780 Millionen Aktien (+ 200 Millionen vor kurzem ausgegeben Aktien = 950 Millionen).
Wer hat da verkauft und wer gekauft? Wie passt das zusammen?


Weitere Themen später: Listing, Polen, Talk, Silber, Verschiedenes.

Nick
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.955.647 von Nick200 am 22.12.12 11:06:192. Nun zur Handelbarkeit der Aktie:

Die GL führt aus, dass man die Bedingungen zum Handel in FRA hätte erfüllen können, was auditierte Berichte und Prospekt anbelangt. Aus diesem Grund hätte man seinerzeit auch die Änderungen in FRA begrüßt.
ABER FRA schreibt vor, dass Aktien einen Nennwert von 1 Euro haben. Dazu hätte man einen 1:6 reverse split machen müssen (Rechnung WR: 0,2 Rappen = 0,16 Euro , 0,16 x 6 = 1 Euro). Dies wollte man keinesfalls machen.
Deshalb will man einen neuen Handelsplatz und erwartet eine Genehmigung des neuen Börsenplatzes bis Mitte Januar 2013. Nach Genehmigung dauert es noch 3 Tage bis der Handel aufgenommen wird. Antrag mit Anlage testierter Bericht, Prospekt, etc. wurde / wird von einer beauftragten Firma erstellt und am betreffenden Ort eingereicht.

3. Polen:

Der Eurogas AG gehören noch 35% von Eurogas Polska (65% Iskander). Somit beträgt lt. WR der Anteil am JV ca. 8%.

Der Operator (51% Anteil) ist an Förderung derzeit nicht interessiert, vielmehr ist sein vorrangiges Ziel das gesamte Gebiet zu erkunden.

Die aktuellel laufenden Kosten für Eurogas AG liegen bei 500T.
Sollte eine weitere Bohrung durchgeführt werden, steigen die Kosten erheblich (letztes Bohrloch hat 26-26 Millionen gekostet, bezahlt wird entsprechend des eigenen Anteils).

Eine Frage aus dem Auditorium bezüglich eines möglichen (Verkaufs-) Wertes ergab, dass ein Wert nicht feststellbar ist. Dazu bräuchte es eines Datenblattes bezüglich "proven reserves" o.ä. was vom Operator aber nicht erstellt wird (Einfluss darauf hat man keinen, da Minderheitsteilhaber = 8 %).

Fazit: In der Bilanz ist das Asset mit 0 Euro bewertet.
(Enttäuscht viel mir dabei ein, dass ein Jubler mit seinem Taschenrechner vor Jahren einen Wert von mehr als 50 Millionen errechnet und verkündet hatte und sich auf Kaufnachfrage zu diesem "Preisschild" berief. Schade dass er nicht da war, er hätte sicher gegen diese Werteinstellung in der Bilanz protestiert -oder war er da und hat sich nicht getraut?)

Fortsetzung folgt (u.a. Talk, Silber)

Nick
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von Russland-Investor: "die Folge ist heute, dass du (Nick200) als Sprachrohr dastehst."


Das ist ausschließlich deine private, ganz persönliche Sicht der Dinge.

Ich finde deine manipulative Einbahn"argumentation" geht hier eindeutig zu weit.

Nick steht absolut nicht als Sprachrohr der EuroGas-GL da, dazu möchtest du ihn durch deine manipulativen Suggestionspostings machen. Er ist es aber definitiv nicht.

Wenn du deine 19m so wichtig findest, hättest du aktiver werden können, die Chance hast du gehabt.

Deine Behauptungen empfinde ich persönlich als absolut unfair und unredlich.

Alles meine persönliche Meinung, daher ohne Quellenangabe.
Zitat von jörgli:
Zitat von Russland-Investor: "die Folge ist heute, dass du (Nick200) als Sprachrohr dastehst."


Das ist ausschließlich deine private, ganz persönliche Sicht der Dinge.

Ich finde deine manipulative Einbahn"argumentation" geht hier eindeutig zu weit.

Nick steht absolut nicht als Sprachrohr der EuroGas-GL da, dazu möchtest du ihn durch deine manipulativen Suggestionspostings machen. Er ist es aber definitiv nicht.

Wenn du deine 19m so wichtig findest, hättest du aktiver werden können, die Chance hast du gehabt.

Deine Behauptungen empfinde ich persönlich als absolut unfair und unredlich.

Alles meine persönliche Meinung, daher ohne Quellenangabe.



Hallo Jörgli,
meinen ehrlichen Glückwunsch zum besten Posting des ganzen Tages!!!
Mitlerweile dürfte nach der Diskussion heute zwischen RuIn und Nick jeder gemerkt haben, dass RuIn überhaupt keine anderen Meinungen über EUGS akzeptiert und vor allem toleriert. Seine Meinung ist die einzig Richtige und diese soll leider allen anderen Lesern hier aufgezwungen werden (ab wann wird eigentlich seine Endlos-Wiederholungs-Schleife bzgl. Dietmann/McCallan/Oxbridge/Enterra/Sacks/blablablubb...von W.O endlich mal als das eingestuft was es ist? => SPAM)!
Und wie du schon richtig erkannt hast, versucht er das mit seinen mMn gezielt manipulativen Suggestionspostings, so dass man fast vermuten könnte, dass er mal ein Psychologiestudium absolviert hat...

Dabei ist es eigentlich ganz einfach:
Wer Antworten zum Thema PP oder SEC haben möchte, der muss sich eben mal aufraffen und sich direkt an EUGS wenden und die Infos dort erfragen.
Mir wurde z.B. schon vor fast 3 Monaten seitens EUGS mitgeteilt, dass die SEC die Umstrukturierung überwacht und genehmigen muss. Von daher ist RuIn's Behauptung, dass EUGS sich das jetzt nur ausgedacht hat, weil es angeblich Probleme mit dem Talk gibt, kompletter Blödsinn und einfach an den Haaren herbeigezogen!
Aber eben auch wieder ein schönes Beispiel, wie mit falschen Vermutungen und unter dem Deckmantel der "eigenen Meinung" gezielt versucht wird, die Leser hier im Forum zu verunsichern!
Auch die Infos zum PP kann man jederzeit problemlos bei EUGS erfragen...zumindest hab ich diese Erfahrung gemacht.

Ansonsten wurde aber eigentlich von Nick auch alles Wichtige gesagt und ich kann dieses auch nur so aus eigenen Gesprächen mit EUGS bestätigen.
Deshalb gehe ich persönlich auch davon aus, dass wir Ende September von EUGS offiziell per PR über den Stand der Dinge informiert werden. Und bis dahin sollte man die paar Tage noch in Ruhe abwarten.
Wenn man dann Anfang Oktober immer noch nichts von EUGS gehört haben sollte, dann kann man immer noch auf EUGS bzw. Tietze und Rauball einhauen, aber bis dahin wäre es toll, wenn hier im Thread mal wieder etwas Ruhe und Sachlichkeit einkehren würde und man sich mit wilden Spekulationen und (russischen) Vermutungen mal etwas zurückhält!

Natürlich alles nur meine persönliche Meinung!

Gute N8!
Newi
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von Whitesheep: Das Ask wird auf 3,7 Cent schön zugestellt und am Abend - so kurz vor dem Wochenende- wird bestimmt geschüttet werden mMn.
[...]
Ja, so bleibt nur der Blick auf die Technik und die überhitzt sich so langsam im oberen Bereich. Da der MACD auch nicht so richtig will, scheint die Luft hier immer schneller rauszugehen.
Mal sehen, was der Abend noch so an Abverkäufen bringt- da werden wohl die etwas größeren Pakete kommen, schließlich will der ,,Eine" oder ,,Andere" ja ein schönes WE verbringen.
Bis nachher,
Flaggen-Wolli

Zitat von Whitesheep: Die Technik läuft in den roten Bereich, so sieht es nun mal aus.
Flaggen-Wolli


Eigentlich bin ich hier ja nur stiller Mitleser, aber bei solchen Postings von "Wolli" aka. "Whitesheep" aka. "Mr.Burns" aka. "Monty" etc. muss ich mich hier doch mal zu Wort melden!

Wenn du allen Ernstes jetzt schon zum wiederholten Male schreibst "Die Technik läuft in den roten Bereich", dann hast du entweder absolut keine Ahnung von Charttechnik oder aber du willst mit solchen Aussagen andere User nur zum Verkaufen verleiten wie es augenscheinlich bei "Eugswinner" auch funktioniert hat.

Als Beweis dazu mal der aktuelle Eurogas AG-Chart:


Nicht ein einizger Indikator ist bei EUGS "im roten Bereich" wie von dir mehrfach behauptet! Ganz im Gegenteil! Der MACD hat vor ein paar Tagen ein (schwaches) Kaufsignal generiert, das OBV sieht sehr gut aus und der RSI ist im neutralen Bereich!
Aber ich denke das weißt du auch. Denn wie andere hier schon festgestellt haben, änderst du deine Meinung zu EUGS häufiger als normale Menschen ihre Unterwäsche. Hängt mMn einfach davon ab, ob du gerade long oder short in EUGS bist. Nun scheinst du ja am Freitag noch wieder eingestiegen zu sein (hast wahrscheinlich die Stücke von "Eugswinner" eingesammelt), nachdem dein tagelang propagierter Abverkauf der Trader zum Handelsschluss ausgeblieben ist. Und da du mMn jetzt wieder an Bord bei EUGS bist, kannst du ja nun auch wieder positiv schreiben:

Zitat von Whitesheep: Natürlich kann eine fundamentierte und aussagekräftige Meldung der AG so einiges hier noch an Kurssteigerung bringen,gerade bei dieser ,,heißen" Marktlage. Daher ist es möglich, und ich betone hier ausdrücklich ,, möglich", dass der Markt bei einem solchen Ereignis nochmals drei Gänge hochschaltet und wir tatsächlich gegen die 200-Tage-Linie laufen.
Der Markt ist in Wartestellung, das hat das Halten des Kurses am Freitag gezeigt.
Drücke allen die Daumen, das nun endlich mal was geschieht, und zwar Positives.
Allen eine dunkelgrüne Woche
,
Flaggen-Wolli


Für mich persönlich ist der Grund deiner sich ständig wechselnden Meinung zu EUGS ziemlich eindeutig: typisch Trader eben!
Schade aber, dass leider immer einige unbedarfte Leser von Threads auf solche Art von Postings reinfallen.
Hier andere User mit solchen Postings verunsichern und nur für die eigenen, persönlichen Zwecke ausnutzen zu wollen, ist menschlich echt die unterste Schublade! Sorry, aber das ist noch nett ausgedrückt!

Alles nur meine persönliche Meinung!

Gruß Hitman
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von Beren: @ RuIn und whitesheep

Ich finde die ständige Kritik an nick nicht in Ordnung, ständig unterschwelig durchscheinen lassen :"Ich könnte es besser als du!"
Ist okay dann aus der IG auszutreten, hast dich aber selbst in eine Ecke manovriert, aus der du nicht mehr herauskommst und nicht mehrheitsfähig bist.
Es tut mir sehr Leid, dies schreiben zu müssen!

Komisch, dass kaum jemand auf das update von Aurelian eingeht!
Man suhlt sich lieber im Negativen.



Hallo Beren,
ich finde es ebenfalls schade, dass es mMn hier nur noch um die Befriedigung der persönlichen Motive eines anderen Users geht...
Dabei ist das Aurelian-Update mMn sehr positiv für EuroGas!



Niebieszczany-1 discovery

Flow tests commenced by PGNiG (the Operator) on two intervals encountered in the Krosno section of the Niebieszczany-1 well. The lower zone, 3,825-3,857 metres, was tested at a rate of 0.6MMscf/day and 125bpd condensate at wellhead pressure of 4100psi after fracture stimulation. Plugging with paraffin and hydrates has precluded higher rates with the equipment available during testing. A test of the higher interval, 3,677-3,683 metres, is currently underway with initial rates of 1 MMscf/day at 2500 psi reported by the Operator. Flow rates are currently constrained by the well completion equipment. The well is currently shut in to measure the build-up in down-hole pressure.

PGNiG considers the discoveries to be commercial (!!!) and has proposed an appraisal well for 2012 subject to the final test results and the interpretation of two additional seismic profiles, planned in the area of Paszowa, at the beginning of 2012. Scoping engineering and costing for tie-in to a nearby pipeline has been completed. A sales scheme and recompleted wells would allow somewhat higher rates to be maintained.

Over 3,000 metres of Krosno and Transition section were encountered in the Niebieszczany-1 well with frequent oil and gas shows. The two well tests described are believed to be representative of this greater interval, establishing a potentially significant resource play additional to the conventional prospects on the Block.(!!!)

Interests in Bieszczady are Polskie Gornictwo Naftowe i Gazownictwo (51%) (Operator), Energia Bieszczady Sp. z o.o. (25%) (a 100% subsidiary of Aurelian Oil and Gas Poland Sp. z o.o.) and Eurogas Polska Sp. z o.o. (24%).


[...]

In addition, a further 268 km of 2D seismic acquisition is nearing completion on our non-operated Bieszczady licence in the Polish Carpathians to take total block coverage to approximately 60%.

Quelle: http://www.aurelianoil.com/media/59838/operational-update-301211.pdf


Auf diese Flow-Test-Ergebnisse mussten wir ja lange warten. Aber jetzt haben wir endlich schwarz auf weiß, was Herr Tietze auch schon in Telefonaten angekündigt hatte:
Die getesteten Zonen lassen sich kommerziell fördern!
Wohl gemerkt, hier handelt es sich im Moment ja "nur" um die bei der Bohrung neu entdeckten Schichten vor dem eigentlich ursprünglichem Drill Target (welches ja leider wg. des hohen Drucks gar nicht mehr erreicht wurde)! Das wesentlich tiefer noch ganz andere Vorkommen schlummern hat ja nicht zuletzt der hohe Druck bei der ersten Bohrung gezeigt. Auch diese Vorkommen werden - mit dem entsprechend besseren Bohrgerät für diese Tiefen - m.E. ebenfalls kommerziell förderbar sein! Für 2012 ist ja auch eine 2. Bohrung geplant, bei der man dann auch auf diesen enormen Druck vorbereitet ist...
Also alles in allem meiner Meinung nach eine sehr positive Nachricht von Aurelian zu Bieszczady! Auch wenn man natürlich eingestehen muss, dass wir alle gehofft haben, schon Mitte 2011 das eigentliche Target mit den > 100 Mio Barrel zu erreichen...so hat sich das Ganze leider wieder zeitlich stark nach hinten verzögert (was für EUGS u.a. auch den Verlust eines großen Projektanteils bedeutete)...trotzdem ist die Bohrung letzten Endes ein Erfolg, da sie sogar noch zusätzliche kommerziell förderbare Öl- und Gas-Schichten entdeckt hat, dessen zukünftige Erträge EUGS gut gebrauchen kann. :look:
Meines Erachtens düfte auch dieser nun erbrachte Nachweis weiterer Öl- und Gas-Reserven aus "bilanz-technischer" Sicht eine höhere Asset-Bewertung bei EUGS rechtfertigen. :lick:

Was diese Pseudo-Diskussion der letzten 2 Tage angeht noch ein Bitte von mir an alle:
Lasst euch nicht von einen anderen User hier instrumentalisieren und für seine ausschließlich persönlichen Motive vor den Karren spannen! Mit allen Mitteln wird hier mMn versucht, einen erfolgreichen Start der neuen EuroGas AG zu verhindern. Augenscheinlich hat es bei einigen leicht beeinflussbaren Usern auch funktioniert und alle sachlichen Beiträge von m.E. hoch respektablen Forums-Mitgliedern wie Nick200, Jörgli oder Fl74 werden systematisch diskreditiert, um deren Authorität zu untergraben. Und das alles mit der lächerlichen Begründung von "persönlicher Erfahrung" mit EuroGas/Rauball...
Als Letztes möchte ich noch eines für diejenigen zu bedenken geben, die gerade versuchen durch irgendwelche abstrusen Brief-Aktionen ein erfolgreiches Listing der neuen EuroGas AG noch weiter hinauszuzögern oder gar zu verhindern:
Wieviel Geld kann jemand verlieren, der seine EuroGas-Aktien geschenkt bekommen hat (und wohlmöglich schon größtenteils verkauft hat)?
Die großen Verlierer - falls der EuroGas-Neustart aufgrund irgendwelcher Brief-Aktionen noch verhindert wird - sind diejenigen, die für ihr hart verdientes Geld ihre EUGS-Aktien selbst gekauft haben!

Allen aufrichtigen EUGS-Aktionären wünsche ich einen guten Rutsch und ein hoffentlich erfolgreichen Jahr 2012! :)
Lasst euch nicht manipulieren, sondern fangt an selbst zu denken und trefft eure eigenen Entscheidungen und lasst sie euch nicht durch rhetorisches Geschick aufdiktieren!
Man liest sich dann wieder im neuen Jahr!

Gruß Newi
Zitat von Schasbat1: Und schon sind es nur noch 15cent, weiter abwärts! Und schwub sind ca.16 Mio wech... Ei wo sind sie denn?


Echt krasser Abverkauf heute, oder Schasbat?!?! :eek:

Oder was soll uns dieses sinnentleerte Posting von dir suggerieren?
Hast du dir evtl. mal das Volumen dazu angeschaut? Genau: 0 Stück bzw. 0 Euro!!!
Wie soll denn auch großartiger Handel in der EuroGas AG-Aktie zustande kommen, solange der Umtausch von Inc zu AG Aktien noch nicht endgültig vollzogen ist und die meisten der eh. Minerva-Aktien mMn zum Großteil in festen Händen sind?!?

Was soll denn der Makler bitte anderes machen, als einfach einen (willkürlichen) Kurs zu taxen? Und da hat er sich nun mal heute auf 0,15 EUR festgelegt, weil dort aktuell wohl das höchste Bid liegt...und du suggerierst hier was von 16 Mio (EUR? USD? CHF?) weg...echt unglaublich was sich einige User hier über den ganzen Tag so alles zusammenposten...vielleicht das nächste Mal vorm Posten einfach auch nachdenken...:rolleyes:

Der Vollständigkeit halber die aktuelle Tax-Kurse des Maklers in Frankfurt:
Bid: 10.345 Stk zu 0,15 EUR
Ask: 3.000 Stk zu 0,55 EUR
:eek:

Mal sehen, was Schasbat morgen schreibt, wenn einer mal zur Abwechslung wieder 10 Stk zu 0,55 EUR aus dem Ask kauft?!

Vielleicht sowas wie: "Und schon sind es wieder 55 Cent, weiter aufwärts! Und schwub sind ca. 290 Mio wieder da...Ei wo kommen die denn her?"

Mir fehlen absolut die Worte aufgrund solcher ... Postings...unfassbar!
Das EUGS Jahr 2012 - ein Rückblick

Gut fings an, das EUGS Jahr, denn um den Jahreswechsel 20011/12 hatte Eurogas berichtet:

28.12.2011 / 18:56 () Der Verwaltungsrat der EuroGas AG hat in den vergangenen Monaten gute Verhandlungen geführt, um weitere lukrative Gesellschafts-Beteiligungen zu erwerben. Hierbei wurde verstärkt Wert darauf gelegt, solche Beteiligungen auszuwählen, bei denen schnellstmöglicher Cash Flow erzielt werden kann. Die Verhandlungen sind positiv verlaufen und weitgehend abgeschlossen.(1)

Am 28.12.2011 waren also diese Verhandlungen weitgehend abgeschlossen, bei denen Eurogas danach trachtete, "Beteiligungen auszuwählen, bei denen schnellstmöglicher Cash Flow erzielt werden kann" Beteiligungen, also Plural? Mehrere? Schnellstmöglicher? Cash Flow? Zugute halten muss man, der Kenner hatte dies rechtzeitig bemerkt, dass Eurogas nicht von "äußerst schnellstmöglichstem Cashflow" gesprochen hatte und somit ahnte man, es würde sich mindestens noch ein paar Jährchen hinziehen.

Und weil alles so prächtig lief, durften alle, die sich für smart genug hielten, äußerst günstig Aktien kaufen:

18.01.12 () Der Vorstand der EuroGas Inc. möchten Ihnen gerne anbieten, Ihre Optionen (Warrants), die Sie aufgrund der o.g. gegebenen Umstände nicht wahrnehmen konnten, nun doch noch einlösen zu können.() wird der Optionspreis (Warrant-Preis) von ursprünglich US$ 0.20 auf US$ 0.15 pro Aktie ermäßigt (2)

Tja, ein echtes Schnäppchen für die echten Eurogasfans. Nur noch ein paar Wochen dann würde die milde Frühlingssonne die Eurogas-Kurse auf 96 cent oder 10$ erhitzen ...

...doch es kam anders. Die Deutsche Börse AG indes plante seinerzeit nunmehr, das berüchtigte "First Quotation Board" ("FQB"), an dem auch die Aktien der Eurogas AG notierten, zu schließen, worüber die angesehene "boerse.ard.de" u.a. mit diesen Worten berichtete:

() Systemisches Risiko, teilweise mafiöse Strukturen, rasant steigende Fallzahlen im Bereich Marktmanipulation: Michael Zollweg, der Leiter der Handelsüberwachungsstelle der Frankfurter Börse, schilderte bei einem Pressegespräch am Montag die teilweise erschreckenden Zustände im Teilsegment des Open Market, die den Börsenbetreiber zwangen, endlich hart zu reagieren. () Das sogenannte "First Quotation Board", das seit 2008 als "weiteres Finanzierungsinstrument" gedacht war, wird deshalb abgeschafft ()Eine Einladung für Kriminelle: Die Betrügereien, die gutgläubige und weniger gutgläubige Anleger eine Menge Geld gekostet haben, hätten den Ruf des Börsenbetreibers in ernste Gefahr gebracht, erzählte Höptner: Also musste der Konzern reagieren: "Die Reputation eines Marktplatzes ist das höchste Gut." ()Börse zieht die Notbremse Oft arbeiten diese Schein-Unternehmen auf modischer Geschäftsgrundlage: Seltene Erden, Öl-Exploration oder Biotech seien laut Zollweg derzeit besonders beliebt. Echten Geschäftsbetrieb gebe es bei diesen Firmen kaum bis gar nicht. ()(3)

Natürlich stand es allen Firmen offen, ein anderes Marktsegment zu wählen. Es verwunderte daher nicht, daß Eurogas als Reaktion auf den Beschluss der Frankfurter Börse selbstbewußt ankündigte:

07.02.2012 / 16:52 ()Im Rahmen dessen und der nun kurz vor dem Abschluss stehenden Umstrukturierung hat der Verwaltungsrat schon vor geraumer Zeit die Weichen gestellt, um in das Segment 'Entry Standard' der Deutschen Börse zu gelangen. Hierzu sind bereits Maßnahmen ergriffen worden ein entsprechendes Prospekt zu erstellen und dieses der BaFin zur Genehmigung vorzulegen. ()(4)

Aha, am 7.2.2012 waren also bereits Maßnahmen ergriffen worden in den Entry Standard der Deutschen Börse AG zu gelangen. Schade nur, daß es nicht geklappt hat. Wir alle hatten uns doch so darauf gefreut, Eurogas im Entry Standard sehen zu dürfen. Und wenn man das vor dem 1.7.2012, immerhin fast ein halbes Jahr Vorbereitungszeit, geschafft hätte, dann wäre Eurogas unter die Entry Standard "grandfathering"-Regel gefallen und hätte u.a. keinen Nennwert von 1 Euro für ein Listing im Entry Standard nachweisen müssen.
Aber gehen wir hier nicht zu sehr ins Detail, es sind diese Details, die immer wieder auffallen, wenden wir uns lieber dem Großen und Ganzen zu:

20.02.2012 () In Zusammenarbeit mit EuroGas, Inc., stattet derzeit EuroGas AG den oben erwähnten F-1-Report mit den erforderlichen Detail- und Bilanzzahlen 2011 aller Tochterfirmen und der ehemaligen EuroGas Inc. Beteiligungen aus. Nach endgültiger Vervollständigung des F-1-Reports und mit Zustimmung der SEC, wird als letzter Schritt der Zusammenschluss von ZB Capital Inc. und EuroGas AG erfolgen.()(5)

Im Februar stattet man mit den erforderlichen Bilanzzahlen aus - Im Dezember 2012 war es dann soweit, das Werk ward vollbracht, der Berg kreißte und gebar einen Jahresbericht unter eingeschränkter Revision.
Was zwischen Februar und Dezember mit diesen ja damals bereits offensichtlich vorliegenden Zahlen geschah, immerhin hätte man ja damit rechtzeitig ein Listing an einer Börse herstellen können, wir wissen es nicht. Es kann wohl vermutlich nur so gewesen sein, dass das Management mit dem "Silberprojekt" so beschäftigt war, dass man den drögen Bürokram einfach vor lauter Begeisterung hintan gestellt hatte:

27.02.2012 () EuroGas AG hat nun, nach Übernahme der Firma EuroGas Silver & Gold Inc., die sofortige Wiederaufnahme der Silber-Produktion im Rahmen des 'Silver-Cascade-Projects' vorgesehen.() (6)

Ah, sofortige Wiederaufnahme der Silberproduktion ("Silber-Produktion"). Sofortig? Also in Tagen? Das klingt ja toll. Geht das genauer? Es geht:

Berechnungen ergeben, dass - beginnend im Juli 2012 - etwa 120.000 Unzen Silber monatlich erzeugt werden können. ()In den Jahren 2012 und 2013 werden sich die Aktivitäten des "Silver Cascade" Projekts auf die Produktion von Erz aus den Depots und dem Gestein der vorhandenen Minen konzentrieren ()25 Millionen US-Dollar Nettogewinn in den ersten beiden Jahren sind erreichbar() (7)

Na, dann ist ja alles bestens, ab Juli 2012 Silberproduktion.
Silber, abgehakt, Produktion müßte ja nun auf Hochtouren laufen können ... - doch es kam anders. Konnte Eurogas AG -Verwaltungsratspräsident Rauball am 27.8.2012 noch vermelden ...

Am 24. August 2012 wurde mit einer kanadischen Aktiengesellschaft für Exploration und Produktion von Bodenschätzen eine schriftliche Vereinbarung für ein gemeinsames Joint Venture getroffen.()Derzeit verhandeln die Geologen und das Technik-Team über die nach erfolgter Genehmigung durch TSXV unmittelbar zu beginnenden ersten Explorations- und Produktions-Maßnahmen. Es ist geplant, noch in diesem Jahr konkrete Ergebnisse für eine Produktionsaufnahme des Silber-Gold Projektes von EuroGas zu präsentieren()(8)

... so wurden die Anleger gut einen Monat später jäh aus ihren Silber-Produktions-Träumen gerissen:

03.10.2012()Diese positive Entwicklung hat EuroGas AG nunmehr zum Anlass genommen, ein mögliches Joint Venture mit internationalen Partnern im 'Silver-Cascade-Project' völlig neu zu überdenken und zu strukturieren(9)

Das bereits angeblich fertig verhandelte und seitens des angeblichen Partners von Eurogas angeblich der kanadischen TSX Venture Börse zur Absegnung vorgelegte Projekt nunmehr in "Neustrukturierung" , "völlig neu" überdacht. Soso.

Aktueller Status: EuroGas AG wird in Kürze(9)

Deutlich besser indes lief es dagegen nunmehr beim anderen, supermegamilliarden, Projekt, dem "talc" oder auch Talk:
Obwohl man schon am 3.10.2012 meldete ...

nachdem der EuroGas Gruppe seitens eines Groß-Investors für eines der anderen pendenten Projekte erhebliche Finanzmittel zur Verfügung stehen werden und damit die Durchführung aller Projekte, einschließlich des 'Silver-Cascade-Project' in eigener Regie möglich sein wird. (9)

... und Eurogas seit dem letzten 10q Bericht der Eurogas, Inc. von rd 443 Mio Aktien (20) auf (Inc- und AG zusammengesehen) die Aktienanzahl auf zum damaligen Zeitpunkt schon sagenhafte 725 Mio. Aktien aufgebläht hatte (1), mithin rd 275 Mio neue Aktien -zu Preisen den "besondere-Vorteile-Private Placements" aus 2011 also rund 27 Mio Dollar- trotz dieser gewaltigen Summen und des "Groß-Investors" (gemeint ist vermutlich "Großinvestor"?), nun trotz dieser geradezu unerschöpflich scheinenden Geldquellen braucht es einen ...

() in Luxemburg ansässigen und in der Finanzierung insbesondere solcher Schiedsverfahren spezialisierten Investment-Fond () (10)

... um im Verfahren gegen den slowakischen Staat wegen der Talkmine voranzukommen. Bei der Finanzierung dieser Angelegenheit geht es ja um einige wenige Millionen Dollar, umso erstaunlicher, dass man das angesichts der Schaffung so vieler neuer Aktien und des "Groß-Investors" nicht ohne diesen "Fond" alleine aus Mitteln der Eurogas AG und der Eurogas Inc. heraus auf die Reihe bringen konnte. In der Bilanz der Eurogas AG finden sich zu diesem Thema übrigens die bemerkenswerten Zeilen:

Am 26. Oktober 2012 hat EuroGas eine Vereinbarung mit einem französischem Investment-Fonds zur Finanzierung der Rechtskosten der Verfahren bis zu einem Betrag von EUR 2,6 Mio abgeschlossen.(11)

Wie? Was? "französischen Investment-Fonds"? Eurogas hatte doch einen luxemburgischen "Fond"(10) gemeldet?
Frankreich, Luxemburg, egal, Hauptsache "Fond", was? Um was gehts eigentlich bei dieser Klage, die nun durch den ungenannten und offenbar nicht eindeutig lokalisierbaren Fond/Fonds finanziert werden soll?

04.06.2012 () Schadensersatz Arbitrage Verfahren () Gesamthöhe von etwa US$ 1,7 Milliarden(12)

Olala, das sind doch mal lecker (Fond!) Sümmchen. Aber - leider - es wird weniger:

19.11.2012 () EuroGas bereitet derzeit konsequent die Umsetzung des Arbitrage-Verfahrens bezüglich ihrer Beteiligung an der Talk-Mine 'Gemerska Poloma' ihrer Tochtergesellschaft Rozmin s.r.o., Slowakei, vor. Diese sieht die Durchsetzung von Schadensersatz-Ansprüchen gegen die Republik Slowakei über mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar vor.(13)

Waren im Juni noch etwa 1,7 Milliarden Dollar aufgerufen worden, so verminderte sich die geforderte Schadenersatzsumme bis November um ca. 200 Millionen Dollar auf über 1,5 Milliarden Dollar. Findige Rechenkünstler werden nunmehr und indes einwenden, bei dem Tempo von ca. 200 Mio Dollar Schwund bei den "Ansprüchen" in ca. fünf Monaten wäre in rund 40 Monaten nichts mehr übrig von den geforderten "Schadensersatz-Ansprüchen"

Aktueller Status: ()EuroGas bereitet derzeit () vor. (13)

Meiner Ansicht nach rekordverdächtig hingegen Eurogas' Drang, sich den Aktionären in immer neuen Hauptversammlungen mitzuteilen, die in der Schweiz Generalversammlung heißen und von einigen Nutzern in einigen Foren offenbar in Unkenntnis anderer Deutungsmöglichkeiten gern mit "GV" abgekürzt werden. In der Woche zwier, schaden weder ihm noch ihr, sagte Martin Luther (14), doch soweit ist man denn doch noch nicht. Aber, immerhin, ich zähle viermal "GV" in rd. einem Jahr:

eins... 19.12.2011 ()außerordentliche Generalversammlung ()(15) ... zwei...()EuroGas AG plant für das Frühjahr 2012 eine Außerordentliche Generalversammlung. Hierbei wird der Verwaltungsrat über die veränderte Beteiligungs-Struktur berichten()(16)... drei...Die ordentliche Generalversammlung 2012 wird somit im 3. Quartal 2012 abgehalten. (12)...vier...()EINLADUNG ZUR ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG()(17)

Zunächst schweigsamer indes war Eurogas, ging es nunmehr um das Thema Börsenlisting. Hatte Eurogas wie weiter oben beschrieben die Schließung des "FQB" Markts noch begrüßt, es dann aber trotz etlicher Monate Zeit, irgendein Listing herbeizuführen, geschafft auf die "Delisting-Liste" der Frankfurter Börse gesetzt zu werden, indes ohne eine Alternative für den Handel darstellen zu können. Doch schon am 19.11.2012, also nur rund 9 Monate nachdem man die Schließung des "FQB" begrüßt hatte, verkündete Eurogas

EuroGas AG verhandelt zur Zeit mit verschiedenen regionalen Deutschen Börsen über das Folge-Listing ihrer Aktie das nach den Veränderungen der Voraussetzungen an der Deutschen Börse in Frankfurt notwendig wird.(18)

Eurogas schreibt von "Verhandlungen"? Ich dachte immer, man stellt gemäß der Regularien des jeweiligen Betreibers einen Antrag auf Listing, fügt die entsprechenden Dokumente bei und dann entscheidet das zuständige Gremium der Börse? Parallel dazu und falls die deutschen Regionalbörsen den Verhandlungskünsten ihre Zuneigung versagen sollten, nehme ich an, meldete Eurogas

Gleichzeitig wird ein Antrag auf Listing an der Dänischen Börse (GXG) in Kopenhagen gestellt, um so ein zusätzliches Listing der EuroGas AG Aktie auch an einer ausländischen Börse anbieten zu können.(18)

Aha, bei der GXG Markets stellt man also gleich einen "Antrag auf Listing", warum dort nicht auch noch ein bisschen verhandeln wie bei den Regionalbörsen in Deutschland?

Zwar findet sich in Kopenhagen keine Börse namens "GXG" und dies wäre dann auch nicht die "Dänische Börse" sondern eine "dänische Börse". Besagte "GXG", die übrigens laut Homepage rund 250 Kilometer östlich von Kopenhagen in Horsens, Danmark residiert(19) - "Fond/Fonds aus Frankreich oder Luxemburg" läßt grüßen - ist als OTC Markt meiner Meinung nach genau der richtige Börsenplatz für Eurogas AG.

Aber, dies als Trost für alle, die nicht glauben wollten, dass es das Eurogas Inc./AG Management schafft, am Jahreswechsel mit zwei delisteten Aktien dazustehen: Ein Listing ist sowohl an GXG Markets wie auch an etlichen deutschen Regionalbörsen wirklich nicht schwer. Es warten ja neue 200 Millionen Aktien. Damit wären wir aber schon beim Ausblick. Und dies hier ist ein Rückblick.

Fazit: Ich vermute, Eurogas hat auch 2012 wieder einmal alle Erwartungen erfüllt.

Quellen; Auslassungen, Hervorhebungen durch mich, Originaltexte unter
(1)http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.php?posting_id=42527303&post=325
(2)http://www.eurogasinc.com/news_de_87.html
(3)http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_590950
(4)http://www.dgap.de/dgap/News/dgap_media/eurogas-neusegmentierung-bei-deutsche-boerse-frankfurtmain/?companyID=83510&newsID=703461
(5)http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.php?posting_id=42775242&post=339
(6)http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.php?posting_id=42811552&post=340
(7)http://www.eurogas-ag.com/55-0-Idaho-Silber.html
(8)http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/eurogas-kanadischer-partner-silvercascadeproject/?companyID=83510&newsID=730415
(9)http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/eurogas-eurogas-aktiengesellschaft-zuerich-schweiz-handelsregisteramt-des-kantons-zuerich-isin-wkn-aya-zuerich-den-oktober-adhoc-information-eurogas-erweitert-potential-des-silvercascadeproject/?companyID=83510&newsID=734588
(10)http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/eurogas-europaeischer-investmentfonds-finanziert-milliardenklage-der-eurogas-gruppe-gegen-die-slowakische-republik/?companyID=83510&newsID=738165
(11)http://www.eurogas-ag.com/files/bilanz_2011.pdf?163,245
(12)http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/eurogas-jetzt-mit-direktem-zugriff-auf-eurogas-gmbh-wien/?companyID=83510&newsID=720550
(13)http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/eurogas-die-umstrukturierung-der-eurogas-befindet-sich-zeitfenster/?companyID=83510&newsID=740251
(14)http://www.pfarrerblatt.de/text_224.htm
(15)http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/eurogas-erhoeht-das-aktienkapital-auf-chf/?companyID=83510&newsID=699427
(16)http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/eurogas-neue-firmenbeteiligungen/?companyID=83510&newsID=699669
(17)http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/eurogas-einladung-zur-ordentlichen-generalversammlung-der-eurogas-ag/?companyID=83510&newsID=741329
(18)http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/eurogas-die-umstrukturierung-der-eurogas-befindet-sich-zeitfenster/?companyID=83510&newsID=740251
(19)http://gxgmarkets.co.uk/page/contact
(20)http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/783209/000106299310003894/form10q.htm
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Doch die Protagonisten füttern lieber einen Auserwählten
in einem Börsenforum um mit verwirrenden sich widersprechenden
Informationen die Interessierten zu informieren.


und die ""fans"" dieser art der informationspolitik fordern
"ruhe und frieden".... von einem forum...fordern...ruhe zu bewahren - lol -
ueber eine in dieser art und weise noch nie dagewesene verar.....
....nur ein beispiel dafuer :
T hat angeblich schuld an dem derzeitigen zustand
das schlaegt doch wohl dem fass den boden aus !!!
dass die inc delistet wurde ist doch wohl nicht die schuld von T
sondern m.e. die schuld - einzig und allein - von wolfgang rauball
oder doch keine schuld sondern gewollt - oder nicht gewollt aber nicht besser gekonnt....

auf jedenfall fing mit dem delisting der inc das elend an
und keiner - keiner kann mir erzaehlen die vermoegensverhaeltnisse
wenn man uberhaupt von vermoegen schreiben kann
sind immer noch die gleichen....

die enteignung ist doch wohl klar und deutlich
und das wie ist ja wohl mehr als ungeheuerlich
und wenn dann jemand schreibt :
Wenn das Geld weg ist, dann ist das halt so.
Pech gehabt, so ist die Börse.

der hat in meinen augen....
nun das lassen die boardregeln nicht zu... leider
Eurogas: Öl und Gas für Investoren, die schon alles haben. Nur jedes Loch ist schwarz!
Nach 17 Jahren Eurogas steht anhand des Ergebnisses fest, dass die Aktionäre ein wenig an der Nase herumgeführt wurden.
In Zahlen: 160m Verlust für das Unternehmen, Kurs vom Start 4USD und Hoch 12USD (1997) auf heute ca. 10c, was 99% Kursverlust enstpricht!
In MK etwas weniger, weil die Aktienzahl von 20m auf momentan knapp 500m erhöht wurde.
Auf der anderen Seite ein jedes Jahr gut verdienender CEO (ca. 300k USD + Aktien), der sich als Aktionärsretter darstellt, inkl. privater Firmen, die trotz des Aktionärs-Leids bei Geschäften mit Eurogas größste Gewinne eingefahren haben. Zuletzt McCallan Oil and Gas mit 19m USD 2008-2011. Intensive Recherchen führen zum Inhaber und Lenker dieser Firmen.

Jetzt ist die Frage: was passiert nun? Die Antwort: die freien Aktionäre holen sich ihr Geld zurück.;)
Erstmal das Relisting, nachdem die Aktie von Rauball in US nach Rückfragen der SEC de-registriert und vom Markt genommen und nach Verlust der Heimatbörse auch in D delisted oder ausgesetzt wurde. Dann der Blick nach Polen (Aurelian JV) und der Ukraine (Shale) und auf der anderen Seite davon losgelöst nach den privaten Firmen und den dazugehörigen Akteuren, die anscheinend gut von Eurogas gelebt haben.

Ring frei für den (vor-)letzten Akt im Eurogas Theater!
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.163.505 von Russland-Investor am 03.10.11 18:08:52Mein Beitrag bezieht sich auf den Beitrag von RI heute 18.08 Uhr.

RI: ist das jetzt Dein ernst. Du hast doch ein altes Post von New Account eingestellt. In diesem Post hat er seine Sicht der Dinge dargestellt und gebeten abzuwarten. Und so wie es Deine Art ist, User anzugreifen, die Deine Meinung nicht teilen, kam Deinerseits ein Kommentar. Ich habe noch nie ein Post von New Account gelesen in dem Stand es ist buy-in-Zeit, da der Hype kommt. Und von mir hast Du mit Sicherheit noch nie ein buy-in gelesen.

Dein "seit Ihr da auch vertreten" - lass den Blödsinn, das Spiel kannst Du im Kindergarten machen.

Hier geht es um Eurogas und nicht um Deine Befindlichkeiten. Du hattest Deine Chance in der IG - Du wurdest gewählt - warst aber zu feige!!! Und Deine Heckenschützen Attacken machen Dein Tun nicht edler.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von Sonnenhunger: Was soll auf der GV schon herauskommen, die Beschlüsse werden eh gefasst und der Vorstand mit Mehrheit entlastet. Eine Diskussion ist nicht vorgesehen. In einer Stunde ist das Ding gelaufen und die Aktionäre fahren genauso ahnungslos nach Hause wie sie gekommen sind.



Bin erst vor einer Stunde zurück gekommen

Also es gab schon einige sehr interessante Aspekte. Die Versammlung hatte einen völlig anderen Charakter als Du es im obigen Posting erwartet hast. Ich werde berichten.

Auch zu erwähnen ist, kein Promoter hat sich getraut zu kommen., sondern wie jetzt zu lesen ungeduldig am Telefon auf Nachricht gewartet.
(Kleine Anekdote: Ein, für mich, sehr überraschender Sachverhalt erklärte mir dann auch, warum viena von einem verändertern Sachverhalt sprach, als er schrieb, dass er evtl. doch kommen sollte. Ich wage eine Prognose: Ich wette darauf nächstes Jahr wird er seine Stimmrechte nicht an die GL abtreten!)

Fragen und auch Nachfragen wurden geduldig beantwortet, auch wenn die Fragen nicht zum Tagesordnungspunkt oder nicht direkt zum GJ 2011 gehörten.
Für mich wichtig: Die Fragen wurden unter den Augen und Ohren von 2 BDO-Vertretern (die Namen habe ich mir aufgeschrieben) und einem Protokoll führenden RA (Name ebenfalls notiert) bereitwillig beantwortet. Ich würde sagen die Aussagen waren aufgrund des juristisch korrekten Rahmens frei von Suggestionen.

Ich kann den Aktionären nur raten nächstes Jahr zur HV zu kommen. Dies ist der geeignete Ort Fragen zu stellen und belastbare (evtl. gelegentlich weniger spektakuläre) Antworten zu erhalten.

Als kurzes Fazit könnte man fast sagen die GL arbeitet die "Wunschliste" (Forderungsliste) der IG Eurogas (u.a. Transparenz) Schritt für Schritt (zeitlich verzögert) ab.

Nick
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.535.228 von Beren am 23.10.16 15:16:30Leute von der "Kritiker-Front",

nun fangt Ihr systematisch an, Mäuseködel anzuspitzen ! !
Ist Euch das nicht selbst zu blöde?

Seht jetzt endlich ein, dass die Slowakische Republik mit ihrem seltsamen Ansinnen, das alte bereits im Februar 2007 durch denselben Honerable Judge Thurman (!) abgeschlossene CH 7 Verfahren von EuroGas Inc. (alt) wieder zu eröffnen, um dadurch Rauball irgendwelche nicht existierenden Versäumnisse unterzuschieben, um dann damit im Arbitration Verfahren in Paris zu punkten, im Utah Bankruptcy Court offenbar voll gegen die Pumpe gelaufen ist und alle Bemühungen der SR im Utah Court voll in die Hose gegangen sind.

Sollte EuroGas im Utah Verfahren tatsächlich obsiegen, dann kann die SR ihre Jurisdiktions-Träume im Arbitration-Verfahren einmotten ! Es wird dann sehr eng werden, da das Tribunal dann sofort zu Schadensgründe und Schadenshöhe übergehen wird. Und da wird es mMn für die SR sehr ungemütlich werden.

Ich erinnere mich noch gut, dass die "Kritiker-Front", vor allem unsere schweizerischen Kritiker, vor 1 Jahr monatelang hier im Board frohlockte, als das Utah Gericht Trustee Loveridge mit der Überprüfung des alten CH7 Verfahrens beauftragt hatte.

Es ist mein heutiger Eindruck, dass die "Kritiker-Front" plötzlich sehr leise geworden ist ! Und das ist auch gut so, denn ein EuroGas Sieg in Utah kann den aufrechten Aktionären nur recht sein und der SR nur schaden.

So einfach ist das Leben !

elhacim
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.564.841 von kurtxx am 27.10.16 12:51:13Kurti, oh Mann das bloß nicht wieder so viel Zeit vergeht!

Hier eine kurze, aber sehr klarstellende Antwort auf Deine Frage nach den "großen Vorteilen",
von der ich hoffe (und Du weißt, die Hoffnung stirbt zuletzt), dass Du es nun endlich verstehst!

Deine Frage an Beren, welche "Vorteile" im ICSID Arbitration Verfahren ein für EuroGas positives Urteil im CH7 Verfahren in Utah bringen soll, nährt bei mir die Zweifel, ob ihr "Kritiker" überhaupt verstanden habt, was sich hier gerade in USA abspielt.

Ich erkläre es dir und deinen Kritiker-Freunden aber gerne nochmal:

Sollte Judge Thurman den Vertrag zwischen EuroGas und Trustee Loveridge genehmigen, hätte EuroGas (neu) dadurch die Eigentümerschaft an den 33% Anteilen an Rozmin durch ein US Gericht bestätigt bekommen und würde dadurch im Arbitration Verfahren diejenige Jurisdiction bekommen, deren Existenz die "Republic" seit nunmehr über 2 Jahren vehement zu bestreiten versucht. Dann würde sich das Arbitration Tribunal nämlich nur noch mit "cause" (Grund) und "quantum" (Höhe des entstandenen Schadens) beschäftigen.

Daher auch die kaum noch zu verstehenden verzweifelten Bemühungen und Anstrengungen der "Republic", einen Erfolg von EuroGas (neu) im Utah Bankruptcy Court mit allen Mitteln und grossem finanziellen Aufwand zu verhindern.

Sollte EuroGas daher im CH7 Verfahren in den nächsten Tagen obsiegen, dann brechen schwere Zeiten für die "Republic" an und EuroGas würde im Arbitration Verfahren stark "Oberwasser" bekommen.

He muchacho, comprende?

Elhacim
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.216.721 von Russland-Investor am 15.10.11 13:46:13@ RuIn
Was soll die Bemerkung, 'ich schreibe zunehmend negativer'?! Da sprichst Du schon Deine eigene Sprache.

Die auch von mir sehr kritisch gesehene Arbeitsweise von WR nähert sich einer entscheidenden Phase mit dem Relisting und der damit verbundenen Bewertung. Wichtig wird die Bewertung des Marktes sein und nicht die der in krankhafter Art und Weise postenden und z.T. nicht investierten Menschen sein.

Dass alles länger dauert als angekündigt und es nach wie vor eine sehr wacklige Angelegenheit ist, wissen wir alle. Aber das wackeln in den Kommentaren unseres ehemals sachlichen R-I bringt nichts.

Man sollte nicht auf die Firma meckern und selbst noch peinlicher sein!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.956.406 von Nick200 am 22.12.12 17:33:224. Talk

Es ist ja bekannt, dass eine Fonds gefunden wurde zur Finanzierung des Arbitrageverfahrens:

Der Fonds gibt 3,5 Millionen US$. Sein Anteil im Erfolgsfall ist unter 20% der Schadensersatzsumme.

Die Mine ist Teil der Schadensersatzklage. Der lost profit wird auf 60 Millionen beziffert.

Die Inc. ist der Kläger, weil ihr der Schaden zugefügt wurde. Den Schadensersatz hat die Inc. an die AG abgetreten (ein kleiner Teil davon würde in der Inc. verbleiben).

Seit 18.5.2011 sind die (Ab-)Baumaßnahmen am Talkhügel eingestellt mittels einer einstweiligen Verfügung.

Gewinnt man die Schadensersatzklage will man ein Aktienrückkaufprogramm starten.


5. Silber

Es ist kein JV geplant. Man möchte 100% behalten. Es sind weitere 230 Claims hinzugekommen.

Man möchte die Produktion selbst finanzieren (WR stellt working capital und man möchte einen Fonds gewinnen oder andere Finanzierungsquellen öffnen). Von den 200 Millionen Eurogas Aktien welche die AG an die Eurogas Gmbh für die Silbermine bezahlt hat (GmbH hat das Asset wiederum von ZB erhalten) gehen der ursprüngliche Kaufpreis über die ZB an den Vorbesitzer (durchlaufender Posten bei ZB) der Rest wird für das Aufbauprogramm (vermutlich S.O.) benötigt.

Im Frühjahr soll begonnen werden. U.a. braucht man eine Mühle evtl. vor Ort (dann muss auch das Land gekauft werden auf welches die Mühle gestellt werden müßte). Natürlich muss man auch die Infrastruktur klären.


6. Tombstone

wie bekannt Fusion geplant. 2013 wird man es gegebenenfalls in Angriff nehmen.


7. Verschiedenes

Die Vorstandsgehälter im Jahresbericht 2011 beziehen sich auf die ehemaligen Vorstände der Minerva. In 2011 und 2012 (siehe Zwischenbericht) hat die AG keine Vorstandsgehälter an die heutigen Vorstände bezahlt.

Schöne Weihnachten
Nick
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.372.866 von Raxll am 04.02.14 10:28:33Wir können uns jeden "Streit" über die Bewertung der aktuellen Talk-Entwicklungen sparen:
ALLE sind froh, dass da endlich von Eurogas eine Klage kurz vor Einreichung ist! (Persönlich erwarte ich KEIN Einlenken der Slowakei, lediglich ein Zeitschinden durch Verhandlungsangebote.)

ABER man kann die aktuelle Situation (Handelbarkeit der Inc-Aktie, gescheiterte Umstrukturierung in die AG) wirklich als HÖCHSTSTRAFE für die Inc-Aktionäre bezeichnen! Schlimmer hätte WR die seit zum Teil 17 Jahre wartenden Inc-Aktionäre nicht bestrafen können, als dass diese Aktionäre nicht kursmässig an der aktuellen Phantasie bzw. positiven Ergebnissen beteilgt sind! Es ist die Höchststrafe für Inc-Aktionäre, wenn sie jetzt aufgefordert werden Tombstone-Aktien zu kaufen (Herr Rauball der Tomb-Deal wäre nur dann akzeptabel, wenn die Incler sofort Tombstone Aktien in ihr Depot eingebucht bekommen hätten!).

Und genau in diese positive Situation hinein schafft es die GL einen Konkurs der AG zu bewirken. Das ist wirklich die Höchststrafe! Dann werden von der GL Aussagen gestreut der Konkurs sei schnell behoben bzw. schon behoben. Ich denke WR glaubte das tatsächlich weil er wie immer keine Ahnung von Verwaltungsabläufen hat. Mittlerweile weiß wohl auch er, dass alleine durch den anstehenden Schuldenaufruf eine schnelle Konkursrücknahme nicht möglich ist (Positiv gestimmte glauben an 4-5 Monate. ich halte eine Rücknahme des Konkurses innerhalb von 2014 für ein Wunder!).

Die Inc-Aktionäre stehen bei gleichzeitiger lang ersehnter positiver Talkentwicklung vor einem Scherbenhaufen (weil Aktie auf normalem Weg nicht mehr handelbar wird)! Die einzige Lösung SCHNELLSTMÖGLICH Handelbarkeit der Inc. "auf Umwegen", z.B. Fusion , die AG wird dieses Jahr nicht mehr handelbar (und ich ahne schon, dass Tombstone für die Bezahlwährung AG eine weitere Entschädigung möchte). Zum aktuellen Zeitpunkt halte ich die AG-Aktionäre für die am meisten verarschten Anleger. Die Inc dagegen scheint noch reparabel!

Nick
!
Dieser Beitrag wurde von ArbiMod moderiert. Grund: Enthält eine kursrelevante Tatsachenbehauptung ohne Beleg
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.500.160 von Russland-Investor am 19.12.11 19:12:16Schade...meines Erachtens wieder nur eine höhnische, arrogante und unsachliche Antwort voller Unterstellungen und ohne inhaltlichen Bezug zu meinem Posting...mMn maßt du dir wieder mal an, alles besser zu wissen und die Weisheit sozusagen mit Löffeln gefr..... zu haben...schade, dass du dich scheinbar so von deinen Emotionen leiten lässt...

Für mich sind die EUGS-Lizenzen in der Ukraine jedenfalls keine "Fantasien" von Rauball...sie sind vorhanden und das ist Fakt (auch wenn Powwerjogger wahrscheinlich gleich wieder das Gegenteil behaupten wird)!!! Und mMn besteht die berechtigte Hoffnung, dass weitere (ShaleGas-)Lizenzen hinzukommen...auch wenn das noch einige Zeit dauern kann (siehe mein vorletztes Posting mit entsprechenden Belegen)...und auch die Kooperation mit Total kannst du nicht so einfach wegdiskutieren, auch wenn du es natürlich nicht gerne zugeben bzw. lesen willst ("Deswegen bitte kein Hinweis auf Total;)")...

Da du auch keine Ahnung hast, seit wann ich in EUGS investiert bin, verbiete ich mir solche Unterstellungen ala "Du bist einfach zu kurz dabei.", die in keinster Weise der Wahrheit entsprechen...soetwas ist anmaßend und sagt zudem nichts über meinen EUGS-Kenntnisstand aus...sowas zu glauben ist m.E. ziemlich naiv!

Gruß Newi
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.500.316 von Russland-Investor am 19.12.11 19:44:02Kein Problem, deine Meinung zu EUGS akzeptiere ich, auch wenn ich sie in keinster Weise teile...aber warum versuchst du deine Meinung in penetranter, spam-artiger Manier allen anderen Board-Lesern aufzudrücken? Warum kannst du keine anderen Meinungen akzeptieren, ohne gleich wieder höhnisch arrogant den vermeindlichen "Besserwisser" zu spielen?
Möchtest du außerdem allen Ernstes behaupten, dass EUGS den von mir eingestellten Bericht (http://gorshenin.eu/news/118_shale_gas_market_opportunities_and.html) gestreut hat? So zumindest versuchst du es mMn wieder mal zu suggerieren...

Gruß Newi
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von MODernist moderiert. Grund: keine/ausreichende Quellenangabe, ggf. überarbeitet wieder einstellen
mein einziges Ziel ist: keine weiteren Aktien für Rauball (inkl. Drittfirmen), einem mind. unfähigen Manager (das kann niemand bestreiten: siehe 160M Verlust trotz ewiger good news!), sondern Reparation durch ihn, durch Rückgabe seiner Aktien. Folgerichtiger Kausalschluss.
Russland-Investor am 08.01.12 16:22:05, Beitrag Nr.5214

So, und nach geschätzem einem Kilometer an Beiträgen hast Du damit alles gesagt!
Ich (alle?) habe(n) verstanden: „Du bist der Robin“! Und nun ist gut!



..für uns shareholder im Markt zählt der Kurs und die Liquidität, und sonst nichts. Alles andere ist nichts Geldwertes.
Russland-Investor am 19.09.11 20:31:57, Beitrag Nr.2736

……Für mich zählt hier auch nur der Kurs an der Börse! Soviel ist klar.
Russland-Investor am 21.09.11 21:27:02, Beitrag Nr.2842

Mal an Rauball persönlich: sieh endlich zu, dass der Kurs ohne andere reinzuziehen hochkommt, damit wir Altaktionäre aussteigen können, wie du es uns seit 16 Jahren versprochen hast, und dann werd glücklich mit deiner "Briefkastenfirma".
Russland-Investor am 16.08.11 19:33:43, Beitrag Nr.2041

Lets rock this thing und dann schnell weg... nur mein Rat.
Russland-Investor am 30.11.11 20:36:18


Talc zurück, Kurs hoch, raus. Adios. Und ob dann noch wa skommt, mal schaun, hängt davon ab, ob man sich damit noch rumschlagen will oder nicht.
Russland-Investor am 19.08-, 19:21, Beitrag 2715

Und wenn Du dies beabsichtigst, dann tue das gefälligst selbst und benutze dafür nicht andere in dem Du permant versuchst diese zu bevormunden, ihnen vorzuschreiben was sie denken, über was sie nachdenken, womit sie ein-/ nicht einverstanden sein sollen. Wir (u. die GL) sind keine Dummerchen (wie hieß es damals im IG-Thread „Hohlbirnen“) und ebensowenig sind Deine Gedankengange/ Schlussfolgerungen das Nonplusultra an Weisheit

Halte Dich doch endlich mal an Deine o.a. Vorgaben, anstatt immer wieder ein neues Faß aufzumachen. Und, falls Du es immer noch nicht verstanden haben solltest: Die Mehrheit der User hier will einen ordenlichen Kurs!!
Der wird meiner (und Deiner Meinung nach: Und ehrlich gesagt erwarte ich auch nichts anderes. Der Kurs wird durch die Decke gehen. Thats the game!
Quelle: Russland-Investor, 20.12.11 20:14:03, Beitrag Nr.4464 (42.505.240)

auch kommen.

Im Übrigen bin ich davon überzeugt, dass die GL am 25.01. (Generalversammlung)
den Nachweis für eine ordentliche Arbeit/Leistung erbringen wird !
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hier zum Jahresabschluss 2012 etwas zum Lachen:
Ein Thema "Eurogas - Reloaded" was am 27.09.2012 eröffnet wurde von vi...
http://www.ariva.de/forum/Eurogas-Reloaded-470368?page=0
"Ich wage die Vorhersage Eurogas wird diese 20 Cent noch in diesem Jahr wiedersehen. Fakten folgen! "


Da hat aber einer wieder voll ins schwarze getroffen.

Ausgabe der AG Aktien für die Incler soll noch von der Zustimmung der SEC abhängen.
Wir wissen alle was das bedeutet. Nichts gutes und warten. Vorgeschobener Grund ????

Die Durchführung der Ausgabe(siehe vorherigen Absatz) ist für ein Neulisting notwendig.
Damit kommt es für Monate/Jahre(siehe Incler) wahrscheinlich zu keinen Neulisting.
Ankündigungen das bis Mitte Januar etwas passieren könnte, kann man erstmal nur als Witz hinnehmen.
Ende Januar wissen wir mehr.

Die Assets in Polen sind mit 0 Euro bewertet.
Am Telefon hatte man früher mit 100 Mio. Barrel(8% davon) geworben und
alleine damit wären die 144 Mio. Einwertung gerechtfertig.

Für Talc hat man einen Finanzierer für das Arbitrageverfahren gefunden.
Immerhin nach dem letzten und endgültigen Urteil nach 1 1/2Jahren. Eurogas ist schnell, das muss man sagen.
Man hat es nicht geschafft in 1 1/2 eine Einigung mit der Slowakei zu erzielen und die Klage ist auch noch nicht eingereicht.
Will man sich immer noch mit der Slowakei einigen oder ist der Finanzierer vielleicht auch schon abgesprungen, da die
Drohgebärde nicht fruchtete ?
Wer glaubt den nach 1 1/2 Jahren jetzt an eine schnelle Lösung ?

Die neue Sau die durchs Dorf getrieben wird nach "1000 Löcher", Ukraine, Polen und Talc. heißt
"Silver Cascade"
Der Lacher schlecht hin, man will die Produktion selbst finanzieren.
Wo ist die Realität geblieben wofür Eurogas schon seit Jahren bekannt ist !!!
Wer glaubt an diese Story wenn man die anderen Säue sieht, die vorher durchs Dorf getrieben wurden.

Tombstone Fusion geplant in 2013.
Wie lange planen die eigentlich schon zusammen mit Tombstone ?
1, 2, 3, oder 4 Jahre.

Kein Geld große Phantasien, 2013 wird sicherlich das Eurogas Jahr oder ..........
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
da wurde wieder gefluestert durch den flurfunk
und was ist heraus gekommen : EX VERWALTUNGSRAT TIETZE HAT NEUEN ÄRGER MIT DER JUSTIZ

:eek::eek::eek: was fuer eine meldung - wieder mal ne grossspurige ankuendigung
durch den flurflunkerfunk- welche an laecherlichkeit kaum zu ueberbieten ist - meine guete
worauf bilden sich die flurfluesterer eigentlich was ein ¿?¿
koennt ihr Euch morgens beim in den spiegel schauen nicht mal fragen
ob ihr das wirklich machen muesst ¿?¿ keine angst fuer die sagenhafte
verarsche mal bestraft zu werden ¿?¿ und siehe meldung von eurograus :laugh:
aerger zu bekommen ¿?¿


zitat aus der news :

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Feststellung des Bezirkgerichts Luzern,
dass Tietze "unbekannten Aufenthaltes" verzogen ist

zitat ende

das ist also interessant fuer eurograus aktionaere - das schlaegt dem fass den boden aus

eine frechheit - ein schlag ins gesicht der erogas inc aktionaere
seit ueber 3 jahren kein handel an einer normalen boerse moeglich
und dann solch eine meldung - wolfgang rauball - schaemen sollten Sie sich
und zwar in grund und boden - meine guete - ¡ was erlauben Sie sich ! ¿?¿


dass es noch tiefer mit wolfgang rauball geht sagen einem die hinweise
in der news auf die ehefrau... zitat :
in dem er mit seiner Ehefrau Barbara
bis zu seinem Rauswurf Ende Juli 2013 logiert hatte.
zitat ende

in meinen augen das hinterletzte von Ihnen herr wolfgang rauball


sorgen Sie herr wolfgang rauball endlich fuer handelbarkeit der aktien an einer normalen boerse
kommen Sie herr wolgang rauball endlich Ihren pflichten nach
veroeffentlichen Sie endlich die fehlenden berichte
geben Sie endlich auskunft darueber was Sie in den letzten jahren mit dem vermoegen der aktionaere getrieben haben...

machen Sie herr wolfgang rauball endlich reinen tisch
kehren Sie endlich den mist voir Ihrer eigenen Tuer weg - herr wolfgang rauball
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo allerseits! Bin schon seit gut 2 Jahren stummer "Zuhörer" dieses Forums.

Die letzte Diskussion hinsichtlich aktueller Stand des Konkurses hat mir keine Ruhe gelassen und mich nun beim Konkursamt Zürich selbst informiert (nochmals danke für die bereitgestellten Kontaktdaten):

Ich möchte somit den aktuellen Stand so gut es geht wiedergeben:

Es sind derzeit etwa 90% der Forderungen gegenüber Eurogas bewältigt worden bzw. konnte ein Vergleich geschlossen werden. Somit sind noch 10% der Restforderungen offen und sind laut Auskunft des Konkursverwalters nur noch "Formsache". Diese Forderungen kommen bspw. von Steuerämtern und haben auf das Einverständnis der vorherigen Forderungseinmelder abgewartet. Der größte Teil der Summe der Forderungen ist somit bereinigt.

Mit Ende Februar (wenn alle Forderungen bereinigt wurden) streben die Rechtsvertreter der Firma Eurogas den Widerruf des Verfahren an. Dieser muss vom Gericht genehmigt werden. Sollte laut Konkursverwalter relativ zackig gehen (März) und die Firma Eurogas somit von der Liquidation verschont bleiben.

Ich hoffe daß nun zum aktuellen Stand des Verfahrens Klarheit herrst ;-)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
rueckblick auf das letzte
eurogas

die klage - positiv zu sehen, dass diese auf den weg gebracht worden ist
ob das gericht seine zustaendig erklaert wissen wir noch garnicht

und diese erklaerung zur klage - zitat aus dem update :

Dazu war es allerdings vonnöten
seitens EuroGas Inc. erhebliche Sicherheiten
persönlichen Garantien, privaten Abtretungen und notariell eingetragenen Grundschulden
durch private Dritte zugunsten des finanzierenden Fonds


das laesst mich "boeses erahnen" im zusammenhang mit
1. die ungeheuere verwaesserung bei der eurogas inc wird nicht erklaert

2. auf das "verteilen" von anteilen an der klage wird nicht eingegangen


3. die die generalversammlung

zitat aus dem update :
wir sind der guten Hoffnung, nach Fertigstellung der geprüften Jahresabschlüsse
eine Generalversammlung von EuroGas AG noch in diesem Jahr einberufen zu können.


m.e. wird diese versammlung dieses jahr nicht stattfinden
ueber das warum gehoert imho glaubhaft und voll umfangreich berichtet
auch falls mal wieder 3. die schuld haben gehoert es sich ja wohl,
dass die geprueften bilanzen den aktioneren sofort vorgelegt werden
auch mit angaben darueber :
wer wofuer wieviele shares bekommen hat
und in wieweit mein eigentum als aktionaer, durch die ganzen vorgaenge ueber
die vielen jahre, gemindert worden ist - darauf habe ich ein recht herr wolfgang rauball !


4. listing ag und listing inc

aus dem update :
Last not least arbeiten wir aktiv an dem Relisting für beide EuroGas Gesellschaften
EuroGas Inc. und EuroGas AG, und rechnen damit, in wenigen Wochen darüber
konkrete Information an unsere Aktionäre geben zu können.


die wenigen wochen sind um !
konkret es ist mehr als ein monat vergangen - jahre :O:mad::mad::O
konkrete informationen habe ich leider bis heute nicht erhalten herr wolfgang rauball

- jahre warten wir inc aktionaere nun schon herr wolfgang rauball
- unser geld haben sie genommen herr wolfgang rauball
- aber in unserem depot steht die dicke fette 0

es gibt tausende billige gelistete klitschen in usa oder canada
- waere sehr einfach und schnell machbar darueber die inc zu listen;
warum das in den ganzen jahren nicht auf die reihe bekommen worden ist,
dass laesst bei mir die wut aufsteigen - eine ungeheuerlichkeit
dieser umstand mit der dicken fetten null im depot

sie haben diese null zu verantworten herr wolfgang rauball
sorgen sie endlich fuer eine voll umfaengliche und ehrliche aufklaerung der aktionaere
das ist ihre verdammte pflicht und schuldigkeit
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.564.460 von alexmay am 27.10.16 12:09:39Kurti und alex,

wenn ich das Opfergen hätte, dann würde ich sagen Ihr tut mir Leid! Da schreibt der eine um 8:42 heute morgen die "Horror-Meldung" über das neueste Chapter 7 Doc 287, ohne weitere Einlassung dazu. Der andere antwortet pflichtschuldigst rd. 3 ½ Stunden später und verleiht seiner Sorge Ausdruck über die fehlenden Reaktionen von Einigen. Wie armseelig?! Ihr beiden hattet schon längere Artikulationsschwierigkeiten als die paar Stunden jetzt.

Aber es ist auch völlig verständlich, weshalb niemand darauf reagiert, weil einfach kein Anlaß dazu besteht. Aber den vielleicht durch die Horrormeldung verunsicherten Mitlesern hier sei erklärt, worum es geht.

Die erwähnte Order bezieht sich lediglich auf die von Judge Thurman im Termin vom 17.10.2016 angeordnete weitere Vorgehensweise und Terminierung.
Der Richter wird am Montag, 31.10.2016 mit Urteil entscheiden, sollten sich die weiteren angemeldeten Gläubiger nicht bis morgen mit Widerspruch gemeldet haben.
Dann wir am Montag entschieden, da beißt keine Maus den Faden ab und der am 17.10. vorsorglich anberaumte Termin für den 31.10. ist hinfällig. So einfach ist das.

elhacim
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.613.675 von Acer430 am 07.06.11 14:44:58Zum Talk müsste mMn bald mal was Offizielles kommen.
Scheinbar stehen die Chancen für EUGS hier ziemlich gut:


TASR, 24.5.2011 EN

"COURTS: Slovakia will face an arbitration concerning €0.5 billion"

http://www.tasr.sk/23.axd?k=20110524TBB00159

Bratislava May 24, 2011 (TASR) – An arbitration concerning the amount of €0.5 billion will be faced by Slovakia in the case of dispute with an Austrian company EuroGas, which feels aggrieved in regard to the allocation of talc mining exploitation areas in Gemerská Poloma.

Approximately in three weeks will lapse the period of time within which before the commencing of arbitration the parties could have agreed upon an amicable resolution of the dispute. Austrian law office informed the President SR Ivan Gašparovič on December 16 last year, about the intention of EuroGas to enter the arbitration. The head of the state after having assessed it, delegated the issue to the Ministry of Finance SR. According to attorney Jana Martinková of the law Office Advocatus Martinková, this dispute will "not be easy at all."

"Circumstances following the dismissal of the exploitation area of Rozmin, s.r.o. by the Mining Authority are complicating the Slovakia's situation. And by that I don't only mean the substantial procedural errors from the side of the Mining Authority, that were also observed by the Supreme Court in its ruling of February 27, 2008," stated the attorney for TASR. According to her, one of the arguments of the counter-party will be corruption suspicions. "They will be trying to persuade the arbitrators, that the real reason behind the dismissing of the exploitation area in Gemerská Poloma for Rozmin [subsidiary of EuroGas- TASR's note] were personal connections of the state institutions and legal persons the rights to the exploitation area were subsequently granted to," she said.

"For an arbitration dispute, it is primarily important, whether or not there had been a legitimate reason for dismissing the exploitation area of Rozmin and it's delegation to another organization. Should it be proven, that Rozmin had not started the exploitation of the field within three years after it's assignation, or it's transfer, respectively, or that it had ceased the exploitation for more than three years; it will have to claim damages for the potential steal and misuse of outcomes of geological exploration in a different proceedings and against a different subject. It is necessary to be ready for that the legislative changes of the Mining Act in 2001, whereby a three-year period was introduced, and in 2007, where there it's indirect prolongation followed; will be held intentional by EuroGas," Martinková explained. As she added, should EuroGas win the dispute, "damages for breach of the bilateral treaty concerning promotion and protection of investments entered into between the CSFR and Austria will have to correspond to the value of the investment immediately before the dismissing of the exploitation area and of course will be bearing interest of the usual interest rates until it's payment".

To a question of how big the chances of Slovakia in this dispute are, she answered: "Arbitration proceeding is not only about whether someone is acting in compliance with the law or not, the main role is played here by the ability of the legal representation of the parties to use all the circumstances of the case in favor of their client and to the disadvantage of the counterparty. Therefore I think, that especially in such a complicated case, where there are concerned indications of possible corruption behavior, espionage, unfair competition, etc., the skills and experience of the attorneys is the most important input. I dare then to say, that the outcome of the dispute depends mostly on the choice of the legal representation of Slovakia and subsequently on the tactics and approach chosen by them."

It is not known, what EuroGas involved in the claimed damages, as all the shareholders of Rozmin, including EuroGas, invested into the project in Gemerská Poloma total of less than €10 million. EuroGas is the parent company of company Rozmin, which states, that the Slovak authorities in 2004 illegally took away from it the repository in Gemerská Poloma. Rozmin has for a long time now been involved in dispute with company VSK Mining, concerning the mining rights. VSK Mining, based on a 2008 decision of the District Mining Authority in Spišská Nová Ves, is currently investing and building mines in the area.

Talc deposit in Gemerská Poloma was discovered incidentally in 1985 while searching for tin. The local talc is notable for it's high cleanness, the professionals consider the Gemer's deposit to be one of the most important worldwide. Presently, China is the leading producer in talc mining, considerable deposits are also in USA, Brasil and India, among the European countries, Finland substantially contributes to the world's production. Considering the wide industrial use of talc, mainly in the pharmaceutical, chemical, cosmetic and paper industry; the consumption, as well as the demand for this material are continuously growing in the market.

NOTE: TASR will try to get a standpoint from the Ministry of Finance SR

Quelle: http://advocatus-law.eu/sk?ID=101&type=article
!
Dieser Beitrag wurde von ArbiMod moderiert. Grund: Kein deutlicher Bezug zum Thema, Metadiskussion
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.464.473 von Russland-Investor am 10.12.11 19:54:23Hallo RI,
die Zusammenfassung von Dir diskutieren wir schon länger und hilft es ?
Geld vermehren ist unser aller Antrieb (nicht nur von WR), besonders mit solchen Zockeraktien wie Eurogas !
So eine Firma zu führen wie Eurogas, in diesem Segment, erfordert mit Sicherheit "gewisse" Maßnahmen, die durch Verpflichtungen, Notwendigkeiten und vielen "kleinen" Hindernissen (z.B. dieser kommische Vogel, der in Polen unter Naturschutz steht, während seiner Brutzeit durfte die Seismic ja nicht geschossen werden) ganz zu schweigen von sogar politischen Einflüsssen (z.B. Ukraine) auch kosten die rechtlichen Außeinandersetzungen Geld und Zeit mit oft ungewissen Ausgang (wie wir seit Jahren z.B. beim Talk erleben dürfen).
Offensichtlich nimmt WR Anlauf auf die zweite Reanimierung, nenne es naiv aber ich glaube das versucht er ernsthaft und wird es auch schaffen (alles ein "bisschen" später und mit kleinen Schweinereien).

Ergo: warte die Hype ab, verkaufe und finde endlich Deinen Frieden.

Gruß
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.483.750 von Sonnenhunger am 15.12.11 09:06:28Da lobe ich mir Rammelt, der die kritische Seite behält und trotzdem nicht ständig wiederholt.

Ignorieren des Wiederholungs-Spams ist meistens das beste, auch, wenn man plötzlich unerwartet angefeindet wird: Ich bekam gestern eine Salve belästigender Boardmails im Minutentakt, obwohl ich mir jeden Kontakt verbeten hatte.

Der persönliche Hintergrund ist ja auch jedem bekannt und ein theatralisches "alles Gute" in den Wind zu posaunen zeigt die persönliche, offenbar unaufflechtbare Verstrickung einmal mehr auf.

Mein Eindruck: Eine Diskussion ist gar nicht gewünscht. Es geht um ein Forum für egomanische (das Wort wurde mit Bedacht gewählt!) Ergüsse.

An die Moderation: Hier wird der Versuch unternommen, eine halbwegs annehmbare Gesprächskultur ohne persönliche Anmaßungen zu bewahren.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
@Aktionäre

Allen Unkenrufen zum Trotz. Ich bin der Meinung ,dass die Skepsis, das (mehr od. weniger berechtigte) Misstrauen, die Zweifel u. Voreingenommenheit gegenüber der GL nun so langsam dem Optimismus (auch vorsichtigem) weichen sollten.

WR "Es ist mehr als genug Wert da". Niemand kann es (die Umstrukturierung)verhindern.

Alle Baustellen die aufgemacht wurden (dabei zeigten/zeigen sich die nicht investierten User besonders engagiert) lösen sich sozusagen buchstäblich in Wohlgefallen auf! Auch die momentane „Krümelsucherei“ bringt nichts außer Verunsicherung.

Und damit die etwas älteren „Baustellen nicht in Vergessenheit geraten, folgende Beiträge:

selbst wenn Du die renommiertesten WP der ganzen Milchstraße nimmst, die checken nur das, was man Ihnen vorlegt. Die bohren da ja nicht selber nach Öl, die verlassen sich darauf, wenn PGNiG einen Zettel mit xxx Mio Barrel Oil in Place hat und Eurogas davon x% besitzen will, dann nimmt der das für bare Münze und testiert.
Quelle: rammelt-alle-rein am 23.08.11 21:00:46, Beitrag Nr.2194 (41.992.628)

Es ist offensichlich, dass die SEC Sache nur vorgeschoben ist, denn nichts ist unplausibler als das. Auch nick ist schon im etwas falschen Fahrwasser.
Quelle: Russland-Investor am 04.10.11 18:20:29, Beitrag Nr.3281 (42.168.546)

Für mich sind das momentan alles Pseudotätigkeiten der "Firma" um einen geschäftigen Eindruck zu hinterlassen.
Quelle:Powerjogger am 02.12.11 08:18:08, Beitrag Nr.4105 (42.428.499)

….MMn war nie eine Geschäftstätigkeit angestrebt.
Und wenn keinerlei Assets vorhanden sind, dann ist eine HV so nutzlos wie sonst was.

Quelle: Powerjogger am 09.05.11 09:55:22, Beitrag Nr.137

sinnlos, etliche hier gehen nach dem Motto vor, Schweiz ist top, lecker Schoki, der Franken ist hart, die Berge sind schön, also wird schon stimmen strong buy
Quelle: rammelt-alle-rein am 19.08.11 14:21:10, Beitrag Nr.2137 (41.976.118)

…Ein Swisspenny-Mantelgeschäft kann sicher auch seriös sein. Muss aber nicht.
Quelle: rammelt-alle-rein am 13.09.11 11:08:29, Beitrag Nr.2592 (42.079.420)

Wieso? Das BZR recht kann doch verfallen oder verlängert werden. Mach Dir keine Sorgen um Deine Bezugsrechte, Du wirst sie eh nicht brauchen. (mMn)
Quelle:rammelt-alle-rein am 19.09.11 21:43:53, am 19.09.11 21:43:53 (42.107.975)

Immer noch nicht ?
Dann halt nochmal: Ich behaupte keineswegs, es würde unsauber oder schlampig gearbeitet, wenngleich es Beispiele in der Vergangenheit gibt, die genau dies belegen

Quelle: rammelt-alle-rein am 19.08.11 09:01:59, Beitrag Nr.2126 (41.973.603)

Zettel ausfüllen und mit Dokumenten einreichen und schon könnte man mMn am Frankfurt Open Market notieren. Der ganze Quatsch mit dem Schweizer Mantel A0YA16 scheint ja nicht zu funktionieren, weil Eurogas die Termine die offenbar kommuniziert wurden, nicht einhalten konnte.
Quelle: rammelt-alle-rein, am 09.11.11 15:38:27, Beitrag Nr.3789 (42.325.908)

Also doch unsauber oder schlampig! Wie oder was jetzt?

Was sollte das ???Besonders das (von mir) hervorgehobene?
Was hat das z. B. mit BDO und EuroGas AG zu tun?
Was sollte damit suggeriert werden ?

Fällt jemandem was auf???

Das sind diese Detaildinge, die mir (und auch anderen) immer wieder auffallen.


Und dazu sollte man sich den Beitrag Nr. 3533, v. 14.10.11 des Users Russland-Investor auf der Zunge zergehen lassen

Und das immer genau dann, wenn wir wunderbar sachlich herausgearbeitet haben, wo die Fakes und Probleme liegen! Weiter in der Sache: die "kleine" Unstimmigkeit mit der Bewertung. Wie käme es jetzt also zum Bewertunsgsprung ohen Talc und wie wird die SEC darauf reagieren, dass aus <10 100M wurden nach Abgabe von 2/3 Polen?


Fazit: Wir sollten allen Grund zur Freude haben. Ich denke es sieht gut aus. Das Puzzle wird zum Bild (s. heute http://www.bankm.de/webdyn/index.php?aktuelle_seite=741_cs_R…) Ich gespannt ob/wie der Kurs nach Handelsaufnahme reagiert und mit welchen Argumenten dann versucht wird den Sharekurs der EuroGasAG , UNSERER Firma, herunterzureden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.541.278 von elvis-lebt am 02.01.12 22:49:47Sie haben recht damit, dass EuroGas den Namen der Prüfungsgesellschaft (BDO) noch nicht in einem PR genannt hat.
Ich persönlich gehe aber davon aus, dass es sich hierbei um die BDO handelt (meine eigene Vermutung, aber auch die einiger anderer User hier) und habe dafür auch meine guten Gründe. Wenn sie diese Info aber für sich selber gerne noch mal verifizieren möchten, dann kann ich ihnen nur den Tipp geben, einfach mal direkt bei der Quelle (nämlich der EuroGas AG) nachzufragen. Telefonate oder eMails sind nach meiner Erfahrung der letzten Monate/Jahre jederzeit willkommen und werden sehr ausführlich von EuroGas beantwortet. :)


Gerne möchte ich ihnen auch noch ein paar, der mMn positiven News/Entwicklungen von EuroGas aufzeigen, nach denen sie mich gefragt haben (die natürlich in dem m.E. "negativen Gespame" einiger User hier schon mal untergehen können):

- operational update von Aurelian zu Bieszczady
=> PGNiG considers the discoveries to be commercial (!!!)
=> Over 3,000 metres were encountered in the Niebieszczany-1 well with frequent oil and gas shows. The two well tests described are believed to be representative of this greater interval, establishing a potentially significant resource play additional to the conventional prospects on the Block.
(Quelle: http://www.aurelianoil.com/media/59838/operational-update-301211.pdf)

- positive Entwicklung in der Ukraine bzgl. ShaleGas
=> einige Artikel mit Nennung von EuroGas und/oder Partner Total S.A. wurden hier von mir gepostet (leider mit geringem Feedback, daher gerne für Sie noch mal einige Beispiele siehe Quellen)
(Quellen: http://gorshenin.eu/media/uploads/003/43/ee6095c7a337.pdf
http://www.naturalgaseurope.com/shale-gas-market-opportunities-and-challenges-in-the-eu-and-ukraine-4068
http://www.ukrinform.ua/eng/order/?id=240690)

- Umstrukturierung macht sehr gute Fortschritte
=> sehr konservative Asseteinwertung von 145 Mio CHF (alleine das Talk-Asset wird von unabhängigen internationalen Fachleuten auf z.Z. über 1 Millarde EUR an Wert geschätzt!!!)
=> neue Homepage (noch im Aufbaustatus)
=> deutlich verbesserte Kommunikation seit Dezember 2011
=> Generalversammlung am 25.01.12
=> neue Beteiligung(en) mit Aussicht auf schnellen Cash-Flow in der Pipeline
(Quellen: http://eurogas-ag.com/9-0-News.html und http://eurogas-ag.com/12-0-Pressemitteilung.html)


Das sind jetzt auf die Schnelle wie gesagt nur ein paar der meiner Meinung nach positiven und interessanten News/Entwicklungen rund um EuroGas in den letzten Tagen/Wochen (die hier aber scheinbar leider so gut wie gar nicht diskutiert werden (sollen?!?).
Hier hängt man sich mMn lieber an irgendwelchen "ungenauen" Beschreibungen auf und interpretiert diese dann leider ausschließlich negativ...da die Postingfrequenz dieser "Negativ"-Schreiber m.E. so dermaßen inflationär ist, gehen die positiven News/Entwicklungen/Postings leider schnell unter (m.E. wohl auch so gewollt).

Ich hoffe meine Ausführungen helfen Ihnen ein klein wenig weiter, "Elvis-lebt".

MfG NewAccount
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.778.775 von Russland-Investor am 20.02.12 18:58:09Es muss ein echter Schock für Dich gewesen sein, dass die GL auf einen offenen Brief der IG antwortet. Gab es das schon mal?

Die GL hat ausführlich auf die gestellten Fragen geantwortet und jede weitere Diskussion, ob SEC beteiligt ist oder nicht ist hiermit hinfällig.
Jede weitere Boarddiskussion darüber, ob Jahresabschlüsse geplant sind oder nicht sind damit hinfällig. Jede weitere Diskussion , ob Form 1 geplant ist oder nicht ist hiermit hinfällig. Das waren die Diskussionen der vergangenen Tage. Die Aussagen sind klar und in dieser schriftlichen Form eindeutig. Wären sie unwahr, wäre dies juristisch bedeutsam. Wer sie für unwahr hält muss dies sachlich nachvollziehbar begründen (wie es auch ein RA vor Gericht machen müßte).

Dein "Antwortvorschlag" an die GL in 3 kurzen Sätzen zu antworten, ist armselig, da die Fragen dazu gar nicht gestellt wurden. Richtig, es wurde nicht ALLES abgefragt, es gibt ja noch jede Menge Themen (z.B. auch Polen).

Bin überrascht wie lange Rammelt und Du gebraucht haben sich von dem Schock zu erholen und nun eine wahrlich komische Figur macht in dem Versuch den Wert der Mitteilung zu negieren. Hätte xy die offene Antwort erwirkt, hätte rammelt vermutlich geschrieben: "schau her Nick so erhält man Antworten" und schlosgeist hätte Beifall geklatscht.

Und jetzt: Stellt euch vor, die GL wäre bereit für weitere offene Briefe der IG? Da bist Du sicherlich heilfroh, dass die IG aufgelöst(?) wurde?

Nick
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.228.912 von kurtxx am 30.05.12 20:10:24Werter User kurtxx,

lassen Sie doch mal in diesem Board nur die ,,Investierten" zu Worte kommen !
Ich begrüße es ja außerordentlich, dass auch ,,Nichtinvestierte" aufgrund von
überdurchschnittlicher Intelligenz und überragender Weitsicht,gepaart mit einer Sherlock Holmesschen Spürnase und der einzigartigen Fähigkeit, Dinge zig Jahre vor deren Eintreten hellseherisch vorherzusagen, hier im Board die Möglichkeit nutzen, fehlgeleitete und getäuschte Aktionäre auf das ,,Unvermeidliche" vorzubereiten ....sozusagen Sterbehilfe für die letzten Hoffenden leisten, indem Sie diesen klar machen, dass es Wunder nicht gibt und den lieben Gott auch nicht.
Trotzdem sollte es Ihre Fairness zulassen, nicht so hart mit den Dummen dieser Welt ( zu denen ich leider auch nach Ihrem Weltbild zähle) so hart ins Gericht zu gehen ....Wenn Sie schon keinen Mut machen oder ein wenig Hoffnung verbreiten können, so sollten Sie einfach mal ....schweigen. Sie haben es doch gar nicht nötig, sich dem dummen Fußvolk zu offenbaren. Nutzen Sie stattdessen
die sich ergebenden Möglichkeiten des Marktes und setzen Ihre überragenden Instinkte ein, um ein zweiter Waren Buffet zu werden, anstatt Ihre begrenzte Energie hier in diesem totgeweihten Board zu verbrauchen.

Mit ergebensten Grüssen

Ihr Wolli;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.008.542 von weitsichtig am 11.01.13 06:36:22Warum sollte whitesheep nicht glaubwürdig sein?

Alles was er macht ist, dass er seine Meinung zu der hier diskutierten Aktie schreibt.
Seine Meinung muss ja nicht jedem gefallen und muss auch nicht richtig sein, aber ich glaube ihm, dass das was er schreibt seine Meinung ist (=glaubwürdig).

@pa: Ich kann keine Sachlichkeit in Deinem Beitrag erkennen. Man liest lediglich deutlich heraus, dass Du große Angst hast, dass durch negative Kommentare der Aktienkurs negativ beeinflusst werden könnte und Deine Chance auf Reduzierung Deiner Verluste (oder gar Gewinne) verringert wird. Das liest man übrigens deutlich bei fast jeder Attacke gegen Kritiker heraus. Hättest Du fundamentales Vertrauen in die Aktie, wäre Dir um die positive Entwicklung des Unternehmens und damit auch des Aktienkurses nicht bange und dann würden Dich die pessimistischen Kommentare auch nicht stören und Du würdest dann auch nicht so emotional darauf reagieren.

Übrigens ich gehe davon aus, dass Börse xy auf den Antrag der GL schon reagiert hat oder sehr zeitnah reagieren wird. Eine Mitteilung z.B. auf der Homepage der Eurogas AG sollte unmittelbar bevorstehen. Keine Nachricht würde ich als schlechte Nachricht interpretieren.

Nick
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ein frohes neues Jahr an alle!

Eine persönliche Bitte an alle:
Diskussionen und Anfeindungen auf persönlicher Basis sind (egal wie angefressen man aufgrund des "Gegenübers" ist) einfach nur daneben. Es ist nicht immer leicht das zu beherzigen, was ich aus eigener Erfahrung weiß. Aber wirklich weiter bringt diese Art zu argumentieren leider niemanden. Im Übrigen tut sich hier weder die "Pro"- noch die "Contra"-Fraktion etwas.

So, nun aber zurück zu Eurogas:

Ca. ein Jahr ist Konkurseröffnung vergangen. Ein weiteres Jahr in dem die GL es sich "in der Holzhütte in Kanada" auf Kosten ihrer geschundenen Aktionäre bequem macht. Und genau das wird der Grund sein lieber Eugswinner, warum ich es versuchen werde, diese Holzhütte der GL wegzunehmen. Dazu werden zeitnah rechtliche "Fakten" geschaffen werden... Hopp oder Top.

Man muss sich mal die derzeitige Situation vor Augen führen:

1. Inc:
Seit Jahren vom Handel ausgesetzt und ihrer Assets durch die AG "beraubt". Auf Basis dieses "Raubs" werden weitere Mütter und Schwesterunternehmen an der Börse notiert und die Aktienanzahl aufgeblasen... Ein durch das Unternehmen angekündigter Ausgleich für diese Enteignung lässt bis heute auf sich warten.

2.AG:
Inzwischen direkte oder indirekte Inhaberin der Unternehmensgruppe-Wertgegenstände. Sei es in Form einer Beteiligung oder sonstwie... Leider seit mehr als einem Jahr in Konkurs. Außer Versprechungen "mit Hochdruck daran zu arbeiten, den Konkurs hinter sich zu bringen" ist bis heute nichts passiert... Und die Verzögerung der Hochdruck-Arbeit lässt sich auch nicht durch "Knüppel-in-die-Beine-werfen" erklären. Bei allem REspekt: Man muss schon mit einer gewissen Gutgläubigkeit gesegnet sein, wenn man den "Hochdruck" nicht als das entlarvt, was er tatsächlich ist: Ein laues Lüftchen! Ich stelle nochmal die Frage an alle hier: Welchen persönlich triftigen Grund sollte Rauball haben, die AG wieder listen zu lassen?

3.Talk/Rozmin/Schiedsgericht/Sonstiges:
Hier herrscht völlige Unklarheit über den Stand der Dinge. Keine belastbaren Informationen zum Sachstand der noch offenen Punkte. Stattdessen ein neu engagierter Schreiberling aus WRs Gnaden, der auf der Homepage des Unternehmens einen boulevardesken Schreibstil an den Tag legt, von dem sich die Zeitung mit den vier großen Buchstaben noch eine Scheibe abschneiden könnte. Spätestens seit dem Lesen des ersten von Herrn Beier verfassten Artikels auf der Homepage darf man sich getrost die Frage stellen, was diese Art des Schreibens noch mit Seriosität zu tun hat. Mir wäre meine persönliche Reputation deutlich wichtiger gewesen, als diese Schlammschlachten. Hat Herr Beier jedoch für sich anders entschieden, was ich akzeptiere, jedoch nicht gutheiße. Was ist mit Rozmin? Keine Ahnung... Tenderverfahren vielleicht, vielleicht auch nicht. Informiert über den Fortgang wird man durch das Unternehmen ja nicht. Schade drum... Chance verpasst. Die Zusammensetzung der Jury in Washington lässt auch noch auf sich warten. Namen geisterten zwar durch dieses Forum, haben sich aber bis heute (wie bei Eugs üblich) nicht verifiziert. Vielleicht muss oder will man ja auch gar nicht mehr für eine Zusammensetzung sorgen... eine außergerichtliche Einigung ist jederzeit möglich. Und die würde (Stand heute) durchgeführt werden können, ohne auf die Anteilseigner Rücksicht nehmen zu müssen.

Bis demnächst!

Gruß
C1
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.722.185 von Tealc33 am 18.11.16 09:10:30Leute,

ich glaube, ihr macht einen Denkfehler !

Ich habe mich mal bei kompetenter juristischer Seite "schlau gemacht" : Das Arbitrage Verfahren EuroGas-Belmont vs. Slowakische Republik ist wohl noch lange nicht zuende.

Nach dem Pariser September Hearing und der unerwarteten vernichtenden Niederlage der "Republik" im US Chapter 7 Re-Opening Verfahren Ende Oktober 2016 steht jetzt erstmal nur die Entscheidung des Tribunals an, ob die SR mit ihrer nun seit über 2 1/2 Jahren im Arbitration Verfahren verfolgten Strategie recht hat, dass EuroGas-Belmont überhaupt keine Jurisdiktion im Arbitration-Verfahren hätte.

Sollte das Tribunal jedoch, vor allem nach dem für die "Republik" vernichtenden CH7 Urteil in den USA, zur Ansicht kommen, dass EuroGas-Belmont tatsächlich Jurisdiktion im Arbitration Verfahren haben, dann dürfte es wohl noch sehr spannend werden. Denn dann würden vom Tribunal neue Hearings zwecks Klärung von "Cause" (Basis und Grund der Schadensersatzklage) und "Quantum" (Höhe des bei EuroGas-Belmont entstandenen Schadens) einberufen. Und dann dürften auch neue Kreuzverhöre gegen durch EuroGas-Belmont erneut zu benennende Zeugen der "Republik" stattfinden. Ich bin mir sicher, dass Rauball dann auch sofort Robert Schmid und seinen Finanz-Chef Nikolaus Dadak sowie Haidecker und nochmal den bereits von der "Republik" als Kronzeugen benannten infamen Präsidenten des Obersten Bergamtes der "Republik" Dr. Peter Kukelcik durch Dr. Gharavi "grillen" lassen wird, um dadurch Beweismaterial aus dem Welt Bank Arbitration Verfahren für seine geplante Milliardenklage im US Federal Court gegen die Wopfinger vorlegen zu können. Und das könnte dann tatsächlich der Anfang vom Ende des Wopfinger Baustoff-Imperiums sein !

Ich bin mir sicher, dass Schmid das alles sehr wohl weiss und jetzt darüber nachdenkt, wie er Rauball's verdammt zähe Hartnäckigkeit aufweichen könnte, um eine sich bereits abzeichnende Katastrophe für Wopfing zu verhindern und abzuwenden.

Das könnte im übrigen auch der Grund dafür sein, warum sich die ganz offensichtlich von interessierter Seite seit Jahren "unterstützten" sog. "Kritiker" nach dem für die "Republik" und auch Wopfing vernichtenden US Urteil von Ende Oktober sowie den jüngsten slowakischen Pressemitteilungen momentan hier im WO Board in völliges Schweigen hüllen.

elhacim
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
22. Feb. 2018
Dass Eurogas und WR für sich selbst, für Großaktionäre, Geschäftspartner und "Freunde" arbeitet/kämpft, das kann ich durchaus erkennen und auch anerkennen.

Dass Eurogas/WR aber jemals etwas für uns Aktionäre erarbeitet, das ist bis heute nur zu hoffen, aber leider bisher nirgends zu erkennen, - seit Eurogas (891969) existiert!

Denn dafür fehlt noch immer jedes Ergebnis und jede Umsetzung von Ansagen!

Jeder ergebnislose Tag macht Eurogas/WR nur noch unglaubhafter und irgendwann ist es m.V.n. für viele Streuaktionäre sowieso vollkommen egal was WR (Eurogas) überhaupt noch "abliefert".

(Zuviele Geschichtlein/Visionen/Ansagen/Termine/JV und Projekte haben sich schon lange - und bestenfalls wohlwollend- als PR-Gefasel herausgestellt und waren weder das Papier, noch den Speicherplatz wert den sie verbraucht haben.)


TT

(Es darf gerne weiter "diskutiert" werden. ;) )
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.072.907 von Sonnenhunger am 12.09.11 08:02:57Das - aus meiner Sicht - Gute an Eugs ist, dass es mehrere Eisen im Feuer hat.

Oel, Shalegas, Talk und div. Bodenschätze aus Tombstone, in dieser Reihenfolge sehe ich das.

Oel und Talk sind die sichersten Assets, die nach meiner Ansicht schon zu einer Gesundung führen und eine komplette Neustrukturierung möglich machen.

Shalegas ist problematisch, weil alles dort drüben im wilden Osten problematisch ist. Ich setze auf die alten WR-Kontakte.
Tombstone ist für die Zukunft, auch hier dürften die Digger-Qualitäten von WR eine positive Rolle spielen.

Die unsachlichen Poster bitte ich um Zurückhaltung bis Ende September, sachliche Kommentare sind ausdrücklich erwünscht.

Danke und eine gute Woche!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von ArbiMod moderiert. Grund: Kein deutlicher Bezug zum Thema, Sachdiskussion steht nicht im Vordergrund
Wir diskutieren doch miteinander, oder?

Erkläre doch bitte mal wie das funktionieren könnte, nach:

Und Raubal ist die Ursache.
Beitrag Nr.4264

Ganz einfach, steht schon hier: Rauball muss weg (nicht so wie 1999, richtig!)
Beitrag Nr.34731

…..wäre ein Happy End für Rauball. Das interessiert mich persönlich überhaupt nicht.
Also no worries, wir liegen gar nicht auseinander, mit dem was du eigentlich willst, nämlich einen guten Kurs!
Beitrag Nr.4125

Mich interessiert das aber genausowenig wie die Psychohygiene von Rauball und ob er nach 40 Jahren mal was schafft oder nicht.
Beitrag Nr.4164

Mich interssiert gar nicht, ob Rauball nach 40 Jahr mal was schafft. ,und
Beitrag 4217


Rauball sollte sich Sorgen machen, er ist 66 geworden, und Eurogas liegt am Boden.
Beitrag Nr.4232

Mich interessiert WR nicht. Das Feindbild was du aufbaust, ist deins.
Beitrag Nr.4128

Guten Rutsch, und dann wird gezockt, ich gebe Rauball genau noch 1 Jahr.
Beitrag Nr.4204

Uns braucht gar nicht interessieren, was danach kommt, wir benutzen diesmal Rauball. Der Spieß dreht sich, alles kommt zu einem zurück!
Beitrag Nr.4188

…also ich habe kein Interesse daran einen alten Mann zur Rechenschaft zu ziehen….
Mir geht's um was anderes...was Grundsätzliches, und das hat mit Rauball persönlich nichts zu tun.

Beitrag Nr. 1010

die Schüler werden jetzt zum Meister. Das werden Rauball und Cons. noch zu spüren bekommen.
Beitrag Nr.4328


Dieses Rumgeeiere. Erst muss er weg – dann ist er uninteressant – dann wird er wieder interessant und muss sich Sorgen machen – dann interessiert er wieder nicht – und dann geht ´s um was Grundsätzliches – und nun Beitrag Nr.4328

Na dann sag doch endlich um was es Dir geht ! Lass es raus dann geht es Dir auch wieder besser ! Aber das geht ja auch nicht, denn Dich interessieren doch angebl. nur noch Facts, Facts, Facts bzw. der Kurs !
Dann warte doch ab !!!
Am 19.12.2011 gibt es neue (nach 144 Mio Sfr) und Anfang 2012 gibt es die nächsten.
Oder willst Du nach gefühlten 80 Wiederholungen der „160 Mio“ einen „96- Wiederholungshype“ schaffen? Das wären dann -15,36 Milliarden.

Hast Du Bedenken, dass alle (die meisten) hier schwer von Begriff sind?

Wir diskutieren doch miteinander, oder?

Ja, wir diskutieren mit der Wetterfahne, oder?
Zitat von rammelt-alle-rein: die Information, dass die Ukraine Memoranden mit fünft Firmen unterzeichnet haben soll, stammt aus April 2011

April 22nd, 2011 9:54am
Ukraine Signs Memorandums on Shale Gas

Ukraine has signed five memorandums with foreign companies on cooperation in the production of shale gas. The companies were not specified.


Energy and Coal Industry Minister Yuriy Boiko has said."We have currently signed five memorandums with leading companies that have relevant experience. We have certain environmental problems related to population density (at the shale gas fields), and we will take this into account when granting the licenses [for the development of shale gas fields)," he said.


Quelle: http://www.naturalgaseurope.com/ukraine-signs-memorandums-shale-gas

Das diese Information dann im Dezember von einem "think tank" nochmal aufgebrüht wird bzw nochmal verarbeitet, ist ja schon und gut. Bedeutet aber nichts Neues.


Gute Recherche, Rammler! Vielen Dank dafür! :)
Meiner Meinung nach ziehst du aber die falschen Schlussfolgerungen...die Motive der Ukraine für die ShaleGas-Entwicklung seien mal dahingestellt...und auch der Zeitpunkt für die offizielle Vergabe der Lizenzen kann keiner seriös vorhersagen...aber neu ist definitiv, dass es im April noch hieß: Ukraine has signed five memorandums with foreign companies...The companies were not specified. Und nun lesen wir aus einer mMn seriösen, vertrauenswürdigen Quelle (http://gorshenin.eu/media/uploads/003/43/ee6095c7a337.pdf) endlich die Namen dieser 5 bisher ungenannten Firmen: Shell, ExxonMobil, Chevron, Eni, Eurogas!!! :lick:
Was bisher kaum einer glauben wollte...EUGS mischt bei der Vergabe der ShaleGas-Lizenzen in der Ukraine augenscheinlich im Konzert der Großen (zusammen mit Total) mit!! Also wenn das nichts Neues ist...

Gruß Newi
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Guten Tag im neuen Jahr.
Hier wird ja schon wieder rege diskutiert....

Ich verstehe nicht, wieso die Assets schon wieder so runtergemacht werden!?

Leute, allein was zählt im Moment sind 145CHF ! Die sind testiert ( dabei ist mir sogar egal ob von BDO oder nicht.)!

und @tenyears1
Das "talc gefasel" wird uns die Wiederhandelbarkeit ermöglichen - nämlich über den inneren Wert des Assets.

@Schasbat1
Bitte rede über Aktienkurse wenn wir handelbar sind und nicht eher.


Ich hab hier bei einigen das Gefühl, dass EUGS gar nicht mehr handelbar sein soll! Ihr wollt Anleger vor EUGS schützen und redet die einzige Möglichkeit schlecht, die den Investierten überhaupt bleibt: Die Wiederaufnahme des Aktienhandels.
Ich glaub das Ausnüchtern von Silvester ist wohl noch nicht ganz abgeschlossen, oder wie soll ich so ein dümmliches Geschreibsel verstehen?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.965.211 von rammelt-alle-rein am 28.12.12 14:07:32"Das EUGS Jahr 2012 - ein Rückblick" von rammler

Also rammler das ist ja eine richtige Fleißarbeit und alles so ganz ohne einen persönlichen Eigennutz zwischen den Feiertagen. Ich persönlich würde so eine Arbeit bestimmt nur gegen eine entsprechende Entlohnung oder anderweitige Vorteile machen.
Mich wundert dein Fleiß und deine schier unerschöpfliche Datenbank schon. Meine Respekt dazu hast du auf jeden Fall.
Dein Einsatz ist umso bewundernswerter vor dem Informationshintergrund von Eurogas, da ja alles schon mehrfach bekannt war. Dank deiner Ausführung sollte jetzt ja auch dem bequemsten Leser der nur ein paar mal im JAhr hier reinschaut klar sein, das nicht alles auf Rosen gebetet ist, was die GL von Eurogas geplant hat.

Eine Bitte hätte ich dennoch an dich. Könntest du mir nicht auch so eine Zusammenfassung für die folgenden Aktien erstellen. Coba, Deutsche Bank, Siemens, Allianz und GM. Es darf auch was positives dabei sein, wobei mich aber wie auch bei Eurogas nur die nagativen Dinge interessieren. Es soll ja nicht der Eindruck einer Lobeshymne entstehen.

Das schaffst du doch bestimmt bis Silvester bei deiner Datenbank. Es reichen auch die 20 Quellenangaben pro Firma.
Ich würde mich auch artig bei dir bedanken und eine Gedenkrakete mit deinem Namen in die unentlichen Weiten des Himmels schicken.

Bevor die MOD´s jetzt wieder mit einer grundlosen Löschorgie loslegen. Auch wenn da einige andere Aktien genannt wurden liegt der absolute Schwerpunkt in diesem Beitrag auf der Eurogasaktie.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Nun, es ist doch von einer Geschäftsleitung nicht zu viel verlangt direkt und offiziell auf der Homepage zu informieren.

Doch die Protagonisten füttern lieber einen Auserwählten in einem Börsenforum um mit verwirrenden sich widersprechenden Informationen die Interessierten zu informieren.

Seit 6 Wochen befindet sich die Eurogas AG nun also in Liquidation. Nun ereilt die 100% Tochtergesellschaft das gleiche Schicksal. (Wie war das noch gleich: Talk kommt zurück…!?!)

Zuerst wird vom Eurogas-Günstling die Fan-Gemeinde am 9.1.2014 zu um die Mittagszeit mit der aufregenden Meldung versorgt und beschwichtigt: „Die Beschwerde der GL war richtig und erfolgreich“. Da gibt es im Grunde keinen Interpretationsspielraum.

Kurz danach wird auf mehrmalige Nachfrage ob dies auch wirklich stimmt durch die neue Info-Hotline aus Berlin verkündet: „weil sämtliche Verantwortlichen und die Anwälte an der Aufklärung der Sache seit 7.1.14 ,also erstem Arbeitstag , arbeiten. Die Sache ist noch nicht beendet.“ Aha, die Beschwerde war erfolgreich, die Sache ist noch nicht beendet. Ja was denn nun?!? Wenn eine Beschwerde erfolgreich war, dann ist die Sache vom Tisch.

Dann werden noch die Gerichtsferien vorgeschoben obwohl diese gar keinen Einfluss haben und schliesslich wird von einer „Rücknahme-Kopie“ gefaselt die vorliegen soll. Die neuesten Erkenntnisse sind, dass die Rücknahme nun eben Wochen dauert.

Aber am Anfang der Informationsflut stand doch die Information „Die Beschwerde war richtig und erfolgreich“…?!?

Nun, ein Konkurswiderruf dauert grundsätzlich übrigens keine „Wochen“. Wenn der Beschwerdeführer, resp. der Gläubiger alle Fristen einhält, die Beschwerde vollständig, korrekt formuliert und mit den entsprechenden Unterlagen/Akten/Urkunden in der gewünschten Anzahl einreicht, dann geht das ziemlich schnell und ist manchmal nur eine Angelegenheit von Tagen.
Wenn seitens der Gläubigers, sprich Eurogas AG in seiner – immerhin mit einem Aktienkapital von 185 Mio. CHF ausgestattet Unternehmung - in Sachen Buchführung und organisatorischen Angelegenheiten (kein Domizil, kein CH-Zeichnungsberechtigter) Chaos herrscht, dann wundert es natürlich nicht.

Nun, sollte man sich wohl fragen, was eigentlich diese seltsamen Informationen eigentlich bringen. Was weiss man nun mehr als vorher? Im Grunde nichts. Ausser dass noch immer schwarz auf weiss im HR zu lesen ist:

Mit Urteil vom 11.12.2013 hat der Konkursrichter des Bezirksgerichts Zürich über die Gesellschaft mit Wirkung ab dem 11.12.2013, 10.00 Uhr, den Konkurs eröffnet; demnach ist die Gesellschaft aufgelöst.


Wie soll man nun also die Bürohotline Informationen eigentlich werten…

Gruss
elvis-lebt
E i l m e l d u n g:

Liebe Eurogas-Familie,

nachdem wir mit Erfolg zwei Haupt-Sponsoren gewinnen konnten, dürfen wir die ganze 30000-köpfige Aktionärs-Familie zum ultimativen Krippenspiel nach Wien einladen.
Wir danken der unteren Bergbaubehörde der Slowakei für die grosszügige Bereitstellung von Heu und Stroh und der Schmid-Holding für die Übernahme der Künstlerprovisionen: Damit konnten wir die Hauptdarsteller erstrangig besetzen: Josef mit Herrn Ti und Maria mit Frau Tsch.
Nur eine Nebenfigur im Krippenspiel ist noch unbesetzt: Der Esel. Wir haben daran gedacht, dass diese Figur am besten durch einen Streuaktionär dargestellt werden könnte.
Das Krippenspiel wird in Kürze stattfinden, wir haben ein Weihnachtsfest zwischen 2024 bis 2034 verbindlich ins Auge gefasst, vorausgesetzt, die abendländischen Grundwerte sind bis dahin in Wien noch intakt.

Frohe Weihnacht

Die Geschäftsführung
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ad Nr: 30453
HOFFENTLICH URTEILT DAS GERICHT CONTRA RAUBALL...
In der Logik dürfen wir dann fortsetzen: ...und setzt damit endlich den Spruch des obersten slowakischen Gerichts ausser Kraft, dass aus Unrecht nicht Recht werden darf.

Einige user unter uns müssen angesichts der jüngsten Entwicklung Richtung des endlich angelaufenen Schiedsgerichtsprozesses so verzweifelt sein, dass sie nicht mehr ganz bei Trost sind.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben