Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,25 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,21 % Öl (Brent)+0,71 %

Sirona Biochem - Beliebteste Beiträge


WKN: A0RM6R | Symbol: ZSB
0,294
20:01:54
Tradegate
+3,01 %
+0,009 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.639.003 von illmatix am 23.05.19 16:34:30@illmatix

Ja, was IPCI betrifft habe ich mich nicht mit Ruhm bekleckert. Da habe ich mir tatsächlich einen Gewinn in Höhe eines schönen Oberklasse-Neuwagens wieder entgehen lassen. Allerdings war und ist IPCI auch absolut nicht vergleichbar mit Sirona und meine primäre Spekulation dort war eine Einigung mit Purdue und/oder ein Deal für ihr Oxy-Produkt. Erst nach einem Gespräch mit dem CFO und CEO habe ich da verstanden, dass das Unternehmen weder das eine noch das andere zeitnah erreichen wird und dann die Reißleine gezogen.

Sirona ist ein anderer Fall. Das Unternehmen hat mit Verrico einen (noch) eher unerfahrenen aber ehrlichen/vertrauenswürdigen CEO und mit Géraldine Deliencourt-Godefroy eine absolute Top-Wissenschaftlerin. Beide haben großes Interesse daran dass Sirona ein nachhaltiger Erfolg wird. Die Plattform-Technologie funktioniert und der Markteintritt mit dem "best in class" Hautaufheller steht unmittelbar bevor. Der Markt ist riesig (>30 Mrd. USD in 2024!) und hat nach meiner Wahrnehmung keine großen Hürden - anders als im Medikamentenbereich. Ich halte es mit mit den richtigen Partnern für durchaus denkbar dass Sirona 20% des Marktes relativ schnell einnehmen kann. Und dann sind allein die jährlichen Lizenzeinnahmen höher als der aktuelle Unternehmenswert!

Nach dem Kurssprung nach Veröffentlichung der Studie am 10.04. war ich kurz geneigt Gewinne zu realisieren. ABER: wenn man Gewinne mitnimmt, verliert man natürlich immer einen Teil des Geldes bzw. Investitionskapitals über die Steuern. WENN man absehbar mit weiter steigenden Kursen rechnet ist es meiner Erfahrung (25 Jahre) nach besser einfach zu halten, weil ein Wiedereinstieg schwer zu timen ist.

Ich habe also Sirona am 10.04. nochmals für mich bewertet und sehe hier - wie mehrfach erklärt - weiter erhebliches Potenzial. Das ganze Unternehmen ist aktuell voll verwässert mit 72 Mio. USD bewertet. Dank der beiden Studien ist eine Überlegenheit UND höhere Sicherheit des Hautaufhellers nachgewiesen. Ich sehe nicht, wie hier kein Deal zustande kommen könnte. Aus Aktionärssicht sollte die größte Sorge eher eine zu frühe Übernahme sein.

Ich erwarte in Kürze einen Einstieg des chinesischen Partners oder ein Joint Venture in Kombination mit einem Lizenz-Deal, eventuell kommt aber auch ein US-Deal zuerst. Wie auch immer: nach dem ersten Deal muss das ganze Unternehmen (erneut) neu bewertet werden, weil damit ein erheblicher dauerhafter Cash Flow ab 2020 einhergeht. Und wie in einem anderen Posting gezeigt wird Sirona SEHR profitabel sein. Das wiederum bedeutet, dass hier ein hohes Gewinnmultiple möglich ist.

Zuletzt: bei Sirona gibt es faktisch noch keine relevanten institutionellen Investoren. Man stelle sich einfach mal vor, Sirona schafft in 2019 zwei Lizenzdeals und lässt sich in 2020 an der Nasdaq listen. Wo läge dann wohl die Kapitalisierung? Je nach Deals und weiterer Entwicklung kann der Faktor zu heute durchaus 10 und mehr sein.

Hier ist noch jede Menge Potenzial über Wochen, Monate und Jahre. Und das alles derzeit für 70 Mio. USD Marktkapitalisierung. Solche Chancen kommen SEHR selten und wenn sie da sind, ist es das schwierigste überhaupt einfach nur dabei zu bleiben. Ich habe es schon mehrfach erlebt und mich regelmäßig wegen eines viiiiiel zu frühen Ausstiegs geärgert (russische Aktien 1998, Google, eBay/Amazon & Co. nach 2003, Biotech-Werte nach 2004, Cannabis-Aktien ab 2016, Bitcoin ab 2016 etc.), denn es ist einfach psychologisch sehr schwierig wieder einzusteigen.

Alles in allem: ich verkaufe nicht. Es kann sein, dass wir auf dem aktuellen Niveau mal bei höherer Schwankungsbreite einige Zeit konsolidieren, aber so ist das eben an der Börse. Nüchtern gesehen hat die Sirona-Aktie viele Jahre nichts gemacht, einfach weil es noch nicht der richtige Zeitpunkt war. Nun ist es anders. Und die Neubewertung hat gerade erst begonnen.

M@trix
21 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ok wenn ich 20 grüne Daumen bekomme, schreibe ich heute Abend selber eine Seite für SA ...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Was nehmen wir aus dem Schreiben an die Aktionäre mit?

1) Wanbangs Team hat Sirona alle Einzelheiten zu Fortschritten des klinischen Programms mit TFC-039 mitgeteilt.
2) Sirona ist mit den Fortschritten und auch mit dem Engagement von Wanbang sehr zufrieden.
3) Wanbang geht bei der Umsetzung eines umfassenden Plans für die vollständige CFDA-Zulassung von Wanpagliflozin (TFC-039) als führende Diabetes-Behandlungsoption in China sehr effizient vor
4) großartiges Arbeitsverhältnis mit Wanbang
5) Sirona hat es geschafft, zwei Projekte - TFC-039 und TFC-1067 - bis ins Stadium der klinischen Studien zu bringen.
6) Sirona ist zuversichtlich, dass die vollständige Kommerzialisierung beider Projekte erfolgreich abgeschlossen werden wird.
7) Sirona glaubt, dass es mit Hilfe seiner innovativen Plattform-Technologie noch weitere Projekte erfolgreich in dieses Stadium bringen kann.
8) TFC-039 scheint auch als Medikament zur Behandlung von Diabetes bei Katzen und Hunden zu funktionieren
9) Sirona arbeitet derzeit aktiv daran, einen international tätigen Konzern als Partner ins Boot zu holen. Der Abschluss eines definitiven Vertrages sei sehr wahrscheinlich.
10) Rodan + Fields Vertrag zu TFC-1067 - kein Hindernis in Sicht / läuft reibungslos
11) zahlreiche Partnerschaften für TFC-1067 geplant - derzeit mit mehreren Firmen im Gespräch - zahlreiche Länder und Vertriebskanäle
12) neben Anti-Aging-, Anti-Falten- und Keloid-Therapien gibt es derzeit vier weitere Projektchancen, die den CEO begeistern begeistern. Mittel gegen Krebs?
13) keine Eigenkapitalfinanzierung geplant oder verfügbar, nur für strategische Investoren
14) warrants = zusätzliche Kapitalquelle für Wachstumspläne
15) im Hebrst „Non-Deal“-Roadshow in Nordamerika und Europa, um institutionelle Investoren zu gewinnen
16) Notierung an einer anderen führenden Börse wird in Erwägung gezogen - Zeitpunkt dafür rückt näher
17) kein Reverse Split geplant, es sei denn für Listing an anderer Börse notwendig (Nasdaq?)
18) Prüfung der Aufspaltung von Sirona in zwei Unternehmen - therapeutisches Unternehmen und ein Hautpflegeunternehmen, um weiteren Aktionärsmehrwert zu schaffen und das Wachstum insgesamt zu beschleunigen.
19) Anwälte implementieren derzeit "Poison Pill" zur Verhinderung einer feindlichen Übernahme
20) viele spannende Entwicklungen im Unternehmen
21) kontinuierliche Kommunkation der Fortschritte geplant
22) allen Anzeichen nach entwickelt sich 2019 zu einem entscheidenden Jahr für Sirona
23) Für das Jahr 2020 und die Folgejahre wird eine noch bessere Entwicklung erwartet

Alles zum Nachlesen hier: https://www.irw-press.com/de/news/sirona-biochem-veroeffentl…
Sirona Biochem | 0,350 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo zusammen,

hier meine aktuelle ausführliche Sicht auf Sirona:

Kurs am 03.01. war 0,085 CAD, in der Spitze erreichte die Aktie Anfang Juni 0,69 CAD. Das ist eine Kursentwicklung von +712%. Zudem gab es in der Zeit Kapitalerhöhungen, sodass die Bewertung des Unternehmens auch dadurch gestiegen ist.

Auslöser der exorbitanten Entwicklung war eine Flut positiver Nachrichten seit Dezember 2018, insbesondere die erfolgreichen Studienergebnisse zum Hautaufheller in den USA und China, die auf eine völlig „ausgebombte Aktie“ trafen. In dem Kontext auch nochmal ein Passus aus der Pressemitteilung vom 10.04.2019:

TFC-1067 performed remarkably well in comparison to 2% hydroquinone, which traditionally has been challenging to approximate. Hydroquinone alternatives are needed”, said Dr. Zoe Draelos. “Most consumers desire lightening of dark spots to blend into surrounding skin. The study product achieved this goal.”
https://www.sironabiochem.com/sirona-biochems-tfc-1067-demon…

Diese Aussage von Dr. Zoe Draelos war wie ein „Ritterschlag“ und macht(e) Lizenzdeals erheblich wahrscheinlicher.

Zur positiven Entwicklung hat aber auch die verstärkte PR generell beigetragen, also die „CEO Letter“ und auch die Videos und Interviews. Allerdings – und das ist im Kontext der jüngsten Entwicklung wichtig – sind meiner Kenntnis nach ausschließlich „Kleinanleger“ eingestiegen. Davon nicht wenige mit dem Ziel des „schnellen Geldes“.

Im Juni hatte ich Teilgewinnmitnahmen vorgenommen (mein Einstieg war im Januar mit zahlreichen Zukäufen in den folgenden Wochen bis 575.000 Aktien – nach meinen Gewinnmitnahmen hatte ich dann „nur noch“ 300.000 Aktien), weil die Aktie erkennbar in eine Übertreibung lief und Verträge/Deals nun einmal Zeit benötigen.

Mehrmals hatte ich im Juli auch in Postings angedeutet, dass man das Gesamtmarktrisiko im Auge behalten muss (hatte mich entsprechend mit Puts abgesichert). Damit will ich mich nicht in Selbstlob ergötzen, sondern schlichtweg darauf hinweisen, dass bei Sirona nun jüngst folgende Punkte zusammenkamen:

1. „Altaktionäre“ mit teils exorbitanten Gewinnen, die z.T. schon jahrelang dabei sind und auch schon einen Hype erlebt haben, der wieder in sich zusammenfiel -> Es war also klar, dass hier Abgaben kommen würden.

2. Eine massive kurzfristige Übertreibungs-/Euphoriephase (es gab hier z.B. Posts wo User ihren Ruhestand auf einer Ferienimmobilie andeuteten) -> Sirona konnte diese Erwartungen gar nicht erfüllen, weil Deals Zeit brauchen und Sirona letztlich gerade auch im Sinne der Aktionäre Wert auf „gute Deals“ und weniger „schnelle Deals“ legen muss.

3. Die kurzfristige Übertreibungsphase bei Sirona fand just wenige Wochen vor den Gesamtmarktturbulenzen statt. Durch die Abstürze der Märkte wurden bei vielen Investoren die Depots kleiner und damit auch der Druck größer, Gewinne zu realisieren und/oder Verluste zu begrenzen.

4. Sirona hat, wie oben angedeutet, bisher noch keine „echten“ institutionellen Investoren, die den Kurs „pflegen“. Somit trafen die Verkäufe durch die belasteten Gesamtmärkte und wegen des Ausbleibens weiterer „big news“ auf wenig Nachfrage.

5. Und dann gibt es eben auch immer die Shortseller und Trolle, die negative Stimmung verbreiten und Unsicherheit säen. Diskussionen werden emotionaler, die Stimmung gereizter und wenn dann alles wie oben zusammenkommt, wird von Ängstlichen/Unerfahrenen „bestens verkauft.

Dies sind m.E. die wesentlichen Gründe für die jüngste Kursentwicklung.

In dieser Phase bzw. in den letzten Tagen habe ich meine Position wieder erheblich aufgestockt auf aktuell 621.000 St. (wie hier im Board auch geschrieben). Fundamental ist Sirona auf dem richtigen Weg und das sowie die Bewertung sind für mich entscheidend.

Aktuell kommt Sirona auf einen Börsenwert von 46 Mio. EUR. Das ist m.E. erheblich zu wenig für ein Unternehmen, das gerade vor der Kommerzialisierung eines überlegenen Produktes (Wirksamkeit UND Sicherheit) mit einem jährlichen Marktpotenzial von 31 Mrd. USD (!!) bis 2024 steht.

Sobald der Deal mit Rodan + Fields final unterschrieben wird (was ich als relativ sicher erachte), erwarte ich eine zügige Erholung der Aktie Richtung 0,50 CAD. JEDE weitere News (z.B. neuer Meilenstein bei TFC-039 mit Wanbang, Entwicklungskooperation bei Anti-Aging mit L’Oreal o.ä., weiterer Lizenzdeal für TFC-039 – siehe Andeutung im letzten CEO-Letter) kann die Aktie dann zu den Hochs vom Juni führen. Schafft Sirona einen Deal in China/Asien (was mir ebenfalls SEHR wahrscheinlich erscheint), dann erwarte ich eine „Kursexplosion“ in Richtung >1,00 CAD. Es könnte also etwa so aussehen (das ist KEINE Chartanalyse/-prognose, sondern mein persönliches Szenario - es kann natürlich auch ganz anders kommen):



Das Gute an der jüngsten Entwicklung ist, dass die Aktie nun „bereinigt“ ist – sowohl technisch wie auch hinsichtlich der Stimmung/Erwartungshaltung. Das ist m.E. eine ideale Basis für den erwarteten positiven Newsflow in den nächsten Monaten.

Stichwort Risiken: Das größte Risiko ist für mich, dass sich ein Abschluss/Deal für den Hautaufheller noch deutlich länger hinzieht, weil noch weitere Studien verlangt werden und/oder sich Probleme bei der „Produktion“ ergeben. Aber ich sehe für den Fall trotzdem kein größeres Kursrisiko mehr.

Und es ist sehr beruhigend zu wissen, dass Sirona bis auf weiteres kein zusätzliches Kapital mehr braucht und dass die Insider keine Aktien abgegeben haben. Ich habe somit weiterhin Vertrauen in das Management (wenngleich sie sicherlich in der Kommunikation/PR noch Verbesserungspotenzial haben).

Zuletzt auch nochmal ein kurzer Blick in die Zukunft, also wo Sirona in drei Jahren stehen könnte:

Wenn Sirona den Hautaufheller wie geplant an den Markt bringen und z.B. in den nächsten 12 Monaten 2-3 Lizenzdeals schließen kann, dann wird das Unternehmen MASSIV mehr Geld in der Kasse haben und somit alle andere Entwicklungsprojekte zügiger voran bringen können. Demnach muss dann auch die restliche Pipeline deutlich stärker eingepreist werden. In 18-24 Monaten könnte ich mir ein Nasdaq-Listing vorstellen und halte es für sehr wahrscheinlich, dass Sirona perspektivisch ein Spinoff für den Hautaufheller schaffen wird (siehe entsprechende Andeutung im letzten CEO Letter).

Das wirtschaftliche Potenzial von Sirona ist gewaltig. Allein schon der Hautaufheller könnte in 2-3 Jahren über 100 Mio. USD p.a. Umsatz bringen. Und da dem kaum Kosten gegenüberstehen, wäre Sirona extrem profitabel, was eine entsprechend hohe Bewertung der Aktie rechtfertigen würde.

Leider muss man indes auch sehen, dass Sirona bei der aktuellen Bewertung für Wanbang oder einen anderen Pharma- oder Kosmetikriesen „spottbillig“ ist. Es wäre also möglich, dass Sirona viel früher vom Kurszettel verschwindet als uns allen lieb sein kann. Zwar wäre auch das sicher recht lukrativ, aber aus Sirona könnte binnen 5-10 Jahren wirklich etwas GANZ Großes werden, d.h. ein Multi-Milliarden-Unternehmen.

Wir werden sehen. Kurzfristig sind wir gerade im „Tal der Tränen“ und mit Ausführungen wie oben werde ich nun wohl sicher einige „Anfeindungen“ erhalten… Ich lasse mich jedenfalls nicht beirren – dazu bin ich schon viel zu lange an der Börse aktiv…

M@trix
Sirona Biochem | 0,217 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wie funktioniert Sharedeals?!

Ganz einfach. Man pusht ein Unternehmen mit einem Mega Bericht. Super Potenzial, grandiose Aussichten, Mega Kursexplosion möglich.

Nach diesen Berichten steigt der Kurs binnen kürzester Zeit nach oben. Viele verfallen in Hektik, dass Hirn setzt aus und man kauft weiter über Pari. Egal.....Hauptsache noch irgendwie auf den vorbeirauschenden Zug aufspringen.

Nach 2-3. Tagen ist der Hype vorbei. Die Kurse fallen und die, die Geld verdienen wollten, haben dieses in kurzer Zeit zu Hauf gemacht ;-)

man denkt sich....naja....normal Gewinnmitnahmen nach dem Kursanstieg.....der Rebound klopft schon an die Tür.....und hält......und hält.....der Kurs sinkt und sinkt...denn aufeinander machen Schlagworte die Runde wie.....Warrents.....Kapitalerhöhung.....Aktiensplit......man hält und hält, weil der Rebound ist ja schon fast spürbar................

Dieses "Phänomen" beobachte ich seit Mai mit Regelmäsßigkeit.....ob nun Newnote, Spherix, Adherex um nur einige zu nennen. Alle waren "die Empfehlungen" die uns alle Reich machen in kürzester Zeit.

Soweit so gut. nix dagegen einzuwenden. Wenn, ja wenn man seine Gier im Griff hat. Wem 20-30% in 1-3 Tagen reichen, sollte aussteigen, sich freuen, gewinn einfahren und den Wert weiter beobachten. Sollten fundamentale Unternehmensnews erscheinen die Kursrelevant sind, kann man immer noch wieder einstiegen........

Ich bin bei Spherix damals mit + 60% nach einem Tag raus und bei Sirona mit knapp +30% nach zwei Tagen.

Habe aber bzw. bin immer noch schmerzhaft Lehrgeld bei Newnote und Adherex am zahlen.

Von daher, Adlerauge sein wachsam. Share veröffentlicht ggw in kurzen Abständen Biotechnews. (Siehe Link unten). Dort werden schon neue Bioperlen in Nebensätzen beworben. Es wird nicht mehr lange dauern und diese Werte bekommen ihre eigene Pusherberichte.

Übrigens springt Share jetzt auch auf den Canabis Zug auf. Doppeladlerauge sei Wachsam. Hab schon eine Vermutung welche "Canabis" Unternehmen gepusht werden könnte.

Alles nur meine rein persönliche Meinung und Einschätzung. Jeder soll so handeln, wie er es für richtig hält. Ich für meinen Teil mache es bei Share Empfehlungen nur noch "Hart und Kurz"....rein.....raus....fertig....freuen ;-)



http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6916732-biotech-re…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Haben sich alle wieder beruhigt?!?!
Es wäre durchaus schön, wenn sich das Diskussions-Niveau hier wieder ein wenig anheben würde und sachlich konstruktiv vonstatten gehen könnte. Es macht wesentlich mehr Freude, solche Beiträge zu lesen bzw. bei solchen mitzudiskutieren.
Diejenigen, welche hier lediglich Frust oder destruktiven Müll abladen wollen, mögen doch bitte die FAQ & Boardregeln lesen oder sich danach an ihren Psychiater wenden. Danke!
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.751.224 von freixenetter am 06.06.19 16:38:42
Rooooot Roooot Rooooot
....Tag zwei der zittrigen Drama Queens. Da hilft auch kein Riegel Schokolade mehr. Die Story ist im Arsch....nach gestrigen minus drei Prozent im Anfangshandel (wir vergessen mal das der SK gestern dann bei 0,68 C$ weit im Plus lag)....heute wieder das gleiche Horrorszenario.

Der Nachtwächter mit seinen weißen Wanderern hat die Mauer durchbrochen und der Kurs bröckelt förmlich dahin. Minus 7,5 % in Canada. Seit dem 28.05.2019 keine News mehr....kein Deal...Kein Wangbang...existiert Sirona noch, oder ist Sirona durch ihr eigenes Produkt nur noch ein heller Fleck auf der Landkarte?

Was wird auf die lange Nacht folgen? Ein Kursmassaker? Morgen Tag 3 in rot? Verkaufen...verbilligen...raus..rein...ein Teufelskreis...was wenn doch eine News kommt?

Jetzt schon 10 Minuten stagnierend auf 0,62 C$ ohne Handel...verkaufen...verbilligen...raus..rein...ein Teufelskreis

Mein Puls....ich schwitze...mein Herz...mein Geld...alle Kacke...warum hab ich nur...was nun? verkaufen...verbilligen...raus..rein...ein Teufelskreis

Ich frag nochmal besser nach, was die anderen machen würden, bevor ich etwas mache. Die anderen haben ja Ahnung....was meint Ihr...kommt nochmal ein Rücksetzer? Bis wohin? Jetzt verkaufen oder kaufen...verbilligen...raus..rein...ein Teufelskreis

Immer noch bei 0,62 C$....ich zieh besser die Reißleine....besser jetzt raus und dann wieder billiger rein.....was meint Ihr?

verkaufen...verbilligen...raus..rein...??? Shit...nur noch Minus 6%...doch halten? oder verbilligen...kaufen?

Auf ein Morgen.... ;)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
ich verstehe das nicht. Es gibt die Möglichkeit zu investieren oder nicht. Und alle, die auf dem Niveau und in der Phase nicht investieren wollen oder sich nicht trauen, ziehen einfach weiter und investieren in Cannabis oder Dronendelivery oder AEterna Zentaris ähnlicher Unternehmen. Man muß hier nicht dabei sein!
Es ist doch so, daß nur ein ganz ganz geringer Teil der Forumsmitglieder jemals in führender Position gearbeitet haben, sich aber durchaus berufen fühlen, firmenstrategische Entscheidungen zu beurteilen.
Es wird verlangt, daß Firmenstrukturen existieren, die der von etablierten Firmen gleichen.
Ich kenne eine Reihe von Firmen wie B8F oder Paion, die sich seit 10 Jahren über KE's finanzieren und
deren CEO's, CFO's, CCO's oder COO's etc sich exorbitante Gehälter auszahlen, die nicht im Verhältnis stehen zu Einnahmen ( :-( ) und Entwicklungsfortschritt. Da gefällt mir die bescheidene Vorgehensweise von Sirona tasendmal besser. Die stecken eher das Geld in das 500 qm große Entwicklungslabor in "Cosmetic Valley" Val de Reui in Frankreich, wo die geniale CSO Dr. Deliencourt-Godefroy die Produkte entwickelt, die Sirona noch groß machen wird!
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.032.679 von Jom2389 am 16.07.19 07:25:44Es geht um die Herstellung von Käse. Sirona hat ein neues Verfahren entwickelt, wie man gleichmäßig verteilte Löcher in den Käse bekommt. Die Tests verliefen sehr positiv.Jetzt hofft man auf eine Kooperation mit Frau Antje.
Sirona Biochem | 0,302 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.668.401 von Ulfred am 05.02.16 14:33:37Könntet ihr so langsam mal euren persönlichen Disput einstellen, egal wer was postet oder einstellt, hier geht es nur noch um eure Differenzen und die dürften alle anderen nerven, tragt eure Fehde doch bitte per BM aus! Danke!
Gruß aaahhh
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.807.073 von M@trix am 14.06.19 11:58:21Wie avisiert habe ich gerade nochmal leicht - 9.000 St. zu 0,3329 EUR - zugekauft. Neuer Bestand nun 424.500 St.

Ärgerlicherweise komme ich erst jetzt dazu, weil ich heute den ganzen Tag geschäftliche Termine hatte - das heute morgen waren super Kaufkurse! Nun ja, so ist es jetzt eben.

Die News wurden ja schon breit diskutiert, daher nur kürz die Schlüsselpassagen für mich:

"Sirona is currently in advanced negotiations in North America and Asia in regards to licensing rights for TFC-1067."

"The patent application was without concern to our potential partners as determined by their IP lawyers [...]"

"This will allow our potential US partners' absolute IP certainty to move forward with their product marketing plans."

Eindeutiger kann man es m.E. nicht formulieren. Die Deals werden kommen, das ist für mich nur eine Frage der Zeit. Marketingpläne macht auch nur wenn es ein Produkt gibt... Und Rechtsanwälten für geistiges Eigentum setzt man ebenfalls nur ein, wenn man in wesentlichen Punkten schon einig ist.

Nun mögen gerne die Wanbang-News kommen.

M@trix

P.S. Sollte die Aktie wider Erwarten nochmal auf 0,30 EUR zurückkommen, werde ich meine Position erheblich ausbauen (war eigentlich schon für heute morgen geplant).
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.822 von Hsv181 am 17.06.19 16:43:26wie der informierte leser weiß, bin ich nicht unbedingt ein "fan" von m@trix, aber dein post ist komplett daneben und zeigt, wessen geistes kind du bist. jemandem einen verlust zu wünschen, nur weil man mit jemanden art nicht klarkommt, zeigt wie schmal dein geistiger korridor ist. das ist völlig lächerlich!
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.232.925 von papermani am 12.08.19 17:03:58
Zitat von papermani: JEDE Firma, die in Vertragsverhandlungen ist und eine Schweigevereinbarung bis zur allseitigen
Veröffentlichung hat, wird kein Sterbenswörtchen vorher sagen. So etwas wissen eigentlich alle
Leute, die nicht gerade in der Einöde wohnen.
JEDE Firma, die in Vertragsverhandliungen ist, hat auch eine Firmenadresse. Schließlich müssen
Dokumente irgendwohin übermittelt werden; wie z.B. Term Sheets!
Aber4 bevor man seine Zweifel hier ausbricht, selber mal tätig werden. Wird schon :-)
-------------------------------------
Dear xxxx,

Thank you for your ongoing support of Sirona Biochem.

We appreciate your patience and understanding. All of our initiatives are still ongoing and there has been no change to our strategic plan for the company. However, we aim to partner with very large organizations and they have their own internal timelines that we cannot change.

We do our absolute best to move things along at a productive pace and keep shareholders informed, but will not announce until there is a material change.

Please do not hesitate to contact me with further questions.

Best regards,

Michelle


Michelle Seltenrich, BSc, MBA
Vice President, Operations

mseltenrich@sironabiochem.com

D 604.282.6067
-------------------------------------------------------------
Dear Mr. xxxxxxxx,

Jonathan here from Momentum PR, I hope I can be of assistance in regards to your question on Sirona Biochem.

Question:
Die Frage war meine Angelegenheit!



"but will not announce until there is a material change"

Das ist auch genau richtig so. Sirona muss liefern, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, wie langwierig Vertragsverhandlungen und -abschlüsse sind. Und es ist auch im Interesse der Sirona-Aktionäre, wenn ein Deal "Hand und Fuß" hat.

M.E. haben sie gestern wieder ein klares Signal gesendet:


https://twitter.com/sironabiochem/status/1161333243599175682…

Das ist doch sehr beachtlich bzw. überzeugend! Hier ist einfach Geduld gefragt.

Dass es Zeit braucht hatte der CEO im letzten Update auch unmissverständlich erläutert:

"Will Sirona be establishing more partnerships for TFC-1067?

Yes, multiple partnerships are anticipated. As we complete commercialization of TFC-1067 and obtain the necessary regulatory approvals, more companies will want to incorporate TFC-1067 into their product lines. We are actively in communication with several companies at this time. This will be an ongoing process as we are working in a global market consisting of multiple territories and sales channels."

Natürlich ist es nicht erfreulich, wenn Gewinne abschmelzen oder man ins Minus läuft, aber wichtiger ist der fundamentale Ausblick.

Sirona ist aktuell mit rund 55 Mio. EUR bewertet. Das ist quasi "nichts", wenn man sich klar macht, dass die Vermarktung des Hautaufhellers bevorsteht und dieser ein unglaubliches Marktpotenzial von 23 Mrd. USD bis 2022 hat. Selbst wenn "nur" 5% dieses Marktes mit dem überlegenen (Wirksamkeit/Sicherheit) Wirkstoff erreicht werden, sprechen wir hier schon von 1,15 Mrd. USD Umsatz, wovon Sirona durchaus um die 10% erhalten könnte. Das wären 115 Mio. USD pro Jahr und diesen stünden kaum Kosten gegenüber.

Dazu kommt die gesamte restliche Pipeline, die ebenfalls sehr vielversprechend ist. Insofern denke ich, dass aus Sirona perspektivisch tatsächlich zwei Unternehmen werden.

Hier schlummert für Aktionäre ein riesiges Potenzial und solche Chancen kommen selten. Wenn sie kommt, gilt es beherzt zuzugreifen und sich nicht verunsichern zu lassen.

M@trix
Sirona Biochem | 0,250 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Sirona Biochem ist dabei ihre Plattform "Proprietary Platform Technology http://www.sironabiochem.com/products/proprietary-platform/ durch diverse Programme/Projekte zu Geld machen.

Stock Information
TSX-V: SBM
OTCQX: SRBCF
Frankfurt: ZSB

Aktienstruktur: ca.
• Market Cap: $15M (Kurs 0,12 CAD 21 Juni 2013)
• Outstanding Shares: 125M
• Fully Diluted: 200M
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
besser als jeder kinofilm...

ich lehne mich zurück und genieße die show...
basti, du disqualifizierst dich hier grad immer mehr..

in den letzten 6 monaten habe ich hier keinen qualifizierten post von dir in diesem thread gelesen, warum soll ich dich und deine meinung also heute ernst nehmen?


freue mich schon wieder auf ruhigere tage und vor allem auf die zukunft von sirona

aktuell ist dieser thread echt nicht auszuhalten (außer mit popcorn aufm sofa)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Auch auf die Gefahr hin hier in Verruf zu geraten, eure Reaktionen auf das Interview von Attila erscheinen mir deutlich zu euphorisch.
Habt ihr euch mal gefragt, warum Attila gerade jetzt die Form eines Interviews nutzt, um Informationen oder Gerüchte zu streuen?
Sollten konkrete Angebote vorliegen (wie im Interview angedeutet), müsste er eigentlich ruhig sein, um Abschlüsse etc. nicht zu gefährden evtl. müsste Sirona dann sogar schon eine schriftliche Meldung herausgeben, um den Vorwurf von Insiderhandel zu entkräften.
Warum also ein Interview: Für mich augenscheinlich soll der Aktienkurs und damit der Marktwert von Sirona gepuscht werden. Vielleicht wird ein Übernahmeangebot befürchtet, das unter den Erwartungen liegen könnte oder man ist in Verhandlungen für neue Kredite? Wer weiß? Wir nicht.
Meines Erachtens spielt Attila ein Top- oder Flop-Spiel und ich finde bedenklich, dass Sirona das nötig ist.
Alles was mündlich von ihm kommt ist in keiner Form belastbar, soll aber Zocker anlocken. Schade, dass wir Zocker in der Aktie brauchen, Substanz wäre mir lieber.

Vielleicht sind meine Bedenken auch unbegründet, dann freue ich mich in ein paar Wochen und nehme die Häme gerne entgegen. Aber ich kann es nicht ruhigen Gewissens Seiten lang lesen, dass jetzt der Erfolg gesichert ist. Sicher ist noch gar nichts.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.668.985 von Santana123 am 27.05.19 09:25:21Das sehe ich genauso. Hier die für mich wichtigsten Aussagen:

- Deal(s) für den Hautaufheller: Sie machen gute Fortschritte und sind weiter sehr zuversichtlich (2:17); sie favorisieren gegenüber einer hohen Upfront-Zahlung eher höhere Royalty Zahlungen (4:20) und erwarten im Laufe des Jahres „a number of deals“ (13:52). Sirona hat seine Hausaufgaben gemacht, der Ball liegt bei den Partnern (9:37).

- Nächster Fokus Antiaging/Antifalten; „tremendous opportunity“ (14:47); „truly breakthrough technology“; „equally exciting if not more“ (than skin lightening) (15:01); sie hoffen bald ein Update geben zu können.

- China: „new opportunities coming that we’re hoping to share soon“ (13:03) -> So wie Verrico da strahlt scheint das nicht unwesentlich zu sein.

- Übernahme: „that may happen“ (15:08) wenn jemand den „richtigen Preis“ zahlt (15:38); „we are way undervalued“ (15:57).


Mich bestätigt das Interview in meiner Einschätzung: Sirona hat noch immenses Potenzial und wir alle sollten hoffen, dass eine Übernahme nicht zu früh erfolgt. Verrico ist insbesondere hinsichtlich den Antialterungs-/Antifalten-Verbindungen sehr zuversichtlich.

Die Aktie konsolidiert die jüngsten Anstiege, was eine gesunde Entwicklung ist. Ich vermute mit dem ersten Hautaufheller-Lizenzdeal (oder eine wesentlichen News aus China) bewegen wir uns dann zügig >0,50 EUR.

M@trix
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.781.345 von bastisuperman am 11.06.19 16:59:42Das mache ich jetzt genau einmal - danach soll jeder denken was er möchte.

Order heute:



Auszug aus meinem Depot:



M@trix
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.801.001 von vondirandich am 13.06.19 18:40:59
News am 18. oder 19. Juni?
Ich sehe die Wahrscheinlichkeit als ziemlich gross an, dass wir bis zur Hauptversammlung am 20.06. noch eine News bezüglich Wangbang erhalten. Gründe, die dafür sprechen:

1. Im Video sagt H. Verrico ab Timeline 12:48 mit einem Lächeln im Gesicht, die Dinge würden sehr gut laufen mit Wangbang und er hoffe, bald mehr darüber berichten zu können. Sie hätten eine Übereinkunft, dass man den Newsflow zusammen koordiniere und darum gemeinsam Mitteilungen veröffentliche. Bei derart grossen Konzernen würde das aber halt ein wenig mehr Zeit in Anspruch nehmen.
Das ist nun mittlerweile 3 Wochen her, Neuigkeiten sind also langsam überfällig.

2. H. Verrico möchte die Hauptversammlung sicherlich in einer positiven Grundstimmung durchführen und da wäre es doch sehr passend, kurz vorher noch eine positive Neuigkeit verkünden zu können. Ich kann mir gut vorstellen, Sirona hat gegenüber Wangbang darauf bestanden, dass eine gemeinsam koordinierte News noch vor der Hauptversammlung am 20.06.2019 veröffentlicht wird. Letztendlich besitzt doch jeder Mensch eine gewisse Eitelkeit und H. Verrico würde gerne Lob und Anerkennung von den Aktionären abholen.
Sollte hingegen bis dahin keine Neuigkeit verkündet werden, müsste H. Verrico sich wahrscheinlich von jedem 2. Teilnehmer die Frage gefallen lassen, was denn nun der aktuelle Stand mit Wangbang sei. Hättet ihr darauf Lust? Zumal es bei der Mitteilung offenbar mehr um Formalitäten geht, als um Inhalt. So zumindest lassen sich Aussagen im Video interpretieren.

3. Be Profiteer erwähnt im letzten Artikel https://www.beprofiteer.com/nlhtm/show.php?id=281 ein bis zwei News bis zur Hauptversammlung. Sie scheinen relativ gut informiert zu sein, so haben sie die Ausbootung von Caspar Bych und die Neubesetzung von Jason Tian schon vor der offiziellen Mitteilung vorhergesehen. Die eine News war demnach diese Neubesetzung und eine mögliche zweite News wäre Wangbang.


Viel Spekulation, das ist mir schon klar. Es würde aber meines Erachtens Sinn ergeben. Ansonsten wären die Aussagen von H. Verrico im Video sehr ungeschickt und unüberlegt. Im Wissen, dass in 4 Wochen die Hauptversammlung ansteht von baldigen Neuigkeiten sprechen, dann aber in diesen 4 Wochen trotzdem nichts liefern? Da passt für mich der Ausdruck "soon" definitiv nicht mehr.
Noch kurz über den möglichen Zeitpunkt der Veröffentlichung. Morgen Freitag fällt für mich weg, da vor dem Wochenende meist keine solche Meldung mehr publiziert wird. Donnerstag (20.06). fände ich zu spät, die Aktionäre müssen die News zuerst einmal erhalten und verarbeiten. Gleich am Montag zu Wochenbeginn wäre möglich, aber ich würde diesen Tag noch zum Feinschliff nutzen und daher die Meldung am 18. oder spätestens am 19. publizieren. Ich möchte keine falschen Hoffnungen schüren, werde aber selber am Dienstag (oder Mittwoch) mit einer gewissen Erwartungshaltung in den Tag starten.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.856.804 von Geheimnisvoller am 21.06.19 00:14:09
Szenarien
Ich fand die News von der HV sehr gut.
Meine Gedanken hierzu und zu den letzten 2..3 News.

TFC1067:
1. Bereich USA,Australien (später noch Japan) wird von R+F bedient, Sirona produziert.
2. Bereich China / Asien wird von einem/mehrere chinesischen Firmen bedient (Verträge kurz vor Abschluss). Die Produktion erfolgt vor Ort (siehe Mitteilung: Sirona entwickelt zusammen mit seinem Hersteller ein genormtes Verfahren)

LIP01:
Im Herbst/Winter wird es hier "grosse" News geben (siehe Mitteilung HV)

SGLT:
Abstimmung mit Wanbang läuft, News kommen bald.

Das spannendste für mich, in der HV News, ist der Absatz bezgl. "Poison Pill"
Ich sehe diess nicht als "Damoklesschwert" sondern als ein Hinweis (mit dem Vorschlaghammer): Sirona ist nicht billig zu bekommen.
Sirona hat z.Z. ein MK von ca. 100 Millionen Euro, dieser Betrag ist für die meisten Investoren/grosse Firmen ein Taschengeld. Zumal wir hier über einen zukünftigen Milliardenmarkt reden.
Warum sollte man jahrelang Lizenzgebühren zahlen, wenn man Sirona für günstiges Geld übernehmen könnte.
Howie und Gerraldine verschleudern ihr Lebenswerk nicht für "ein Apfel und ein Ei"!
Im letzten Interview hat Howie eine Übernahme nicht kategorisch abgelehnt, sondern gelächelt und gesagt, wenn der Preis stimmt!

Howie hat 7 Mill., Gerraldine 11 Mill. Aktien, die verschenken ihre Anteile nicht für 1..2 Euro /Aktie!

Also lasst die Kinder hier weiter mit ihren Schaufelchen Aktien für ein paar cent Gewinn hin und herschieben, ich bleibe auf das grosse Ziel fixiert!

2019 wird noch sehr spannend!
Sirona Biochem | 0,375 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Geduld bringt Rosen
Bei Sirona bin ich schon jahrelang investiert (EK unter 0,10) und habe die vielen Geduldsproben, die damit verbunden waren, (zähneknirschend) mitgemacht, weil mir das Versprechen, das im Hautaufheller-Projekt enthalten ist, einleuchtet und ich an den fundamentalen Erfolg des Projekts geglaubt habe. Noch nie schienen mir die Aussichten, dass es nun wirklich zu einer Kommerzialisierung der wissenschaftlichen Arbeiten von Sirona kommen wird, so konkret und mit Meldungen unterfüttert wie seit letztem Mittwoch.
Wie viel von dem Geld, das dann für die neue Generation von Hautaufhellern über Chinas, Japans, ganz Amerikas und noch ein paar anderer Regionen Ladentische gehen wird, bei Sirona hängen bleiben wird, steht noch in den Sternen und wird auch vom Konzept des Managements und dem Verhandlungsgeschick der Sirona-Verantwortlichen abhängen. - Glück auf den Weg! - Und wie viel von dem dann noch bis zu den Aktionären durchkommt, wissen wir alle nicht. Nach meiner Einschätzung wird Sirona zuerst einmal Geld bunkern, weil sie noch eine interessante Pipeline haben und für weitere Entwicklungen möglichst wenig betteln gehen wollen. Eine Fremdfinanzierung aufzustellen, ist immer anstrengend. Ich vermute, Dividendenperle wird das vorerst einmal keine.
Worauf ich jetzt warte, ist dass weltweit die Partner gefunden und vertraglich gebunden werden, die den Wirkstoff in ihren Ländern und Regionen vermarkten und dass dann der Verkauf in Gang kommt und man sieht, wie viel von dem Wirkstoff kontinuierlich erzeugt werden muss, um die Nachfrage zu befriedigen. Dann erst kann man hochrechnen, was an Herstellungskapazität tatsächlich aufgebaut werden muss und was an Geld dann in den folgenden Jahren reinkommt. Ab Vertragsschluss mit den diversen Kosmetik-Partnern vermute ich eine weitere Durststrecke von einem Jahr bis zwei Jahren, bis die ihre Sortiments an die Einzelhändler ausgeliefert haben.
Ich rechne damit, dass der Aktienkurs von Sirona jetzt primär die Entwicklung des Hautaufhellers zum Industrieprodukt widerspiegeln wird. Vertragsschlüsse, der Beginn der industriellen Produktion des Wirkstoffes, die Verkaufszahlen nach Markteinführung der neuen Mittel in den diversen Ländern sind einige der Etappenziele, die dann jeweils höhere Preisniveaus rechtfertigen würden. Ich bin weder im Besitz einer Wahrsagerkugel noch habe ich genug Zahlenmaterial, um eine Prognose aufzustellen zu können, wohin das geht. Aber ich habe gelernt, mich bei dieser Aktie zu gedulden und werde das voraussichtlich noch eine ganze Weile machen, bis absehbar wird, ob es für mich lohnender ist zu halten oder zu verkaufen.
ranne
Sirona Biochem | 0,345 €
Seit Jahren lese ich hier mit.... halte meine Stücke fest EK 0,12

Noch NIE kam es mir in den Sinn zu verkaufen... die Story passt und es braucht nur Zeit

In den letzten Wochen ( nach dem Anstieg ) kamen hier viel Neue dazu , von was auch immer angezogen, die dachten in 2 Wochen Millionär zu werden.
Eine Empfehlung von einem Kumpel , dem Onkel oder der Oma....

Mindestens 3 mal die Woche musste ich lesen : Wann ist eigentlich die HV ?
Kursziele ohne Sinn und Verstand wurden rausgehauen... News ? bestimmt nächsten Mittwoch
Einer sieht völlig ohne Begründung übermorgen den €... sehen sich auf ner Yacht vor Malle kreuzen und Schampus saufen....


Fällt der Kurs 3 Cent.. kanadische Pommesbude...abzocke... Finger weg

20 % nach oben... plötzlich sind die Basher auch mit an Bord und habens ja schon immer gewusst


Ich möchte mich grundsätzlich mal bei den bedanken die hier fundiert argumentieren.. sich viel Mühe machen zu recherchieren und zu informieren. Das macht ein Forum aus und deshalb werde ich auch weiter hier mitlesen.
Sirona Biochem | 0,330 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
ein kleiner repeat meines Beitrages vom 04.06.:
es gibt seit Anfang des Jahres (genau 21.01.) einen "Rote-Hand-Brief" in Bezug auf ALLE SGLT2 Hemmer, die in Europa eine Zulassung haben, da es einige Fälle von "Fournier-Gangrän" gegeben hat. wer sich mal ansehen will, wie das aussieht https://www.kup.at/kup/pdf/4370.pdf da Scheidenpilze, Eichelentzündung bei Männern, Harnwegsinfektionen etc. ohnehin zu den bekannten Nebenwirkungen der SGLT2 Hemmern gehören, könnte ich mir vorstellen, dass die aktuellen klinischen Studien diese Problematiken mit abdecken. Vielleicht ist in dem o.g. Rote Hand Brief auch eine der Ursachen zu finden, warum die Fortschrittsmeldung in Verzug ist und Howard trotzdem seine überschwängliche Zufriedenheit kundtut. wenn man es auch hier schafft, durch die Sirona Technologie der Stabilisierung von kohlenhydratmolekülen Vorteile gegenüber den bisher genutzten Wirkstoffen zu nutzen und TFC 039 ohne die genannten Risiken und Nebenwirkungen auskommt, wäre das eine Knallermeldung, die auch die Verzögerung der Mitteiung des Sachstandes erklären würde aus dem CEO Update 28.01:"We will meet with them shortly and anticipate a joint announcement on their progress regarding the status of CFDA testing after the Chinese New Year." das ist er uns bislang schuldig geblieben, obwohl ja alles ganz fein ist, wie er es im interview kundgetan hat. Der zeitliche Zusammenhang der nicht eingehaltenen Ankündigung und des Rote-Hand-Briefes jedenfalls ist mir aufgefallen

25.06.

Ich bin mir f a s t sicher, dass Wangeliejin (TFC039) ohne die bekannten und beschriebenen Nebenwirkungen auskommt. warum? Ein SGLT2 Hemmer funktioniert durch Hemmung des Natrium-Glucose-Cotransporters an der Niere, welcher für die Reabsorbtion der Glucose aus dem Harn in den Blutkreislauf verantwortlich ist. Hauptgrund für fast alle Nebenwirkungen ist, wie von Geheimnisvoller bestätigt und auch sonst belegt die erhöhte Glucosekonzentration im Urin. Der eigentliche o.g. Prozess ist unter den bislang verfügbaren Medikamenten "sicher" und "wirksam". Sirona vermarktet seine innovative Fluorierungstechnologieplattform aber speziell mit dem Hintergrund, sicherere und wirksamere Medikamente oder Kosmetika zu entwicklen. an welcher Stelle könnte man sich also sonst abheben, als an der vermehrten Ausscheidung von Glucose im Urin und er damit verbundenen Steigerung der Attraktivität des Milieus für Pilze und Baktieren un die dadurch enstehende Nebenwirkungen. Glucose ist ein Kohlenhydrat und daher liegt die Vermutung nahe, dass hier das know how von Sirona genutzt werden kann, die Ausscheidung des Moleküls so zu verändern, dass es zu keinen solchen nebenwirkungen kommt. M.E. wäre das ein überragendes Alleinstellungsmerkmal. Kein anderer SGLT2 Hemmer, auch keinem bekannten in der Entwicklung wird eine solche Eigenschaft zugesprochen. Mir ist auch kein Unternehmen bekannt, welches sich so intensiv mit der Stabilisierung von Kohlenhydratmolekülen beschäftigt, wie Sirona Biochem. Es wäre auch nachvollziehbar, dass man das von seiten Wanbang nicht allzu früh publizieren wil, um nicht unnötig Vorspung gegenüber Mitbewerben herzugeben (allein in China ist man im Wettbewerb mit 5 weiteren SGLT Hemmer Neuentwicklungen) Der Umsatz des SGLT2-Hemmer Dapagliflozin (Forxiga) hat im letzten Jahr um 30 % auf 1,4 Milliarden Dollar zugelegt, die weltweite Diabetes Arzneimittel-Umsatzprognose im Jahr 2021:5 Weltweit 95-110 Milliarden USD !!!! Zitat Ende.

nach der heutigen Meldung kommt Wangeliejin o h n e Nebenwirkungen aus!!!!
Sirona Biochem | 0,365 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
interessante Zusammenhänge / Spekulation
Boehringer Ingelheim hat bereits vor längerem die Sparte Tiergesundheit von Sanofi (früher Sanofi Anventis) "MERIAL" übernommen, hat sie mit der eigenen Tiergesundheitssparte zusammengeschlossen und will den Bereich stark ausbauen! SBM hat im Bereich Verlängerung der Haltbarkeit von Tier Impfstoffen bereits mit vitamfero zusammengearbeitet, die wiederum Entwicklungen für Merial vereinbart haben (Merial 6500 MA!!im Bereich Tiergesundheit)

Im Markt für Tiergesundheit ist Boehringer Ingelheim nach eigenen Angaben das zweitgrößte Unternehmen weltweit. Der hierauf ausgerichtete Geschäftsbereich erwirtschaftet mit rund 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,9 Milliarden Euro

Aktuell wird von BI eine aufwendige Videoaktion gelauncht, die das Verhältnis Haustier / Halter in der vordergrund rückt.


das Thema Diabetes wird mit relativ viel Aufwand durch die Marketing und PR Maschinerie gejagt

https://www.boehringer-ingelheim.de/pressemitteilung/warum-w…

https://www.vetmedica.de/diabetes-bei-der-katze.aspx

und das, obwohl zur Behandlung von Diabetes bei Katzen derzeit nur ein länger wirksames Insulin zugelassen und verfügbar ist...
der zuständige Tiergesundheitsstandort von Böhringer Ingelheim ist in Lyon, Frankreich

Zufall?

der eigene SGLT2 Hemmer Jardiance® (Empagliflozin) scheint bei Haustieren nicht zu funktioineren, denn sonst hätten sie das bereits seit 2014 zugelassene Medikament schon längst dort eingesetzt.

Mein Tip deshalb für den potenziellen Partner im Bereich SLGT2 für Haustiere: Böhringer Ingelheim mit seiner Tochter Vetmedica

aus der letzten Bilanzpressekonferenz:
"in besonderes Augenmerk gilt dem Innovationspotenzial in der Tiergesundheit durch Querverbindungen in die Humanpharmazie-Forschung."

über die Ergebnisse der Studie Anfang des Jahres ist leider noch nichts bekannt geworden🙄
Sirona Biochem | 0,298 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
immer diese unerwünschten Spekulationen
ist natürlich völlig ohne Belang und auch an den Haaren herbei gezogen, aber nachdem nun die Tests von SBM für TFC039 an Haustieren wohl schon seit einem halben Jahr abgeschlossen sind (es war ja auch nur eine einzelne Fragestellung zu klären, nämlich die, "ob der bei Katzen vorhandene Rezeptor das Molekül entsprechend bindet und sich TFC-039 damit für die Entwicklung als Medikament eignet.") und Boehringer Ingelheim/Vetmedica seit über 6 Jahren keinen Fortschritt in den Patentierungen mehrerer Verbindungen in Bezug auf SGLT2Hemmer für Katzen erreichen konnte (obwohl BI ja "Jardiance" schon 2012 auf den Markt gebracht hat), sind h e u t e plötzlich und unerwartet die Verfahren auf "2019-07-26 Application status is Active" oder "2019-07-26 Application status is Pending" gewechselt. aber was red ich, Zufälle gibt's....

was wohl die Patentämter dazu bewegt haben, nach Jahren nun das Procedere weiterzuwinken...
vielleicht ist es der gerade getroffene Beantwortung der oben aufgeworfenen Frage...

Howard "Wir können aber sagen, dass der Abschluss eines definitiven Vertrages sehr wahrscheinlich ist. Bei diesem Projekt geht es um unseren Wirkstoff TFC-039. Nähere Einzelheiten werden wir sobald wie möglich bekannt geben. " vielleicht ist ja "jetzt" sobald wie möglich"

Hinweis: es gibt keinen Beleg für eine Zusammenarbeit mit BI/VM und keine Quelle, das ist nur eine Mutmassung nach Auswertung von Fakten und Zusammenhängen siehe mein Beitrag 61.042.792 ff.
wen keine Spekulationen interessieren, bitte einfach weitergehen
Sirona Biochem | 0,300 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Seit Dezember 2014 hat er 433,400 Aktien am Markt gekauft. Seine 1 Mio. options reichen ihm nicht aus. Er führt die Partnerverhandlungen. Wenn das kein ZEICHEN ist!!!:eek::eek: :eek::eek:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.441.802 von tpnl am 27.03.15 16:33:52Deinem Text kann ich nicht ganz zustimmen.
Klar, um zu forschen braucht man immer Geld, davon kann man nie genug als Puffer haben.
Aber Sironas Finanzierung ist für die nächsten Jahre gesichert!
Im Vergleich zu vielen anderen Biowerten hat Sirona "nur" eine Burnrate von $150k pro Monat ($1,8 Millionen pro Jahr).
Hinzu kommt, dass Sirona erst kürzlich über eine Millionen Dollar durch Warrants eingenommen hat. Im Laufe des Jahres werden mit großer Wahrscheinlichkeit weitere Warrants ausgeübt, die widerrum Geld in die Kasse spülen. Sollten die restlichen Warrants in 2015 noch ausgeübt werden, kommen so nochmals ca. $4 Millionen in die kasse.
Außerdem kommt noch eine mehrere millionenschwere Meilensteinzahlung vom Wanbang hinzu.
Zu guter letzt hat Sirona immer noch Zugriff auf EU Fördermittel.
Sollten selbst diese ganzen Mittel nicht ausreichen wird Sirona nach eigener Aussage einen Darlehen aufnehmen, was ich aber ausschließe.
Das hat Sirona nicht nötig.
Und nicht zu vergessen, Ende des Jahres erhält Sirona die ersten Lizenzeinnahmen!

Da Sirona seine Patente nicht selbst vermarkten will, sondern den Weg über eine Lizenzvergabe geht, werden die Kosten bei Sirona auch nicht exorbitant steigen und somit hat sie absolut kein Finanzierungsproblem!
Daher ist Sirona in einer sehr guten Verhandlungsposition gegenüber Interessenten und muss nicht die erstbesten Angebote annehmen.

Steht alles soweit in den Berichten:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7433864-sirona-neu…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7458095-sirona-bio…
http://www.sironabiochem.com/wp-content/uploads/2014/04/SBM-…
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.580.272 von Ulfred am 26.01.16 12:00:52So Leute jetzt beruhigt euch mal wieder und verlasst die Persönlichkeitsschiene! Wir alle wollen Erfolg an der Börse, sprich cash generieren, da hilft es wenig sich gegenseitig an zu machen, wir sollten lieber zusammenarbeiten, wir sind doch im Gegensatz zu den Big Playern nur kleine Fische, gemeinsam aber schon eher eine Größe. Jeder liegt mal richtig und dann wieder falsch, versteh echt nicht, wieso man in den einschlägigen Foren immer den Drang hat zu meinen, das alleinige Recht haben zu müssen. Zusammen kommt man wesentlich weiter! Ich möchte soviel Infos bekommen, egal von wem und wo, nur das bringt einen weiter.
Gruß aaahhh
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Faszinierend, das Panikorchester spielt wieder. Grosse Panik und alles in Frage stellen nur weils jetzt wohl doch nicht für Q2 gereicht hat? Welcher Biotech Pennystock hat denn je punktgenau geliefert? Was hat sich denn fundamental geändert? Wo gibts denn Hinweise, dass irgend etwas, was versprochen wurde, nicht geliefert wird (allenfalls halt etwas verspätet)?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.302.548 von bazooka73 am 19.09.16 10:32:37Sirona habe ich, wie du meinen Beiträgen entnehmen kannst, schon seit mehreren Jahren auf der Watchlist. Es wurden immer wieder Versprechungen und Andeutungen gemacht, die dann nicht eingehalten wurden. Das kann man bis zu einem gewissen Grad akzeptieren, weil gerade ein Deal wie sie ihn jetzt anpeilen, nicht mal eben so geschultert wird und Sirona da nicht in der Position ist, die Timeline vorzugeben. Doch was ich nicht mag sind bewusste Irreführungen und ich habe leider die Befürchtung, dass wenn Sirona den Deal nicht zeitnah schließen kann, wesentlich mehr Investoren enttäuscht verkaufen werden. Dann stehen wir vielleicht wieder bei 0,14-0,15 CAD und zum Jahresende wird das Geld schon wieder knapp...

Ich habe hier investiert mit dem einzigen Fokus auf einen zeitnahen Abschluss und eine sofortige Neubewertung der Aktie. Nachdem mir das nun nicht mehr so wahrscheinlich erscheint, habe ich wieder verkauft. Jeder hat seinen Investmentstil. Ich versuche stringent bei meinem Plan zu bleiben und habe auch kein Problem damit, eine Position weider zeitnah aufzulösen, wenn sich meine Einschätzung ändert. Und genau das ist jetzt der Fall. Ich habe mitnichten Details in einer IR-Antwort erwartet. Das ist ja nicht erlaubt. Aber so wie diese Antwort nun kam glaube ich eben nicht mehr an einen zeitnahen Deal. We will see.

M@trix
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Herzlichen Dank für Eure informativen & manchmal kuriosen Nachrichten.

Mein Plan ist wie folgt:
Wer dies nicht interessiert, jetzt aufhören zu lesen!

Zwei Faktoren sind für mich entscheidend:
1. Ich bin von dem Verkaufs & Umsatzpotenzial mindestens eines Produktes überzeugt.
2. Ich riskiere alles und kann damit leben, wenn es nicht gut kommt.

Meine Rechnung ist einfach...

Wenn es gut kommt ist dies das Startkapital für die Selbständigkeit, wenn es schlecht kommt bleibe ich Angestellter im Unternehmen.. mehr nicht.

Ich bin von meiner Investition überzeugt und weiss genau, welches Risiko Ich auf mich nehme.

Habt Geduld... Irgendwann werden wir erfahren, ob unsere Entscheidung ein Glückstreffer war...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Na das ist jetzt aber grad etwas sehr viel Käse, den du da in deinem Frust hingeschrieben hast.

Selbst wenn du den Sirona-eigenen Angaben überhaupt nicht traust, und in so einem Fall solltest du in keinem Fall in diese Firma investieren, so gibt es in diesem Jahr folgende Nachweise unabhängiger Seite über die Existenz, die Wirksamkeit und die Risiken ihres neuesten TFC-1067 Hautaufhellers:

3rd Party Due Dilligence, veranlasst von einem potentiellen Käufer:
http://www.sironabiochem.com/sirona-biochem-present-new-test…

Vorstellen der Resultate auf der IMACS (und an der IMACS wird gemäss meinem Verständnis nichts vorgestellt, was vorher nicht auf Relevanz geprüft wurde):
http://www.sironabiochem.com/sirona-biochem-announces-positi…
http://www.imcas.com/en/attend/imcas-asia-2016/program/sessi…

Und last but not least wurde ja auch der Vorgänger des TFC-1067 Hautaufhellers, der TFC-849 Wirkstoff, erfolgreich an Obagi lizenziert. Damit wurde ja auch bewiesen, dass Sirona sowohl die Technologie, das Knowledge als auch einen Wirkstoff hat.

Und Sironas SGLT2 wurde ebenfalls bereits erfolgreich auslizenziert an Wanbang.

Die Behauptung, bei Sirona sei alles nur "religiös" und nichts sei faktisch nachvollziehbar, ist somit total absurd und inkorrekt.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.515.602 von Songbird am 20.10.16 11:18:00Also ich bin mir nicht ganz sicher wie gut du dich wirklich informiert hast. Was du schreibst ist im Prinzip nicht falsch, aber offenbar kannst du es nicht korrekt einordnen.

Es gibt sowohl für den Hautaufheller als auch für die Anti-Aging Compound jeweils zwei Indikationen. Eine im kosmetischen Bereich und eine klinische. Der Weg zur Zulassung im kosmetischen Bereich ist einfacher und kürzer als im klinischen Bereich, in welchem jahrelang all die klinischen Studien durchlaufen werden müssen und vor allem sehr harten Kriterien standhalten müssen.

Aber das ist alles nicht neu. Jeder der bei Sirona investiert ist, weiss das hoffentlich auch. Es gibt einen Grund, weshalb man für einen TFC-1067 Lizenzdeal bei Abschluss des Deals eine "Upfront Payment" für die bisher geleistet Arbeit kriegt, und nicht einen Milliardenbetrag für einen voll getesteten und auf dem Markt befindlichen Wirkstoff mit Alleinstellungsmerkmal eines 20Mia Marktes (kosmetischer Hautaufheller, NICHT die klinisch relevante Melasma). Es hat auch seine Gründe, weshalb man bis 2019 weitere Milestone-Zahlungen vorsieht, in dem Falle, dass die Tests und die Fertig-Entwicklung positiv verlaufen. Das ist ein Standard-Vorgehen. Sollte der Lizenznehmer negative Resultate erhalten oder die Entwicklung einstellen, dann fliesst natürlich auch kein Geld mehr an Sirona. Schlussendlich sind im Erfolgsfall ab 2019/2020 regelmässige Lizenzzahlungen vorgesehen, falls das Produkt tatsächlich auf den Markt kommt. Ja, es ist ein langer Weg bis dorthin, deshalb verkauft Sirona nicht selbst ein "Produkt" sondern möchte einen Wirkstoff auslizenzieren, den ein Käufer zum fertigen Produkt weiterentwickeln kann, so wie das unendlich viele andere Biotechs auch machen.

Alternativ, wenn der potentielle Käufer das vorzieht, kann er anstatt Milestonezahlungen / Lizenzzahlungen den Wirkstoff herauskaufen. Dazu wird üblicherweise der NPV des Wirkstoffs berechnet und darauf aufbauend ein Kaufpreis verhandelt. Es obliegt der Risiko- und Wirtschaftlichkeits-Abschätzung des Käufers, was er für sich als besser ansieht.

Ja, der Hautaufheller wurde bislang erst an einem 3D-Haut-Modell getestet, nicht am Menschen. Das sind wir uns alle bewusst, und das ist normal und richtig zu dem gegebenen Zeitpunkt. Dazu haben die potentiellen Käufer den Hautaufheller bereits seit Sommer 2015 als Test-Sample in ihren Laboren. Anhand des standardisierten 3D-Haut-Modells und ihrer eigenen Labor-Ergebnisse kann ein potentieller Käufer das Risiko und Marktpotential zumindest für den kosmetischen Bereich bereits sehr genau abschätzen (nochmals: kosmetischer Hautaufheller und Behandlung von Hyperpigmentierung / Melasma sind NICHT die selben Indikationen).

Last but not least schau dir doch mal an, für was Firmen wie Allergan hohe dreistellige Millionenbeträge ausgegeben haben. Das sind Firmen wie Sirona, die vielversprechende Wirkstoffe (oder "Wirkstoff-Kandidaten", wenn dir das lieber ist) in der pre-klinischen Phase haben, maximal Phase I, nicht mehr und nicht weniger. Weshalb Sirona, die mehrere solche Wirkstoffe / Wirkstoff-Kandidaten sowohl im klinischen und auch kosmetischen Bereich für einen Milliardenmarkt hat, nicht auch einen guten dreistelligen Millionenbetrag Wert sein soll für einen Käufer, ist somit nicht plausibel.

Und ja, ich stimme dir schon zu, dass Sirona wohl etwas zu hoch pokert mit den Preisvorstellungen. Der Deal, in welcher Form auch immer, wird wohl kaum in dieser Form ausfallen, er wird aber höchstwahrscheinlich trotzdem eine stolze Summe einbringen, die aus Sirona ein gut finanziertes Forschungs-Unternehmen machen mit weiterhin viel Potential durch ihre eigene Plattform-Technologie. Das wird sich auch für die Investoren lohnen. Deine prognostizierten 0.30CAD / 45Mio MK für eine Komplett-Übernahme entbehren hierbei meiner Meinung nach jeglicher Realität.
Börsenwert 28 Mio. EUR. Das ist noch immer viel zu niedrig!

Nach diesen Studienergebnissen wird es definitiv einen Deal geben. Es ist jetzt m.E. eine reine Frage der Zeit, also nur noch des "Wann?" und nicht mehr des "Ob". Und nachdem das ein 20 Mrd. USD-Markt ist und TFC-1067 absolut überlegen ist, sollte Sironas Wirkstoff perspektivisch einen erheblichen Marktanteil gewinnen können. Selbst ein Anteil von nur 5% entspricht schon einem Umsatz von 1 Mrd. USD. Angenommen Sirona erhielte 3% Lizenzgebühr, dann wäre das schon mehr als der aktuelle Börsenwert. Ich denke das verdeutlicht das Potenzial - allein von TFC-1067...

Sollte die klinischen Studie in China die Ergebnisse der US-Studie bestätigen, so wird sich der chinesische Distributor (der unlängst in Paris vor Ort war) m.E. an Sirona beteiligen oder sogar eine Übernahme anstreben.

Durch den jüngsten Kurssprung sind sehr viele Warrants und alle (!) ausstehenden Aktienoptionen ins Geld gelaufen. Demnach sollte davon einiges ausgeübt werden und Sirona somit absolut kein Kapital mehr aufnehmen müssen. Es sollte also keine weitere Verwässerung mehr wegen Kapitalbedarf geben.

Insofern sollte sich die Aktie auf dem aktuellen Niveau einpendeln, bis die nächsten News kommen. Und dann dürfte - so meine Einschätzung - ein Sprung Richtung oder gar über das Allzeithoch bei 0,58 CAD erfolgen.

M@trix
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der Verkaufsdruck ist raus und der CEO hat mit der Ausübung der Opionen (erneut) ein klares Signal gesendet. Womöglich werden wir das Gap doch nicht mehr schließen - das hängt nun sehr vom Timing der nächsten News ab.

Aber noch einmal:

Die klinische Studie hat bei Sirona massiv das Risiko raus genommen und stattdessen die Verhandlungsposition erheblich gestärkt. Also sollen sie auch die Zeit haben, genau das zu tun. Ein Deal wird kommen, womöglich mehrere. Und da keine weitere Verwässerung der Aktie mehr zu erwarten und das gesamte Unternehmen immer noch nur mit 26 Mio. EUR bewertet ist, sollte hier eine massive Neubewertung in den nächsten Wochen und Monaten erfolgen.

Betrachtet man Sirona nicht nur als "Kosmetik-Zulieferer" sondern als Biotech-Unternehmen (was es m.E. in erster Linie ist), dann ist diese Bewertung absurd niedrig. Insbesondere wenn man zudem noch berücksichtigt, dass wir mit einem "best in class-Produkt" in einem 20 Mrd. USD-Markt zu tun haben, das bereits binnen 12 Monaten an den Markt kommen kann. Wäre das ein US-Biotech-Titel an der Nasdaq, würden wir schon jetzt locker über 100 Mio. USD wert sein.

Insofern wundert mich die Unsicherheit hier. Ich kenne die Historie von Sirona und hatte den Wert daher lange nur auf der Watchlist - siehe:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1183167-8201-821…

Aber alles hat seine Zeit und nun sehe ich für Sirona eine signifikante und nachhaltige Neubewertung kommen, die viele hier überraschen könnte.

Wer sich wegen eines Kursrückgangs durch 200.000 Aktien (das sind gerade mal 26.000 EUR!) oder ein paar Gewinnmitnahmen seitens des CFO verunsichern lässt, sollte m.E. nicht in Biotech-Werte investieren.

Ich rechne mit einem neuen Allzeithoch des Kurses (>0,84 CAD) im laufenden Jahr und kenne persönlich gerade wenig ähnlich spannende Werte (Silex, Theralase) mit einer derart niedrigen Marktkapitalisierung.

M@trix
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.555.306 von freixenetter am 13.05.19 15:53:00Bin schon unterwegs........:D

Interessant...Da kommen ein paar hereingeschneit und wollen...ja was eigentlich? Offensichtlich das schnelle Geld...Gefeilscht wird um jeden Cent...Darüber kann ich nur lachen, denn:

Ich bin jetzt seit 3 Jahren dabei...war 75 Prozent im Minus und das mit einem relativ beachtlichen Geldwert...und habe nicht geschmissen...habe die Nerven nicht verloren...und jetzt? Jetzt warte ich auf den oder die Deals...Dabei ist mir der Kurs ziemlich Schnuppe, denn wenn's passiert - und davon gehe ich jetzt erst recht aus, hinter mir die Sintflut...

Und das müsste man sich als neuer Investor auch denken, da es - wenn's passiert - keine Rolle mehr spielen wird, ob EK 0,3 oder 0,2...Und als neuer Investor sollte man bedenken: Woran soll es jetzt noch scheitern? Alle Studien sind im Prinzip erledigt...Und man liest nichts Negatives - keine Toxizität, keine Nebenwirkungen und das Wichtigste: das Zeug kann was...somit die absolute Überlegenheit allen anderen Produkten gegenüber, die auf dem Markt sind...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.629.933 von techinvestor69 am 23.05.19 08:21:26Deine Charttechnik in allen Ehren, aber :

Der Kurs wird dich ohne weitere Nachrichten in den nächsten tagen/Wochen nicht signifikant entwickeln, da das Orderbuch gestern in Kanada sehr deutlich gezeigt hat, was die Stunde geschlagen hat. Es stehen Unmengen von Warrants aus, die offensichtlich bereits zum Teil eingelöst wurden (Bestätigung dazu gibt es noch nicht). Diese sind in großen Blöcken im Ask platziert. Dazu hat der Handel mit Sirona-Anteilen, trotz der stetigen und wirklich tollen Entwicklung der letzten Wochen, niemals einen grösseren Käufer erkennen lassen, der so eine entstehende Mauer einreißen wird können. Der Aufstieg war geprägt durch einen stetigen Anstieg, mit im Vergleich zu den ausgegebenen Stücken kleinen Umsätzen. Diese Aktie ist bislang weiterhin nur im Fokus der Kleinanleger, meiner Meinung nach. Ein Wechsel des Börsenplatzes wird wohl erst bei signifikanten Umsätzen erfolgen, bis dahin dürfte sich wenig an der Situation ändern. Kurzfristige Kurskatalysatoren sind also nur News, News, News. Ein vielseitig heraufbeschworener Equity-Share des chinesischen Vertriebes wird auch nicht über die Börse aufgekauft, sondern separat ausgegeben. Daher wird das auch "nur" als News in die Kursbildung einfließen.

Und zu der Diskussion, ob der Kurs in Kanada oder Deutschland gemacht wird, habe ich auch eine klare Meinung. Beide Aussagen sind richtig :-) Die Phantasie kommt aus Deutschland bzw. Europa, die Stücke (siehe Warrant-Thematik) kommen aus Kanada. Ich kann mich nicht erinnern, dass zuletzt Impulse (außer Stabilität) aus Kanada gekommen wären. Die Phantasie entsteht tagsüber bei Tradegate, das Eindecken dieser Phantasie dann zwischen 1530 und 1630 in Kanada. Danach geht es seitwärts ohne nennenswerte Stücke. Das ist ein Fakt.

Ich finde das aber mittlerweile nicht mehr so bedenklich, denn wenn wir ehrlich sind, haben wir es hier mit einer europäischen Firma zu tun. Die wertlose und über viele Jahre schwach performende Hülle sitzt in Kanada...

All das, was ich geschrieben habe, widerspricht nicht dem ungeheuren Potential von Sirona. Es bewertet nur die aktuelle Situation und widerspricht den vielen grünen und blauen, blinkenden Smileys mit aufgerissenen Augen, die einen kurzfristigen Anstieg herbeisehnen. Der wird kommen, aber News by News, so wie auch schon in den letzten Wochen

Einen guten Tag allen!
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Euphorie?
Eher Realistisch betrachtet.
Bei manchen geht die Welt eben Täglich unter und bei den anderen geht sie trotzdem weiter.
Komisch oder?:D
Euphorie und Pessimismus sind nie gut. Was ich hier zumindest gelernt habe ist das man Trolle Ignorieren muss und sich immer selber ein Bild machen muss.
Was wurde bei 0,11c nicht alles von bekannten Drolligen Pessimisten geschrieben?
Heute bei 0,30c muss ich höchstens Lachen. So wird es mir auch in Zukunft gehen.
Ganz ohne Euphorie...
für alle Neulinge
Übersicht Bild 1:

kurze Zusammenfassung der letzten News (von der Sirona Homepage), inkl. Bemerkungen von mir


Fortsetzung
Übersicht Bild 2:

3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.742.176 von bazooka73 am 05.06.19 17:33:32Jo, die Sirona Aktionäre verfallen in Panik...nach zuletzt 616% plus binnen weniger Wochen "stürzt" die Aktie am heutigen Handelstag gegen ca. 17:15 Uhr MESZ im halbfreien Fall um rund 3 %. Nach anfänglicher Bestürzung der Aktionäre folgt die Angst des radikalen Falles des Aktienwertes binnen weniger Stunden....

...und dann das....17:55 Uhr...der Kurs schießt wieder auf den gestrigen Schlußkurs zurück....ein Raunen geht durch das www . Etliche Aktionäre bekommen bei diesem auf und ab wahres Herzklabbaster....Ein Teufelskreis....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.845.410 von vondirandich am 19.06.19 20:50:11
Zitat von vondirandich: Kurze Frage in die hier so eloquente Runde und alle die schon so lange hier dabei sind......was ist eigentlich aus John Snow geworden??? dem Gründer dieses Forums????....frage für einen Freund?


Er wurde meines Wissens nach am Ende wieder zur Nachtwache geschickt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.851.791 von Lithium-Bradl am 20.06.19 14:40:45Dem Kurs gefällt gar nicht, wie ihr hier miteinander umgeht. Was ist nur aus diesem Forum geworden. Ich erinnere mich noch an die Tage mit keinerlei Posts und nun mag man schon gar nicht mehr mitlesen.

Können wir uns nicht alle konsensual darauf einigen, dass SBM weiterhin eine spekulative Anlage im Biotechnologie-Sektor ist, die mittlerweile beachtliche Schritte im De-Risking gemacht hat und deren Chance auf eine Position im Markt mit der gesamten Plattform gestiegen ist? Weiterhin bleibt aber alles möglich. Von verkümmern auf kleinstem Niveau wegen z.b. Managementfehlern bis hin zu einer Marktkapitalisierung von > 1 MRD, wenn 1067 wirklich der neue Gold-Standard ist und weitere Komponenten in eine ähnlich erfolgreiche Position entwickelt werden können (und wir von einem BO verschont bleiben).

Aber die nicht aufhörende Kritik an kanadischen Börsen-Zombies ist in diesem Fall nicht angebracht, denn das Asset ist europäisch und durch mehrere Instanzen mit Glaubwürdigkeit geadelt. Ob es auch in einem Maße monetarisiert, wie wir es hoffen? Das kann keiner sagen, wir können nur beobachten. Die gestrige Nachricht war eine gute, aber sie war durch den Ten-Bagger der letzten Monate bereits eingepreist. Das Spiel nochmals intensivieren wird ein Asien-Deal und dann irgendwann in Zukunft (nicht vor 2020) eine Erkenntnis über eine realistische Größenordnung von Umsätzen, sowie die Entwicklung der anderen Komponenten im Kosmetikbereich (Ich glaube nicht mehr an Pharam/Diabetes, aber das ist nur mein Gefühl).

So, seid lieb zueinander und akzeptiert, dass nicht gilt "The only way is up"
Sirona Biochem | 0,380 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ist es eigentlich nicht möglich, hier mal eine „Laienhafte Frage“ zu stellen, ohne dafür direkt blöd angemacht zu werden. Es nehmen an diesem Forum nicht nur selbsternannte ˋSuperbrainsˋ Teil und vielleicht kann man Neulingen auch einfach mal eine Antwort geben und wenn nicht, einfach mal die Klappe halten. Niemand hat mit einem fetten Grünen Depot angefangen...Respekt sollte hier niemandem ein Fremdwort sein...
Sirona Biochem | 0,380 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.859.165 von Dampflok1 am 21.06.19 10:27:51da unterschlägst Du aber einiges:

-es gibt weitere hautaufhellende Wirkstoffe, mit unterschiedlichen Eigenschaften, es handelt sich um eine Produktfamilie. TFC1067 ist nur eines davon.

- TFC 039: neuartiger SGLT2 Hemmer für die Behandlung von Diabetis Melllitus Typ 2 ,Lizensiert für China bei Wanbang, die von dort bezahlte Produktentwicklung kann SBM für die Vermarktung in ROW nutzen, möglich ist jedoch, dass zeitnah die weltweite Lizenz an Wanbang verkauft wird. Status kurzfristig avisiert.

- TFC 1165: Zellwiederherstellung (regenerative Medizin)

- TFC 1287 1288 Zellschutz / antiaging

- LIP01: Antifalten (wer sich mal gefragt hat, warum hier von der Wirkstoffbezeichnung TFC... abgewichen wird, der schaue sich mal die internen Wirkstoffbezeichnungen von LLoreal Entwicklungen an.. -reine Fantasie, wahrscheinlich nur ZUfall:laugh:)


- TFC ? entzündungs- und infektionshemmender Wirkstoff, Joint Venture mit Bloom Burton, größter Healthcare- Investmentgesellschaft Kanada, schon länger kein update, aber es war die Entwicklung von weiteren Wirkstoffen im JV vereinbart. hier sollte man mal anfragen, ob das JV noch weiterverfolgt wird

- TFC 358: Wirkstoff zur Proteinexpression wird bereits selbst vermarktet (ebenfalls xfach so wirksam und wirtschaftlicher zu transportieren und lagern wie bisher verfügbare und besser als der Industriestandard IPTG)

- TFC 1227: Entzündungshemmer

- Narbenbehandlung (kombination verschiedener Wirkstoffe)

- Akne behandlung (kombination verschiedener Wirkstoffe)

Aufzählung darf gerne ergänzt werden

Durch die einzigartige Fähigkeit von SBM Kohlehydratmoleküle zu stabilisieren sind hier wirklich viele Anwendungsbereiche denkbar. Der Vorsprung, den Sirona hier hat, ist auch lange Zeit uneinholbar, die Möglichkeiten immens
Sirona Biochem | 0,379 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Das passt dazu ;):yawn::cool::cool::yawn:;)

Sirona Biochem | 0,345 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.887.250 von Effenberg65 am 25.06.19 16:15:36
Zitat von Effenberg65: Byout ab 5 CAD aufwärts ließ ich mich ja auch noch gefallen 😉👏Obwohl es schade wäre denn auf Long ist da mehr drin


also nennt mich verrückt oder was auch immer, ich bin spätestens jetzt nun wirklich davon überzeugt, dass wirklich sehr viel mehr drin ist. Ich bin mir f a s t sicher, dass Wangeliejin (TFC039) ohne die bekannten und beschriebenen Nebenwirkungen auskommt. warum? Ein SGLT2 Hemmer funktioniert durch Hemmung des Natrium-Glucose-Cotransporters an der Niere, welcher für die Reabsorbtion der Glucose aus dem Harn in den Blutkreislauf verantwortlich ist. Hauptgrund für fast alle Nebenwirkungen ist, wie von Geheimnisvoller bestätigt und auch sonst belegt die erhöhte Glucosekonzentration im Urin.

Der eigentliche o.g. Prozess ist unter den bislang verfügbaren Medikamenten "sicher" und "wirksam". Sirona vermarktet seine innovative Fluorierungstechnologieplattform aber speziell mit dem Hintergrund, sicherere und wirksamere Medikamente oder Kosmetika zu entwicklen. an welcher Stelle könnte man sich also sonst abheben, als an der vermehrten Ausscheidung von Glucose im Urin und er damit verbundenen Steigerung der Attraktivität des Milieus für Pilze und Baktieren un die dadurch enstehende Nebenwirkungen. Glucose ist ein Kohlenhydrat und daher liegt die Vermutung nahe, dass hier das know how von Sirona genutzt werden kann, die Ausscheidung des Moleküls so zu verändern, dass es zu keinen solchen nebenwirkungen kommt. M.E. wäre das ein überragendes Alleinstellungsmerkmal. Kein anderer SGLT2 Hemmer, auch keinem bekannten in der Entwicklung wird eine solche Eigenschaft zugesprochen. Mir ist auch kein Unternehmen bekannt, welches sich so intensiv mit der Stabilisierung von Kohlenhydratmolekülen beschäftigt, wie Sirona Biochem.

Es wäre auch nachvollziehbar, dass man das von seiten Wanbang nicht allzu früh publizieren wil, um nicht unnötig Vorspung gegenüber Mitbewerben herzugeben (allein in China ist man im Wettbewerb mit 5 weiteren SGLT Hemmer Neuentwicklungen)

Der Umsatz des SGLT2-Hemmer Dapagliflozin (Forxiga®) hat im letzten Jahr um 30 % auf 1,4 Milliarden Dollar zugelegt, die weltweite Diabetes Arzneimittel-Umsatzprognose im Jahr 2021:5 Weltweit 95-110 Milliarden USD !!!!

Nicht nur deshalb sind mit die Spirenzientänze des Kurses reichlich egal. Ich weiss, "ES" passiert,
ob es eine Woche, einen Monat oder gottbewahre noch ein Jahr dauert.. ist mir schnurz..


freu nach HRubesch: fragen? :laugh:
Sirona Biochem | 0,329 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.927.937 von Taifun76 am 01.07.19 13:34:15ein Artikel von Mitte Juni von einem Praktikanten, der sich wohl 5 Minuten mit der Aktie beschäftigt hat, interessiert keine Sau mehr :p
Sirona Biochem | 0,368 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben