wallstreet:online
42,05EUR | -0,25 EUR | -0,59 %
DAX+0,98 % EUR/USD+0,49 % Gold-0,33 % Öl (Brent)+0,55 %

*Daimler AG * auf dem Weg zu 2020 - Beliebteste Beiträge


ISIN: DE0007100000 | WKN: 710000 | Symbol: DAI
49,64
11:45:27
Tradegate
+1,74 %
+0,85 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wir Deutschen sind wirklich die einzigen Idioten auf der Welt, die mit Gewalt selbst ihren Wohlstand vernichten.

Weg mit den Schlüsselindustrien des Landes. Dann gibt es das bedingungslose Grundeinkommen, welches Aufgrund von entfallenen Steuereinnahmen aber nur noch in Form von ener täglichen Suppe und einem Brotkanten besteht.

Hurra.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Was hat sich gestern bestätigt?

1. Daimler ist robuster geworden.
Die Schwäche eines Marktes bzw. Segments wird von anderen kompensiert. Die Risiken sind besser verteilt, allerdings auch die Chancen damit abgeschwächt - ähnlich unserem Investorengrundsatz sein Geld zu streuen.

2. Der chinesische Markt ist noch lange nicht gesättigt. Hier gehts höchstens um langsameres Wachstum aber nicht um Verdrängung a la Europa. Hier wurde vor einem Jahr, von "Experten" Panik ausgelöst, aus welchem Grund auch immer.

3. Daimler ist Marktführer im Premiumsegment und wird es auch bleiben. Was bitte schön sind das für negative Zeichen?!

4. Der Aktienkurs ist nicht das was Zetsche primär interessiert. Sein Prinzip ist Understatement, was die Zukunft betrifft. Damit enttäuscht er niemanden und kann hinterher brillieren. Wer da über schlechte Ausblicke jammert, der hat das nicht begriffen(insbesondere hier einige Analysten).

5. Es war trotzdem das beste Jahr in der Firmengeschichte in einem Jahr vieler kleiner und großer Katastrophen wie Dieselgate. Kein Grund so einen Abgesang anzustimmen.

6. Daimler entwickelt sich zum kontunuierlichen und verlässlichen Dividendenbringer. Auch wenn die Dividende diese Jahr nicht steigt, das Geld bleibt doch im Unternehmen und stärkt damit deren Wert.

7. Banken und Fonds halten an ihren Aktien fest. Die werden den Teufel tun jetzt zu verkaufen. Erst wenn sie sich von ihren Paketen trennen wirds gefährlich. Hier geht es um echtes Geld und nicht um Meinungen!

8. Hab ich noch etwas vergessen? Auch ja, auch noch ein paar Argumente gegen Daimler. Aber die kann man ja jetzt überall lesen - bei den Analysten und Enttäuschten! ;)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ist das hier der Daimler-Parallelthread eines Dividendenhasser-Alleinunterhalters?
Finde ich sehr vernünftig!
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.191.056 von migi20 am 27.02.13 09:51:02"was anderes bleibt ja heutzutage gar nicht mehr übrig. Ich mein wer vor paar jahren bei 55 € eingestiegen ist wäre mit 0,9 % Tagesgeld besser bedient.

Oder stell dir Leute vor die ihr erspartes langfristig in Daimler aktien 2007 investiert haben zu kursen um die 70 €."


...wer vor ein paar Jahren (2009) für etwa 20€ eingestiegen ist, hätte sein Kapital bis heute mehr als verdoppelt.... und er wäre doof gewesen in Tagesgeld zu gehen

Was soll immer das: wäre, hätte könnte??? man darf sich nicht immer die Kurse aussuchen, die gerade zur Argumentation dienen, es gibt immer auch andere.

mfg
Fmüller
Daimler - Mittelfristig viel Platz nach oben von Alexander Paulus

Montag 11.03.2013, 12:42 Uhr


Daimler - WKN: 710000 - ISIN: DE0007100000

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 46,27 Euro

Die Aktie von Daimler fiel im März 2009 kurzzeitig unter die Unterstützung bei 17,92 Euro ab, drehte dann aber stark nach oben ab. Bis auf ein Hoch bei 59,09 Euro. Danach drehte der Wert wieder nach unten und fiel beinahe auf die Unterstützung bei 28,40 Euro ab. Dort drehte die Aktie Im Dezember 2011 wieder nach oben. Im Januar 2013 durchbrach die Aktie den Abwärtstrend seit Januar 2012. In den letzten Wochen hat sich die Aktie deutlich über diesem Trend, der aktuell bei 41,51 Euro verläuft, etabliert. Damit besteht eine gute Chance auf eine weitere Rally in Richtung 49,10 und später 57,80 – 59,9 Euro. Sollte der Wert aber unter 41,51 Euro zurückfallen, dann droht eine längere Konsolidierung.

Kursverlauf vom 09.01.2012 bis 11.03.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)
Chart s. untenstehenden Link !


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.
http://www.godmode-trader.de/nachricht/,a3046909,b1.html
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.826.861 von migi20 am 11.06.13 14:21:01Sinnlose Behauptungen. Diese ausufernden Mitarbeiterprämien bei den Autobauern gehören abgeschafft. Es handelt sich hierbei einwandfrei um den leichtfertigen Umgang mit Aktionärsvermögen!
Die fest angestellte Belegschaft ist gerade in dieser Branche schon recht gut bezahlt. Wozu also noch zusätzliche Mitarbeiterprämien?
Die einzusparenden Prämien sind also entweder als Dividene an den Aktionär zu zahlen oder im Konzern zu reinvestieren! Diese Exzesse bei den Kistenschraubern müssen endlich beendet werden. Die wirklichen Leistungen werden schon seit Jahren nur noch von den Zulieferern erbracht. Bei den Autobauern beschränkt es sich im Wesentlichen aufs Zusammenschrauben der zugelieferten Komponenten und vormontierten Baugruppen zum fertigen Auto! Die Entwicklungsabteilungen schreiben ihre Pflichtenhefte, delegieren nach aussen und übernehmen die Qualitätsverifikationen. Wo also sollte der Mehrwert beim Autokonzern selbst liegen, wo immer mehr echte Kompetenz Richtung Zulieferer abgeschoben wird? :confused:

Also weg mit diesen heutzutage absolut unangemessenen Mitarbeiterbonis bei den Automobilkonzernen! Die wahren Leistungen werden von den Zulieferern erbracht! :mad:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.848.781 von migi20 am 14.06.13 10:43:49Tja, das ist dann wohl dein persönliches Problem :cry:

Meinen Depotauszug werde ich wegen Dir jedenfalls nicht hier einstellen! :D :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.242.573 von Ville7 am 13.08.13 19:12:52
Der Daimler- Anti -Dividenden -Migi-Thread fehlt sicher niemanden !
Dieser ganze Blödsinn über unsere angeblich so schlechte Luft ist wirklich nur noch zum Kotzen.
Ich kenne noch Zeiten, da gab es keine Katalysatoren oder Dieselpartikelfilter. Kein Mensch hat sich beschwert. Und die angeblich 6000 Toten pro Jahr hätte man damals locker getopt. Rauchen ist erwieserweise extrem schädlich für die Lunge. Ich rauche seit 50 Jahren eine Schachtel täglich.
Eigentlich müsste ich schon vor 48 Jahren tot sein, wenn man die Schadstoffe, die angeblich von
Dieselautos in der Luft sind, zugrunde legt.
Man hätte die Braunkohlekraftwerke abschalten müssen, das wäre ein wichtiger Beitrag zur Luftverbesserung. Stattdessen schalten wir die AKWs ab, die keinerlei C02 oder wasauchimmer
ausstoßen. In Deutschland ist noch kein Mensch durch Atomkraft zu Schaden gekommen.
Dafür werden durch die Windräder hunderttausende Vögel jährlich getötet, in den Wasserkraftwerken werden die Fische geschreddert und in den Maisfeldern ist kein Raum für Tiere. Regenwald wird für Biosprit E 10 abgeholzt. Das ist alles nur pervers!
Ich war gerade in Palermo und habe dort nach Messstellen Ausschau gehalten. Hab keine gesehen.
Der Verkehr dort ist dort so intensiv wie in keiner deutschen Stadt. Die Griechen haben ihre Messstation auf der Akropolis aufgebaut und melden regelmäßig " alles gut bei uns " und in der BRD werden die Dinger an den Stellen mit dem gröchsten Verkehr gestellt. Das soll dann repränsentativ für die ganze Stadt sein. Und was Feinstaub angeht, den gibt es natürlich, gab es schon immer. Aber daran sind nicht ( allein ) die Dieselautos schuld. Kamine, Öfen, Landwirtschaft, Feuerwerke oder auch Strassenbahnen und unzählige andere Dinge verursachen Feinstaub.
Und was die angeblichen kriminellen Autobauer angeht, diese haben nur die bescheuerten Wischiwaschi-Gesetze der EU bis zum gehtnichtmehr ausgenutzt. Ausser VW, die haben wirklich betrogen. Sie sollten sich mal bei Daimler zum Schichtwechsel vors Werkstor stellen und solche Sprüche loslassen. Wahrscheinlich hätte man Ihnen nach 10 Minuten die Fresse poliert, Herr Doktor!
Die sich betrogen gefühlten Dieselkäufer sind bestimmt nicht ins Autohaus gegangen und haben ein besonders schadstoffarmes Auto verlangt. Die wollten einen SUV, groß und mit vielen PS, viel Schnickschnack und das alles für wenig Geld. Ich habe irgendwo gelesen, dass 3 deutsche Autofirmen schon vor Jahren SCR-Kats als Zubehör angeboten hatten für ca. 1300 Euro. Wollte keiner haben.. Aber heute Riesengeschrei machen und die Konzerne abzocken wollen.
Mein DB C350 CDI hat 2010 65000 Euro gekostet. Laufleistung 176000 km. Der Wagen sieht aus und fährt wie ein Jahreswagen. Ich werde den Teufel tun und ihn an einen Polen oder Russen zum Schleuderpreis abgeben, damit der sich entwerder totlacht oder noch 20 Jahre damit umherfährt.
Ich kann die Blödheit der Deutschen nicht mehr ertragen. Wir machen ohne Not unsere Autoindustrie kaputt als ob es kein Morgen mehr gibt. Woher soll das Geld für die immensen Sozialausgaben kommen ? Und noch ein Wort zu E-Autos. Ja, das ist der richtige Weg. Muss aber jeder für sich entscheiden. Wer damit leben kann, dass Kinder im Kongo die Rohstoffe aus der Erde kratzen, soll mir nicht mit Verantwortung für den Planeten kommen. Ich habe schon umweltbewusst gelebt, da ist Herr Özdemir noch in kurzen Hosen rumgelaufen.
Markleb,

Ok, dann bin ich der AFD Troll.
Die AFD ist mittlerweile die Partei der Intellektuellen.
Da passe ich ganz gut rein mit meinem Dr. Titel.

Es ist nicht immer klug, der erste sein zu wollen.
Ich finde die Haltung von Fiat-Chrylser ganz gut.
Anbieten wollen, wenn die Nachfrage da ist.
Aber nicht Halden voller E Mobile zu produzieren, die
niemand kaufen will.
Dass E Mobile nicht der Brüller wie das Smartphone werden,
dürfte auch dem letzten Schnellmerker schon klar geworden sein.
Scheuer will die Subventionen für den Kauf erhöhen.
Mein Smartphone wird nicht subventioniert, musste es nie, weil es einen Mehrwert gegenüber dem alten Handy aufweist.

Die Autokonzernse sollten mal ganz eindeutig auf die mit dem
Finger zeigen, die sie in die Katastrophe führen.
Vielleicht ist der Weg ja so gewollt.
Die deutsche EU Nettozahlung steigt durch massive Strafzahlungen an die EU, ohne dass die Bundesregierungdafür vordergründig verantwortlich zeichnet. EU Nettozahlungen, mein Thema seit 1993 (Leserbrief in der Welt 1993)
Als Autofirma würde ich anfangen, Politik zu machen, Ross und Reiter benennen, klar und eindeutig. Spenden zu streichen reicht nicht.
Zitat von Jogibaer1964: Ist das hier der Daimler-Parallelthread eines Dividendenhasser-Alleinunterhalters?
Finde ich sehr vernünftig!

Nein, das hier ist das Planschbecken für unseren kleinen Junior-Anleger. Der Rest schwimmt im tiefen Becken nebenan.
Zitat von shareshunter:
Zitat von migi20: Das wievielte kaufsignal von der aktie ist es den diesmal ? charttechniker hier ?


Dass du jetzt nich ruhig bist ?! Wer war denn letzte Woche unser Genie der GOTT SEI DANK noch zu Kursen von 45 Euro verkauft hat :D :D Jaja... das schnelle Geld


nene...zu genau 44,30 ging doch alles raus!

...und EX-Dividene wird er nach der HV zu 52,50€ alles verfügbare Kapital in 4-5 dividenbereinigte Aktien reinvestieren! :D :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von schobbesaufer: 200 Daimler von 44 bis 46

wow...also bei solchen mengen wäre mir die zeit zu kostbar.....


jetzt tut mal bitte nicht einen auf Milliadär. 250 € für wenige tage ist jawohl keine Zeitverschwendung und wenn du die Millionen auf dem Konto hättest würdest du wohl deine zeit nicht in diesem Forum "verschwenden"

immer diese Angebereien
Zitat von migi20:
Zitat von Fleischpflanzerl: ...wen interessieren deine Tradingaktivitäten...?


die die hier regelmäßig verlust machen. Ich will dene nur helfen.

wie kann es eigentlich sein das wenn man hilfe und unterstützung geben möchte man aber gleich dumm angemacht wird ?

so ist deutschland mittlerweile :(


Deswegen...Helfersyndrom:rolleyes:!!! Was hat das mit Deutschland zu tun..., betrifft bestimmt nur meine Person, alle anderen verfolgen deine inhaltlich brillianten Beiträge bestimmt mit höchstem Interesse... :laugh:

Ich verschwinde nun auch wieder, die Sonne lacht...ständig den Kurs anstarren ist nicht Jedermanns Sache... Dir weiterhin Erfolg dabei.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von migi20: wo steht die ?


So, Tank ist leer! Einfach herrlich bei dem geilen Wetter. ;)

Tradingposition 200St. Daimler wieder zurückgezockt zu 45,50! :D

Meinen Dank an den US-Luftpumpen-Benny! :D :laugh::laugh::laugh:

Immer wieder schön zu sehen wie sich der SabberMichel mit seinen Panikabschlägen an die absolute Spitze setzt. Als ob morgen Welt untergeht. :cry: :laugh::laugh::laugh::laugh:


protected DOW -230 points :D

Vollspreisel-Deppen-DAX -270 points :laugh::laugh::laugh::laugh:

Weiter so! :D
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Seit ein paar Tagen bin ich wieder passiver Mitleser und möchte doch ein paar Gedanken los werden zu dem Berg an Ansichten und Begriffen die hier offeriert werden.

Der "Gewinn" scheint hier die Gemüter am meisten zu bewegen, deshalb fange ich gleich einmal etwas provokativ damit an:

Gewinn hat aus Sicht einer Firma erstmal ziemlich wenig mit Kapital zu tun.
Gewinn(Verlust) war früher einmal die Differenz zwischen Aufwand und Ertrag - ist es glaub ich heute auch noch.

Erst mit dem Beschluss zur Gewinnverwendung(AG: HV) wird entschieden, ob und welcher Teil davon zur Eigenkapitalbildung oder zur Gewinnausschüttung kommt. Dazu kommt sinnvollerweise der Vorschlag aus dem Unternehmen.

Welches Verhältnis hat Kapital und Gewinn?
Also mal eine stark vereinfachte Darstellung. Wenn es mir gelänge für mein Produkt innert einer Woche 1. das Material zu kaufen, 2. zu produzieren und 3. zu verkaufen, dann würde ich einmal Kapital benötigen und es würde 52 mal im Jahr umgeschlagen, d.h. auch Gewinn bringen, ja wenn es nur aus Umlaufmittel bestände! Dem ist aber leider nicht so!

Ich brauche ja auch noch Maschinen. Und den Wert kann ich nicht gleich mit dem gesamten Produkt verkaufen, diese werden über ihre gesamte Lebensdauer mit dem Produkt abgeschrieben. Das eingesetzte Kapital + Gewinn bekomme ich also nicht wie im Fall "Material" 52 mal im Jahr zurück, sondern muss u.U. 10 Jahre oder mehr auf(Gebäude und Grundstücke i.d.R. 40-50 Jahre) mein Kapital warten.

Warum ist Gewinn und Kapital im Verhältnis (Kapitalrendite/ROI) trotzdem interessant!
Kapital kostet immer Zinsen, Fremdkapital sowieso, für Eigenkapital setzt man kalkulatorische Zinsen in der Kostenrechnung an. Am "billigsten" sind die Lieferantenkredite, das ist Material was ich bekomme und mit Zahlungsziel bezahle(Aber auch diesen "Zins" kalkuliert normalerweise ein Lieferant vorab in seinen Preis mit ein).

Wenn ich die Wahl habe mit 3, 5 oder 10 Mio. € Kapital 1 Mio. € Gewinn im Jahr zu erwirtschaften, wähle ich immer den kleinsten Betrag, weil geringstes unternehmerisches Risiko.

Hohe Kapitalrendite = niedrige Kapitalzinsen = geringes unternehmerisches Risiko

Zum Thema Eigenkapitalmehrung oder Gewinnausschüttung: Sollten die Imker von den Bienen keinen Honig nehmen, damit diese ganz sicher über den Winter kommen?! Sollten wir Kühe nicht mehr melken, damit Kälbchen auf keinen Fall verdursten?!

Es ist doch immer ein Fall der Verhältnismäßigkeit. Wir haben die ganze Bandbreite: Firmen schütten nie Gewinne aus - s.g. Heuschrecken zwingen Unternehmen sogar Kredite für Dividende aufzunehmen.

So wie die Imker und Bauern wissen, wieviel Honig und Milch genommen werden kann, sollte das Managment wissen, wieviel Dividende noch gut für das Unternehmen ist.

Steuern - der Staat lauert überall im Unternehmen. Im Lohnbüro mit Lohnsteuer, an der Kasse mit Mehrwertsteuer, der Körperschaftssteuer auf Vorsteuergewinn und bei uns der Einkommens-/Kapitalertragssteuer. Es ist ziemlich egal, wie das Geld zum Bürger kommt. Früher zahlte man an jeder Ecke Wegezoll oder es lauerten Raubritter, man hat nie Netto wie Brutto!

Zum Schluss noch eine Definition aus dem Schulbuch:
Der Profit ist die innerste Triebkraft der kapitalistischen Produktionsweise, d.h. es wird nur das und nur dann produziert, wenn die Produktion einen höheren Wert abwirft, als zu ihrer Herstellung an Werten notwendig war.


Wenn man dies außen vorlässt, wäre das schon fasst Sozialismus - man gibt sein Geld ab für Unternehmen und profitiert nicht davon! Am Ende waren in der DDR alle Betriebe marode und nichts war mehr da - nicht einmal Arbeit.

Oder umgekehrt, wenn nie eine Möglichkeit bestände vom geschaffenen Mehrwert eines Unternehmens zu profitieren, fehlt auch der Wille den Wert eines Unternehmens zu mehren.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von migi20: Wieviel Unternehmen gibt es die KEINE Div. gezahlt haben und trotzdem es sich nicht im Kurs wiedergespiegelt hat???

es gibt bestimmt einige, aber was wäre nur mit den firmen wenn sie noch zusätzlich divi ausgeschüttet haben? zu 90 % wahrscheinlich insolvent.
Z. B Cisco :laugh::laugh::laugh:
LH, dein großes Argument tümpelt auch bei 15€ vor sich hin.

nach über 100 % kursanstieg. Und genaudas was LH macht sollte daimler auch machen.

Lufthansa streicht die divi, kauft sich davon neue flugzeuge die nur noch 50 % an sprit brauchen, ergo 20 jahre lang geringere flugkosten, kann man zu einem teil an die passagiere weitergeben, höhere passagierzahlen mit niedrigeren kosten ergo mehr Gewinn.

Betriebswirtschaftlich absolut richtig und gut.

Aber solange beim Daimler Pressen von 1980 in sifi laufen die wahrscheinlich für eine fahrzeugkarrosse mehr strom brauchen als ein einfamilienhaus am Tag brauche ich mich doch nicht wundern wenn die Umsatzrendite beim Daimler unter aller kanone ist.

um das geht es und um nichts anderes. Nachhaltig das Unternehmen sturmfest machen und die fix- sowie variable kosten niedrig halten um nicht bei einer kleinen krise wieder 200 Mio. aktien auf den markt zu schmeißen.
zum schaden der aktionäre. :keks:


Das war aber bevor bekannt gegeben wurde keine Div. zu zahlen. Du drehst es dir immer so hin wie es in deinen Kram passt,denn ich meinte und schrieb auch nach dieser Ankündigung dümpelt der Kurs vor sich hin
Außerdem:
$1 migi hat immer
§ 2 sollte er einmal nicht Recht haben tritt automatisch §1 in Kraft

Fmüller
Zitat von migi20:
Zitat von Ines43: Kurssteigerungen sind mir lieber als Dividende.
Die Kurssteigerung habe ich steuerfrei,
die Dividende muss ich versteuern.

Über die Dividende freut sich eigentlich nur der
Staat so richtig.


das ist ja der nächste punkt.
wenn ich divi bekomme muss ich 25 %steuern zahle UND der kurs wird ex divi gehandelt. also ein mega verlust.

also um wirklich auf eine rendite von 5 % zu kommen muss dann der kurs erstmal um die dividende wieder steigen plus steuern und soli.:laugh:

man ist das ein minus geschäft für alle.
und es schadet dem unternehmen enorm.


Und bei Deinem "erfolgreichen" Handel mit Daimleraktien brauchst Du keine Abgeltungssteuer zahlen????

Ich vergaß, du bist ja migi :laugh::laugh:

Fmüller
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von silvretta: So wie du dich darstellst kann nur noch ein Arzt helfen.


Migi hat gar nicht kapiert. was Snowy58 geschrieben hat, es geht ihm nur ums Rechthaben, armer Tropf :laugh::laugh:

Stichwort Griechenlandanleihen


Für Snowy einen Daumen, denn genau so ist es.

Fmüller
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.051.839 von migi20 am 16.07.13 09:50:31... sorry, irgendwie bin ich wohl zu blöd dafür:

Wo ist denn der Unterschied, ob ich 25% Steuern auf 2,20 Dividende zahle, oder 25% Steuern auf 2,20 Kursgewinn zwischen Kauf und Verkauf?

Ich dachte immer, das kommt auf das selbe heraus?!? :confused:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von migi20: Und bei Deinem "erfolgreichen" Handel mit Daimleraktien brauchst Du keine Abgeltungssteuer zahlen????

warum das erfolgreiche handeln in Anführungszeichen steht weißt nur du :laugh:

ganz einfach, man bekommt 2,2 € divi raus und um diesen betrag sinkt dann auch der aktienkurs. also gewinn gleich 0 €.
aber jetzt muss ich auf die 2,2 € steuern zahlen, somit habe ich als aktionär durch die divi einen minusbetrag, bzw. Verlust erwirtschaftet.

wenn ich aktien nach einer 2,2 € höheren kurssteigerung verkaufe dann habe ich auch 2,2 € gewinn pro aktie gemacht. und dann minus 25 %.

Das ist ein erheblicher unterschied.;)



Deswegen stimem ich immer gegen die dividende und verkaufe den größten teil meiner aktien VOR der divi.:keks:


Nach meine Annahme hast du nicht eine Aktie, du laberst nur rum weil dir zu Hause oder auf Arbeit langweilig ist.

zurück zu Daimler: nun haben aber ein paar "dumme" Aktionäre die Div. mit genommen und trotzdem hat die Aktie in kurzer Zeit im Kurs zugelegt. Das aber nun echt doof.:confused::laugh:

Fmüller
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.255.279 von AktiesuchtBauer am 22.04.16 15:05:07
hm
Werden auch mal amerikanische Fahrzeige geprüft oder verrecken da die Testgeräte wegen
dem ganzen Schmutz?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Nachdem unsere großen Freunde überm großen Teich uns erfolgreich den vershizzenen € aufs Auge gedrückt hatten, die vielen leeren Kreditwundertüten verkauft und unsere Banken an die Wand gefahren haben, nun munter den deutschen Sparer plündern und aktuell die gesamte deutsche Automobilindustrie bis aufs Mark aussaugen - na gut - die Chemie-, Pharma-, und Baustoffbranche wird man sich wohl anschließend vornehmen und in Zukunft mithilfe von CETA und TTIP den dicken Brocken unseres immensen Steueraufkommens bei Schäuble abholen! :D

Mitten im Wirtschaftskrieg braucht man eben Freude, auf die man sich absolut verlassen kann! :kiss:
Wie manche hier über die Marke Daimler bzw. dieses Unternehmen reden, was es nicht erst seit gestern gibt finde ich nun ein wenig lustig.

Fakt ist, die Automobilbranche zählt aktuell zu den gebäutelten Werten, wobei die Medien längst nicht mehr so darüber diskutieren wie zu Anfangszeiten als die Manipulation durch VW ans Licht kam. Mittlerweile kann es keiner mehr hören und will es auch nicht mehr.

Fakt ist, Amiland fährt selbst mit Fahrzeugen rum, da sind unsere Gold dagegen. Fakt ist auch, die Klagen etc. kommen nur von Kanada, da diese eben anders ticken.

Fakt ist auch, wenn in einigen Wochen soweit über jeden und alles geredet wurde, dann sehen wir wieder die Automobilwerte weit oben stehen und für jeden ach so schlauen Tippgeber werden Daimler & Co. die Favoritten schlecht hin sein.

Also entspannt Euch mal alle...denn Daimler hat mit Sicherheit für jede Zukunftsausrichtung einen Plan im Schrank und mit Sicherheit auch die Leute dazu. Schließlich ist Daimler nicht von gestern. Oder glaubt Ihr nur weil wir in Zukunft evtl. Elektrisch fahren, gibt es Daimler nicht mehr und Marken wie Renault oder sonst wer wird Daimler in Grund und Asche fahren???
Ich bitte Euch...der Stern ist immer noch der Stern und wird in naher Zukunft die Premium Marke Nr.1 werden.

Abgasskandale hin oder her.......

Entscheidend wird nur sein wo wird die Bodenbildung bei Daimler sein...vermutlich bei 57€. Würde heißen für die Zukunft haben wir den günstigsten Kurs nach langer langer Zeit bei Daimler bei ca. 57€ gesehen.
Falls ich mich täusche geht es eben paar € weiter runter. Aber irgendwann ist auch mal schluss!

Schaut Euch mal das KGV an etc.! Daimler wird man mit Sicherheit nicht für 20€ einsammeln können, auch wenn dies wohl viele hier glauben ;-)

Entspannt zurück lehnen...in paar Monaten sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.


Grüße
Mr. Risk
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.355.168 von Ines43 am 19.07.17 14:45:58Mein nächste Auto wird ein Diesel werden mit mindestens 6 Töpfen und Stern, und das obwohl ich noch nie ein Dieselfreund war! ;)

Diesem staatszerstörendem Treiben muß man die Stirn bieten - Städte mit Fahrverboten werde ich dann großräumig umfahren und mein Geld eben wo anders liegen lassen. :kiss:

PS: kürzlich eine Umfrage zum Neuwagenkauf mitgemacht => Ergebniss => ca. 45% würden sich aktuell einen Diesel kaufen! :D

Deutschautobasher Dusseldoof aber sieht das wie immer völlig daneben :p :laugh::laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.443.981 von pj1328 am 02.08.17 15:35:58Als ob nur inländische Autos auf den Strassen fahren. Was ist z.B. mit den Fiats, die nach 21min die Abgasreinigung automatisch abschalten? Da zeigt sich wieder die Schizophrenie der EU, die Italiener sagen, dass alles bei Fiat in Ordnung sei und schützen ihre Firma. Und die wiederum ist der größte Luftverpester bei uns. Jeder weiß es, nur die Deutschen dürfen nichts machen. Ist ja nicht ihre Hoheit, obwohl im eigenen Land. Aber die eigenen Firmen werden geschröpft. Wer solche Politiker hat, braucht keine Feinde mehr...
Wie sich alle aufregen über das Gelieferte was gewählt wurde :D
Leute die dann denken die CDU wäre eine konservative Partei die das Wohl des deutschen Volkes im Sinne hätte :D


Daimler wirds damit natürlich immer schwerer haben. Einerseits die als "CO2 Steuer" getarnte Mehrabgabe für die "Neubürger", andererseits muss man auch ganz klar sagen das nicht mehr wie damals Superingenieure herangezogen werden aufgrund der Bildungsmisere.

Was macht denn die Autoindustrie aus in Deutschland? Letztendlich extrem gute effiziente Techniken in guter Qualität, dafür muss man die Naturwissenschaften verstehen und anwenden können. Dieser Mangel an FÄHIGEN Ingenieuren wird sich auch zeigen, bzw. zeigt sich schon.
Daimler | 40,49 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von migi20:
Zitat von marstru: Die Überlegung mit den Optionsscheinen scheint mir eine Milchmädchenrechnung zu sein, das Bezugsverhältnis ist nämlich nicht berücksichtigt. Bei 10:1 gibt's für 18750 Optionsscheine 1875 Aktien zu 52 €. Macht
1875 x (59-52) = 13125 €. Das reicht für einen neuen Kleinwagen, den SL von Mercedes kriegt man nicht dafür.


ja ist mir gestern auch aufgefallen. Das Bezugsverhältnis habe ich nicht berücksichtigt...sonst wäre es auch zu einfach gewesen....


naja, hast du dich eben um den Faktor 10 verrechnet. :laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von migi20: sieht wohl so aus als käme die korrektur nach den starken anstiegen der letzten tagen/wochen.

Daimler im positivem gesamtmarkt schlecht.


und zu diesem Zeitpunkt ist der Kurs nach oben gedreht.. :laugh:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
migi20
schrieb am 29.11.12 17:44:44
Beitrag Nr.169
(43.876.231)
Antwort
Zitat
Sie haben die Beiträge dieses Benutzers ausgeblendet (bearbeiten | Beitrag für diese Sitzung anzeigen)
ups....wußt gar nicht das Migi wieder schreiben darf ...ich ahne Böses :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.924.354 von migi20 am 13.12.12 15:18:59

Mit Dir endgültig keine Kommunikation mehr !
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von Jogibaer1964: Ist das hier der Daimler-Parallelthread eines Dividendenhasser-Alleinunterhalters?
Finde ich sehr vernünftig!


========================================================================

Jogi,

da hast Du Dich doch glatt verirrt !

DAIMLER-DIVIDENDE für 2012 wird vermutlich nur noch von den USERN im

DAIMLER- HAUPT-THREAD beansprucht ! Dies sollte man Herrn Uebber mal

umgehend namentlich mitteilen !
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
VW hat es bei MAN nun aber eilig! Der ersten Tritt wurde heute verteilt:

VW will LKW-Hersteller eingliedern
MAN-Finanzchef geht

Quelle: http://www.teleboerse.de/nachrichten/MAN-Finanzchef-geht-art…

VW-Synergiekonstrukt Scania und MAN gegen Daimler LKW-Sparte. Das wird noch spannend!

Das haben die bei UBS in ihrer Studie ganz offensichtlich total vergessen? :D
ehrlichgesagt weiß ich garnicht warum die ganze Euro-Krise Daimler überhaupt noch tangieren soll. Seit 12 Monaten sinkt der Neuwagenabsatz in Europa so schlimm wie es nicht anders sein könnte. Und trotzdem haben wir endlich wieder steigende Kurse. Es haben doch längst alle eingesehen, dass Nobelhersteller der Flaute in Europa mit einem recht stabilen Absatz trotzen und zusätzlich der Absatz außerhalb sogar noch gesteigert werden kann. Ende des Jahres heißt es: Für 2014 wieder deutlich steigende Gewinne erwartet und wenn ich meine Daimler-Aktien dann nciht zu deutlich besseren Kursen verkaufen kann als heute, dann weiß ich auch nicht. Mit 0,9% tagesgeld gebe ich mich jedenfalls nicht geschlagen! Nur auszusteigen, weil jetzt angeblich wieder die Krise ausbrechen soll ist Quatsch für den Titel dieses threats: Daimler Bis 2020! Und dieses Day-trader gerede geht einem auch langsam auf den Keks
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Selbstverständlich, schlimmer gehts immer! Und das bei Aktien ein gewisses Risiko dabei ist, sollte wohl klar sein. Aber man muss das ganze auch im Verhälnis sehen. Ich weiß nich ob es damals so empfehlenswert war zu solch hohen Kursen einzusteigen. Klar nachher ist man immer schlauer, ich will nur sagen: Kurse unter 50 Euro klingen fair. Und mit dem Tagesgeld ist man von vorherein Verlierer wenn man Die Inflation einberechnet. Da kämpfe ich lieber, aber sehe nicht zu wie mein Geld langsam kaput geht...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.193.114 von migi20 am 27.02.13 16:17:23
Schon sehr schön ,daß man im DAIMLER - HAUPTTHREAD seine Ruhe hat !
Zitat von migi20: ...bin gerade dabei nach einem flug zu suchen...


Vergiß die Kinderermäßigung nicht! :D:laugh::laugh::laugh:
Zitat von migi20: Das wievielte kaufsignal von der aktie ist es den diesmal ? charttechniker hier ?


Dass du jetzt nich ruhig bist ?! Wer war denn letzte Woche unser Genie der GOTT SEI DANK noch zu Kursen von 45 Euro verkauft hat :D :D Jaja... das schnelle Geld
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
naja also ich will echt nicht kleinlich sein. Ist jetzt nicht die wahnsinns Diskepanz ziwschen deinem Verkaufswert und heute - aber 5 % in nur einer Woche... Da kann man dir jetzt nicht gerade zum perfekten Timing gratulieren :D ich sehe einfach nicht den Grund jetzt zu verkaufen, wo alle Signale wieder auf grün sind. Und ja es gibt auch Kurse über 50 Euro, durchaus!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.216.214 von Jogibaer1964 am 05.03.13 15:33:29
Wie jubelte gestern noch einer im Nebenthread ,

wie toll er das wieder gemacht hat als er bei

45 und 44,30 € alles von Daimler verkauft hat !
Moin :keks:

USA:

Porsche +17% :lick:
Audi +14% :lick:
....
BMW +8,3% :D
...
..... und das Dauerschlußlicht Daimler +4,4% :cry:
Der Insider welcher letzte Woche Daimler-Aktien in Millionenhöhe zu 43,50€ muß doch echt sowas total bekloppt gewesen sein. Was die Typen in diesen Etagen wohl für ein Kraut rauchen? :cry:

Läßt sich mir nix, dir nix hunderttausende €uros in wenigen Tagen einfach mal so entgehen! :rolleyes:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.652.563 von migi20 am 16.05.13 15:13:12:confused:

Raus ist raus...von was schwafelst Du denn hier eigentlich noch????? :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.720.831 von migi20 am 27.05.13 09:40:04Insider und Araber bei Daimler aber schonmal komplett aussen vor!

Und nichtmal der Zetsche kommt da in Frage. Nach Ausführung seiner Aktienoptionen wird die letzten Jahre am selben Tag auch gleich wieder verkauft. Der hat eben vollstes Vertrauen in "seine" Firma :D

25.11.10 Veräußerung neuer Aktien 231.000 51,81 € = 11.968.110 € Zetsche, Dr. Dieter Geschäftsführendes Organ

26.07.12 Verkauf 250.000 37,25 € = 9.312.500 € Zetsche, Dr. Dieter Geschäftsführendes Organ

Der sagt sich wohl auch, eingetütet ist eingetütet! Insiderkauf = Fehlanzeige (Peanutsbeträge) :keks:
immerhin hat Daimler den elektro-smart im Angebot. Das Auto ist extrem sinnvoll was dieses Elektrosegment angeht. Elektroautos sind momentan noch für die Stadt und der Smart ist perfekt für die Stadt. Was kann Daimler dafür wenn keiner das Auto kauft??? Sollen die auf die Plakate schreiben: "Größter Ladenhüter 2012" oder was?

Verstehe überhaupt nicht die Aufregung.

Anstatt Hersteller wie BMW oder VW anzuprangern, die bislang ÜBERHAUPT keinen Wagen im Angebot haben machen sie Daimler schlecht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.889.867 von Jogibaer1964 am 20.06.13 19:35:54..natürlich nicht 45,50, sondern 44,50 :D

Zu 45,50 hätte ich ja schon heute früh zuschlagen können! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.898.089 von Cashkuh am 21.06.13 19:20:35Der von den Angelsachsen erfundende virtuelle Derivatesheizzdreck und die Möglichkeit der gesteuerten und unvorstellbaren Profitmaximierung auf fallende Märkte und die zuletzt aufgedeckten Kursmanipulationen durch Eigenhandel entziehen den Märkten täglich Milliarden ohne jeglichen Nutzen für die Realwirtschaft! Wer das kapiert hat, wird unweigerlich feststellen daß der Aktienmarkt in dieser aktuellen Form als "Selbsmörder" unterwegs ist, der nur noch von den Notenbanken immer wieder ein bisschen Leben eingehaucht bekommt.

Ein System, welches der Großfinanz exorbitante Gewinne bei steigenden und fallenden Kursen beschert kann das Realsystem finanziell letztendlich nur aushungern! Meine bescheidene Meinung :keks:

Das mit dem Bau ist eine sehr gute Idee. Habe ich zum Glück schon länger hinter mir. Ohne raffgierige Makler und dergleichen....selbst war der Mann. ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben