Benchmark Metals -- ehem. Crystal Exploration - Beliebteste Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Benchmark Metals vs Amex Exploration
Vielen Dank erstmal an @allin2017

Tja das mit dem wirtschaftlichem Abbau war ja eigentlich klar bei solchen Werten. Open Pit ist hier natürlich der größte Trumpf der gesamten Liegenschaft.

Ich hab mal wieder etwas recherchiert und vergleiche erneut ein wenig mit Amex. Ich habe hier einen Link zu einer Tabelle einiger Bohrergebnisse von Amex.

Man erkennt, unsere normalen Werte sind 1. meist höher und wir haben es auf 4 der 6 Gebiete ab Oberfläche. Die große Überraschung steht für uns noch aus, da wir bisher noch nicht so tief gebohrt haben wie Amex. Trotzdem haben wir super Werte und man kann davon ausgehen in der Tiefe noch mehr davon vorzufinden.

Amex Drill results mehrerer Zonen:
(einfach runterscrollen zur Tabelle) Tiefen und Längen beachten und einfach mal vergleichen.

http://www.amexexploration.com/high-grade-gold-intersected-i…

Auch interessant, deren Gold Korridor ist ähnlich lang wie unserer.

Das einzige worin Amex halt momentan noch "besser" ist, sind deren high-grade Abschnitte. Die sind in den Einzelmeldungen schon sehr beeindruckend. Aber wir haben auch gute Abschnitte bisher und die liegen nicht tief. Auf Phoenix liegt es so um die 100m Tiefe, auf Dukesridge die 3m mit 50g Gold kamen schon nach einer Bohrlänge von 10 Metern zum Vorschein. Wobei Phoenix auch bereits ab Oberfläche (~10m) 1-2g Gold und schon über 100g Silber hervorgebracht hat. Nicht das jemand denkt Phoenix hätte da nur die eine vielversprechende Ader und sonst nichts.

Siehe hier:

https://www.benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark…

Schauen wir dazu mal noch auf Cliff Creek. Dort wird in einer unabhängigen Studie das Potential einer Porphyre Lagerstätte in Betracht gezogen. Das würde sehr hohe Gehalte in der Tiefe bedeuten.

Aber Cliff Creek hat auch so schon einiges zu bieten. Da gibts mal ab Oberfläche 20-30 Meter lange Intervalle mit 1-2g Gold. Zwischenzeitlich aber auch mal (wie in 2018 gebohrt) 6 Gramm Gold und fast 300g Silber in nur zehn Metern Tiefe über 3m Länge. Darüber und darunter knappe 2g Gold und 100g Silber auf insgesamt 35 Meter Länge. Im nördlichen Bereich könnte auch eine high-grade Ader (von Phoenix über Dukesridge) mit rein ziehen... Dazu kommt halt außerdem die enorme Chance in über 200m Tiefe noch viel viel mehr zu finden. Bisher hatte man stets eine Bohrlänge von unter 300m und das wird ja schräg gebohrt. Mal sehen was da noch zum Vorschein kommt;)

Was an Cliff Creek auch extrem ist sind halt die Längen der Goldabschnitte. Schaut man sich die zurückliegenden Ergebnisse an, erkennt man, dass dort sehr häufig 20-60 (und mehr) Meter Abschnitte mit 1-2g Gold und ab 20g Silber auftauchen. Für Open Pit absolut ausreichend und zwischendrin gibt es immer mal einige Meter mit deutlich höheren Gehalten wie oben beschrieben.

Ich denke die 100 Mio CAD MK ist hier keineswegs in weiter Ferne. Bei Amex ging es im letzten Winter plötzlich hoch, bei uns sicher in diesem.

Beide Firmen (BNCH und Amex) sind finanziell gepolstert für das anstehende Jahr. Beide Firmen haben Erik Sprott magisch angezogen.... Wir haben auf die Masse (Abschnittslängen) gesehen bessere Werte, Amex hat da ehr kürzere Abschnitte. Aber deren Extremtreffer ab und an übertrumpfen uns derzeit noch. Wir haben dafür deutlich mehr Silber, aber das haben wir glaube im Vergleich zu jeder Firma... Das sind bei uns auch keine Glückstreffer, denn es wurden bereits auf 4 der 6 Zonen unseres 3*3 Kilometer umfassenden Bereichs, jeweils Kilowerte erbohrt. Mehrere Meter!
Amex hat dafür halt wie kürzlich gemeldet auch mal 40g Gold auf 4 Meter Länge und die hatten auch schonmal mehr, da ging es gleich mal 7 Meter lang richtig zur Sache. Das kann bei uns auch noch kommen. Wer weiß... Für die AGB gibt man sowas historisch an, aktuell hat man auch 7m VG. Das kann schon gut werden.

Worauf ich insgesamt hinaus will ist folgendes: Wir stehen Amex in nichts nach, ganz im Gegenteil. Deren Gold liegt häufig tiefer und sobald wir auch ein paar extreme Werte veröffentlichen, dann sollten wir gleichauf liegen. Es sind beides super Firmen und ich persönlich würde auch in beide investieren. Das große upside Potenzial hat aber nunmal Benchmark momentan, da Amex den Sprung schon geschafft hat.


Benchmark MK: 32 Mio Euro derzeit. Vollverwässert bei gleichem Kurs wären es ~43 Mio Euro.

Amex MK: 68 Mio Euro
Vollverwässert unklar, mindestens 10 Mio mehr.

Great Bear MK: 277 Mio Euro.

Mit wem von den beiden wir uns ehr vergleichen sollten lasse ich mal noch offen bis ein paar mehr Ergebnisse eintreffen. Deshalb richte ich mich erstmal nach Amex und das würde für uns einen Verdoppler vom jetzigen Stand bedeuten. Ob wir am Ende (nach den 40 Ergebnissen) soviel Glück haben und uns sogar zwischen den beiden einreihen wird man sehen. Das Niveau von Amex zu erreichen ist für mich allerdings ohne Zweifel absolut drin.

Um mit Great Bear gleichzuziehen bräuchten wir übrigens hier vollverwässert Kurse von 2 Euro.

Hier noch ein link zu einem absoluten Spitzenergebnis von Amex:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11191086-bohrung-…

393g/t Gold auf 1.7m. Absolut irre.

Hier noch mein bisheriger Favorit von Benchmark, da es so weit oberflächlich liegt:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11231064-benchmar…

Soviel dazu. Ich rechne fest mit News in der kommenden Woche und hoffe wir sehen zugleich einen weiterhin steigenden Goldpreis. Wenn dann ein gutes Ergebnis kommt... Peng:)
Benchmark Metals | 0,309 €
Sorry, aber das muss ich jetzt doch mal loswerden: In diese, thread fühlt man sich allmählich wie in einem Kreis pickliger Kleinstanleger, die mit ihrem ganzen Taschengold gezockt haben, sich in Gedanken schon zu Multimillionären träumen und ultra-hyper-nervös minütlich aufs Chart starren ... Leute, geht's noch? ;---)) Bitte agiert als Investoren, als souveräne Erwachsene, die hier auf Grundlage der bekannten Fakten (!) eingestiegen sind und sich nicht von jeder News, jedem Kurszucken und jedem (noch so oft wiederholten? Posting hier kirre machen lassen. Ein bisschen mehr Souveränität, Gelassenheit und Ruhe täte dem thread insgesamt gut ... einverstanden? D A N K E ! ;--))
Benchmark Metals | 0,271 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.555.006 von Dirkix am 01.02.20 20:48:40Also jetzt komm mal runter von Deinem Ross !

Du schreibst Stellst hier Aussagen in den Raum mit von Fachkompetenz nur so strotzender Ueberzeugung , dass man meinen könnte, Du seist einer von den Explorationsingenieuren VOR ORT , die da in ner Expertenrunde Bohrergebnisse diskutieren.
Ich habe tagtäglich mit solchen Profis zu tun und hab mich dadurch in viele dieser fachspezifischen Dinge eingearbeitet, von denen Du da redest ... ich käm NIE auf die Idee , hier die Community mit Azimuth und Dip zu nerven und die weder fuer den Kleinanleger noch fuer Sprott wissenswerten fachlichen Spitzfindigkeiten hier empört auszubreiten ...weil DU verlangst , dass die das im Detail in den News
angeben ...fuer WEN eigentlich ? Extra fuer Dich, weil Du das "gerne genau wissen willst" ?

Das interessiert im Detail zu recht keinen Sprott , mich auch nicht und keinen andern hier .
Wenns Dich denn wirklich als offenbar top Spezialist so brennend interessiert und Du es fuer DEINE Investmententscheidung halt unbedingt brauchst ... ruf doch da an oder mail die an und stell Deine Fragen. Ich jedenfalls kann sie Dir nicht beantworten , mir fehlt ganz klar die Fachkompetenz zu solchen Aussagen und Urteilen , die Du triffst ... das wuerde sich garantiert So keiner von unseren
Profis hier zutrauen , zumal sie am Projekt selbst nicht tätig sind :

- schon Deine ersten Sätze zu den 3 Bohrungen sind ne geradezu lächerliche Anmassung , da Du den
eigentlichen Zweck der Bohrungen garnicht begreifst
- dann Dein rot hervorgehobenes fachmännisches URTEIL , "in der Region sind bei underground
alle results 3g/t nicht wirtschaftlich zu erschliessen !!! (3 rote Ausrufezeichen betonen Deine
unanfechtbare Kompetenz).

Spätestens an der letztgenannten Behauptung erkenn ich als "nur" Mineraloge und Dir somit nicht
fachlich ebenbuertiger Partner ... dass Du nie im Leben im Explorer-und Minensektor auch nur Staub gewischt hast ... es sei denn, Du bist tatsächlich einer aus dem Spezialistenteam vor Ort , kennst die genaue Mineralisierung des Erzmaterials und der geologischen Formationen in die Schacht und Stollensystem einer Untertagemine abgeteuft und vorgetrieben werden muessten ... aber selbst dann
kann beim heutigen Stand der grade mal BEGINNENDEN SYSTEMATISCHEN EXPLORATION keiner
eine solche Aussage treffen.
Vor allem aber hast Du immernoch nicht kapiert , WAS IDENTIFIZIERUNGSBOHRUNGEN SIND und
WAS DEREN ZIEL UND ZWECK IST .
Stattdessen erklärst Du uns hier knallhart den Unterschied zwischen GUTEN und SCHLECHTEN Results
... und Dein Urteil bezieht sich auf ganze 3 Bohrungen , die dem einzigen Zweck dienten zu pruefen, ob die bisher bekannten Strukturen in der Tiefe irgendwie zusammenhängen.
3 unserer Spezis können deutsch , wenn ich denen das zu lesen geb, weiss ich jetzt schon, was die sagen ... verschwende nicht deine Zeit mit dem Quark .

Und sich ueber den blöden pusher Text , den nun wirklich der Duemmste als solchen erkennt ,so zu echauffieren wie Du , ist nicht nur verschwendete Zeit .
Wenn die aufgrund der bisher verfuegbaren Fakten geschätzten 5 Miooz in den identifizierten hydrothermalen oberflächennahen Strukturen noch kein GOLDMONSTER sind , dann
hoffen wir halt auf die darunter liegenden massiven Porphyrstrukturen ... geologisch sind die jedenfalls da und laufen nicht weg.
Fuer MEINEN Geschmack sind bei der aktuellen MK ... die 5 Mio oz MONSTER genug fuer nen 10 Bagger .
Benchmark Metals | 0,281 €
!
Dieser Beitrag wurde von UniversalMODul moderiert. Grund: 9.3.10 Verwendung mehrerer Nutzer-Identitäten
Viel Gold und einzigartige Silberwerte
So, da nun wieder ein paar überzeugte hier sind möchte ich nochmal eine kleine Zusammenfassung absenden.
Ich habe Dinge rausgepickt, die erwähnenswert sind. Jedoch nicht jeden kleinen Abschnitt mit reingenommen.

Ich lasse hierbei auch gute Werte weg, weil es sonst zu lang wird...also noch länger als so schon :)

Das Fazit am Ende wird sein: auf dem 3*3 Kilometer großen Gebiet von hauptsächlichem Interesse, finden wir mehrfach sehr hohe Gehalte an Gold und Silber. Das besondere ist hier vorallem das Silber, denn es gibt auch andere Firmen mit Glückslöchern und mal nen Meter mit nem Kilo... Aber das was bei uns auf VERSCHIEDEN Stellen anzutreffen war sprengt einfach alles.

Viel Spaß beim Lesen!

Cliff Creek (wahrscheinlich aus 2015): -87g/t Gold und 2407g/t Silber über 2,4m

Cliff Creek 2019 Loch 1:
-von 3,35-6m 2,01g/t Gold und 71g/t Silber
-von 144-156m 4,69g/t Gold und 189g/t Silber
darin unter anderem enthalten 11,73g/t Gold und 476g/t Silber über 4,4m

Ein halbes Kilo Silber über 4 Meter!!! Vom Gold mal ganz zu schweigen.

Cliff Creek 2019 Loch 25:
- von 15-39m 0,89g/t Gold und 25g/t Silber... enthält außerdem 60cm mit 7,81g/t Gold und 256g/t Silber
(Findet Erwähnung, da es so weit oben liegt)

- von 122-158m 2g/t Gold und 87,83g/t Silber auf 36m Länge!
Darin enthalten 13m mit 4,9g/t Gold und 222g/t Silber.
Ebenfalls enthalten 3,23m mit 11,83g/t Gold und 513,31g/t Silber

Schonwieder soviel Silber auf mehrere Meter...

CC South 2019:
- 1,44g/t Goldäquivalent auf 102m Länge


Dukes Ridge:

Bohrloch aus 2018:
- von 0m-33,52m 5,76g/t Gold und 128,65g/t Silber
darin enthalten von 10,67-13,72m 52,02g/t Gold und 846,44g/t Silber

Unglaublich und so weit oben gelegen.

Dukes Ridge 2019 Loch 3:
-von 98-168m 1,26g/t Gold und 37,82g/t Silber (70m Länge!!!)
Darin enthalten: von 98,73-99,72m 47,40g/t Gold und 1111g/t Silber

Interessant an dem einen Meter der sehr hochgradig ist, ist die Tatsache, dass solche Werte viel weiter oben schon 2018 nachgewiesen worden.

Dukes Ridge 2019 Loch 4:
- von 86,88 - 90,22m 7,85g/t Gold und 830g/t Silber

3,34m Länge und solche Werte... Ohne Worte.


AGB Zone 2019 Loch 7:

-von 122-164m 1,19g/t Gold und 41,62g/t Silber (42 Meter!!!)
Darin enthalten außerdem 8m mit 3,61g/t Gold und 26,83g/t Silber

-von 230-233m 30,20g/t Gold und 1,361 Kilo Silber

Wahnsinn!!!! Erneut über ein Kilo Silber auf mehrere Meter...

Außerdem 230-245m 6g/t Gold und 282g/t Silber. (15m!!! enthält zudem den zuvor beschriebenen Abschnitt über 3m mit den wahnsinns Werten)


Und zu guter letzt Phoenix.

Auf Phoenix wurde 2018 auf 3,95m Länge 11g/t Gold und 819g/t Silber nachgewiesen.

Phoenix 2019 Loch 1:
-von 130,13-133m 46,9g/t Gold und 3,055 Kilo Silber
Darin enthalten von 131-131,9m 132,5g/t Gold und 8,560 Kilo Silber

Ist das Lawyers Projekt der Wahnsinn, ja oder ja?

Von einem halben Kilo Silber, bis fast ein Kilo Silber, bis hin zu weit über einem Kilo Silber und sogar mehrere Kilo Silber wurden in verschiedenen Bohrlöchern auf verschiedenen Zonen
nachgewiesen. Das ist Hammermäßig und abgesehen davon, dass auf 4 von 6 Zonen auch mehrere Meter hochgradiges Gold nachgewiesen wurde.

Phoenix East habe ich mal rausgelassen, diese Probebohrungen waren tatsächlich nicht erwähnenswert. Aber es gibt dort Gold und Silber und bei genauerer Definition im laufenden Jahr kommt da sicher auch das ein oder andere gute bei raus.


Und zu Amanitamuscarias Loch 5 noch folgendes: Es gibt geschätzt 40m darüber sowohl an die 5g/t Gold und auch +10g/t und nochmals 40m darüber ebenfalls das Selbe. Warum also nicht nochmal;) Wie ich sagte, das Beste kommt zum Schluss.
Benchmark Metals | 0,255 €
Winnis EM-Explorer
So, ich raff mich jetzt nach Schnee schippen und Hundeschlitten fahren am Kamin bei nem Bierchen mal auf , mein Versprechen einzulösen.

Vorab aber : Das sind grösstenteils early stage Explorer mit wirlich aussergewöhnlichen Projekten und entsprechend Potential ... aber das allein reicht nicht ... wir (ich kann da nicht nur fuer mich sprechen)
setzen bei der Auswahl strenge Kriterien an )
-das sich aus der Geologie , den bekannten Erzstrukturen ,
ggf. hist. Daten und der spezif. Mineralisierung ableitbare POTENTIAL DER noch unexplorierten Lagerstätte
- die Initiatoren / Finanziers hinter dem Unternehmen
- die Mannschaft in Board und Management sowie die wichtigsten Profis im Geologenteam

und weitere . Ich hab anderswo dazu weit mehr geschrieben , fuehrt aber hier jetzt zu weit .

Starke Initiatoren und Finanziers im Hintergrund , die Leute auf der Bruecke und deren Teams
sind fuer den Erfolg tatsächlich noch wichtiger , als das Potential der Lagerstätte !... da muessen
in den entscheidenden Positionen namhafte ERFOLGSLEUTE mit nachgewiesenem track record bei der Entdeckung und Entwicklung bedeutsamer Lagerstätten und Projekte an Bord sein ( die nur durch kapitalstarke und einflussreiche Initiatoren fuer aussergewöhnliche Projekte zu gewinnen sind ).
Und natuerlich schauen Geologen und Mineralogen trotzdem zuallerest nach der Lagerstätte , die von den geologisch-mineralogischen Daten her ne sehr hohe Chance aufweisen muss, dass da tatsächlich
EIN MONSTER im Boden liegt ... bei einigen der ausgewählten Favoriten sogar mehrere.

Und trotzdem sollte man , WENN man in solche "Earlys" investiert , nie das high risk vergessen UND je nach Risikoneigung auch und gerade diese Art Investments breit streuen (wenn möglich klar die
möglichst "Besten" und chancenreichsten.. nicht nur im Sinne des Kurspotentials, sondern, dass sie tatsächlich das Monster wecken und NI-konform in RESSOURCE ueberfuehren ... das ist Ziel und Aufgabe eines Explorers ... da gibts bei Erfolg und entsprechend laufendem Newsflow die exorbitantesten Kurssteigerungen (die dann folgende Developerphase bis hin zum Produzenten liegt da noch in weiter Ferne).

UND NOCHWAS :
Kauft die Dinger KEINESFALLS , ohne dass ihr Euch gruendlich die Homepage und die Präsi angeschaut habt ...und grast mindestens das letzte Jahr die Beiträge im jeweiligen Thread ab ... da findet Ihr grad auch ab Fruehjahr 2019 von mir EINIGES , wobei ich aus Zeitgruenden aber nur gelegentlich schreibe , dann aber meist ausfuehrlich .

Ich zähl meine EM-Explorer jetzt einfach nur auf , informieren muesst Ihr Euch dann selbst :

---Turmalina Metals (exotisch Erzquelle !, Star-Besetzung , brandheiss bei Erfolg !)

--- Metallic Minerals und Group Ten Metals (meine top Favoriten mit der Discovery-Koryphäe Greg Johnson und sogar MEHREREN Monstern im Boden)...zu Metallic hab ich voriges Jahr besonders viel geschrieben.

--- Oklo Resources ... top Leute an Bord , wird mehr als die Starmine von B2 Gold (Fekola)

--- Minaurum Gold ... mit Stargeologen um Dr. Megaw und fast 20 schon identifizierten hochgradigen
Erzkörpern (hab da auch voriges und glaub 2018 schon viel geschrieben)

--- Kootenay Silver --- die HP sagt alles aus ...hab dort mich nur gelegentlich geäussert

--- Discovery Metals ... eine gigantische Silberlagerstätte , niedriggradig, aber open pit und top mineralisiert

---- Benchmark ----

-----Skeena Resources --- da brauchte ich nix schreiben , super schon gelaufen

-----Minera Alamos --- dto.

-----Silver Mines ...

----- Chalice ...(noch) sowas wie Lottoschein ... (Vorsicht geboten)

Soooo Freunde .... jetzt also NICHT KAUFEN ...sondern LESEN !!!

@Bukmop : super Werte und 3 mal "getroffen" Metallic Minerals !!! , Kootenay , Discovery



Guts Nächtle fuer heut !

Winni
Benchmark Metals | 0,281 €
Am Ende wird alles gut
Also so langsam wie wir bzw. einige denken werden die Ergebnisse nicht kommen. Das der Februar, vielleicht sogar März noch gebraucht werden kann ich mir aber auch vorstellen.

Man muss bedenken wo angefangen wurde und was bisher veröffentlicht wurde. Da lässt sich daraus schließen, dass schon einiges vorliegt. Ob die übersprungenen Löcher im Vorfeld aufgrund von irgendwelchem Interesse bei der Analyse vorgezogen wurden, oder ob es tatsächlich jeweils schon mindestens BIS zu diesen Löchern alles lückenlos vorliegt ist natürlich reine Spekulation. Als die erste Meldung gegen Ende August aufkam, dass die ersten Bohrkerne (glaube 6?) abgeschickt wurden (von Cliff Creek) und man bisher nur Loch 1 und Loch 25 veröffentlicht hat, ist davon auszugehen das mindestens von dieser Fläche schon deutlich mehr vorliegt.
Ich denke ja, dass auch von den anderen Zonen schon mindestens soviel vorliegt, wie bisher übersprungen wurde. Also auf der AGB Loch 1,2 und 7 wurden veröffentlicht, da wäre es sehr eigenartig, wenn 3,4,5,6 nicht fertig wären. Wobei das wie gesagt Spekulation ist.

Auf Phoenix bohrte man zuletzt und trotzdem bekamen wir schon ein Ergebnis präsentiert.

Also es kann schon möglich sein, dass manche Löcher noch zurück gehalten werden um nicht das beste zuerst und danach "nur" Mittelfeld zu präsentieren. Ebenso kann es am gesamt Kontext liegen, dass man noch abwarten möchte bis alles vorliegt.

Bezüglich des erneuten PP. Ja also da verstehe ich das einige etwas enttäuscht waren. Man änderte seine Entscheidung um a) größeren Investoren die Möglichkeit zu geben einzusteigen (gleichzeitiger Werbeeffekt) und b) da man das geplante Bohrprogramm von der Größe her verdoppelt.
Es kann sein, dass jemand den Anstoß gab, nach dem Motto: Gold ist bullisch, lasst uns das gleich richtig machen, anstatt 2021 nochmal 20 000 Meter zu bohren. Es kann aber auch sein, dass diese Entscheidung wegen dem Porphyrepotenzial getroffen wurde und man dementsprechend weitaus tiefer bohren möchte.

Ich verstehe den Frust. Aber das sind Kleinigkeiten... Schlimmer wäre, wenn bei wichtigeren Sachen übertrieben oder gelogen wird. Bisher hat das Management alles richtig gemacht, die MK hat sich mehr als verdoppelt in 2019. Sie haben sich ab und an zeitlich verschätzt, das kommt aber extrem häufig vor in der Branche und ich verstehe es auch nicht warum man sich da nicht vorsichtiger ausdrückt. Finde es persönlich auch schade, dass wir irgendwann mal so viele Aktien haben. Trotzdem hat der Kurs mehr als genug Potenzial nach oben.
Es könnte auch deutlich schlimmer sein was Größenwahn und falsche Angaben betrifft... Gibt Firmen die Geld in ihre Taschen stecken, oder ohne zu denken immer weiter Gebiete zukaufen etc... Oder welche die ihre Lagerstätte überschätzen und dann die Anleger enttäuschen.. Sowas ist schlimm. Bei uns hat das Management mit dem Zukauf der AGB einen super Kauf gemacht. Alle ausstehenden Zahlungen sind getätigt... Eine Arbeitserlaubnis besteht für fünf Jahre. Cash ist genug vorhanden. Also hier kann in Richtung einer Pleite oder ähnliches erstmal viele Jahre nichts passieren.

Und man bohrte bisher Werte der Extraklasse. Ich denke abgesehen vom Gold, denn das können ja einige wenige Spitzenfirmen auch bieten, wird die Berühmtheit unserer Firma mal irgendwann extrem durch die wahnsinns Silberwerte steigen. Sowas muss nämlich erstmal jemand haben... Und das nicht nur in einem Glücksloch.


Fazit: Jim muss lernen sich etwas vorsichtiger auszudrücken. Aber sonst macht das Management einen guten Job.
Benchmark Metals | 0,271 €
Liebe Leute, der Sache dienlich ist jetzt weder die eine noch die andere Haltung... Wir wollen doch alle genrinsam das gleiche Ziel...Geld verdienen mit einem tollen Asset...

Hier nagt der Zweifel, die Ungeduld und unverbindlich verbindlichen Aussagen des Managements an dem eigentlichen Vertrauen, neben der mehr oder weniger vorhandenen Risikobereitschaft, das ein jeder Anleger hier mitgebracht hat...

Diese positive Haltung sollte uns auch alle durch die Tiefen des menschlichen Zweifelns an der Sache hindurch tragen...und in diesem Sinne Verständnis für Alex und die anderen sich wiederholenden Ausführungen anderer Forenteilnehmer mit sich bringen. Neben all den nüchternen Zahlenspielen, wie viel % Performance habe ich denn nu gemacht mit diesem Wert xy, ist doch auch hier die Emotion dabei, sich auf ein Wagnis mit einem Pennystock eingelassen zu haben...

So und jetzt in einfachen Worten...wir sind alle geil aufs Geld und den Erfolg, der eine mit mehr, der andere mit weniger Gelassenheit...

Irgendwie ist gerade ne schlechte Mondphase, auch in anderen Threads wird sich böse angegangen hier w.o. Lasst die Leute leben...

Ich freu mich wenn jemand was mit Hirn schreibt und schmunzel den Unsinn weg... Und bei den ganz harten Fällen, gibt's den Ignore... Aber das geht auch alles ohne Stress...
Benchmark Metals | 0,275 €
Die Art der push-Werbung von INULT liegt mir auch nicht .... ABER DER INHALT STIMMT !
Hallo Zusammen ,

ich häng mich jetzt doch mal rein , verschwinde dann aber wieder , denn ihr habt hier u.a. mit Alex jemanden, der richtig tief drinsteht .
Ihr seid mit Benchmark top investiert und braucht Euch auch wirklich nicht um so viele Details "Sorgen" zu machen, die eher Sache der Fachleute sind . Und Aussagen ...an die ganz Grossen wie Great Bear
kommen wir sowieso nicht ran , kann man beim jetzigen Stand ueberhaupt nicht treffen (noch nichtmal 10% der BISHER !!! identifizierten Erzstrukturen auf Lawyers sind ueberhaupt untersucht) ...es kann auch ANDERSRUM kommen ! Schaut Euch Skeena an ... als SENNA7 2016 den Thread um 0,10 CaD
eröffnete , wie misstrauisch da manche auf die starken Prognosen reagierten, gar als GH die später dann
in seine top Empfehlungen einreihte ....heute schon stehn die bei 1 CaD , der erste 10 Bagger seit Threaderöffnung und das ist LÄNGST nicht das Ende . Und WO liegt deren top-Projekt ???

Leute ...die haben auf Lawyers bereits 6 ausgedehnte Erzstrukturen identifiziert bei denen die ersten Bohrungen schon extreme grades an Gold und Silber anzeigten. Das grosse systematische Bohrprogramm ueber 50.000 Meter steht grad erst an , weitere werden Folgen ... was glaubt Ihr , was fuer Newsflow da in der im Norden "offenen" Zeit von Fruehjahr bis Herbst abgeht ?
Die von INULT genannte 19ccdd008 war uebrigens ein sog. "Identifizierungsbohrung" , wo man nicht
auf vermutete hochgradige Zonen abzielt , sondern man bohrt zielgerichtet auf direktem Wege (oft auch durch "taubes" Gestein in eine genau definierte Zone mit der Absicht, einen bestimmten in der Tiefe vermuteten (oder geophysikalisch schon georteten) Erzkörper zu treffen ... um wie hier zu erkunden, ob die an der Oberfläche getrennt erscheinenden Strukturen in Wirklichkeit miteinander verbunden sind ...ein viel grösseres vererztes System bilden . Der TREFFER zählt ... nicht die grades ...
und die sind auf der Länge doch trotzdem top . Inult jhaben das richtig erklärt , WORIN DIE BEDEUTUNG DES TREFFERS LIEGT ! Naja und das was user Beimbach da zu den tatsächlich hoch dotierten Profis im Board schreibt , zeugt einfach von Unkenntnis ...schaut Euch mal den track record der beiden an ....an welchen Discoveries von Weltklasse der eine als Geo hauptverantwortlich schon mitgewirkt hat und welche Projekte die entwickelt haben ...solche Profis steh auf den Ranglisten der Headhunter fuer die Majors der Branche unter den top 100 moder gar top 50 (von Tausenden im Minensegment).

UND NOCH EIN SCHMANKERL : Rein von der Geologie her sind in dem riesigen Projektgebiet ausser den bereits definierten 6 grossen Strukturen noch etliche weitere , die es noch zu IDENTIFIZIEREN
gilt (einfach gesagt , sie werden u.a. anhand geophys . Messungen und hist. Daten geortet und dann
entlang des "vermuteten" Verlaufs durch eben die genannte Art von in grösseren Abständen niedergebrachte Identifizierungsbohrungen durch "Treffer" "identifiziert" ( man durchteuft den Erzkörpper nicht , es reicht der Treffer mit dem Nachweis Au-Ag-mineralisierter Struktur , insofern sinds dann nur die Oberflächen"grades" , die den "Treffer" bestätigen.

Das EIGENTLICHE SCHMANKERL ist aber : Gemäss der recht gut bekannten Geologie diesem ja auch von namhaften anderen Unternehmen penibel studierten Region des "goldenen Hufeisens" ...
liegt UNTER der derzeit untersuchten epithermalen Au-Ag -Mineralisierung mit SEHR hoher Wahrscheinlichkeit ein fuer solche vulkanisch entstandenen Lagerstätten typisches ausgedehntes Porphyrsystem ...das neben Au,Au vor allem hohe Gehalte an KUPFER aufweisen duerfte , wie auch Molybdän. Könnt Ihr Euch vorstellen, was da abgeht, wenn sich das bestätigt ???
(klar, das Inult das nur andeuten darf und Euch auch niemand vom Management auf Anfrage dazu was
Hoffnungmachendes sagen wird ... denn das begruendet sich bisher nur auf die Geologie , ein Explorer muss das aber zumindest durch paar Testbohrungen erst bestätigen , bevor sie öffentlich was sagen ...
und das ist erst später dran .

ALSO HALTET BLOSS EURE TEILE FEST .... die EIGENTLICHE STORY BEGINNT JETZT ERST ...
wie voriges Jahr erst bei Calibre , Skeena , Metallic ...und jetzt grad bei Group Ten und der akt. wohl
heissesten Story Turmalina Metals !
Es gibt zwar Tausende Explorer , von denen viele spannend aussehen (oder spannend dargestellt werden) ...ABER NUR GAAAANZ WENIGE sind ein Investment wert ...und nur EINZELNE haben das Zeug zum MULTIBAGGER (da muss man dann aber so fruehzeitig wie möglich dabei sein! ).

WUENSCH EUCH ERFOLG .... ICH HAB MEINE ANTEILE !

Winni
Benchmark Metals | 0,292 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.753.752 von Dirkix am 21.02.20 21:37:19
Zitat von Dirkix: Eigentlich wollte ich hier ja nichts mehr schreiben, aber ihr träumt völlig! Ihr könnt die Zahlen von einer Firma irgendwo auf der Welt nicht mit dem Golden Triangle im Norden von British Columbia vergleichen.

Ihr könnt doch nicht Kirschen mit Melonen vergleichen!

Ja, es gibt Goldproduzenten auf dieser Welt, die mit grades von 0,5 g/t wirtschaftlich arbeiten können, hab ich selbst eine, DRDGold Roodeport zum Beispiel hat sich auf das retreatment von surface tailings spezialisiert und kommt mit derart niedrigen Graden zurecht. Aber in Südafrika ist es zum Beispiel IMMER schön warm und das Material liegt bereits an der Erdoberfläche bereit!

WENN, dann müsst ihr euch die Mühe machen und euch mal einen NI43-101 aus dieser Region ansehen, mit diesem Klima und einer vergleichbaren Art von Gestein. Da oben in BC gibt es so viele zusätzliche Probleme, open pit in permafrost, leaching bei 20 oder auch 30 Grad minus (soviel heizen kannst du gar nicht!) etc.! Die haben 6 Monat im Jahr noch richtig Winter da oben! Da kann man zum Vergleich keine Zahlen von Australien oder Südafrika nehmen.

Jetzt mal zwei konkrete Beispiele, könnt ihr gerne selbst nochmal gegenprüfen:
Die Zahlen von Brucejack Mine (Pretium Resources) sind hier IMO für euch am nächsten dran, ihr solltet euch unbedingt den aktuellen technical report mit Mineral Resource und Life of Mine Plan reinziehen,
die haben dort average grades von 12.6g/t Au plus 58.4g/t Ag (=13,4 Au/Eq)
Und die aktuelle Lage:
2019 Mill feed grade of 8.9g/t
2020 head grade 8.7g/t (geplant waren: 11.9g/t)
2020: head grade 8,7g/t @ AISC USD888
2020e: head grade 7.6...8.5g/t @ AISC USD910-1060
recoveryrate 97%

Bei unter 8 Gramm/t sprechen die Experten hier schon von low grades!

Oder, etwas besser da in klimatisch wesentlich besserer Region, aber immer noch Lichtjahre von euren Träumen entfernt der NI43-101 von Windfall .
Die haben 3g/t cut-off grade (3g - 5g haben sie dabei durchkalkuliert),
average grades von 7,85g/t Indicated und 6,70g/t Inferred - das dürfte hier für euch IMO das best case scenario werden!

Ich habe es schon einmal geschrieben, auch wenn ihr es nicht glauben wollt, alles unter 3 g/t könnt ihr vergessen, es gibt kein GOLDMONSTER mit 0.77 g/t AuEq in einem 111 m Interval und einer Tiefe von 125.00 to 236.00 Meter!

Jetzt könnt ihr mich gerne wieder steinigen, aber vielleicht konnte ich ja wenigstens den einen oder anderen auf den Boden der Realität zurückholen! Es kann keiner sagen: Das habe ich nicht gewusst!


Wenn Du schon so aggressiv schreibst, Du Besserwisser, dann solltest Du wissen, dass Brucejack eine Mine ist... Niemand behauptet eine Mine wäre mit 0,5g/t wirtschaftlich. Außerdem habe ich nichtmal das geschrieben, sondern, dass es MEIST so ist. Es geht um Tagebau...

Kopfschüttel...
Benchmark Metals | 0,254 €
@ monsieurcb :)

Hast du mal andere Foren angeschaut? Da gehts teil zu wie im Irrenhaus...
Finde dieses Forum voll im normalen Bereich... Die Beiträge hier sind meist absolut informativ und mit viel Nachforschung in der bekannten Daten verbunden! Klar dass man dann auch etwas sich in Thema reinlebt und mit Herzblut dahinter steht. Klar kanns sein, dass gewisse prozentual zu fest hier investiert sind, jedoch sehe ich auch gewisse zeichen die dafür sprechen bei diesem Titel und bin auch recht gut investoert für einen Penny stock... ich hätte jedoch auch kein Problem mit wenns weg wäre, denke jedoch die Chance ist auch gut möglich, dass es massiv in die Andere Richtung gehen kann.
Dazu finde ich es spannend hier da es doch Personen gibt mit viel Wissen und tollen Zusammenfassungen.
Wenns jemandem nicht gefällt muss er ja auch nicht lesen und kann seinen Teil einfach laufen lassen und ab und an den Kurs checken.
Ich Persönlich danke mal einfach denen die super berichte machen und bin immer wieder mal am nachlegen solange es noch zu solchen Preisen möglich ist.
Benchmark Metals | 0,271 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.518.538 von coronus am 29.01.20 11:47:02
Zitat von coronus: Vielleicht will aber einer unserer Mitstreiter hier, die eh schon in Kontakt zur Firma stehen, eine kurze Anfrage stellen... Ich wäre dankbar!!


Erledigt. Hab geschrieben, dass ich es einerseits gut finde es etwas zu strecken wegen dem Winter. Aber das es andererseits entgegen dem Versprechen bis Ende Januar alles zu veröffentlichen natürlich bisher extrem wenig ist.

Mal sehen...
Mal geht es schnell und mal halt nicht. Bekam einmal nach nem Tag ne Antwort und einmal nach fast zwei Wochen. Der hat ja auch sicher besseres zu tun.
Benchmark Metals | 0,284 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.555.396 von Amanitamuscaria am 01.02.20 22:19:07
Zitat von Amanitamuscaria: Laut dem https://ceo.ca/bnch BNCH wiki :

Sprott, Eric (Indirect: 2176423 Ontario Ltd) 13,333,334
Sprott Asset Management LP* 6,892,500

Theoretisch ist er über 20%, aber das mag auch Ausnahmen geschuldet sein oder nicht aktueller Zahlen.

Gesamt Aktienzahl BNCH, wenn die Zahlen stimmen : 97.472.825 (Quelle ist TMX Matrix)

Laut https://www.osler.com/en/resources/cross-border/2013/becomin…

What Happens if I Become a 20% or Greater Shareholder?

Do not become a 20% or greater shareholder without first speaking with Canadian legal counsel. Canadian securities laws prohibit acquisitions of outstanding securities of an issuer that result in an investor holding 20% or more of a class of voting or equity securities of a Canadian public company without making a formal takeover bid (that is, a public tender offer). There are a few exceptions to this requirement, including purchases through private agreements and limited public market purchases, but it is important to get specific legal advice about them before increasing your ownership level to 20% or more.

Also ist (gehe ich davon aus) Sprott momentan quasi maximal investiert, ohne irgendwelche Vorschriften des kanadischen Gesetzes einhalten zu müssen (bzw. hat sie eingehalten)


------------------------------------------------------------------------------------------

Ja eben .... Benchmark gehört somit zu den von Sprotts exclusiven Researchteams ausgewählten ganz wenigen
top picks im Explorersegment !
(was wird der sich grämen , wenn der die knallharte Bewertung von nem w:o user liest und merkt,
wie er mit seiner Investition ins Klo gegriffen hat )
Benchmark Metals | 0,281 €
Morgen Zusammen,

ich bin seit ca. einem halben Jahr in Benchmark investiert. Mittlerweile mit fast 6 stelliger Anzahl an Anteilen.

Großes Lob und Dank an alle die hier mit gut recherchierten und fundierten Beiträgen einen Mehrwert beitragen, das motiviert und bildet unglaublich. Besonders hier zu nennen Alex und AndersAnd, Winni auch seit kurzem stark mit offensichtlich fachkundigem Hintergrund. Zum Glück kann man auch in Foren mit ein wenig "Menschenkenntnis" die Spreu vom Weizen trennen.

Werde auch nicht aktiv an der Diskussion teilnehmen, lasst euch nicht ärgern, Bitte! weiter so.

VG Tim
Benchmark Metals | 0,281 €
Grosses Lob fuer Euren Alex !!!
Habt Ihr ein Glueck, dass Ihr den Alex und andere top Teilnehmer wie Bernhardow , Monsieur u.a hier in der Community habt ... wollt ich schon längst mal schreiben als die ganze Zeit stiller Mitleser .
Besonders Du Alex leistest hier ja nicht nur ein geradezu erstaunliche Fleissarbeit, sondern bist auch sehr kompetent und hast dich tief in die Spezifik von Benschmarks Projektgebiet eingearbeitet.
Ich glaub aber, einige hier machen sich viel zu viel Sorgen um alle möglichen Details und erwarten ungeduldig immerzu neue Meldungen ... wichtiger ist, dass Ihr all das fuer den Erfolg des Unternehmens WESENTLICHE im Auge behaltet und Vertrauen in die MACHER vor Ort und die INITIATOREN und FINANZIERS habt, die als Grossaktionäre hinter und im Unternehmen stehen ... wo Sprott bis zur zulässigen Oberkante nachlädt , da ist er auch mit seiner Holding bzw. mit Rick Rule /SAM und seinen
Rohstoffonds am kaufen , WETTEN ? ( sehen kann man das erst ab ner bestimmten Schwelle bzw. im nächsten Rechenschaftsbericht der Fonds).

Ach ja ... und schaut vielleicht mal jetzt rein in den Thread "Weitgehend bis komplett durchfinanzierte Firmen" Beitrag 532 vom 4.1.20 , da hab ich grad was geschrieben ... sonst verpasst Ihr womöglich
die aus meiner Sicht grad BESTE Perle unter den near term producern , die grad jetzt noch enorm
guenstig zu haben ist !

Gruss und "Glueck Auf" (alter Bergmannsgruss vor der Einfahrt in den Schacht ...brauchen wir auch)

Winni
Benchmark Metals | 0,272 €
Peterle scheint anzunehmen wir hätten den 18.10. und weiß es kurz darauf doch besser. Interessant... Was versucht er überhaupt damit auszudrücken? Man kann übrigens gegen Trolle vorgehen. Der Trick funktioniert sehr einfach und sollte vor kurzem erneut von mir zum Einsatz kommen, allerdings ließ dieser jemand dann sein Hobby einfach sein und in solchen Momenten bin auch ich sehr gnädig. Bei Peterle weiß ich noch nicht, ob ich damit zufrieden wäre.
Meine überteuerte Rechtsschutzversicherung ist in jedem Fall sehr kooperativ in solchen Dingen.

Ja liebe Leute, man kann gegen Trolle vorgehen. Diese haben eigentlich rechtlich nichts zu befürchten, aber auf diese Weise entfällt ihre Anonymität. Und dann werden sie kleinlaut wenn man dann unter den nächsten sinnlos-post einen netten Gruß an (Beispiel) Peter Müller aus Salzgitter anhängt.

Noch ein nett gemeinter Rat an little_snake: wenn im ganzen großen Kanada nur 60 000 Shares gehandelt werden und nur die letzten paar Aktien für einige Cent mehr, dann geht noch lange nichts los. Man... Ernsthaft da ging den ganzen Tag nur ein Umsatz von umgerechnet ca 12 000 Euro über den Tisch und du glaubst an den großen Ausbruch? Ab einer halben Million Shares kann man sowas etwas ernst nehmen. Bilde Dich doch bitte etwas weiter.

Was für ein Niveau hier vorherrscht, unglaublich. Trolle und Träumer überschatten Fachwissen und informative Posts.

Goldausbruch nur noch eine Frage der Zeit, ob Tage oder Wochen. Egal. Die Explorer werden auch reagieren. Dazu dann Bohrergebnisse und vielleicht einige neue Investoren durch die Messe. Gute Vorzeichen! Und sicher spätestens Montag News gespaart mit Interviews über die Woche.
Benchmark Metals | 0,242 €
So, es nähert sich das Wochenende. Bis auf irgend eine mögliche andere Meldung wird also die Woche ruhig ausklingen. Denn die Bohrergebnisse kamen immer morgens.

Bin gespannt ob die neue Woche mit weiteren Ergebnissen beginnt. Falls nicht werden wir sicher nochmal abtauchen, wenn es nicht sogar heute schon geschieht. Bisher kann man mit dem Kurs allerdings sehr zufrieden sein.

Ich persönlich denke, dass sich das mit den Ergebnissen auch noch den ganzen Februar hinziehen wird.

Was erwartet ihr denn so von den ausstehenden Ergebnissen?


Ich schreibe einfach mal beinahe Fakt und Spekulation vermischt auf und was so an Meldungen oder Erkenntnissen folgen könnte die ich für sehr wahrscheinlich halte:


-Verbindung von Cliff Creek über Dukesridge, Phoenix bis Phoenix East (liegt nahe, dass es so kommt)
-"Sensation" Erweiterung Phoenix (mit East)
-"Sensation" Cliff Creek South verlängert Cliff Creek
- laut Tabelle AGB Loch 6 sichtbares Gold auf 7 Meter (Spekulation von 20g bis weit über 100g Gold alles möglich und beides schon dagewesen)
- Dukesridge VG in Loch 3 könnte nochmal wie 2018 50g Gold bedeuten
- Spekulation, Cliff Creek Bohrungen liefern in der Tiefe Beweise für die Annahme bezüglich der Vererzung aus der unabhängigen Studie (ergibt eine wahnsinns Meldung)
- absolute Spekulation: Cliff Creek hat Oberhalb extreme Werte wie Dukes Ridge und Phoenix, da die Ader sich über das gesamte Gebiet zieht
- was wohl definitiv kommt, ist weiterhin Silber im Kilobereich pro Tonne auf MINDESTENS 4 der 6 Zonen (also zunächst abgesehen von Phoenix East und Cliff Creek South)
- ein weiteres Bohrloch von Phoenix mit ähnlichen Werten wie bereits gemeldet (über 100g Gold und 8.5 Kilo Silber auf 1 Meter und weitere 2meter mit gut der Hälfte davon)
- Open Pit Möglichkeit wird nach mehr Ergebnissen immer deutlicher

So KANN es kommen. Nichts davon ist komplett aus der Luft gegriffen, jedoch muss man es derzeit noch als Spekulation bezeichnen bis man genaueres weiß.

Zwischenziel für mich weiterhin 1 Cad in Richtung Ende der Bekanntmachungen.

Was erwartet ihr? Rein spekulativ...


Schönen Tag allen:)
Benchmark Metals | 0,301 €
Da das Management den Vergleich mit der Cerro Negro Mine heranzieht, werte ich das als inoffizielle Bestätigung der angepeilten 5 Millionen Unzen Gold und beträchtliche Silbervorkommen. Es ist doch sehr unwahrscheinlich das dieser Vergleich nur auf geologische Formationen zurückzuführen ist. Cerro Negro fördert im Jahr etwa 440.000 Unzen Gold und viel Silber. Und sicher noch viele Jahre hinweg. Ich bin sicher das sich Goldproduzenten schon für Benchmark interessieren, warum sonst legen Sie soviel Wert auf eine genaue Kartierung und Vermessung, zu diesem Zeitpunkt ? Wollte man den Kurs nur hochtreiben und dann jemanden suchen der das Gebiet erwerben möchte, würde man vielleicht anders vorgehen. Mir kommt es so vor als wenn Benchmark lückenlose Datensätze sammelt um dann mit einer Übernahme aufwarten will. Das die Resourcenschätzung verschoben wurde könnte an der möglichen, tiefer liegenden , großen Lagerstätte liegen. Aufgrund der Studie besteht ja die Möglichkeit das dort weitere Millionen Unzen liegen. Ich denke deshalb wurde das Bohrprogramm auch großzügig erweitert.es müssen garnicht viele hochklassige Ergebnisse kommen, nur gleichbleibende gute. Und davon haben sie viele.
Benchmark Metals | 0,281 €
Kiloweise Silber bei Benchmark Metals mit hochgradigen Goldabschnitten
Danke erstmal an Guentfl, korrekt den Explorer meinte ich. Hatte den Namen vergessen.

Richtig @allin2017, deren Kurs ist doppelt so hoch, bei halb soviele Aktien. Allerdings werden die auch irgendwann Geld brauchen... Dementsprechend wird da auch noch über die Jahre viel an Aktien dazu kommen. Wohingegen bei uns bis zu einer eventuellen Übernahme mit Glück nichts mehr nötig ist. Das Bohrprogramm ist durchfinanziert und die restlichen Millionen reichen mehr als locker für eine Ressourcenschätzung und was auch immer sonst noch nötig wäre. Das Gebiet gehört uns schon vollständig und Schulden gibt es auch keine.

Deren (Vizsla Ressources) Highlights von dem Bild aus dem Artikel:

NE Vein 0.7m @ 380 g/t Aeeq
Paloma 1 0.9m @ 1,380 g/t Ageq

Paloma 3 3.4m @ SS7 g/t Ageq
+
1.8m @ 808 g/tAgeq


Unsere dagegen: (und noch 40 Ergebnisse ausstehend)

Cliff Creek: 4m ~500g/t AG

Dukesridge: 3m ~900g/t Ag

Phoenix: 0.9m mit 8.5 KILO/t Ag + 3m mit 3.5 KILO/t Ag

AGB: 3m mit 1.3 KILO/t Ag

Ich muss Kilo einfach groß schreiben an der Stelle:) und noch dazu kommt Gold... Viel Gold.


Man sieht, wir haben sowohl in Gold, als auch in Silber einfach super Werte. Hab jetzt nur Silber aufgelistet... In jedem Loch davon ist bei UNS noch eine große Menge an Gold. Dukes Ridge 50g/t zum Beispiel... Phoenix gleich mal über 100g Gold...

Also hier geht es einfach nur um eins, durchhalten bis es die Großen endlich begreifen was hier im Boden liegt. Und das werden sie bald... Es geht hier nur noch um konstante gute Ergebnisse und um Bekanntheit.
Benchmark Metals | 0,285 €
Zusammenfassung des aktuellen Bohrprogramms
@MobileThor und alle anderen fleißigen Leser hier


Schau dir am besten auf der Homepage von Benchmark mal die Meldungen aus dem letzten Jahr und aktuell an und geh dann hier mal spaßeshalber auf die Seite (Portrait) von Gold und schau was dort so täglich reinflattert. Das was hier von manchen als schlecht angesehen wird, ist für sehr viele andere schon gut. (1-2g Gold über mehrere Meter)

Schau Dir aus spaß auch einfach mal ein paar Ergebnisse von Silberexplorern an und vergleiche diese mit unseren.

Hier die jeweiligen "Highlights" eines jeden Lochs des aktuellen Bohrprogramms. 47 Bohrlöcher, erst 8 veröffentlicht.

Cliff Creek Loch 1:

4.4 Meter mit 11.7g/t Gold und 476g/t Silber


AGB Zone Loch 1:

7 Meter mit 5.37g/t Gold und 213g/t Silber (auch erwähnenswert, enthält auch 2 Meter mit 10g/t Gold und 654g/t Silber)


Phoenix Loch 1:

3 Meter mit 46.9g/t Gold und 3 Kilo Silber!!! Beinhaltet 0.9 Meter mit 132g/t Gold und 8.5 Kilo (8500g) Silber


AGB Loch 2:

1.16g/t Gold und 30.56g/t Silber auf
!!67!! Meter Länge
(liest sich wenig wenn man die anderen Meldungen betrachtet, ist aber nicht übel auf so eine Länge)


AGB Loch 7:

30g/t Gold und 1,36 Kilo Silber auf 2.95 Meter Länge


Dukes Ridge Loch 4:

7.85g/t Gold und 830g/t Silber über 3.34 Meter Länge

(erwähnenswert außerdem: 1 Jahr zuvor gebohrt in nur 10 Metern Tiefe kommen dort 52g/t Gold und 846g/t Silber auf 3 Meter Länge)


Cliff Creek Loch 25:

11.83g/t Gold und 513g/t Silber auf 3.23 Meter Länge

Highlight hierbei: neuer Abschnitt entdeckt!

Und zu guter letzt:

Dukes Ridge Loch 3:

47.40g/t Gold und 1111g/t Silber auf 0.99 Meter Länge
dazu: 1.26g/t Gold und 37.82g/t Silber auf 70 Meter Länge.


Hier bei Dukesridge Loch 3 ist das beeindruckende ehr, dass es 70 Meter sind und das sowohl ganz weit oben schonmal 50g Gold auftauchten und nun in der Tiefe auch.

So... das waren alle Löcher aus dem aktuellen Bohrprogramm und es stehen noch sehr viele aus.
Wenn man einfach mal mit anderen Firmen vergleicht, wird man erkennen:

1. Kein mir bekannter Explorer hat soviel Silber auf solche Meterzahlen und das auf mehreren Zonen.

2. Unsere highgrade Abschnitte sind keine Glückstreffer.


3. Ja es gibt einige wenige bessere als uns (was die Goldwerte betrifft), ABER es gibt auch hunderte weitaus schlechtere und für sehr viele hat schon weitaus weniger Gold zur Produktion geführt. Gibt viele Tagebaue die mit 0.5g/t Gold wirtschaftlich sind.

4. Bisher spricht alles für nen Tagebau

5. Andere waren auch gut und trotzdem mal günstig, die Masse machts. Nicht alles was billig ist ist schlecht. Great Bear war auch günstig... Ebenso wie Amex.

Noch 39 Löcher ausstehend und 20 Mio CAD auf Tasche... Was soll man da noch sagen:) Keine Schulden, Gebiet 100% im Besitz... Alles in Butter hier
Benchmark Metals | 0,272 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.688.847 von allin2017 am 15.02.20 07:37:47Warst nicht nur du damit gemeint. Aber jetzt einen auf -ich hatte recht- zu machen ist nicht richtig. Hast vorher so oft gejammert wie schlecht es wird und dann kam immer wieder was gutes. Da haste immer falsch gelegen. Jetzt haste ma halb recht. Unter den Erwartungen aber nicht schlecht. Und AndersAnd sagt sogar die sind nicht schlecht. Winni2 wirkt auch noch überzeugt. Ich glaub man sollte abwarten und erst diskutieren wer recht und Unrecht hatte wenn auch Cliff durch ist. @Alex9724 richtig High-Grades war da und ist noch da und wird wieder nachgewiesen werden. Jetzt gings um Ausdehnung das hast du nicht bedacht und deswegen bist du jetzt der der sich so böse geirrt hat. Es waren tests die über die ganze Strecke gingen und dabei war von sehr gut bis normal alles dabei. Die super results nimmt uns keiner und wenn das mm clever ist hauen sie nochmal eine Zusammenfassung raus um die ganzen Heulsusen dran zu erinnern. Dienstag ist Bench spätestens wieder im Plus und wenn bald Cliffs kommt geht vielleicht bisschen was nach oben. 0,5C$vielleicht mehr wird nicht kommen. Ab Juni vielleicht erste neue Ergebnisse, dann weiter up. Außer Cliffi gibt jetzt schon bisschen Kupfer im Kern bekannt dann kommt bisschen was auf den Kurs wegen dem prodingsda zeugs aus der Studie. Bin ma wieder weg ich bin schon n komischer vogel aber was hier immer auftaucht wenns mal minus ist geht mir zu weit.
Benchmark Metals | 0,263 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.688.847 von allin2017 am 15.02.20 07:37:47"grosse Position" ... bei nem early stage Explorer ? Meinste das "nominal" oder anteilig vom Depotwert ?
Bei sagen wir 500k Depotwert kann man da schon mal 10-20 k in sowas investieren, wenn die Faktenlage aussergewöhnlich erfolgversprechend ist.
VERLIEBEN geht auch ... bei Earlys sollte das aber ein ganzer HAREM sein , penibel handverlesen !

Selbst meine top Favoriten" wie Metallic, Turmalina , Oklo, Oroco, Chalice ,Minaurum ,Group Ten ... bei denen aufgrund der Erzkörperstrukturen und bereits vorliegenden Daten , Elitebesetzung in Board und Management , top Eigentuemerstruktur /Initiatoren /Finanziers
eine SEHR HOHE Erfolgswahrscheinlichkeit vorliegt , lass ich nur im Ausnahmefall durch steigende Kurszuwächse mal kurzfristig ueber 5% vom DW laufen , dann gibts Gewinnmitnahmen.
(Wohlgemerkt ...das gilt fuer EARLYS ...die noch keine Ressource erstellt haben).

Bei weitgehend durchfinanzierten top late stage Developern / near term producern mit aus meiner Sicht SICHEREM Vervielfältigungspotental wie Alexco, Skeena , Bluestone , PureGold siehts da klar anders aus ....da lässt man Gewinne laufen und entscheidet ueber Gewinnmitnahmen nach Situation .

Bei den Produzenten halte ich nur GANZ WENIGE als LANGFRISTIGE KERNPOSITIONEN , bei denen ICH bzw. WIR (meine eigene Einschätzung und die meiner Kollegen)
aufgrund des aussergewöhnlichen Ressource - und Wachstumspotentials SICHER BIN / SIND , dass die
erst am Beginn einer grandiosen Entwicklung zu MILLIARDEN-kapitalisierten Minenkonzernen sind mit
MULTIBAGGERPOTENTIAL ... da hab ich im EM-Segment derzeit nur Calibre und Alkane sowie ganz heiss die gerade erst zum Produzenten aufgestiegenen Excelsior Mining und Nevada Copper .
DIE 4 SIND MEINE SICHERSTEN PERFORMANCETREIBER IM DEPOT mit Multibaggerpotential vom jetzigen Niveau aus ...DIE LASS ICH UNBESCHRÄNKT LAUFEN (es sei denn, der Markt /das Segment
drht ernsthaft zu kippen ).

Und natuerlich hab ich noch paar ausgesuchte turn around Kandidaten , denen ich mit hoher Wahrscheinlichkeit nen Neustart wie Phönix zutraue.
Naja , und meine Favis bei REE und anderen krit. Metallen / Rohstoffen stehn ja hier nicht zur Debatte .

WARUM HAB ICH DAS JETZT SO AUSFUEHRLICH GESCHRIEBEN ???

Weil ich schon -zig BM gekriegt hab, in denen ich gefragt werde ... WELCHER EXPLORER AUS MEINER SICHT SO TOLL WÄRE ...DASS MAN DA "All in" GEHEN KANN ... "vielleicht haste ja sogar 2 oder 3 ,
die Du preisgeben kannst ??? " ... naaaaa jaaaa , Du heisst ja "Allin" ...das hat mich wieder drauf gebracht , das hier öffentlich zu beantworten (auch wenns wohl manchem nach "KLUGSCHEISSEREI"
klingt ?) . Hoff aber, es gibt auch paar unter Euch, denen das bisserl hilft ?

Allen hier viel Erfolg !

Winni
Benchmark Metals | 0,263 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.797.082 von Anders-And am 30.10.19 11:31:23
Zitat von Anders-And: Hallo Allin,

sehr gute Einschätzung.

Jetzt war ich mal paar Tage nicht da und was muss ich sehen, ihr habt euch paar
Cheerleader ins Team geholt. :laugh: Für welchen Verein die Beiden vorher tätig waren, kann man leider nicht sehen, haben sich die Mädels doch extra neu angemeldet. Bin ich mal gespannt ob da mehr kommt als Däumchen und Küsschen. Bis dahin mal hier nachschauen? "9.3.10"

Also Vorsicht!

Beste Grüße


Gut mir reicht es. Erst beim Silber und jetzt hier. Unglaublich was auf dieser Website für Leute agieren. Man wird förmlich weggemobbt, weil den shorties die Angaben nicht passen.

Man gibt sich so viel Mühe und dann kommt jemand, der ständig sein eigenes investment schlechtredet. Gratulation Herr And, Sie haben es geschafft. Auch auf ceo ca weiterhin viel Erfolg beim Downmove auslösen. Frauenverachtend bis zum geht nichtmehr dieser Beitrag, einfach unglaublich. Ich wurde bereits über Sie informiert.
Benchmark Metals | 0,254 €
Guten Morgen liebe Benchmark Freunde.

Richtig gute Beiträge hier! Ich habe erstmal ausgeschlafen und dann etwas ängstlich am Handy gesessen... Ich überlegte was wohl heute sein wird und ging relativ pessimistisch an die Sache, da uns die Aktie hier meist nie mehrere Tage am Stück glücklich sein lässt. Aber was sehe ich? Immernoch dick grün und wieder richtig fette Umsätze.

Zum Einstieg... Ja Geduld ist vielleicht besser. Es gibt hier aber keine Zauberformel. Niemand kann vorhersagen was passieren wird. Gold kann korrigieren... Allerdings muss man bedenken, dass es trotzdem sehr hoch steht, auch wenn es 50$ günstiger wäre. (Ich schrieb bereits, der sagenhafte Great Bear Anstieg geschah bei 1150$ in 2018)
Wohin die Reise hier gerade geht ist unmöglich abzuschätzen, es kann zB Montag zu altbekannten Frustverkäufen kommen, weil evtl keine News kommen, aber jeder damit gerechnet hat. Es kann aber ebenso auf den so schon fetten Anstieg auch noch News hageln, dann steigt es weiter.

Nicht jeder Kurs kommt zurück, schaut auf Great Bear und Amex. Bei diesen Werten läuft alles nach News und weniger nach Charts. Korrekturen kamen weiter oben, diese gingen aber nie wieder in den richtig günstigen Bereich zurück. Amex stieg innerhalb weniger Wochen im Januar letzten Jahres von ca 0,20 CAD auf 1,30 CAD. Es ging zwar mal etwas zurück im laufe des Jahres, aber die alten Tiefs kamen nicht wieder. Nicht mal ansatzweise.

Ich persönlich hätte gestern auch nicht bei soviel Plus gekauft und hätte mich dann heute auch geärgert. Möglich, dass es Montag wieder "schlechter" aussieht... Noch wahrscheinlicher allerdings ist, dass es Montag noch besser wird. Denn das letzte Bohrergebnis ist nun eine Weile her. Man sieht, hier gibt es keine Antwort auf richtig oder falsch. Falsch ist nur zu denken, dass es korrigieren MUSS. Das kann man glaube in anbetracht der Vergleiche ganz klar so sagen.

Die Entscheidung liegt bei jedem selbst. Ich wűsste auch nur bedingt was ich tue. Ich würde um mich nicht komplett schwarz zu ärgern erstmal klein rein und Geld zum Nachkauf bereit halten.

Zu meinen Texten, ich wiederhole mich zwar oft, aber denke halt ab und zu, dass es für neue Leser ganz praktisch wäre zu wissen was uns so gut wie garantiert erwartet bzw was es hier schon so an super Ergebnissen gab in der Vergangenheit.

So jetzt werde ich zurück blättern und Däumchen vergeben.
Benchmark Metals | 0,339 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.311.919 von Anders-And am 08.01.20 10:36:37



Also ich rechne mal Rückwärts. 5Moz x 31,1g/t / 3g/t / 50m (w) / 300m (h) / 4 t/m³ (Dichte) ~870m.

Man möge mal den mitgelieferten Maßstab benutzen und nachmessen. Diese Rechnung nur für CC und DR. Also 5Moz sind hhier Locker drin.

Grüße
Benchmark Metals | 0,343 €
Herr lass Hirn regnen
War hier nicht mal vor einiger Zeit Niveau drin? Hat Polli das weggefegt? Man schaue sich den Kreis um das Ressourcengebiet 2018 an und stelle sich nun vor er wäre zwei Jahre später 5* so groß. Dann teilt man die Kosten für die Verarbeitungsanlage durch deutlich mehr Tonnen Erz und erhält somit andere Werte. Gott im Himmel was ist hier nur los?
Benchmark Metals | 0,326 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.418.524 von Spondon am 19.01.20 10:21:08
140 Mio Aktien sind ok bei solchen Gold und Silbergehalten
Tja wie schätze ich das ein... Gute Frage. Natürlich mindert es im Falle einer Übernahme den Gewinn für uns. Ist schließlich ein Unterschied ob man 500 Mio CAD durch 100 Mio Aktien teilt, oder durch 140 Mio.

Aber man muss natürlich auch den Vorteil sehen, den das ganze gesammelte Geld mit sich bringt und wie weit wir ohne dieses Geld kämen...

Prinzipiell könnten wir nun ohne weitere Verwässerung bis zu einer möglichen Übernahme weiter arbeiten. Ich finde die Aktienanzahl auch noch im Rahmen. Gibt Buden mit deutlich mehr. Schlimmer ist, wenn eine Firma schon über 100 Mio Aktien hat und kein Geld mehr in der Tasche und das Gebiet wäre in einem sehr frühen Stadium... Dann gehts schnell mal auf oder über 200 Mio Aktien bis alles soweit durch ist. Bei uns stehen glücklicherweise keine Zahlungen oder großartige Verpflichtungen mehr aus, die haben eigentlich alles ganz gut gemanagt und vorallem im letzten Jahr viel erreicht. Die AGB Zone kam neu hinzu, 3 Bohrergebnisse sind bekannt und man erkennt bereits, der Kauf hat sich gelohnt. Die ehemaligen Besitzer wurden 2019 komplett ausgezahlt...

Keiner weiß ja am Ende wo es hinführt. Wir haben unbestritten sehr gute Werte (meist ab Oberfläche) und das Silber ist einfach phänomenal.
Fand bisher auch echt keinen Vergleich.


Hat jemand etwas im Bezug auf Silber? Dann bitte her damit.

Man hält sich hier ja relativ pessimistisch bedeckt und nicht nur ich gehe zunächst (1-2 Monate) von ~1 Cad aus. Aber wer weiß was die in der Rückhand haben, wer weiß wann der Goldanstieg endlich nachhaltig genug wirkt um alle Produzenten und Explorer in ungeahnte Höhen zu schießen... Es kann durchaus passieren, dass die Aktienanzahl uns gar nicht mehr kümmert, weil Lawyers vielleicht gar nicht "nur" 5 Millionen Unzen beherbergt. Great Bear ist ohne Ressourcenschätzung gute 250 Mio Euro wert... Wer sagt denn das es bei uns nicht auch bald so aussieht....sobald die Leute genug Angaben haben um rechnen zu können, werden sie dies tun und nicht auf eine offizielle Schätzung warten.

Wer sagt, dass Great Bear weiterhin eine Art Nr 1 bleibt, ebenso könnten wir an diese Stelle treten und die überholen. Hier kann noch sehr viel im Bereich Hoffnung und Träumerei geschehen, denn bisher haben wir noch nichtmal 20% des Bohrprogramms präsentiert bekommen. Was passiert wohl, wenn die 7 Meter mit sichtbarem Gold nicht "nur" 20g/t sind, sondern 200+?
Auf 7 Meter Länge wären aber 20g definitiv auch ein Aufhänger.

Hier ist alles möglich... Das was bisher 2018/2019 präsentiert wurde reicht aber locker für eine ordentliche Bewertung über 100 Millionen Cad. Da mangelt es halt nur an Bekanntheit. Die Amis und Kanadier haben kein Inult, oder sowas in der Art.

Wer weiß schon was die noch raushauen... Jim ist immer sehr überzeugt und das schelmische Grinsen und überzeugte Auftreten wirkt auf mich, als hätten wir da mit der Lawyers Liegenschaft ein absolutes Spitzenprojekt was evtl viele andere Big Player in den Schatten stellen könnte.

Ich lasse mich gerne überraschen nach oben hin. Es bräuchte ja nur ein in der Nähe ansässiger Produzent auf die Idee kommen sich neben Sprott auch 20% der Firma sichern zu wollen... Das wären so viele Aktien, da käme man gar nicht günstig rein. Die kleinen Blöcke günstiger Stückzahlen reichen mal für 1-2 Millionen Stücke verteilt auf mehrere Börsenplätze. Würde jemand mal 10 Millionen Stücke ordern würde das einen wahnsinns Anstieg ergeben.

Einfach abwarten... Ich würde jedenfalls einen Besen fressen, wenn nach Bekanntgabe aller ausstehenden Resultate nicht mindestens ein Verdoppler vom jetzigen Stand aus drin ist. Wenn es mehr wird umso schöner:) das kann schnell passieren wenn Firmen zuschlagen, oder Fonds... Oder beides;)
Benchmark Metals | 0,285 €


Jetzt hier bloß keinen Streit aufkommen lassen. Alles ist gut. Weiß nicht was hier grad los ist, aber es war bisher toll hier und bleibt es auch. "Wir" halten jetzt zusammen bis das Ding hier durch die Decke geht.

Ich denke Zweifel hat keiner mehr. Alle Ausreden wie: "warum ist es so billig, wenn es so gut ist.... Die Bohrergebnisse werden schlecht...." sind eigentlich erledigt. Die Bekanntheit wird steigen, bisher war ausnahmslos alles ok bis super. Prinzipiell war das "schlechteste" Loch AGB 2. Alle anderen waren Hammer. Man hatte immer einige Gramm Gold und das schönste ist, dass wir von 4 Zonen schon mehreres kennen (auch aus 2018) und somit hier der große Flop kaum mehr wahrscheinlich ist.
Wir hatten in mindestens 4 Löchern 18+g Gold auf mehreren Metern. Wir hatten auf jeder der Zonen hunderte Gramm Silber. Ich denke das Potenzial ist völlig klar.
Dukesridge: Silber 1kg
AGB: Silber 1kg
Phoenix: Silber 8.5kg... Was will man da noch sagen? Da wären andere Buden schon ohne Goldzusatz abgehoben.

Es wird sich auch in Kanada rumsprechen, dann geht es los. Genau wie es bei Amex und den anderen war. Das war auch gut und trotzdem billig. Immer erst eine gewisse Masse vorlegen und wenn auch die Kanadier den Braten riechen geht es vorwärts. Die kürzeren Abstände wünschen wir uns zwar schon lange, aber irgendwann ist es soweit. Dann hat der Kurs keine Zeit mehr zum fallen.

Tapfer bleiben;)
Benchmark Metals | 0,294 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.551.268 von MobileThor am 01.02.20 09:15:13@Mobile Thor : wenn Du das so siehst ,solltest Du Dich wohl besser von solcher Art early stage Explorern fernhalten ...oder Dich bemuehen, die Spezifik des Investments tiefergehend zu verstehen und Dir dabei auch das erforderliche fachliche Grundlagenwissen aneignen (das Du auch als Laie gut erklärt im Netz findest)...und Dich im Thread an den Leuten orientieren, die das offensichtlich schon gemacht haben , wie Alex , Anders-And u.a. Mit diesem Grundlagenwissen erst kann man sich an solch
hochbrisante , aber auch enorm chancenreiche eraly stage Explorer wie diesen wagen.
Aber NICHT dann, wenn man wohl nichtmal gruendlich den gesamten Informationsgehalt der Homepage einschl. Announcements und Newsflow durchforstet hat.
Denk vielleicht auch mal drueber nach, wieso ein SPROTT gerade bei DIESEM Explorer schon um 20%
an den ausstehenden Aktien hält ... so hoch steigt er nur bei GANZ WENIGEN seiner derzeit ca.90 Beteiligungen im Explorer-Developersegment ein (ich kenn da bisher nur 5 ) ... und nur die landen dann i.d.R. auch als wirkliche KERNINVESTMENTS in seinen Rohstoffonds bei SAM / Sprott Asset Management.
Sprott unterhält ueber SAM ganze Stäbe an hochqualifizierten Analysten, Minen- und Rohstoffexperten ,mit denen er seine top-Investments aus den TAUSENDEN Explorern und Developern selektiert ...
bei den meisten "reitet" er erstmal nur die "story" , hält da nur um 10% der Anteile und steigt nach ner gewissen Zeit wieder aus (fast immer mit vollen Taschen) .... stockt er stattdessen ständig weiter auf (wie hier) .... dann hat ihm das RESEARCH seiner Experten die EIGENTLICHE STORY geliefert ,
die fuer ihn das Ding mit hoher Wahrscheinlichkeit ZUM GOLDESEL macht ...hier wohl Gold-Silber- Kupfer ... in den riesigen PORPHYRSYSTEMEN unter den hydrothermalen Strukturen , die fuer sich genommen von den bisher bekannten Strukturen her ein "Gold-Silbermonster" von einigen Mio oz.
hergeben .

Du kannst natuerlich auch sagen , Sprott interessiert mich nicht , ich frag mich auch nicht, warum da solche (nur schwer zu gewinnenden) top Leute mit track record in Board und Management sitzen
(weitere 4 top-Geologen und Explorationsingenieure in den Teams mit bester Expertise und Erfahrung mit den spezifischen Strukturen)....
stattdessen kannste auf solche "Experten" hören , die da aus grad mal paar Definitions-und Identifizierungsbohrungen (was das ist hab ich erklärt) bei nem "Early" wie diesem, wo noch ueberhaupt garnix ausgebohrt ist .... schon schlaue Rueckschluesse auf "grades" , Mineralisierung und Abbauwuerdigkeit des Vorkommens ziehen ... mit der relativ nördlichen Lage und mit der sulfidischen Mineralisierung dieser hydrothermalen Strukturen hat das sowieso nix zu tun.

ALSO ... denk mal da drueber nach und hör besser auf , hier nur die Vielzahl unterschiedlicher Meinungen in den postings fuer DEINE ENTSCHEIDUNG heranzuziehen.

Viel nErfolg,

Winni
Benchmark Metals | 0,281 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.551.931 von Alex9247 am 01.02.20 11:09:30Ja, die Parallelen zu Skeena sind sehr gut sichtbar , nicht nur wegen der Region, sondern wie Du es ja ansprichst wegen der Irritationen der Meinungen im Thread . Ich war dort ziemlich fruehzeitig investiert , hab aber mich wie hier nicht weiter reingehängt im Thread , denn dort waren genug andere wie Du, die
das auch fachlich immerwieder ins richtige Licht rueckten. Ich KANN rein aus Zeitgruenden nicht zu allen Werten die ich halte , bei w:o auch schreiben. Hab im Depot 22 Explorer , davon 13 im Edelmetallsegment , davon sind 7 early stage ... da investier ich aber auch unglaublich viel Zeit in mein Research und nutze auch alle berufsbedingten Möglichkeiten und connections mit den verschieden spezialisierten (und ihrerseits vernetzten) Geos , Geophysikern, Explos , Verfahrenstechnikern , "Minern"
(bin selbst Chemiker /Mineralogin). Die Chance besteht darin , so fruehzeitig wie möglich Explorer zu entdecken , die auf Lagerstätten mit grossem Potential sitzen ... wenn die grad erst anfangen, die ersten Vermessungen, samples, Grabenproben und oberflächennahe Testbohrungen durchzufuehren ...an aber von der (oft schon hervorragend erforschten und kartierten) Geologie her sieht, dass da riesige Erzstrukturen im Boden liegen , die mit hoher Wahrscheinlichkeit ein solches "Monster" an Edelmetall oder anderen gefragten Metallen/ Rohstoffen bergen...
Zeit zum Schreiben hab ich ausreichend nur in der "Polarnachtzeit" ....schon ab Mai wirds hier nicht mehr dunkel , da ist fuer uns full action, da sind wir fast nur draussen .
Deshalb nutz ich die Winterzeit , wo es weit ruhiger zugeht ....schreib aber wie gesagt nur gelegentlich
bei DEN ausgewählten Werten was , wo ich glaub, dass ich fuer die community was nuetzliches beitragen kann , weil spezifisches Wissen gefordert ist , was ich mir ja auch selbst von unsern "Spezis" hole bzw. mich mit denen berate ...daher schreib ich i.d.R. auch meist nur zu Explorern , die noch auf dem Weg zu ner NI-konformen Ressource sind und wo durch die Vielzahl von teils nur einzelnen Bohrergebnissen oft unnötig Irritationen entstehen.
Benchmark Metals | 0,281 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.558.548 von Alex9247 am 02.02.20 16:53:47Dein Beitrag stört in keinster Weise Alex. Ich schrieb ja, dass ich noch ein paar Ergänzungen brauche bzw. Tipps ;) Die hast Du eben geliefert. Vielen Dank dafür !

Du verstehst mich falsch ;) Die Bohrlöcher, welche in der zweiten Spalte keinen Releasedate haben, das sind die, die übersprungen wurden. Aber ich komme ebenfalls auf die 31 Stück.
19CCDD015 hatte ich übersehen, dass im CC South liegt.


Aber ich habe Deine Daten noch eingepflegt. Danke Dir !

Area : Drills Releasedate Release

AGB
19AGBDD001 20.09.2019 https://www.benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark…
19AGBDD002 22.11.2019 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-dri…
19AGBDD003
19AGBDD004
19AGBDD005
19AGBDD006
19AGBDD007 22.11.2019 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-dri…
19AGBDD008
19AGBDD009
19AGBDD010

Cliff Creek
19CCDD001 16.08.2019 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-dri…
19CCDD002
19CCDD003
19CCDD004
19CCDD005
19CCDD006
19CCDD007
19CCDD008 siehe Cliff Creek South
19CCDD009 siehe Cliff Creek South
19CCDD010 siehe Cliff Creek South
19CCDD011 siehe Cliff Creek South
19CCDD012 siehe Cliff Creek South
19CCDD013 siehe Cliff Creek South
19CCDD014 siehe Cliff Creek South
19CCDD015 siehe Cliff Creek South
19CCDD016
19CCDD017
19CCDD018
19CCDD019
19CCDD020
19CCDD021
19CCDD022
19CCDD023
19CCDD024
19CCDD025 23.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-int…
19CCDD026

Cliff Creek South
19CCDD008 31.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-ext…
19CCDD009 31.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-ext…
19CCDD010 31.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-ext…
19CCDD011 31.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-ext…
19CCDD012 31.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-ext…
19CCDD013 31.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-ext…
19CCDD014 31.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-ext…
19CCDD015 31.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-ext…

Duke's Ridge
19DRDD001
19DRDD002
19DRDD003 23.01.2020 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-int…
19DRDD004 11.12.2019 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-dri…
19DRDD005

Phönix
19PXDD001 07.10.2019 https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-dri…
19PXDD002
19PXDD003
19PXDD004
19PXDD005
19PXDD006

Phönix East
3 Stück, Nummern noch unbekannt
aber in Nr. 1-6 Phönix inbegriffen
Benchmark Metals | 0,281 €
Cliff Creek
Hab mir nochmal die Cliff Creek Region ein wenig genauer angeschaut, weil es ja das Gebiet ist, welches noch offen ist. Gab ja 2 Meldungen diesbezüglich.

https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-dri…

und

https://benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-dis…

Bin dann noch auf Folgendes gestossen : 19CCDD005

Das Bohrloch ist nicht weit entfernt von historischen Bohrungen.

Grafik hier :

2 Schichten die durchbohrt wurden. In jeder Schicht großer Anteil an 1-5 g/T AuEQ, aber auch Bereiche mit >5 g/t

Eine Voranalyse scheint es gegeben zu haben, sonst wären die Bereiche nicht farblich markiert worden. Ich denke, dass unser Alex recht hat. Eine gute Meldung wird zum Schluss noch kommen.
Benchmark Metals | 0,263 €
Viel zu viele zittrige Hände hier drin, die nur auf den kurzen Gewinn hoffen.

Anders hat es gestern auch schon schön dargestellt. Bernhardow hat ihn ja auch bestätigt.
Habe fleissig aufgestockt heute.

Explorer sind eine Goldgrube, weil die meisten Leute schlichtweg keine Geduld haben. Sie sehen immer nur die kurzfristigen Resultate, vergessen aber, dass erst mit der RE in Q4/2020 oder Q1/2021 z.B. hier bei BNCH abgerechnet wird.

16 Bohrlöcher stehen noch aus. Wenn sie alle mittelmäßig wären, dann hätte BNCH das jederzeit veröffentlichen können. Da bin ich ganz bei unserem Alex, der hier wirklich hervorragende Arbeit leistet.

Viele hier sind sich schlichtweg zu schade, um Meldungen zu analysieren.



Ich kann es auch nochmal schreiben .... 19CCDD05 ..... naja, für viele sind das nur Bilder ^^

2 Schichten die durchbohrt wurden. In jeder Schicht großer Anteil an 1-5 g/T AuEQ, aber auch Bereiche mit >5 g/t Eine Voranalyse scheint es gegeben zu haben, sonst wären die Bereiche nicht farblich markiert worden.
Benchmark Metals | 0,248 €
Richtig, alles über 1,3 Meter Tiefe muss mindestens 80g/t Gold haben. Was in der Wirtschaftlichkeitsstudie auch ein wichtiger Punkt ist ist ob man zuvor von Inult beworben wurde. Denn falls ja und wenn dann auch noch rauskommt das Eric Sprott während eines Vollmondzyklus investierte, kommt nie eine Minenlebenszeit von über 2 Jahren heraus. Das ist Grundwissen!
Die Minenlebenszeit kann dann nur verlängert werden, wenn man einen Elfenstein direkt aus Reykjavik importiert und diesen am siebten Tag des siebenten Monats um sieben Uhr exakt am Mittelpunkt des Projektgeländes platziert. Das funktioniert nur leider nicht auf Porphyrlagerstätten. Für solche benötigt man Exkremente eines Ureinwohners und muss diese in einem Sud aus Bärlauch und Zypressen kurz aufkochen und mit etwas Elfenbein eines frisch erlegten Jungelefanten fein abschmecken. Das ganze kippt man dann ins tiefste vorhandene Loch. Danach muss sich das ganze Management im Kreis aufstellen und gemeinsam in einen Hut beißen und sich während sie dabei Brummlaute von sich geben gegenseitig an die Schienbeine pinkeln. Keiner darf bevor alle Blasen entleert sind den Hut loslassen.

Ich hab nen Sandtagebau hier um die Ecke, der ist 25 Meter tief. Wenn der nur 25 Meter tief ist wird das bestimmt die maximale Tiefe für nen Tagebau darstellen. Oder? Glaub schon. Tiefer ist keiner. Superpit ist nur ne erfundene Geschichte die man sich seit Anbeginn des Goldrausches erzählt. Aber was kaum jemand weiß, niemandem ist bisher der Zutritt gewährt worden. Das gesamte Gelände ist abgesperrt und Flüge darüber sind verboten. N24 versuchte dem Mysterium bereits mehrfach auf den Grund zu gehen, aber bekam keine Drehgenehmigung. Alle angeblichen Aufnahmen stammen vom Betreiber selbst. Fotomontage oberster Güte von Betreibern eines JV aus Illuminaten, noch lebenden SS Aufsehern, der AfD und Donald Trump. Trump versprach übrigens kurz nach seiner Wahl, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten den tiefsten Tagebau aller Zeiten zu errichten. Ein ähnlicher Wettkampf wie um die Mondlandung entfachte... Fakt ist allerdings laut einstimmigen Medienberichten das immernoch Russland den tiefsten Tagebau mit 27,44 Meter Tiefe hat. Trump dachte mit einer speziellen Technik entwickelt in Area 51 die 30 Meter knacken zu können. Fehlanzeige denn es war bereits nach 5 Meter nicht mehr wirtschaftlich, da im Nachhinein rauskam das Inult im Frühstadium diese Firma beworben hatte. Sofort änderten sich die Goldgrade und weder eine Urinmischung ehemaliger Astronauten, noch ein Dönerteller um Mitternacht konnten dies rückgängig machen. Bis heute! Und da kommt nun diese Benchmark Metals und meint die Leute hätten alle keine Ahnung und kaufen diesen Blödsinn. Fehlanzeige! Dank 3 Usern in einer Person wurde das Eis gebrochen und nun fange auch ich an meine Erfahrungen preiszugeben.

Raus hier! 0,5 ist richtig @Alex, aber Kilo! Ein Tagebau bis 20 Meter Tiefe kann wirtschaftlich sein, wenn 0,5 Kilo Gold pro Tonne nachgewiesen werden. Alles tiefere ist nur mit einer Mine zu erreichen und braucht mindestens das Doppelte. Lasst euch hier bloß nicht vom Guru blenden, der Euch sagen will 6g Gold auf 15 Meter wäre viel. Oder 50g Gold auf drei Meter in nur zehn Meter Tiefe. Das Wort NUR ist da fehl am platze, denn 10 Meter ist schon fast die Hälfte von dem maximal möglichen eines Tagebau. Die Ergebnisse sind Grottenschlecht! Keine Firma hat so schlechte Werte.

Eine alte Bergmannsregel besagt alles was nicht auf den ersten Metern beginnt und nicht mindestens eine 5 hinterm Komma hat wenn man in Kilo rechnet ist unwirtschaftlich. Das scheint Herrn Pollinger, allen Amex Aktionären, Great Bear Aktionäre und allen anderen irgendwie nicht bewusst zu sein.

Und wenn Goldabbau bei Kälte möglich wäre, dann gäbe es längst Serien mit Titeln wie Goldrausch in Alaska. Fiel mir jetzt spontan ein dieser Name, ist natürlich Quatsch denn in kalten Gebieten gibt es weder Gold noch ist der Abbau möglich.
Benchmark Metals | 0,241 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.393.657 von Popeye82 am 08.12.18 00:34:00
Zitat von Popeye82: Better be a BIT respectful. @Dosto?


Ja das wünschen sich nicht wenige auch von ihm! Dieses Substanzlose rumgehacke nervt, oder löst bei mir nur ein abfälliges Schmunzeln aus

Kann ja sein dass er ein feiner Kerl ist, mit guten Anwälten und so, nun, die Anwaltsdichte in Berlin ist auch nicht zu verachten, kenn da paar von. Brauch die meistens für so Immo Sachen. Na egal.

Wünsche auch ne schöne Adventszeit,

Grüße in den Süden ;)
Habe mittlerweile eine Antwort von Jim erhalten. Der Grund warum man nicht die 25km gemacht hat lag schlicht und einfach am Geld. Anscheinend war es nicht leicht zwischen Frühling und Sommer an Geld zu kommen. (spring and summer was difficult to secure good capital).

Eigentlich umso erstaunlicher, dass Sprott hier mit einem solchen Betrag eingestiegen ist ohne RE etc.

Ich gehe schwer davon aus, dass wir im März eine erste RE sehen werden. Ich denke die 5m/oz werden wir da noch nicht sehen..je nach Erfolg der Bohrungen die jetzt analysiert werden liegen hoffentlich 1-2m/oz drin.

Next year’s program will be followed by a new Resource Estimate. Drilling during 2019 produced some big surprises with higher grade results coming from the AGB and Phoenix Zones. A focus in 2020 will be to develop and grow the higher-grade areas.

Im 2020 wird dann die RE erweitert werden. Was mich sehr positiv stimmt ist der letzte Satz obwohl hier nicht zu interpretieren ist ob das die bereits bekannten oder auch die sind welche nun analysiert werden. Er darf natürlich aus rechtlicher Sicht keine Insider News weitergeben.

Sollten wir im Frühling 2020 1-2m/oz liefern und dann mit dem 2020 Programm nochmals das Doppelte nachlegen dann könnten wir evtl. auf die 5m/oz kommen. Ich denke bereits 1-2m/oz im Frühling würden deutlich höhere Kurse bringen sofern der Markt und Gold mitspielt.

Es bleibt also sehr spannend und die Ergebnisse die jetzt kommen werden haben natürlich einen hohen Einfluss wie viele m/oz man da im Boden liegen haben könnte und wie hoch die RE ausfallen wird.

Kurzfristig kann man sicher immer mal wieder 10% Gewinn hier rausholen. Irgendwann wird einfach der Kurs mächtig anziehen wenn man dann an der Seitenlinie steht hat man den Zug verpasst. Solche Aktien können dann gut und gerne auch mal 50% an einem Tag steigen. Sollten wir nochmals 0.30er CAD Kurse sehen werde ich bestimmt nochmals nachlegen. Ansonsten werde ich vor Ende 2020 nichts verkaufen sofern nichts unvorhersehbares passiert :) Zum Glück brauchen wir im 2020 kein Geld mehr was ich sehr hoch bewerte!

Und zum Abschluss: More news will follow on a regular basis.
Dann hoffen wir mal das wir heute oder morgen was sehen werden!
Benchmark Metals | 0,270 €
!
Dieser Beitrag wurde von UniversalMODul moderiert. Grund: Bleiben Sie innerhalb der Diskussion sachlich und freundlich ggü ihren Diskussionspartnern und posten ggfs Sie Ihre Argumente noch einmal ohne persönliche Angriffe, Danke!
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.834.800 von Tiwazzz am 04.11.19 19:44:55Aktienanzahl, voraussichtliche weitere Verwässerung, Bohrergebnisse und wieviel Geld die auf der hohen Kante haben. Das zählt für mich am meisten. Manchmal ist es auch wichtig zu wissen was für Personen im Management sitzen, das sind hin und wieder Betrüger. Wenn eine Firma unverhofft und oft PPs durchführt, oder deren Aktienanzahl schon bevor die Bohrungen starten und bevor richtig Geld vorhanden ist, sehr hoch ist, dann ist es für mich ein Ausschlusskriterium. Viele Firmen haben zudem Schulden, von denen kaum jemand ohne große Ahnung weiß. Dann gibt es Firmen, die zwar gute Ergebnisse bohren und vielleicht sogar schon eine Ressource haben und trotzdem mies dastehen. Weil eine Ressource nicht gleich bedeutet, dass es wirtschaftlich abbaubar ist. Wenn Firma XY nun 2 Mio Unzen Gold in 300 Metern Tiefe hat und bis auf Schotterwege keine richtige Anbindung an das Gebiet vorhanden ist, dann steht diese Firma nicht wie üblich auf 100 Millionen $, sondern halt nur bei einem Drittel oder so. Es kommt auch drauf an ob man gut situierte Nachbarn hat, deren Vorräte eines Tages ausgehen und die dann eh einmal eine Verarbeitungsanlage für zig Millionen da stehen haben, die weiter gefüttert werden möchte. Oder deren Mühle vielleicht sowieso noch Kapazität nach oben hat.

Mal alles auf Benchmark bezogen: Lawyers ist über Straßen erreichbar, in wenigen Kilometern Entfernung (glaube 10km) gibt es eine genehmigte Verarbeitungsanlage. Das riesige Gebiet befindet sich im Besitz von Benchmark und die Firma hat meines Wissens keine Schulden. Man hat mehrfach oberflächennah Werte gebohrt die im Normalfall bzw. im Vergleich zu Anderen erstens gut sind und zweitens als höchstwahrscheinlich wirtschaftlich abbaubar einzustufen sind. Man kann beruhigt sein und davon ausgehen, dass im nächsten Jahr keine weitere Verwässerung nötig ist, da genug Geld für die laufenden Abgaben und für viele Bohrungen vorhanden ist. Nun warten wir gerade auf 42 weitere Ergebnisse und viele mögliche zusätzliche Interpretationen aufgrund dieser. (Verbindungen, Verlängerungen etc.)
Außerdem wurden viele Gesteinsproben genommen. Im nächsten Jahr wird mit Glück der Newsflow auch schon kurz (1-2 Monate) nach Bohrstart losgehen. Dieses Jahr starteten die Bohrungen spät, wenn es im nächsten besser läuft, bekommen wir vielleicht schon im Juli fortlaufend bis zum Jahresende ständig Ergebnisse präsentiert.

Bestätigen die Bohrungen von diesem Jahr die Aussage von Jim, dass auf mehreren Zonen später mal mit hoher Wahrscheinlichkeit open pit möglich ist, dann ist das eine Art Jackpott.
Da auf Lawyers mal abgebaut wurde besteht halt auch eine Infrastruktur deren Wert mit 50 Mio beziffert wird. Das werden hauptsächlich Straßen und Stromleitungen sein, vielleicht die ein oder andere noch nutzbare Halle und eine Mine, die wohl für heutige Verhältnisse zu klein ist. Läge das gleiche Gebiet in Alaska in der Pampa , dann würde man wahrscheinlich mit noch so guten Ergebnissen keinen hinterm Ofen vorlocken, da es einfach unglaublich teuer ist und in Zukunft wäre, dort mit Aggregaten und Helikoptern arbeiten zu müssen. Was Straßen kosten ist auch jedem klar und von einer Verarbeitungsanlage mal ganz zu schweigen.

Ich persönlich habe mir sehr viele Werte angesehen und mich was das Aufstocken betraf für Benchmark entschieden. So sicher war ich mir nirgends anders. Hier passt es einfach und es steht sehr sehr viel Newsflow an, was ja immer gut ist.

Warum ist denn Great Bear so hoch bewertet? Top Lage (Straßen etc), ein riesiges Gebiet (nur etwas größer als Lawyers), wenig Aktien, finanziell gut aufgestellt für mindestens ein weiteres Jahr und Hammer Bohrergebnisse. Die aber unseren sehr ähnlich sind...
Benchmark Metals | 0,244 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.938.998 von petersylvester am 16.11.19 10:17:16Ohne mit Dir streiten zu wollen, so ist doch aber hier trotzdem im Vorfeld schon einiges anders als bei Firmen wie du sie meinst. Kannst du eventuell mal einen Explorer benennen, dessen Stand unserem ähnelt, bzw mal ähnlich war und dann kam der Absturz?

Natürlich kann auch hier, aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen etwas schief gehen. Das muss nichtmal an den Werten liegen, nehmen wir einfach mal als worst case zwei Dinge, die aber trotzdem sehr unwahrscheinlich sind - oder selten vorkommen. 1. Gold fällt unter 1000$...und das über Jahre. Ja dann wäre es vielleicht das Ende für viele Explorer und einige Produzenten. 2. Man hat zwar alles in Sack und Tüten, aber bekommt keine Abbaugenehmigung, oder weitere Arbeitsgenehmigung.

Sowas ist selten, aber möglich und kann auch Explorer treffen, die sonst was für gute Gehalte haben. Wenn plötzlich irgendwelchen Ureinwohnern das Gebiet gehört, oder es eine neue Regierung plötzlich unter Naturschutz stellt.

Die vielen, die pleite gehen und/oder deren Gebiete nie (bisher) abgebaut werden, haben sicher irgendwelche Probleme/Haken. Nehmen wir unsere anderen Gebiete zum Beispiel. Hätten wir nur die, dann wäre auch niemand so extrem zuversichtlich wie im Moment. Denn da wäre allein der Zugang ein Problem... Anbindungen... Aber beim Lawyers Projekt sieht es etwas anders aus. Es gibt Schotterstraßen und mindestens zur AGB soll es laut Benchmark Homepage aufgrund des früheren Abbaus Straßen geben. Auch allgemein wird für das ganze Projekt mit year around road access geworben. Wobei Anders And ja behauptet es stimmt nicht. Gehen wir also mindestens von einer Straße zur AGB aus. Da ich den Rest nicht belegen kann.

Hinzu kommt, da gibt es andere Produzenten in der Nähe, die später mal Interesse haben könnten. Und ganz wichtig zum Schluss: wir haben bereits super Ergebnisse. Aktuell und letztes Jahr. Natürlich auch die angezweifelten historischen....

Die meisten Anderen die pleite gehen, oder es nie bis zum Abbau schaffen haben teils auch Gebiete, auf denen erst gebohrt werden muss und noch nichts bekannt ist.... Anschließend kann eine mittlere bis große Enttäuschung auftreten. Sieht man sich Barrian an, da ist halt recht wenig im Boden und daran ändert sich auch nichts, wenn der Chef der Sohn von jemandem ist, der mal was hinbekommen hat in dieser Branche. Was im Boden ist kann nunmal niemand beeinflussen. Genau wie ein Lehrerkind auch dumm sein kann, oder ein Polizisten Kind kriminell.

Die (barrian) könnten es zum Beispiel nie bis zur Produktion schaffen, da es vielleicht am Ende zu wenig ist, oder bei niedrigem Goldpreis einfach zu geringgradig. Die können auch vorher pleite gehen, da sie für weitere Schritte keine Investoren finden.

Bei Benchmark kann man schon einiges an genannten Faktoren großzügig ausblenden, ein bisschen Risiko besteht halt trotzdem immer. Jedoch haben wir halt die oberflächennahen Treffer bereits als Beweis, auch die höher gradigen Treffer in moderaten 100-130 Meter. Aber auch weiter oben und auch tiefer. Man bohrt hier nicht auf Risiko, man weiß bereits was da ist und muss es nun nur eingrenzen, teils erneut bestätigen und weiter in die Tiefe testen und und und. Man hat erstmal eine Arbeitsgenehmigung für fünf Jahre, auch sehr wichtig. Welcher Explorer mit diesen Voraussetzungen hat es denn nicht geschafft?

Wenn du im Forum von US Gold vielleicht lieber solche Warnungen verbreiten würdest, dann könntest du damit Menschen helfen.
Die Pushermeldung von neulich:
"Erstklassige 0,224 g / t Gold über mit 76,2 Meter inklusive 25,91 m mit 0,408 g / t Gold"

Ich meine, das lesen Leute, die noch nie in Explorer investiert waren. Sie lesen dort: unterbewertet, erstklassige Ergebnisse etc... Sie kaufen. Nur weil jemand sagt es wäre gut. Das könnte einer der Explorer werden auf die Du hinaus willst. Aber bei uns... Wie kann man da so negativ denken? Bei der Umgebung, mit den Werten... Ich verstehe es nicht. Den wahren Kurs sehen wir erst, bei wachsender Bekanntheit. Man darf nie vergessen, diese Kurse gerade machen teils ungeduldige Leute. Eventuell von inult gelockt und nun enttäuscht. Keine 1000% bisher...

In der AGB Zone, welche ja erst seit diesem Jahr hinzukam und somit im 2018er Bohrprogramm nicht beprobt wurde, hat ein historisches Bohrergebnis mit ganzen 7m 86g/t Gold und 584g/t Silber. Und ein anderes zeigt 3 Meter mit 259g/t Gold und über 3 Kilo Silber. Unglaublich oder? Für Zweifler schon.... Denn:

Diese Werte wurden nicht ernst genommen vom Markt... Da ja historisch und vielleicht schon abgebaut, eventuell gar falsch bewertet/analysiert? ABER Benchmark bohrte aktuell (in der Tabelle nachzulesen) auf der AGB Zone ebenfalls 2 Löcher mit sichtbarem Gold!!! Eins davon 7 Meter lang. Zeig mir nen anderen Explorer der das hat, mehrfach, und natürlich sollte es nicht in 400 Metern Tiefe liegen... Gibt sicher sehr sehr wenige. Sonst würden andere nicht immer schon bei 5 Gramm im Kurs steigen. (es ist viel... Aber wir haben viel mehr:) )

Benchmark Metals ist der absolute Hammer. High Grade auf Dukes Ridge (bereits nachgewiesen, 2018, in nur zehn Metern Tiefe, 3 Meter langer Abschnitt: 52g Gold und über 3 Kilo Silber) . Ja, Andere bohren sowas auch ab und zu mal über einen Meter... Dafür meist tiefer liegend... Aber Benchmark hat das über 3 Meter und oberflächennah!!!
Dann haben wir noch Phoenix (2019) ... 120g Gold und 8.5Kilo Silber auf 1 Meter und dann gibt es da auch nen drei Meter Abschnitt mit 46g/t Gold und 3 Kilo Silber. Ah und dann zu guter letzt die oben genannte AGB Zone... Mit historisch noch extremeren Werten und in den neuen Bohrungen zwei mal sichtbares Gold im Bohrkern. Welche andere Firma hat sowas? Welcher Explorer ging mit solchen Werten+Lage+Geld+Arbeitsgemigung trotzdem pleite? Hunderte Andere sind in Produktion mit 1g/t und weniger.... Je nach Land und Tiefe etc...
Diese übertreffen bei uns alle 6 bisher bekannten Stellen um das doppelte bis 100 fache. Wenn das mit dem sichtbaren Gold (2*Agb und einmal Dukesridge) auch noch gemeldet wird, und die alten Ergebnisse damit bestätigt, woran will man dann noch zweifeln?

Zeig es uns bitte mal wo es schlecht lief, trotz das alles zu passen schien. Noch besser wäre natürlich wenn jetzt ein ehrlicher Satz käme: ja gut, wenn die neuen Bohrungen weiterhin so gut sind und das alles bestätigen, dann habt ihr recht.... Das würde Größe beweisen. Aber man kann auch gerne diskutieren und vom Gegenteil überzeugt werden. Dann bring mal bitte Beispiele. Nur bitte nicht irgend einen Müll auf den man mal als Anfänger reinfiel, dass passiert beinahe jedem mal. Dafür kann Benchmark nichts.
Benchmark Metals | 0,225 €
Ein frohes neues allen!!!

So ich musste erstmal meinen Kater ausschlafen. Das heute so ein Volumen aufkommt und solch ein Kurs hätte ich ohne Bohrergebnisse nicht vermutet.

Musste erstmal einige Seiten nachlesen hier. Also es kam von the stone die Frage auf, ob die Bohrergebnisse mit einmal veröffentlicht werden. Nein das kann zwar jeder machen wie er will, aber 40auf einmal habe ich noch nicht erlebt. Es kann a) Häppchenweise 2-5 Stück weitergehen oder b) Abschnittsweise nach Zonen. Es gibt 6 Zonen.

Hinzu kommt, dass angeblich das Labor noch zurück hängt. Nachdem das Labor durch ist und einige Ergebnisse bereitstellt muss das Management diese noch interpretieren und in einen Text kleiden.

Man kann davon ausgehen, dass einige mehr fertig sind, aber weil sie zu gut sind übersprungen wurden. Hört sich hanebüchen an von mir, aber es spricht einiges dafür. Denn die bisherigen Ergebnisse waren zuerst in Reihenfolge. Es gibt auch eine Tabelle mit allen Vererzungen die optisch gesichtet wurden. Kurios ist nun, wir bekamen bisher von der AGB Zone Loch 1,2 und 7 präsentiert. Dazwischen wurde ausgelassen. Im Loch 6 allerdings befindet sich ein Abschnitt mit 7 Meter Länge und dort drin mit bloßem Auge sichtbares Gold. Einiges tiefer 10 Meter mit sichtbarem Silber.
MEIST wenn Gold sichtbar ist hat man nicht nur gute Werte wie es zb 5g/t wären, sondern man hat bei Sichtbarkeit meist Werte ab 20-30g/t aber auch einige 100g sind möglich.

Von der Dukesridge Zone wurde uns Loch 4 als erstes präsentiert... Loch drei enthält sichtbares Gold... Deshalb meine Vermutung, man hat sich die richtig fetten Kracher für später aufgehoben.

Das ist strategisch absolut richtig, denn wenn Anleger erst von zB 200g Gold auf ein paar Meter länge lesen und anschließend 30 Ergebnisse kommen mit 5g Gold, dann verpufft das. Obwohl auch 5g absolut spitze sind. Wissen einige aber nicht...

So dann beobachten wir die Sache mal weiter, denke aber der Januar katapultiert uns in Richtung Amex.

Da es auch im Sinne des Managements ist, die MK zu steigern wird das Management sich schon für die richtige Reihenfolge beim veröffentlichen entscheiden. Ich vertraue denen da voll und ganz.

Wenn wir die 30 Cent durchbrechen, dann tun wir das diesmal mit weit mehr ausgegebenen Aktien als vor einigen Monaten. Das ist für mich ein gutes Zeichen. Andere Firmen Aktien halbieren sich, wenn es plötzlich doppelt soviele Aktien gibt.

Naja wir sind durch finanziert und jetzt kommen nur noch Ergebnisse, Ergebnisse, Ergebnisse.

Warum andere scheitern war noch ne Frage. Das kann an Umweltbestimmungen liegen, an schlechten Ergebnissen, zu abgelegene Gebiete, zu tiefe Vererzungen, schlechtes Management was das Geld verlebt und dann kein neues bekommt... Optioniertes Gebiet und für die Raten plötzlich kein Geld mehr Etc. Vieles davon ist hier auszuschließen, denn: das Gebiet ist bereits unseres, die Vererzungen beginnen ab Oberfläche, wir dürfen 5 Jahre dort arbeiten, wir haben über 10 Mio CAD in der Tasche, Bohrungen waren bis jetzt super, im Umkreis gibt es bereits andere Produzenten...
Benchmark Metals | 0,292 €
@jumper: Glückwunsch zur Ernennung
als armseligster Basher des Jahres ..
und das schon am 2. Januar!

;---))))
Benchmark Metals | 0,435 C$
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.320.481 von tipavo am 08.01.20 22:04:23
Zitat von tipavo: Vorsichtig sollte geboten sein. Bitte nicht übersehen, dass das Bulk Material Cliff Creek bisher anscheinend NICHT wirtschaftlich ist! Die Adern und kurzen Meter mit guten Gramm Angaben klart, aber der Rest NOCH nicht.

CC Bulk wird 2918 mit einem cut-off von 4gpt angegeben. Schaut noch mal auf die gemeldeten Bulk Ergebnisse der letzten Löcher (Präsentation). Das ist NICHT wirtschaftlich und spielt aktuell keine Rolle.

Jeder sollte darauf achten, nicht zu sehr die rosarote Brille aufzusetzen. Wir haben super Werte in begrenzten Bereichen aber was wirklich den Rubel rollen lassen wird für einen Mayor Player, ist die Wirtschaftlichkeitsberechnung mit einem cut-off UNTERHALB bisher gemeldeter Bulk Resultate! Sprich: Förderung mit Profit!

Was bringen mir 8 Mio OZ, wenn 7 Mio davon mit zB. 30 c/oz Verlust gefördert würden... nur 1 Mio, die mir Profit bringt.



Sehe ich leider komplett anders:

Da beim cutt off alles mit eingerechnet wird, müssen nicht unbedingt die Werte im Boden an sich steigen. Es müsste lediglich drumherum mehr werden. Die Ressource aus 2018 umfasst einen sehr kleinen Bereich von Cliff Creek. Nun müsste von diesem kleinen Bereich eine Firma überleben, das ist nur möglich wenn sie so und so viel Gold pro Tonne fördern.
Wenn das Gebiet nur deutlich größer wird, sinkt auch bereits der cut off Grad, weil dann die Anschaffungskosten etc durch eine größere Ressource geteilt wird.

Heißt, die Goldwerte im Boden müssen sich nicht unbedingt verbessern, es kann schon reichen wenn die Fläche sich einfach verdoppelt. Dazu braucht es keine höheren Goldgehalte.

Und Cliff Creek hat sich bereits deutlich vergrößert und wird wahrscheinlich sogar mit Dukes Ridge zusammenhängen... Und das wiederum mit Phoenix.
Benchmark Metals | 0,326 €
Gähn... Jetzt bekommt man hier täglich eine geknallt:) ich mach trotzdem weiter.

Schlaft alle schön und hört auf zu streiten. Wenn es doch manchen nunmal so schwer fällt hier trotz ihrer souveränen Art einfach nicht rein zu gucken, oder es zu überlesen, dann ist es eben so. Mir macht das relativ wenig aus.

Bis morgen in alter Frische. Und nicht alles so negativ sehen, wenn es mal ein paar Tage (geringfügig) fällt. Alles wird gut.
Benchmark Metals | 0,275 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.467.977 von Alex9247 am 23.01.20 18:55:51Alex du bleibst.
Benchmark Metals | 0,286 €
Die Ergebnisse werden immer schlechter... Das ist eine komische Sichtweise wenn man bedenkt, dass a) niemand das beste zuerst und das schlechte anschließend veröffentlichen würde und b) dass dieser Treffer auf Cliff Creek South ein Treffer in eine komplett unerforschte Zone bedeutet.

Man kann nicht ausschließen, dass diese Vererzungen auch weiter oben schon losgehen, wie auf dem ganzen Projekt üblich. Man platziert sein Bohrgerät und bohrt schräg. Man traf den Erzkörper halt erst auf einer großen Entfernung.


Kleine Highlights waren außerdem auch drin über die niemand spricht:
Loch 9 beinhaltet 1m mit 9.2g/t Gold und 243g/t Silber. Außerdem 1m mit 5.16g/t gold und 637g/t Silber. Beides unter 200m.

Loch 10 bietet ganze 8 Meter mit 6.28g/t Gold und 60g/t Silber und darin enthalten 3m mit 10g/t Gold und 151g/t Silber.


Die richtige Cliff Creek Zone kommt erst noch und bietet mehrere Löcher mit Vererzungen ab/unter 20m Tiefe. Außerdem nicht wenige Abschnitte die auch mal schnell 70m lang sind.

Dann kommt irgendwann die AGB Zone mit ihren hohen Graden. Loch 6 vorallem mit 7m sichtbarem Gold.
Dort stehen 7 Löcher aus.


Dukesridge... Da kommt auch noch was.

Und dann Phoenix... Warum sollen die nicht diese Ader nochmal getroffen haben? Dann heißt es schnell mal wieder 8.5 Kilo Silber und über 100g Gold.

Gut einige mögen mich nicht und das ist vollkommen ok, aber wenn sogar jemand mit sovielen Followern wie @winni2 hier in diesem Forum für eine Aktie plädiert... Dann sollten einige vielleicht mal darüber nachdenken ob sie nicht falsch liegen. Ein Fond, Sprott... Immer mehr User mit viel Erfahrung (Anders, Monsieur, Winni2) sprechen sich für diese Aktie aus und dann kommen hier einige die vielleicht das erste Mal in sowas investiert sind und wollen all denen erzählen, dass sie falsch liegen?

@MobileThor.... Das ist jetzt keine Beleidigung von mir, aber denk mal darüber nach. Schreiben Leute positiv gehts dir gut. Kommen welche und meckern zweifelst du sofort. Lies dich selbst ein, schau dir Vergleiche an wie Amex und Co. Auch das was Winni schrieb, skeena ist ein gutes Beispiel. Dort waren die Leute wie ich es hier bin auch verpöhnt und wo steht die Aktie jetzt? Bild dir deine Meinung und entscheide dann. Aber dieses hin und her ist nicht gut, damit geht es dir ja auch selbst nicht gut. Nicht jeder erträgt Pennystocks.

Die besten Zonen kommen doch erst noch Leute...
Benchmark Metals | 0,281 €
Erstmal kurz zu den Sprott-Listen :

Die erste Liste sind ueberwiegend Explorer , allerdings bei WEITEM nicht vollständig ...oder hat einer von Euch da Benchmark gesehn ? , mir falln spontan gleich noch 3 ein .
Aber auch bei den aufgelisteten sieht mans ... die meisten nutzt er fuer einen jeweils mittelfristigen Trade einer vom Markt beachteten "story" (spektakuläre Ergebnisse bei ersten Samples, Grabenproben, Testbohrungen ) ... sein Einstieg bei kleinklapitalisierten early stage Explorern sorgt immer sofort fuer nen steilen Hype im Kurs , weil die ganze Analysten-und Mediengarde das "Ereignis" gierig aufgreift und
ganze Massen von Lemmingen sich nur wegen Sprott auf die Aktie stuerzen . Damit ist er mit seiner Investition (die er zu PP-Bedingungen sowieso mit fettem Abschlag plus massig Warrants gekriegt hat)
schonmal weit raus aus dem Risiko fett im Buchgewinn , oft spontan mit 100% .
Bei diesen eher auf nur mittelfristige Sicht gerichteten "Trades " einer Story beteiligt er sich oft noch unter der Meldeschwelle von 10% , meist aber knapp darueber (10,02...10,9%) , weil das deutlich mehr PR-Power bringt.
Richtig interessant wirds erst, wenn er beginnt, weiter aufzustocken ... ich mein da nicht "Anpassungs
käufe" , um bei Verwässerungen durch KE seine Prozente zu halten .... sondern wenn er eben diese prozentualen Anteile am Unternehmen deutlich erhöht bis auf 20% , ganz selten auch höher.
Das ist bei ihm IMMER ein Signal...dass sich in seiner Einschätzung aufgrund seines Indformationsvorsprungs als INSIDER etwas GRAVIERENDES geändert hat , woraus sich ein aussergewöhnlich hohes Potential fuer den Unternehmenserfolg ableiten lässt.

Schaut Euch die EINZIGEN in der Tabelle mal an, wo er mit 20% bzw.25% dabei ist (meist seine Obergrenze bei Explorern) :
Wallbridge Mining 25% , Pure Gold 20% , Conti Gold 20% , Discovery Metals 20% ... die Chats allein sagen schon viel ,
in die ersten 3 wuerd ich keinesfalls jetzt mehr einsteigen (Wallbridge hatte ich nicht, Pure und Continental Gold hab ich schön mit Gewinn Kasse gemacht) .... Discovery Metals bin ich voriges Jahr rein um 0,40 CaD , nach Uebernahme von Levon Res. samt dem 500 Mio oz Silberprojekt . Hier geht die story erst noch richtig los , da ists längst noch nicht zu spät fuer nen Einstieg (hab dort voriges Jahr nur bisserl was geschrieben , die
Sachlage ist da recht eindeutig, Thread gut besetzt).
Da hättet Ihr schonmal EINEN von MEINEN , die 20% Sprott brauch ich da zwar nicht , aber SIE SIND EIN SIGNAL ...s.o.

Wie gesagt, NUR bei DIESEN 4 aus der Liste ist Sprott fuer ne Explorerbeteiligung wirklich FETT eingestiegen ... bei den anderen liegt er teils unter , teils bei gaaanz knapp ueber der Meldeschwelle 10% . Die sind grösstenteils zumindest fuer mich nicht (oder nicht mehr) als Investition interessant .
Wer will kann sich aber da Royal Nickel (RNX) mal angucken ... ich hab die selbst nicht, aber der Sprott weiss , warum er da noch drin ist ( Anders-And steht bei der besser im Stoff als ich).

Soviel zu der Explorerliste von Sprottwerten. Die beiden ETF sind keine Direktbeteiligungen von Sprott , sind ausserdem ja nicht mit Explorern bestueckt .

Wegen meiner Explorerfavoriten (ich glaub Ihr wolltet da nur die im Au/Ag -Segment ? ) hab ich kein Problem, die hier zu nennen ... mit "Werbung" hat das nix zu tun , auch nix mit "off topic" .schliesslich gehts hier um EM-Explorer und ein solches Forum ist dafuer da, dass man sich austauscht ... ihr habt gefragt (auch via 4 BM ) , ich antworte ... nur bitte nicht mehr jetzt so spät noch .

Guts Nächtle denne fuer heut,

Winni
Benchmark Metals | 0,281 €
@ Winni2:
Ich schätze deine Beiträge sehr und möchte mich an dieser Stelle auch für manch einen Tipp herzlich bedanken. Von deinen Kontakten und fachlichen Analysen kann hier manch einer profitieren, wenn er 1+1 zusammenzählen kann, zzg. eigenes Research betreibt und seiner Anlagestrategie treu bleibt.
Die Diskussionen über die Sprott-Invests kann ich leider nicht ganz nachvollziehen. Die Explorerliste war von Juli 2019 und natürlich nicht vollständig, es sollte ein Beispiel darstellen, für diejenigen, die Sprott gerne folgen.

Ich habe lediglich die ETF-Sprott-Listen gepostet, um aufzuzeigen, daß Sprott ein Indikator bei Gold Miner und Junior Gold Miner sein kann, aber nicht zwingend sein muß. Wie du es richtigerweise beschrieben hast, profitiert Sprott auch von seinem Ruf bzw. den Lemmingen, die seinen Invests nacheifern. Hier reitet oft Eric Sprott die Weile mit und steigt zur gegebener Zeit wieder aus.

Bei Explorern sieht die Sprott-Welt etwas anders aus, hier ist er meist fundamental und strategisch unterwegs, kein Wunder bei seinen Kontakten. Da lohnt es sich die Invests größer 10%-Regel von Eric Sprott genauer zu verfolgen, für die meisten Explorer ist es meist ein Ritterschlag. Ich bin jedenfalls bisher nicht schlecht mit dieser Strategie gefahren.

Folgende Titel gehören u.a. zu dieser Liste:
Amex Res., Discovery Metals, Benchmark Metals, Metallic Minerals, Royal Nickel, Treasury Metals, Bonterra Res., Kootenay Silver, Tudor Gold, Ascot Res., Silver One, Garibaldi Res., Scottie Res., Pure Gold etc.

.... viel spaß beim Studieren der Werte, es soll keine Werbung und keine Kaufempfehelung darstellen ;)
Benchmark Metals | 0,281 €
Benchmark Metals einfach überall
Die ganzen neuen Texte lese ich später, muss erstmal etwas dringendes spannendes los werden.

Bin grad etwas durch den Wind... Werbung wird ja interessengebunden geschalten. Es würde ja aber keinen Sinn machen, diese nur für die zugänglich zu machen, die die Firma bereits kennen. Also wird dieses Interesse logischerweise an einen Oberbegriff gebunden sein.

Wenn es jetzt tatsächlich so ist, dass beinahe JEDER der sich für Explorer interessiert (oder für Gold) nun beim Zeitunglesen das hier präsentiert bekommt, dann können wir uns nächste Woche eventuell anschnallen.

Siehe Screenshot (entstanden eben beim Lesen der Zeitung mit den vier Buchstaben) :

Den Text ignorieren, geht darum wie teurer das Laden von E Autos ist. Interessant ist die Werbung darunter;)






Wenn das nun auch jeder (Explorer oder in Gold interessierte) in Werbungen von Apps, beim durchlaufen von Virenprogrammen und und und vorgesetzt bekommt, dann steigt die Bekanntheit sicher rasant an. Denke die werden dementsprechend nun auch schnell eine auch für Laien stark wirkende Zone bekannt geben um den Stein hier ins Rollen zu bringen:)


So mögen die Spiele beginnen...
Benchmark Metals | 0,281 €
Meine Highlights. Eine "kleine" Zusammenfassung
Welch Ritterschlag:) Vielen Dank an winni2.

Ich würde gerne nochmal zu jeder bisher bekannten Zone die Highlights aufzählen. Wir kennen bisher 16 Ergebnisse von insgesamt 47 niedergrbrachten Bohrungen im Jahr 2019. Die Firma hat über 10 Mio kanadische Dollar in der Kasse und mit dem einlösen aller Warrants geht es in Richtung 20 Millionen Cad. Das geplante Bohrprogramm könnte für +-10 Millionen umgesetzt werden, somit bliebe auch für 2021 noch etwas Geld übrig.

Amanitamuscaria hat es bereits vor wenigen Seiten alles auch mit links versehen, ich möchte es für die etwas fauleren nun hier nochmal auflisten was mich bisher je Zone am meisten beeindruckte:

Cliff Creek Bohrloch 25:
11.83g/t Gold und 513g/t Silber auf 3.23 Meter


Anmerkung: Cliff Creek beherbergt außerdem sehr lange Abschnitte 30m+ und geht ab Oberfläche los.

AGB Zone Loch 7:

30g/t Gold und 1,36 Kilo Silber auf 2.95 Meter Länge


Anmerkung: Hier gibt es historisch noch viel bessere Werte, mal sehen was die sieben ausstehenden Löcher noch zu Tage fördern.


Dukes Ridge Loch 4:

7.85g/t Gold und 830g/t Silber über 3.34 Meter Länge


Anmerkung: wahrscheinlich auch open pit geeignet, 2018 wurden ganze 52g/t Gold und 846g/t Silber auf 3 Meter Länge gebohrt in nur 10 Metern Tiefe!

Phoenix Loch 1:
3 Meter mit 46.9g/t Gold und 3 Kilo Silber!!! Beinhaltet 0.9 Meter mit 132g/t Gold und 8.5 Kilo (8500g) Silber

Cliff Creek Bohrloch 10 (betrifft Cliff Creek South) :
102 Meter mit 1.16g/t Gold und 22.24g Silber


Anmerkung: Diese neue Zone verlängert Cliff Creek und beinhaltet auch zwischendrin höhere Grade an Gold und Silber. Im genannten Loch 10 ist auch ein Abschnitt mit 6.28g/t Gold und 60.42g/t Silber auf 8 Meter Länge.

Nur Cliff Creek South ist bisher vollständig veröffentlicht. Das es sich hierbei von den Gehalten um die "schwächste" Zone handelt erkennt nun jeder. Bei genaueren Bohrungen im nächsten Jahr kann sich dies natürlich ändern. Wobei man natürlich über gut oder schlecht streiten kann, denn auf eine solche Länge gesehen ist es schon beeindruckend.

Die AGB, Phoenix und Dukesridge haben Silber im Kilobereich. Das ist unglaublich selten. Da werden sogar reine Silberexplorer neidisch

Bisher konnte noch niemand ähnliche Silberwerte anderer Firmen hier einbringen, ich selbst fand auch nichts. Mal ein Glückstreffer hier und da.. Aber so oft wie bei uns und mit mehreren Metern fand ich es bisher nirgends.


Die drei Löcher auf der neuen Zone Phoenix East stehen noch aus, sollte dort was entdeckt werden verlängert es also erneut eine Zone.

So ich denke das sollte für eventuell neu interessierte als Überblick reichen. Nun heißt es weiter abwarten bis neue Ergebnisse folgen. Nächste Woche steigt die Chance dafür.
Benchmark Metals | 0,270 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben