DAX-0,68 % EUR/USD+0,31 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+1,03 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 06.12.2018 - Beliebteste Beiträge


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
10.803,01
13:45:35
Xetra
-0,58 %
-62,76 PKT

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.374.562 von Murmelkopf am 06.12.18 06:27:45
Dax Ziel erreicht - Happy Christmas
Zitat von Murmelkopf:
Zitat von Murmelkopf: ...

Moin Body :)
Könnte mir in den kommenden Wochen beim Dax schon nochmal einen ordentlichen Downer vorstellen, allerdings wäre es schön, wenn er vorher nochmal kurz bei 11.580 oder allerhöchstens 11.650 vorbei schaut, um dann zum Jahresende abzukratzen..
Falls es so läuft, könnte ich mir wirklich vorstellen, dass der Dow dann im Vergleich deutlich schwächer wäre, ja.

Gibts bei dir dazu auch Dax-Marken in der Richtung? :)


Habe selbst nicht gedacht, dass der Dax so schnell die Ziele abarbeitet.
Auch wenn leider die 11.580 oben um 10 Punkte verfehlt wurde hoffe ich, der ein oder andere konnte ein bisschen was mitnehmen durch die Ansage... mittlerweile 300 Punkte hoch und 500 runter in 4 Handelstagen.
Wie man im Chart sieht, wählt Dax den schnellen Weg nach unten, mir soll es recht sein :)



Der Dax hat nun erstmal mein Ziel mit neuen Jahrestiefs erreicht.
300 Punkte hoch und mittlerweile 700 runter innerhalb nicht mal einer Woche.
Ich ziehe ab hier den SL auf das letzte 15-Minuten-Hoch - aktuell 11.920.
Potential ist auf jeden Fall da für weiter down - aber verschenken möchte ich michts mehr, es kann auch erstmal bissl korrigieren hier.

Habe den Chart mal ein bissl ausgedünnt zur besseren Übersicht.

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.377.847 von rpm8200 am 06.12.18 12:14:26
DAX trotz GAP im Short-Modus
Zitat von rpm8200: Würde mich auch interessieren. Bin zu früh aus meinem Short raus und dann nochmal rein. Ist denn die Kurslücke von vor 2 Jahren in Reichweite?


Eine Kurslücke über 2 Jahre hat technisch keine Anziehungskraft mehr. Denn GAPs funktionieren mehrheitlich, weil dort Orders aus der meist jüngsten Vergangenheit liegen. Nicht wegen der Optik im Chart ;)

Ansonsten ist bisher im DAX noch kein Kaufsignal zu entdecken und wenn man die klassische Markttechnik anlegt weiterhin short angesagt. Er müsste erst über 11.950 per Stundenkurs am Besten schliessen um das Bild zu ändern.



Gruß Bernecker1977
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.375.675 von Abendkasse am 06.12.18 09:05:24
Zitat von Abendkasse: Guten Morgen !

Ich hoffe ihr wisst alle in welche Richtung es heute geht . Mein Zahnarzt wartet gleich auf mich .



VK mit 9,00 € eingegeben!!:):kiss:



Verkauf wurde um 09.59 zu 9,00 € ausgeführt und bin zufrieden , nicht am Rechner gewesen und ca. 540 € Netto verdient , da karte ich nicht nach .
Ich hoffe das einige dabei waren/sind auch wenn mein Call vor Tagen in die Hose gegangen ist . War mal eine Ausnahme und tut mir leid . ) :confused::(


Wichtiger Punkt in den Indizes
Wollte nochmal eine kurze Warnung für die Indizes aussprechen. Hatte vor einiger Zeit schonmal auf TT was zu geschrieben.
https://www.trading-treff.de/trading/dax-charttechnisch-kurz…
Wir sind mittlerweile (zumindest im Dax) durch die starken Unterstützungen im Daily gebrochen, in manch anderen Indizes stehen wir momentan noch an einer "Schaltstelle", daher nochmal ein kurzer Hinweis. Entweder nun up oder wirklich massiv runter!

Beispiel Euro Stoxx: Unter 3.000 könnte es ungemütlich werden (logarithmische Chart-Darstellung)...


Dow: noch ca. 300 Punkte bis zum Bruch eines windschiefen Dreiecks. Hier ist für mich letzte Chance auf eine Jahres-End-Rallye. Aktuell noch 330 Punkte weg. Eigentlich gutes CRV, aber sehr wahrscheinlich sieht es nicht aus.
Ich denke die Leute die nur mit LONG an der Börse groß geworden sind , die sind jetzt geheilt .
Zum Ende Dezember gehe ich von einem Daxstand von unter 10.000 Pkt. aus , aber das hatte ich ja schon vor einigen Monaten gepostet , man muss nicht nur ein wenig Ahnung von Börse und dem gesamten Umfeld haben sondern es gehört auch das nötige Gespür dazu .
Marken kann/könnte ich jeden Tag 10 Stück in jede Richtung posten und am Ende des Tages wird eine passen aber das ist keine große Kunst .
Einfach sehen das Geld ins Haus kommt , meine Liste für Käufe zu jetzigen oder noch niedrigen Kursen ist so gut wie fertig .
Mit Sicherheit werde auch ich mit Bestimmtheit nicht die besten/tiefsten Kurse erwischen .
Dax mit neuen Jahrestiefs
Zitat von Murmelkopf:
Zitat von HerrKoerper: Wenn das so weiter geht, dürften DAX und Dow bald die Favoritenrolle wechseln. Dollar-Knappheit muss echt sehr groß sein.


Moin Body :)
Könnte mir in den kommenden Wochen beim Dax schon nochmal einen ordentlichen Downer vorstellen, allerdings wäre es schön, wenn er vorher nochmal kurz bei 11.580 oder allerhöchstens 11.650 vorbei schaut, um dann zum Jahresende abzukratzen..
Falls es so läuft, könnte ich mir wirklich vorstellen, dass der Dow dann im Vergleich deutlich schwächer wäre, ja.

Gibts bei dir dazu auch Dax-Marken in der Richtung? :)


Habe selbst nicht gedacht, dass der Dax so schnell die Ziele abarbeitet.
Auch wenn leider die 11.580 oben um 10 Punkte verfehlt wurde hoffe ich, der ein oder andere konnte ein bisschen was mitnehmen durch die Ansage... mittlerweile 300 Punkte hoch und 500 runter in 4 Handelstagen.
Wie man im Chart sieht, wählt Dax den schnellen Weg nach unten, mir soll es recht sein :)

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.379.086 von HerrKoerper am 06.12.18 14:03:01
Zitat von HerrKoerper: Die Liste würde mich auch interessieren. Irgendwas sagt mir aber, dass ich 90% der Werte wohl nicht kaufen würde. Magst mal mitteilen?


Mache ich , auch für alle anderen wird aber wohl Sonntag werden (BM) muss jetzt um 15.00 erst wieder los Nikolaustag .;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.379.875 von R32 am 06.12.18 15:16:48
Zitat von R32: Es gibt Marken, die wissen das, die UBS natürlich auch........:yawn:


Mag sein, dass es solche Marken gibt. DU hast sie jedenfalls nicht...:laugh:
Für mich wird es auch weiterhin so bleiben, aus den größeren Timeframes sich die Linien/Marken in die kleineren einzeichnen und danach das DAYTrading aussrichten, also Plan/Setup fürs DAY.

Swing kann man dann ja mehrere Tage laufen lassen mit OS zb. Hier mal Chart`s dazu...



und noch einen DAX



Und auch mal DOW...



Ich mache das jedenfalls so...Es spiegelt sich doch alles in den Chart`s, egal was hier so einige schreiben...

Meine Denke...;)...Allen weiterhin viel Erfolg. Und ich denke/hoffe es konnten einige User hier aus meinen Chart`s ab dem 04.12.2018, für Ihren Plan/Setup etwas verwerten.

Axxo, die Charts mit Linien/Marken standen schon länger hier und in einem anderen Forum.
Wie so manche Linien/Marken doch nochmal getestet werden...DOW...Und dann gleich Gegenreaktion...;)



Alles schon hier drin gestanden...Wie schreibt Gilera immer...Warten ist die Kunst des Traders...;)
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um Monatswechsel Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…
2. Update zum "Turn of the Month" beim DAX:
http://www.trading-treff.de/analysen/grundlagen-zum-trading-…
3. DAX und DOW für Monatstrader (November -> Dezember):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…
4. Freitag ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-881-890/#…
5. Freitag ist Neumond:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
6. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…

DAX Pivots
R3 11341,09
R2 11303,69
R1 11251,96
PP 11214,56
S1 11162,83
S2 11125,43
S3 11073,70

FDAX Pivots
R3 11338,00
R2 11300,50
R1 11246,50
PP 11209,00
S1 11155,00
S2 11117,50
S3 11063,50

CFD-DAX Pivots
R3 11344,63
R2 11306,77
R1 11250,73
PP 11212,87
S1 11156,83
S2 11118,97
S3 11062,93

DAX Wochen Pivots
R3 11566,23
R2 11484,97
R1 11371,11
PP 11289,85
S1 11175,99
S2 11094,73
S3 10980,87

FDAX Wochen Pivots
R3 11675,33
R2 11557,67
R1 11438,83
PP 11321,17
S1 11202,33
S2 11084,67
S3 10965,83

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
09.08.2018 12676,11
29.08.2018 12561,68
30.08.2018 12494,24
27.09.2018 12435,59
05.10.2018 12111,90
03.12.2018 11465,46
20.11.2018 11066,41
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
09.08.2018 12671,00
29.08.2018 12569,50
01.10.2018 12299,00
03.12.2018 11473,50
20.11.2018 11045,00
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Guten Morgen !

Ich hoffe ihr wisst alle in welche Richtung es heute geht . Mein Zahnarzt wartet gleich auf mich .



VK mit 9,00 € eingegeben!!:):kiss:
Erinnert sich noch einer an den Chart und den roten Pfeil? :D

Platz ist noch genug

...........und was haben die Börsenverdreher am Montag vollbracht?
Elendes Betrügerpack!
zur Erinnerung...Chart eingestellt 04.12.2018



Und aktuell



Jetzt habe ich gerade diesen auf dem Schirm...Mal schauen ab 14.30 Uhr...Wo die Blaue unten herkommt...Muß ich mal schauen in den größeren Timeframes...;)



Allen weiterhin viel Erfolg...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.379.119 von Codax am 06.12.18 14:05:59
Zitat von Codax: Gewöhn dich nicht zu lange dran!
Glaube die Amis kommen wieder 😀


Die Frage ist auf welcher Zeiteinheit. Ich denke da an User wie eye2 (jürgen) die die Bewertung als Argument für Aktien sahen (auch bei 13.000 Punkten). Diese Bewertung löst sich nach und nach in Luft auf (siehe GE). Goodwill und andere Effekte lassen grüßen.

Theoretisch ist der DAX auch bei 9.000 nicht "billig". Allerdings werden die Notenbanken früher oder später Panik bekommen, denn in der aktuellen Situation ist die Gefahr nochmals DEUTLICH größer, als im Vergleich zu 2006-2009. Sowohl Immomärkte, Arbeitsmärkte, Aktien- und Rentenmärkte, aber auch Branchenprobleme kommen immer mehr um die Ecke. Und eines steht auch fest: Die Notenbanken sind nicht allmächtig, aber doch mächtig. Aus diesem Grund sind Prognosen die über das technische hinaus gehen in der Tat Unsinn. Aber "fundamental" ist der Aktienmarkt sehr teuer, jedenfalls für mich.


Wer kennt die Hauptursache ??? :confused::lick::lick:

Kleiner Tip fängt mit MO..... an ! :):)

Bin jetzt weg 1 x heute SHORT (DAX) gehandelt reicht , nicht wieder ins Verderben stürzen mit CALLversuchen .;):confused:


Ich bin überzeugt das sich der Schein schon morgen rechnet , poste jetzt nicht zu welchen Kurs ich Ihn erhalten habe weil es eh nix bringt im Nachhinein aber auch der aktuelle Kurs von ca. 2,02 € ist noch akzeptabel 2,40 € (Verkauf) morgen wären schon in Ordnung . Entscheiden muss jeder für sich selbst , ist nicht mein Geld , kein KO-Risiko also ruhiger Schlaf .:):kiss:
So schwer ist das gar nicht, malen nach Zahlen...OK die Zahlen bzw. Marken aus den großen Timeframes sollte man schon kennen.



Der letzte für heute ggf. sogar für das Jahr 2018. Auch eine 11.568 konnte nichts an dem anhaltenden Abwärtstrend im DAX seit 23.01.2018 ausrichten...

Ich bin eigendlich durch...Alles was jetzt kommt wäre ZUGABE...Wie schreibt man hier: Alle Fonds haben schon die Bücher ZU. Werde ich jetzt auch machen. Samstag heitatet meine älteste Tochter, danach schau ich doch mal, ob ich nicht Weihnachten und Silvester wieder in meiner Wahlheimat verbringe...;)
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 06.12.2018

Ja da ging nicht viel zum US-Feiertag, zum Donnerstag dürfte sich daher nun zeigen ob hier wieder Ruhe rein kommt, oder ob man das Schiff hier versenkt :D

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Donnerstag-…

Chartlage: übergeordnet negativ
Tendenz: seitwärts/abwärts
Grundstimmung: zurückhaltend


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Bedingt durch den US-Feiertag setzte der Dax einen reine Verschnaufpause nun zum Mittwoch ein, damit bliebt die Betrachtung vom Vortag im Grunde so auch bestehen. Der Aufwärtstrend seit 11010 ist weiterhin gebrochen, brauchbare Unterstützungen wurden überrannt.

Zu favorisieren daher auch weiter, dass er nun einfach auch noch weiter abkippt. Die offenen Gap bei 11164 und 11065 wären dabei durchaus erreichbar oder aber auch die 11100, die sich auch schon oft beweisen konnte. In jedem Falle sollte man auf der Unterseite vorsichtig agieren. Kann sich der Dax an der 11065/11050 nicht fangen, wäre dann ein kurzer Ausflug unter die 11000 nötig um hier mal frischen Wind reinzubringen.

Drückt sich der Dax aber vorab nochmal nach oben, oder zieht er extrem steif von der 11164 nach oben raus, wären dann nochmal 11245 und auch der Rücklaufbereich um 11300/11325 erreichbar. Ich denke, dass man bereits zum Start ihm schon gut aus der Hand lesen kann. Entweder er zeigt sich sehr unsicher, dann kann das hier extrem wacklig werden, oder er arbeitet zielstrebig seine Stationen ab, dann wären auch schöne Erholungsformationen drin...Allerdings dann eher nach neuen Tiefs.

Fazit: Zum Donnerstag sollten weitere Tiefs nun eingeplant werden. 11164, 11100 und 11064 wären dabei sehr interessante Marken. Zeigt sich der Dax dabei besonders stürmisch, wären dann sogar ein kurzer Ausflug unter die 11000 mal einzuplanen, einfach nur um mal eine 10 vorne dran gesehen zu haben. Viel müsste er bis dahin ja gar nicht mehr zurücklegen. Gelingt ihm aber dennoch eine zeitige Stabilisierung, so wären oberhalb von 11245/11250 dann 11300 bis 11330 als Erholungsziel heranzuziehen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.376.023 von Codax am 06.12.18 09:33:17
Zitat von Codax:
Zitat von Gilera: Das Nachttief war aber wesentlich tiefer - um die 940

also nicht blind rein


10965.8 bei mir





IG 10941 ca
Wer den DOW tradet...Interessante Marke die umme 24.665 jetzt...Wenn weiter UP (Erholung), dann ca. 24.770 bzw. ca. 24.855...Betonung liegt auf WENN WEITER UP...

Alles kann, nichts muß...Also ebissle Vorsicht...Ich sehe noch kein UP, ist aber nur meine Denke...



und anständige Gewinne und nicht immer wenn man meint es dreht jetzt Long gehen , da dreht nix außer das Kinderkarussell auf dem Weihnachtsmarkt .:):kiss:


Also AMAZON läuft , die Amis kaufen ihre Geschenke auch auf Pump (in früheren Jahren um 1960 gab es auch Wechsel) und AMAZON verkauft und liefert .
Die 10 muss nochmal stehen vorne. Glaube das brauchen manche... sonst wird das heute wieder nix. Vielleicht sieht man dann mehr wenn er nochmal unter 11000 war. Halt unten 980 953 und 930 ca.
Das sind die Marken die ich auf die schnelle gefunden habe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.377.250 von RainerZufall96 am 06.12.18 11:17:10Lol...Standuhr hat seine CFD-Bude derart gemolken da bist Du Lehrling dagegen
Zitat von Puhug: Ich erinnere mal an den DOW. Durch einen besonderen Umstand schaute ich mal etwas
näher mir den Burschen an und kam bei 24800 zu dem Ergebnis, es leuchten die 26000.
Die kamen 2-3 Tage später. :eek:

Und verrückt wie es ist, war das ein idealer Bereich, um nun mindestens die
24575 anzulaufen
, aber auch einen Durchmarsch hinzulegen, um die 24000
zu brechen. Und das Ganze passiert auch noch offensichtlich ziemlich schnell.



Ich sollte mehr den DOW traden als den DAX. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.377.580 von 19552 am 06.12.18 11:55:24
Zitat von 19552: Bis er dann selber gemolken wurde.Solltest du aber auch sagen.Was glaubst du warum er nicht mehr dabei ist.:yawn:


Die Trilogie des Grauens:












Ab und an muss man diesen Wahnsinn mal wieder rauskramen... als abschreckendes Beispiel

"Dumm ist nur, wer Dummes tut" ( Forrest Gump!)

;)


Ich würde hier erstmal wieder stark aufpassen
Unter 24200 würde ich wieder dick shorten sofern der Tag unterhalb schließen sollte.
Schau me mal was wirklich noch kommt...DAX langfrist Chart`s...



Hier wäre soweit unten sauber...Wenn ich aber diesen schaue...



Wäre unten noch ebissle Platz...

@Bahamas...;)


Im Moment DAX die umme 10.990 und DOW 24.665 Widerstand...Meine Denke...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.382.977 von prozzele am 06.12.18 20:00:55
Zitat von prozzele: Moin AK, Du sollst doch nicht alle Weihnachtsgeschenke jetzt über AMAZON kaufen...:p

Selbst ich kenn noch Wechsel...:laugh:...Wechsel in diese Disco oder wechsele ich in die Andre...:D

Das war halt noch Buchhaltung...Da kannte man noch keine CFD`s...:kiss:


Da hat man/Frau noch auf der Toilette 3 ST. für 1 DM gezogen :laugh::laugh::laugh:
heute bringt die AMAZON oder die Sache wird abgeblasen !!:laugh::laugh:
Heute war ich beim Fleischer .


Sagt eine Frau zum Metzger : " Eine Salami , bitte ."

Fleischer : " Am Stück oder in Scheiben ? "

Da zieht die Frau ihren Rock hoch und fragt : " Sieht das aus wie ein CD-Player ??? " :laugh::laugh:




Guts Nächtle noch ein Schlummertrunk am Kamin und morgen Therme !!

Habe mal für morgen einen VK von 2,50 € für VA815D eingegeben , aber sicher ist nix aber ich verpasse unter Umständen auch nichts .
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.383.943 von CFDtrader66 am 06.12.18 21:53:24
Zitat von CFDtrader66: NASDAQ100 und DOWJONES - Bullische Tagesreversals / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

YÄS; YÄS;YÄS!!!

:lick:


700 Punkte Spanne im Dow - Respekt!



Bis Morgen, schlaft gut ;)

Gruß Bernecker1977
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.374.562 von Murmelkopf am 06.12.18 06:27:45Guter Mann!

Laut Wettermomentum könnte heute ein heftiges Tief drohen und dann morgen noch ein leichtes oder keines mehr. Bin gespannt. ENDLICH wieder Spannung an den Märkten.
MÄRKTE ASIEN/Verhaftung von Huawei-CFO löst Aktienbeben aus
TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Ein Paukenschlag in Kanada setzt die Börsen in Asien am Donnerstag unter Druck und belastet auch den US-Aktienterminmarkt: Die Finanzchefin des chinesischen Mobiltelefonherstellers Huawei, Meng Wanzhou, ist bereits am Samstag in Kanada auf Betreiben der USA verhaftet worden, die Meldung wurde aber erst jetzt verbreitet. Die Amerikaner werfen ihr die Verletzung der Iran-Sanktionen vor, es droht ihre Auslieferung an die USA.

Im Handel wertet man dies als möglichen Beleg, dass der Prozess der sino-amerikanischen Annäherung im Handelsstreit aus der Spur geraten könnte. "Wir verfolgen äußerst aufmerksam die Entwicklungen in Asien, nachdem Berichte über die Verhaftung der Huawei-CFO mit einer möglichen Auslieferung an die USA die Runde gemacht haben (...). Die Nachricht ist wirklich bedeutsam, denn die US-Regierung versucht, Verbündete davon zu überzeugen, die Verwendung von Huawei-Geräten aus Sicherheitsgründen einzustellen - diese Schlagzeile könnte die Technologiewerte negativ beeinflussen", sagt Chefhändler Stephen Innes von Oanda in Singapur.

An anderer Stelle heißt es, die Meldung verdeutliche einmal mehr, wie belastet die Beziehungen zwischen China und den USA seien. Dies seinen keine guten Veraussetzungen, den Handelskonflikt zu lösen.

Ausverkauf bei Technologiewerten
Technologiewerte und solche mit Bezug zum Telekommunikationssektor stehen in der gesamten Region besonders unter Druck. In Tokio knickte der Nikkei-225 um 1,9 Prozent ein auf 21.501 Punkte, der Technologiesektor um rund 3 Prozent. Nintendo und Softbank gaben jeweils über 3 Prozent nach. Abgabedruck kommt auch vom Devisenmarkt, wo der Yen seiner Reputation als "Fluchtwährung" in unsicheren Zeiten gerecht wird und stärker zulegt. Der US-Dollar fällt auf 112,67 Yen nach Wechselkursen klar über der Marke von 113 am Vorabend.

In Hongkong rauscht der HSI um 2,7 Prozent nach unten, ebenfalls angeführt von Aktien aus dem Technologiebereich. Tencent sinken um 3 Prozent, AAC, ZTE und Sunny Optical sogar um 5 Prozent und mehr. Nur wenig besser sieht es im chinesischen Kernland aus, wo der Schanghai-Composite 1,6 Prozent einbüßt. Auch in Südkorea stehen Technologietitel ganz oben auf den Verkaufslisten, Samsung fallen um 2 Prozent und SK Hynix um 2,6 Prozent.

In Australien hat der Leitindex S&P/ASX-200 mit Abgaben von nur 0,2 Prozent geschlossen, allerdings spielen Technologieaktien in diesem Index auch keine Rolle - das gilt auch für die moderaten Abschläge in Neuseeland.

In Sydney schießen Asaleo Care um über 45 Prozent in die Höhe. Anleger zeigen sich begeistert, dass der Konzern sein australisches Geschäft mit Taschentüchern veräußert. Der Geschäftsbereich hatte zuletzt mit schwachen Perspektiven verschreckt.

Der Goldpreis klettert um 0,2 Prozent auf 1.240 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit rund einem Monat. Das vermeintlich sichere Gold gilt als Profiteur der Risikoscheu.
Das Nachttief war aber wesentlich tiefer - um die 940

also nicht blind rein
Ich denke nun haben wir langsam den Zeitpunkt erreicht, ab dem hier einige "Trader", die noch nie eine Baisse erlebt haben, besser ihre Positionen glattstellen und sich für die nächsten zwei Jahre verabschieden. Denn es stehen wahrscheinlich unangenehme Zeiten bevor, die sich einige hier nicht vorstellen können, weil sie bisher nie einen Crash erlebt haben und deshalb weiterhin eine "buy the dip Denkweise" haben und diese auch nicht so schnell ablegen werden können.
ggf erstma kurz pause nach unten. mal sehen. keine zeit mehr. lg und bis später. haltet die ohren steif. da gibt's noch ne s3 bei 935 in den wochenpivots bei mir...

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.376.812 von lwinniatwo am 06.12.18 10:41:19Bullen jammern auf hohem Niveau imho

links blau "Crash 2009" die 200%
entsprechen ~der 23,6% des alternativlosen Anstiegs seitdem
rechts mit Farbstreifen Hintergrund

an der 16400 würde es ans Eingemachte gehen nur wie sollte er jemals da hin kommen bei all der Substanz überall
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.377.250 von RainerZufall96 am 06.12.18 11:17:10Nee Du:

Das mit den Büchern und so wird Standuhr nicht wirklich brauchen, denke ich;)

Wer ihn kennt, weiß wie Standuhr „tickt“ und das gefühlt schon ewig hier im daily:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.378.816 von Abendkasse am 06.12.18 13:34:13
Zitat von Abendkasse: Ich denke die Leute die nur mit LONG an der Börse groß geworden sind , die sind jetzt geheilt .
Zum Ende Dezember gehe ich von einem Daxstand von unter 10.000 Pkt. aus , aber das hatte ich ja schon vor einigen Monaten gepostet , man muss nicht nur ein wenig Ahnung von Börse und dem gesamten Umfeld haben sondern es gehört auch das nötige Gespür dazu .
Marken kann/könnte ich jeden Tag 10 Stück in jede Richtung posten und am Ende des Tages wird eine passen aber das ist keine große Kunst .
Einfach sehen das Geld ins Haus kommt , meine Liste für Käufe zu jetzigen oder noch niedrigen Kursen ist so gut wie fertig .
Mit Sicherheit werde auch ich mit Bestimmtheit nicht die besten/tiefsten Kurse erwischen .



Hallooooooo :kiss:


Antwort auf Beitrag Nr.: 59.378.816 von Abendkasse am 06.12.18 13:34:13
Zitat von Abendkasse: Ich denke die Leute die nur mit LONG an der Börse groß geworden sind , die sind jetzt geheilt .
Zum Ende Dezember gehe ich von einem Daxstand von unter 10.000 Pkt. aus , aber das hatte ich ja schon vor einigen Monaten gepostet , man muss nicht nur ein wenig Ahnung von Börse und dem gesamten Umfeld haben sondern es gehört auch das nötige Gespür dazu .
Marken kann/könnte ich jeden Tag 10 Stück in jede Richtung posten und am Ende des Tages wird eine passen aber das ist keine große Kunst .
Einfach sehen das Geld ins Haus kommt , meine Liste für Käufe zu jetzigen oder noch niedrigen Kursen ist so gut wie fertig .
Mit Sicherheit werde auch ich mit Bestimmtheit nicht die besten/tiefsten Kurse erwischen .



Man muss natürlich erwähnen, dass Du immer das gleiche Gespür hattest beginnend in 2015 und Du unter "ECHTGELDBEDINGUNGEN" längst MEHRMALS BLEYDE wärst:




Du hattest weder die 12.400 von 8600 kommend , noch die 13.500 von 9800 kommend auf der Agenda.

Ergo bist und bleibst DU für MICH ein FAKE!!!


;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.380.337 von R32 am 06.12.18 15:58:16
Zitat von R32: Es geht doch erst richtig los.........:eek:



hör auf die Leute hier zu verarschen , Dir geht doch schon
bei 20 Punkten plus oder minus die Düse , also bitte . . . .


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben