DAX-0,60 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Börsengang Zalando - Beliebteste Beiträge


ISIN: DE000ZAL1111 | WKN: ZAL111 | Symbol: ZAL
37,71
14.06.19
Düsseldorf
+2,31 %
+0,85 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Zalando zu shorten,war das beste jedem Kenner passieren konnte !
Mein Gott es war wirklich vorraussehbar,
diese dummen abgewichsten Brüder haben trotzdem Kasse gemacht
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.921.147 von Urmel07 am 01.10.14 16:17:57Wenn man ein Aktie kauft, muß man sich doch die Firma dahinter anschauen und das Produkt.Bei Zalando ist so, daß schon seit Jahren keine Gewinne entstanden sind. Jetzt haben sie bei 2 Milliarden - 200 tsd€ als schwarze Zahl proklamiert.
In meinen Augen ist das ein Buchhaltertrick, damit es beim Börsengang nicht heißt, Zalando startet mit roten Zahlen.

Überleg doch mal, fast 6 Milliarden Marktkap, in der Liga spielt z.B. die Lufthansa ( wie lange sind die am Markt?), und das für einen Schuh- und Kleiderverkäufer mit 50% Rücksendequote.

Die Samwerbrüder hätten regulär ihre Firma nicht verkaufen können.Wer kauft eine Firma mit roten Zahlen? Über die Börse haben sie jetzt 650 Mio. eingestrichen. Mit ihrem 12% Anteil haben die auch nicht mehr viel zu sagen, und die kann man ja auch noch verkaufen.

Das gleiche Spiel passiert jetzt mit Rocket Internet.

Für Zocker mit Put- u. Call- Optionen ist die Aktie vielleicht ganz gut.
Freu dich auf die Konkurrenz
Um mal die Besten der Branche aufzuführen: www.salamander.de, MIRAPODO, Spartoo.de, GÖRTZ, HUMANIC, www.sarenza.de, Jepo.de, Deichmann, LEISER, Ital-Design, Buffalo, omoda.de, und noch sehr, sehr viele mehr! :D

Ausserdem führen so ziemliche alle Online-Klamottenshops natürlich auch Schuhe, Amazon und Ebay nicht zu vergessen ;)

Zalando, nur einer von unzähligen Online-Shops! :cry:
Zalando - nur ein Schuhhändler unter so vielen! :cry:

Wer zum Teufel bezahlt da mehr als 5€ für eine Aktie? :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.933.947 von Keilfleckbarbe am 02.10.14 17:14:59
Zitat von Keilfleckbarbe: Und das war eines der grössten Börsengänge dieses Jahres !!!! Für einen SCHUHLADEN !!!! Wo über die Hälfte die Schuhe wieder zurückschickt !

Ihr hättet mal Al Bundy sehen sollen, der König im Schuhgeschäft !


Genau mein Gedanke... Ich kann zwar keine Charttechnik hier analysieren aber der Trend zum fallen war fast anzunehmen... Ich gehe persönlich mal von einstelligen Kursen demnächst aus ;) Alles darüber ist für mich noch nicht nachvollziehbar.

Aber nur meine Meinung
Mode-Versandhandel hat eine Nettomarge von 1-2%, wenn Zalando das je schafft (so wie Otto z.B.).
Der Schwachsinn wird noch schlimm enden, in einem Jahr gibt's die um 5€.
In den Laden stinkt es nach so einigem, aber Kaufkurse gehören nicht dazu
Zalando hat einen durchschnittlichen Tagesumsatz von ca. 0,1% Aktienkapital, an manchen Tagen sogar nur 0,01% der Gesamtaktienzahl. Extrem wenig, sie ist so illquid, daß die CFDs die meiste Zeit des Tages nicht gehandelt werden können.

Diese Mini- bis Mikroumsätze treffen auf Kernaktionäre, die 90% der Aktien halten. Ja, Streubesitz ist nur 10%. Kinnevik hält alleine 32%. Bei diesen Umsätzen können diese Aktionäre mit der Aktie praktisch machen, was sie wollen. Das ist Kleingeld im Tagesumsatz, aber großes Geld in der Bewertung.
Sie wird also momentan nur auf ein vernünftigeres Niveau fallen können, wenn die Kernaktionäre nicht mehr stützen oder bei einer sehr schlechten Unternehmensnachricht.

Das seh ich momentan nicht. Deswegen hab ich die direkte Short-Position geschlossen. Puts mit Horizont Juni und Sept. laufen weiter.
Zumindest heute wird Zalando nicht unter den Emissionspreis rutschen, denn eine solche Pleite werden die Emissionsbanken zu verhindern wissen. Mit den nächsten roten Quartalszahlen ist hier die Luft aber raus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.921.189 von RealJoker am 01.10.14 16:21:20
Zitat von RealJoker: Zumindest heute wird Zalando nicht unter den Emissionspreis rutschen, denn eine solche Pleite werden die Emissionsbanken zu verhindern wissen. Mit den nächsten roten Quartalszahlen ist hier die Luft aber raus.


Wenn die Hedge-Fund-Hyänen hier die Witterung aufgenommen haben und merken was das für eine heiße-Luft-Bude ist, dann werden die shorten bis den EMI-Banken schwarz vor Augen wird !!!!

Dann ziehen die sich ganz schnell zurück !! Die haben´ja bereits heute Mühe, das Gesicht zu wahren und den Kurs über EMI-Preis zu halten !!!!

Morgen geht der Rocket-Raketen-Start senkrecht in den Keller. Die Bude ist noch hundertmal übler bewertet als diese Schuh-Klitsche.

Und das scheint deren "wertvollstes" asset zu sein !!!!

Die Samowars sind echt genial !!!!!
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.936.131 von charliebraun am 02.10.14 20:28:555 € halte ich für extrem optimistisch. Ein Online-Schuhladen der momentan mit dem gleichen Wert wie die Lufthansa AG bewertet ist... dazu braucht man nichts mehr zu sagen.
Demnächst heißt es dann für die Aktionäre "Schrei vor Schmerz". Von der "Vor-Börsengang-Euphorie" ist nicht viel geblieben, und ich sehe aktuell nicht, dass sich Zalando von dem Schuh- und Modehändler zum Vollsortiment Online-Shop a la Amazon wandelt. (Die haben auch "klein" als Buchhändler angefangen)...

SSSM
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.952.076 von charliebraun am 06.10.14 13:04:11Statt Kurs stützen (hilft ohnehin nur kurzfristig) sollten die Banker lieber neue Schuhe bei Zalando ordern!
Naja, du meinst eher die Investierten Banken wollen den Kurs nicht weiter unten sehen.

Die erste richtige Bewährungsprobe werden die nächsten Quartalszahlen liefern. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das Zalando nicht alles versucht (auch beim schön rechnen wie zum ipo) um nicht wieder ein Verlust Quartal auszuweisen.
Zalando,....hmm,....hieß diese Firma nicht früher Letsbuyit.com ?? ....


*
Comeback der Reisebüros: Plötzlich ist alles ganz anders
http://www.sueddeutsche.de/reise/tourismus-branche-warum-rei…

Was jetzt bei den Reisebüros passiert, könnte auch beim Schuhe- und Kleiderkauf so kommen.
Plötzlich will der Kunde seine Schuhe vorher probieren und den Stoff der Hemden, Hosen und Blusen vor dem Einkauf einmal anfassen.
Auch stellt er fest, dass es recht umständlich ist, sich 10 Paar Schuhe zu bestellen, um dann 9 Paar wieder zu verpacken und zurückzusenden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.049.744 von Brutalstzocker am 12.02.15 12:46:10Fantastische Zahlen?
Sie haben tatsächlich mehr als nur einen symbolischen Gewinn geschafft, auch unbereinigt (was soll der "bereinigt"-Schwachsinn?). Und 21% Wachstum im Schlußquartal.
Sei jedem unbenommen, für einen Jahresnettogewinn von 15-20 Cent/Aktie 25 € zu bezahlen, zu KGV>100 bei 20% Wachstum.
Warum werden die wohl verkaufen? Weil die Zukunft so rosig aussieht wohl nicht.

Mir reicht es jetzt von Zalando. Ich bin raus.
Bricht die Zalando Aktie jetzt nach unten weg?

Quelle: http://www.lynxbroker.de/lynx-boersenblick/20150313/bricht-d…

Ob ein weiterer Indexwechsel die fundamentale Überbewertung von Zalando nun eher rechtfertigen würde? - das bezweifle ich doch sehr!

Warten wir doch einfach mal die nächste Insiderverkaufswelle im Juni ab - es geht hier um mehrere Milliarden an Aktienkapital, welche noch unters Volk gestreut werden müssen - das sind 64% des Stammkapitals! :D
Viel Erfolg, das ist jetzt für die nächste Generation nach 2000, die mit der Internetblase ausgenommen wurden, meine Erfahrung von damals, nie wieder solche Werte, heute sind meine Favoriten Österreichische Post mit knapp 9% Dividende oder Londons Busfahrer mit go-ahead, diese Geschäfte erscheinen mir relativ sicher.
be.
Ob die 20€ zum SK halten werden? :confused:

Eine MKAP weit über 5Mrd.€ für einen simplen Schuhhändler unter Tausenden ist schon recht ambitioniert! :rolleyes:

Bestellt habe ich bei denen bislang jedenfalls noch nichts - und dabei wird es auch bleiben :D

Sieht für mich nach Rohrkrepierer aus! :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.916.377 von bluechip56 am 01.10.14 09:56:50
Zitat von bluechip56: Bislang hat Zalando noch keinen nennenswerten Gewinn gemacht.


Die Alteigentümer dafür umso mehr :D :laugh::laugh::laugh:

Zalando = Rohrkrepierer 2.0!
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.920.247 von Jogibaer1964 am 01.10.14 15:20:43Geld ist genug da in 5 jahren werden die wieder weg sein


das ist hier reine abzocke und erinnert an den neuen markt :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.917.907 von Menza am 01.10.14 12:04:21
Zitat von Menza: Jede Wette, das die im 3. Quartalwieder einen Verlust ausweisen!


100 pro !!! Allein wegen der fetten Bankenprovisionen. Die machen solch eine high-risc-Emi nicht ohne kräftiges Schmerzensgeld.

Außerdem müssen die ja ständig den Schrott zurückkaufen, damit die Murksaktie nicht sofort im Keller versinkt.

1-stellig ist noch zuviel !!!! Schuhe- und Klamottenhändler für 5-6 Mrd. MK !!!! :laugh::laugh::laugh::laugh:

Haben wir denn schon wieder das Jahr 2000 !!!!! Endlosschleife !!!!????


Meinen herzlichen Glückwunsch an die Samowars (o.so) !!! Die haben alle raffgierigen Banken und Anlegr bestens über den Tisch gezogen. Alles prima Marketing mit Wecken der niederen Instinkte !!!
Bravo !!!!
16:38:28
21,57 €
-5,93 €
-21,56 %


:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:


Dann kauft mal schön ihr raffgierigen Banken !!!! Evtl. könnt ihr den Schrott ja beim EZB-Italiener in Zahlung geben !!!!

Der hat ja bereits ein Gewerbe als Finanzschrotthändler angemeldet.

"EZB. Wir kaufen ihren Schrott"!!!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.922.494 von Intershopper74 am 01.10.14 17:55:12
Zitat von Intershopper74: Ich kann das nicht nachvollziehen :

Die Aktie soll 10 fach Überzeichnet gewesen sein zu 22,50 Euro sogar!!
Man bringt den EK zu 21,50 Euro dann raus - soweit so gut.


Das stank ja gestern schon zum Himmel und wer eine gute Nase hatte konnte sich auch noch rechtzeitig zurückziehen.
wird das noch zum Bumerang für die Dt. Bank ?

M.W haben viele Deutsch Banker Ihren Kunden zur Zeichnung und Gewinnmitnahmen geraten ...aber Gewinnmitn. dürften nur wenigen gelungen sein ...
Und das war eines der grössten Börsengänge dieses Jahres !!!! Für einen SCHUHLADEN !!!! Wo über die Hälfte die Schuhe wieder zurückschickt !

Ihr hättet mal Al Bundy sehen sollen, der König im Schuhgeschäft !

Antwort auf Beitrag Nr.: 47.933.425 von SmartCap am 02.10.14 16:36:11Tja, was sagt uns daß? :cool:

Raus, solange noch was dafür bezahlt wird! :D
ich würde den deutsch bankern auch zutrauen, dass vorbörslich manipuliert wurde. ich kenne keine größere manipulation der letzten jahre bei der die deuba nicht dabei war ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.934.496 von Jogibaer1964 am 02.10.14 17:47:07
Zitat von Jogibaer1964: Was ist denn daß? Verzweifelte Kurspflege in der Nachbörse? - das könnt ihr eintüten! :D


Evtl. auch nur ein kurzes Covern von Short-Sellern, bevor es morgen wieder weiter abwärts geht... vom Gewinne-Mitnehmen ist noch niemand arm geworden, und die Richtung beim Raketeninternet (ich habe gar keine Rakete) und "den Glücksschreiern" (evtl. ein Titel für einen Erotikfilm???) scheint ja in den nächsten Tage klar vorgegeben zu sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.942.989 von easyfischer am 04.10.14 02:37:21
Zitat von easyfischer: 5 € halte ich für extrem optimistisch. Ein Online-Schuhladen der momentan mit dem gleichen Wert wie die Lufthansa AG bewertet ist... dazu braucht man nichts mehr zu sagen.


Ja sieht das denn keiner ausser uns ? Wie kann man so etwas nur zeichnen oder kaufen ? Das Ding wird nie Gewinne machen, der einzige, der an Zalando verdient ist die DHL ! Die Margen sind ein Witz, Schuhe/Kleidung alleine reicht nicht. Im Grunde genommen eine abgespeckte Quelle ! Das ist doch den zukünftige Pennystock ! NAJA, ein paar Leute haben fett Kasse gemacht. Der Aktionär hat ihr gar keine Chance. Was hat denn Zalando zu bieten ? Die produzieren nichts un schaffen keinen Mehrwert
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.947.762 von Gustl24 am 05.10.14 17:00:53Sag ich doch!
Während wir hier über dies und das diskutieren, machst du mächtig Kohle an der Börse.

Schade daß man nicht alles haben kann, gell?!:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.950.651 von SommerSonneSandMeer am 06.10.14 10:15:12Da sind sich wohl die Konsortialbanken ihrer von Dirk Müller eingeforderten Pflichten bewußt geworden und stützen den Kurs. Damit das ganze nicht sofort in einer Katastrophe endet.

Ist mir egal, bin nicht short.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.959.273 von cj6pa am 07.10.14 09:37:58
Zitat von cj6pa: hi expertenrunde !
ab wann sollte man bei zalando einsteigen ???
oder ist der boden noch lange nicht gefunden ?


Bei 2 Euro.
Hier wird es aber recht schnell verdächtig ruhig - das Interesse an diesem Zockerschrott hat seinen Zenith wohl schon überschritten? :confused: :cool:
Bei fallenden Umsätzen steigende Kurse?
Das selbe Spiel, aber noch extremer bei RI - wenn das mal gut geht :D
Auch das noch ! Amazon Rakete muß herhalten.....:D und in 5 Tagen wieder hochgeholt und wieder...

Solange das "mit wenigen käufen den Preis hochtreiben bis doofe viele Papiere abnehmen" funktioniert, werden wohl alle die bis 20€ Short gingen rausgedrückt und dann gehts dahin wo man am besten vor Glück schreien kann.

Im Keller !
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.422.514 von charliebraun am 26.11.14 17:24:47Cashcow - Cashflow - Cashgo

Kursziel somit maximal 5€ - wir brauchen halt einen extrem langen Atem und damit haben die S-Brüder nun mal recht! ;)
Vom 1.12.2014

"...Dabei soll der Gewinn in den nächsten drei Jahren um jeweils durchschnittlich 90 Prozent zulegen. Die Aktie ist demnach nichts für Anleger." ..daraus wird wohl nix mehr! loooooool

Quelle: http://www.deraktionaer.de/aktie/zalando--schreien-ist-nur-h…

Heute:

"Kein Highlight

Die Zahlen sind wie die Kursentwicklung der Zalando-Aktie in den letzten Wochen: nicht überragend. Zwar kann sich das Umsatzwachstum durchaus sehen lassen, doch bei der Definition "Gewinn vor Sonderfaktoren" sollten bei jedem Anleger die Alarmglocken schrillen. DER AKTIONÄR hält das Geschäftsmodell weiterhin für nicht originell genug, um die hohe Bewertung (2015er-KGV von rund 60) rechtzufertigen. Die Aktie ist kein Kauf."

Quelle: http://www.deraktionaer.de/aktie/zalando-verdient-geld-----a…
Wo liegt denn nun der tatsächliche Unterschied zwischen mobilem Bestellen und einer normalen Internetbestellung am PC? Das bietet doch längst schon jeder Internetshop! Wird das nicht schon wieder ein wenig zu hoch gespielt von Zalando mit seinen Mobil-Quoten? Wenn ich mir angenommermaßen ein paar Socken bestelle, sollte es doch wurschd sein, ob am PC, Tablett, Telefon oder per Bestellkarte....ein Paar bleibt ein Paar und gut ist - vor allem wo der Trend ja sowieso weg vom PC hin zu Smartphone und Tablet geht. Mehr bestellt wird deshalb ganz bestimmt nicht! ;)

PS. ich mit mit alledem unterwegs - bestelle aber immer noch über den PC - einfach mal deutlich angenehmer und übersichtlicher (weniger fehlerbehaftet).
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.293.341 von Rabengold am 10.03.15 22:29:17"...Die Aktien sollen an institutionelle Investoren gehen. Einige Zalando-Mitarbeiter, unter ihnen Finanzchef Rubin Ritter, wollten weitere 488.070 Aktien verkaufen. Das beschleunigte Platzierungsverfahren werde „umgehend beginnen“, hieß es. Die zum Verkauf kommenden Aktien seien rund 460 Millionen Euro wert, erfuhr Reuters von einem Insider..."

Alles Turbo eben - vor allem beim Taschefüllen und natürlich bevor die Blase platzt!

Man hat ja die Tage wieder sehr erfolgreich den Kurs gestützt, was ja mal wie immer garnicht auffällt - Manipulationen absolut ausgeschlossen - was auch der Kursanstieg von RI vor der Kap.-Erhöhung eindeutig bestätigt! :D :cry: :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Ist ja so einfach zu hebeln mit diesen gigantischen Tagesumsätzen von 0,1-0,01% des gesamten Aktienbestandes ;)

Und der Herr Ritter wird zum neuen dt. Multimillionär im Schnellverfahren! - Hossa!
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.296.056 von DrWatch am 11.03.15 10:03:21
Haltefristen
Aus Handelsblattmeldung: "Weiter teilte Morgan Stanley mit, eine Reihe von Zalando-Eigentümern hätten eine Verlängerung ihrer geltenden Haltefrist für etwa 64 Prozent des Grundkapitals bis zum 28. Juni 2015 vereinbart."

Na - da ist ja noch Hoffnug für meine Puts (laufen bis Sommer 2016) dass sich noch was nach unten tut wenn die Haltefrist in gut 3 Monaten ausläuft (muss man sich schon mal vor Augen führen was es heisst wenn man sich freiwillg (?) verpflichtet eine knapp 4 Monatige (!) Haltefrist zu vereinbarn)....

Velleicht sinnvoll da ab Mitte Juni die Puts aufzustocken...
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.294.886 von mp2006 am 11.03.15 08:38:16
Zitat von mp2006: Mal ganz ehrlich, wieviele Investoren, Gründer, Pre-IPO Beteiligten schaffen es denn bis zu einem solchen Exit / Möglichkeit.
Hier werden lediglich um die 6-7% platziert, und die Leute können sich doch auch mal einen Teil des Gewinns/Erfolgs mitnehmen, macht man doch beim Traden nicht anders, in Etappen aussteigen, den Höhepunkt trifft man meistens nie. Ob das in den Sphären angemessen ist, will ich nicht beurteilen, aber die Absicht nach ein paar Jahren, Monaten die Möglichkeit zu ergreifen, "was" mitzunehmen, find ich generell legitim und nicht unüblich. Schaut Euch die großen Tech Startups in USA an..


klar, das stimmt schon auch. ein bißchen (angebrachte) häme soll trotzdem erlaubt sein.

und daß der kurs für dieses verkaufsereignis zurechtgepflegt wurde, versteht sich von selbst.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben