DAX-0,72 % EUR/USD0,00 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-0,44 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 02.10.2019 - Beliebteste Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

DAX am Morgen 02.10.2019
Guten Morgen Traders,

der Dienstag war ein Fest für die Bären - den Dow hatte ich hier ja bereits eingestellt auf Seite 1 und hier noch einmal der DAX dazu, welcher recht genau an den Septemberhochs abprallte:



Die Vorbörse liegt in etwa auf dem Niveau vom gestrigen Abend, also keine Erholung zu sehen. Kommt sie noch, dann für mich erst ab Richtung GAP-close XETRA 12.263 und dann zur 12.305 wieder:



Bleibt uns der Druck erhalten, hat im Big picture der DAX mit den Vorwochentiefs eine spannende Marke im Blick:



Soweit ein paar Gedanken vor der Eröffnung XETRA,
Viel Erfolg bei der Vola,
Euer Bernecker1977
DAX | 12.236,50 PKT
Dow Jones nun wirklich ausgebrochen?
Gestern bzw. heute Morgen sah es noch so aus und machte den Bullen Hoffnung:




Nun nach den 500 Punkten vom Top so:



Man kann als Swingtrader nur hoffen, dass dies kein Fehlsignal ist.

Gute Nacht und bis Morgen
Bernecker1977
DAX | 12.248,00 PKT
Dow und Dax
Hallo zusammen,

Dax-Short von 12.361,4 -- 1/2 TVK zu 12.107

Dow-Short von 26.956 -- 2. 1/3 TVK zu 26.437




Zitat von idRldK: 1. Short im Dax zu 12.361,4 (längerfristig)

Chart folgt


Viel Glück wünsche ich jetzt schon
DAX | 12.110,50 PKT
Guten Morgen @ all

Da hatte mich der DAX vom letzten Freitag bis gestern früh mächtig veräppelt.
Da hatte ich mit meinem Musterdepot extremstes Pech und auch mein Daytrading
bescherte mir Verluste.

Gestern wurde das "Morgenhoch" sofort zaghaft als Wendepunkt genutzt
und um 16 Uhr dann die Initialzündung über den ISM Einkaufsmanagerindex (EMI)
Verarbeitendes Gewerbe (Sep), der die Prognose von 50,4 mit 47,8 recht deutlich
verfehlte.

Das dürfte der Startschuss gewesen sein.

In den nächsten Tagen, ja wohl Wochen dürften die Bären viel Freude haben.
So jedenfalls immer noch meine Erwartungshaltung.

Nichtsdestotrotz kann der erste Schuss heute bis einschließlich morgen korrigiert
werden (in meinem Daytrading bin ich heute morgen long gegangen).

Der Trade hat wenig Punkte Risiko und ca. 12350 ist mein Korrekturziel.
Dem würde ich eine besonders gute Chance geben, wenn der XETRA nahe seinem
gestrigen Tief 12263 eröffnet und das Niveau halten kann.

Hauptziel für die nächste Zeit ist letztendlich stets ein guter Shorteinstieg. :look:


Dieser Beitrag ist auch Antwort auf:

Zitat von Lord-Ainz-Ooal-Gown:
Zitat von Puhug: Jetzt habe ich mal einen Short eingetütet.


Werter Mitstreiter, Ich achte eure bereits länger andauernden Bemühungen als Orakel die Blinden zu führen. Möget ihr den blinden Schreiberlingen erläutern wo ihr mit euren zwei Schwertern, welche ihr auf dem Markt bei 12334 und 12417 gekauft, an die Front ziehen wollt?

Mein Dank sei euch gewiss
DAX | 12.243,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.325 von Abendkasse am 02.10.19 13:09:28Ich werde aber dazu sicherlich nichts mehr sagen , werde gelegentlich und unregelmäßig mal mein Orderbuch mit Käufen/Verkäufen einstellen und dann ist gut .
Kann meine Möglichkeiten ganz gut nur für mich nutzen und habe keine zusätzliche Arbeit damit das ich andere informiere . Entscheiden muss immer jeder selbst für sich was es macht oder nicht macht .
Das ist bei allen Analysten Kommentare so nur lasse sich diese immer 2 Wege offen mit wenn dann könnte auch Hastenichtgesehen !
Mit dem Thema werde ich mich zumindest nicht mehr beschäftigen/belasten .[/quote]


werde gelegentlich und unregelmäßig...:laugh:

Bei dir ist ja das lustige, das du REGELMÄßIG nur die Werte oder Trades hier präsentierst die laufen...

Und die, die nicht laufen...die lassen wir schön im Keller liegen, soll ja keiner sehen...

Und wenn ich Angefeindet werde, wenn mich böser User moppen, kritisieren und nicht mögen...ja dann bleibe ich einfach weg.

Aber das kannst du ja nicht, musst dich ja täglich als Selbstdarsteller präsentieren, oder das EGO etwas aufbessern.

Luftpumpe...nicht mehr und nicht weniger
DAX | 12.082,00 PKT
2. Handelstag im Oktober
Es war ein WR7- und Trendtag in DAX und FDAX. Z-Tag erwartet.

Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um Monatswechsel Oktober:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-541-550/#…
Update zum "Turn of the Month" beim DAX:
https://www.trading-treff.de/wissen/trading-setup-turn-of-th…
2. DAX und DOW für Monatstrader (September-->Oktober):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-551-560/#…
3. DAX und DOW für Quartalstrader (3.Quartal - 4. Quartal):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-551-560/#…
4. Donnerstag ist Tag der Deutschen Einheit:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-911-920/…
5. Freitag ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-551-560/#…
6. Typischer Monatsverlauf im Oktober von DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-551-560/#…

DAX Pivots
R3 12652,91
R2 12575,10
R1 12419,46
PP 12341,65
S1 12186,01
S2 12108,20
S3 11952,56

FDAX Pivots
R3 12672,00
R2 12579,00
R1 12400,50
PP 12307,50
S1 12129,00
S2 12036,00
S3 11857,50

CFD-DAX Pivots (8:00-22:00)
R3 12681,40
R2 12589,60
R1 12413,70
PP 12321,90
S1 12146,00
S2 12054,20
S3 11878,30

DAX Wochen Pivots
R3 12799,90
R2 12620,46
R1 12500,70
PP 12321,26
S1 12201,50
S2 12022,06
S3 11902,30

FDAX Wochen Pivots
R3 12774,67
R2 12607,33
R1 12461,67
PP 12294,33
S1 12148,67
S2 11981,33
S3 11835,67

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
09.08.2018 12676,11
05.09.2019 12126,78
04.09.2019 12025,04
03.09.2019 11910,86
29.08.2019 11838,88
15.08.2019 11412,67
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
09.08.2018 12671,00
04.09.2019 12042,00
15.08.2019 11410.00
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
DAX | 12.227,00 PKT
DAX Candlesticks: DAX – abwärts in der Range

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX – abwärts in der Range " von (automatischer Beitrag)



Zum Monatsende am Montag zeigte sich der DAX freundlich. Auch die gestrige Eröffnung mit einem knappen Test der 12.500er-Marke unterstützte die Bullen. Doch im langfristigen Bild ist der Markt weiterhin nach oben gedeckelt und Erholungen trafen stets auf die Bereitschaft für Absicherungsgeschäfte und Verkäufe. So fiel der DAX schon am Vormittag zurück und die schwachen US-Konjunkturdaten beschleunigten die Abwärtsbewegung. Mit der gestrigen sehr langen schwarzen Tageskerze dürften die Pessimisten sich eher bestätigt sehen und weiterhin Erholungen nutzen, um den Markt zu verkaufen.

 

DAX – Tageskerzen

Die Eröffnung im DAX wird bei ca. 12.250 Punkten erwartet. Ein Test der 12.200 bis 12.150 wäre anzunehmen. Noch befindet sich der DAX innerhalb einer Range und somit einer neutralen Phase. Erst ein Anstieg über die relevante Widerstandszone im Bereich 12.520 bis 12.600 Punkten wäre deutlich positiv – kritisch hingegen unter 12.140 und der runden 12.000er-Marke mit Ziel 11.850 bis 11.600 Punkten.

DAX (L&S) – Stundenkerzen

Widerstände sind bei ca. 12.280/12.300 Punkten sowie bei ca. 12.340/50 anzunehmen – Erholungen sind zu verkaufen. Unterstützung bei ca. 12.220 und 12.180 sowie 12.150/40 Punkten. Ein Hourly-Close (spekulativer per 15min-Close) jeweils unter diesen Marken wäre negativ.

Update gegen 12.30 Uhr im Youtube-Kanal.

Stefan Salomon Chartanalyst

www.candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com, www.guidants.com, www.bsb-software.de (Metastock by equis.com)



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.





Den Rest kann sich jeder denken der meine letzten Tage verfolgt hat . Denn auch mit relativ wenig Risiko kann man sicheres Geld verdienen . :kiss:

Es ist immer noch ein mehrfaches von dem was es als Tagesgeld zu verdienen gibt !
DAX | 12.052,50 PKT
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 02.10.2019

Da wollte einer aber mal gehörig unterm Kinn gekrault werden. Der schwache ISM-Einkaufsmanagerindex in den USA prügelte unseren Dax gleich mal drei Tagesmärsche auf einmal in die Tiefe.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11692, 11480, 11350, 11270, 11220, 11101
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Mittwoch-de…

Chartlage: neutral bis negativ
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: Positiv über 12500, negativ unter 12360


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Dienstag sollten 12470 und 12490 kein Problem sein. Wenn er dann auch 12500 überwinden könnte, wäre eine Beschleunigung bis 12560 und 12590/12600 durchaus angemessen gewesen, doch so kam es nicht. 12470 und 12490 wurden erreicht ohne das ein Ausbruch über 12500 gelang. Damit drückte sich der Dax wieder deutlicher zurück und bekam dann mit dem ISM-Einkaufsmanager noch einen regelrechten Genickschlag versetzt. So aktivierte er den Shorttrigger unter 12360 und erreichte die 12270/12250.

Zum Mittwoch dürfte unser Dax nun eher rumeiern, als brauchbares Material liefern, wie häufig nach solchen Überraschungstagen. Ein technischer Rücklauf wäre durchaus angemessen, dafür müsste dann aber die 12250/12270 wieder eingenommen werden. Erreichbar wären dann die Erholungsziele bei 12305 und 12345. Beides im Grunde sogar kleine Shortmarken, um den Dax wieder in die Umkehr nach unten zu zwingen. Die technische Erholung würde ich aktuell sogar noch favorisieren.

Unter 12250 wären die nächsten Ziele bei 12220/12180 auszumachen und darunter dann schon bei 12112/12100. Mit dem Bewegungstempo, das er zum Dienstag nun drauf hatte, sollte man aber ggf. sogar ein Erreichen der 12030 mit auf dem Radar haben. Wären ja gerade mal 200 Punkte vom Dienstagsschluss, damit durchaus erreichbar. Selbst die 11970 wäre in Schlagweite. Aus Sicht des Tageschart würde genau dort dann ohnehin eine sehr attraktive Chance entstehen. Aber dazu dann später mehr. Denken Sie auch daran, dass wir am Donnerstag Feiertag haben und Freitag Brückentag ist, das Volumen könnte dadurch bedingt deutlich geringer nun werden die letzten beiden Handelstage der Woche.

Das Video zur Analyse ist heute auch empfehlenswert, mit Blick auf Monats- und Quartalschart sowie der neuen iSKS im Tageschart und einem Blick auf Gold im Wochenchart und das teilweise realisierte Short-Setup aus unserem Premium-Dienst.

Fazit: Der Mittwoch könnte nach dem Überraschungsmomentum vom Dienstag nun durchaus etwas verkorkst werden. technisch wäre eine Erholung bis 12305 / 12345 erstmal naheliegend. Voraussetzung wäre aber eine erfolgreiche Rückeroberung von 12250/12270. Bleibt der Dax weiter unter 12250, hätte er durchaus noch Risiken bis 12220/12180, darunter bis 12112/12100 und darunter dann sogar noch bis 12030/11970.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
DAX | 12.248,00 PKT
DAX Candlesticks: DAX und DOW - Die Monatskerzen, das Big-Picture!

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX und DOW - Die Monatskerzen, das Big-Picture!" von (automatischer Beitrag)



Liebe Leser, nachfolgend ein Artikel, der heute in der Börsen-Zeitung veröffentlicht wurde:

Märkte unsicher aber dennoch stabil

Die Gemütslage der Börsianer bewegte sich in den vergangenen Wochen zwischen Hoffen und bangen. Sowohl Rezessionsgefahren als auch unklare politische Aussichten hinsichtlich des US-chinesischen Handelsstreits und einem wie auch immer gearteten Brexit deckelten die Kauflaune der Anleger. So konnten die US-Indizes ihre im Juli 2019 erreichten Allzeithochs nicht übertreffen und der DAX keine klare Aufwärtsbewegung vollziehen. Stützend hingegen wirken die Maßnahmen der Notenbanken und die Hoffnung auf eine Lösung der politischen Unwägbarkeiten sowie eine damit einhergehende Aufhellung der konjunkturellen Perspektive. So pendelte der DAX seit April 2019 hin und her. Die US-Indizes zeigten sich robust auf der Stelle tretend. Stärkere Rücksetzer wurden sowohl im DAX als auch in den US-Indices im August 2019 aufgefangen.

Fehlendes Hausse-Signal

Die Stabilität der Aktienmärkte in Verbindung mit den aufgefangenen Rücksetzern könnte daher positiv aufgefasst werden. Vergleichbar mit einer Chartsituation Mitte 2016. Auch hier zeigte sich zum Beispiel der DOW JONES an einem relevanten Widerstand nach einem neuen Hoch im Juli 2016 nachfolgend drei Monate auf der Stelle tretend um sodann im November 2016 eine neue Hausse zu beginnen, die erst im Februar 2018 endete. Das Signal für diese Hausse war eine lange weiße Monatskerze mit Ausbruch aus einer knapp zweijährigen Range. Ein solches Signal fehlt derzeit an den Märkten, um eine Prognose aus statistischen Untersuchungen abzuleiten. Somit gilt aktuell für den DOW JONES, dass die dreimonatige Seitwärtsbewegung zwischen 27.398 bis 25.339 Punkten als Phase der Unsicherheit interpretiert werden darf und erst ein Ausbruch aus dieser Range ein Richtungssignal generiert. Die Unsicherheit an sich als vorherrschende Stimmung im Markt deuten auch die kurzfristigeren Zeitebenen, die Wochen- und Tageskerzen an. Schnelle Richtungswechsel, kleine Kerzenkörper mit Dochten und Lunten sowie alternierend weiß-schwarze Tageskerzen sind als Kennzeichen einer solchen Phase festzustellen.

Unsicherheit wiederum kann zwar eine Pause in einem Trend darstellen – im vorliegenden Fall des DOW JONES eines grundlegenden Aufwärtstrends – doch Unsicherheit tritt auch oftmals als Vorbote eines Stimmungswechsels auf. Sollte daher in den kommenden Wochen der DOW JONES am erreichten Niveau nach unten abprallen und unter die jüngsten beiden Monatstiefs bei 25.979 Punkte (September-Tief) sowie 25.339 Punkte (August-Tief) fallen, so würde sich jeweils ein Verkaufssignal durchsetzen. Insbesondere ein Fall unter das August-Tief per Wochen- oder Monatsschlusskurs würde einen Ausbruch aus der jetzigen Phase der Unsicherheit mit negativem Vorzeichen mit sich bringen und eine Phase der Ernüchterung einleiten, die den US-Leitindex in Richtung 23.500 bis 23.280 Punkte führen würde verbunden mit dem Risiko einer generellen Trendwende an den Aktienmärkten. Dieses Kursziel ergibt sich aus der nach unten abgeleiteten Schwankungsbreite der Range (27.398 – 25.339 = 2.059 Punkte) in Verbindung mit den relevanten horizontalen Unterstützungslinien der Tiefs im DOW JONES Anfang 2018.

Noch aber besteht aus Sicht der Monatskerzen und der jüngsten längeren Lunte im August die Chance auf eine Fortsetzung der langjährigen Aufwärtsbewegung. Somit kann natürlich die Schwankungsbreite der Range bei neuen Allzeithochs nach oben abgetragen werden (Kursziel 29.457 Punkte) in Verbindung mit der Chance auf eine neue Hausse in Richtung der oberen Begrenzung des seit Ende 2011 gültigen Aufwärtstrendkanals im DOW JONES.

Im DAX hingegen ist ein langjähriger Aufwärtstrend nicht mehr festzustellen. Der seit September 2011 angenommene Aufwärtstrend ist seit Oktober 2018 hinfällig und der Markt ist neutral zu beurteilen, da weder ein langfristiger Aufwärtstrend noch ein kurz- oder mittelfristiger Abwärtstrend vorliegt. Die vergangenen Monatskerzen von April 2019 bis September 2019 spiegeln durch alternierend weiß-schwarze Monatskerzen ebenfalls eine Phase der Unsicherheit wider. Ein Ausbruch nach oben, der derzeit etwas wahrscheinlicher ist aufgrund der kurzfristigen Tageskerzen sowie dem Umstand, dass im August ein kräftiger Rücksetzer aufgefangen wurde, würde somit ausgehend von der nach oben abgetragenen Schwankungsbreite der Range zwischen 12.656 bis 11.266 Punkten immerhin ein Kursziel von rund 14.000 Punkten auslösen.

Euro im Abwärtstrend

  1. der schwächelnde Euro könnte den DAX unterstützen. Das Währungspaar EUR/USD bewegt sich seit September 2018 innerhalb eines Abwärtstrendkanals und die jüngsten drei Monatskerzen lassen eine bearische Grundstimmung erkennen. Erholungen wurden in den vergangenen Wochen stets ab verkauft. So stellt hier die untere Begrenzung des Abwärtstrendkanals, die sogenannte Rückkehrlinie ein Kursziel dar. Dieses Kursziel ist nicht nominal – die Rückkehrlinie notiert gegenwärtig bei ca. 1,0675 EUR/USD. Ebenso wie im DOW JONES gilt selbstverständlich, dass ein Ausbruch im DAX nach unten als Alternativ-Szenario, unter das August-Tief bei 11.266 Punkten entsprechend negativ wäre mit dem Risiko des Tests der Tiefs vom Dezember 2018 und Januar 2019.

Stefan Salomon Chartanalyst

www.candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.bsb-software.de (Metastock by equis.com)

 



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

moin :)

FWIW: Supertrend im DAX daily würde auf negativ drehen bei Close unter 12115

12141 ist das Tief vom letzten Mittwoch. Da waren wir schon fast.

bei 12030 liegt das 38er retracement der Sommer-Rallye seit dem 15. August

Im Fall eines Crashs wären Kursziele von 10750...10420 ableitbar.
Das ist freilich absurd, denn warum sollte es fallen? :p
DAX | 12.148,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.058 von Abendkasse am 02.10.19 12:24:50
Q Abendkasse
Du wirst nicht angefeindet, sondern - zu Recht- kritisiert, weil deine Sprüche in den letzten Tagen, warum sollte es denn fallen, nicht ganz so fitte Teilnehmer irreführen kann.
Das allerdings wirft man dir zu Recht vor.
DAX | 12.115,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.108 von updownupdown am 02.10.19 12:31:56Schön, dass du dich auch mit Alternativen beschäftigst. ;)

Du hast also eine a-b-c mit einer b als expanding Flat.

Eigentlich heißt es, dass die c wenigstens 61,8 % der b machen soll.

Dann beträgt das Ziel für die c mindestens 12599 und der bullische Chart könnte sich
entfalten. - So sehen es jedenfalls viele Waver.

Aber es gibt noch mehr Alternativen und ich bin ganz bei deinen Zielen. ;)

Und von diesen Zielen bin ich fest überzeugt und dennoch schafft es der DAX,
mich gehörig zu veräppeln. - Leicht ist es scheinbar nie.
DAX | 12.078,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.607 von idRldK am 02.10.19 13:54:34
Zitat von idRldK: Hallo zusammen,

Dax-Short von 12.361,4 -- 1/2 TVK zu 12.107

Dow-Short von 26.956 -- 2. 1/3 TVK zu 26.437




Zitat von idRldK: 1. Short im Dax zu 12.361,4 (längerfristig)

Chart folgt


Viel Glück wünsche ich jetzt schon


Dow Short Ende zu 26.077, DAX zu 941

Danke 😌
DAX | 11.947,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.615.390 von Codax am 02.10.19 19:47:40
Zitat von Codax: Dann haste mein Post wohl nicht gelesen


Ich lese hier nichts mehr großartig Rückwärts , ich bin mir aber ab heute nur noch selbst die Nächste , alles andere gibt auf Dauer nur Nackenschläge .
Für die Gier anderer bin ich nämlich nicht zuständig , weniger ist oft mehr und 1 oder 2 mal in der Woche 3-5 grüne Scheine reichen mir , auch wenn es mal weniger ist oder es Tage gibt wo ich mal 3 - 5 grüne Scheine abschreiben muss . Aber ich handel keine Dinge die einen um Haus und Hof oder um tausende von € in wenigen Minuten/Stunden bringen können . Wenn Du es beobachtet hast wirst Du bemerkt haben das ich fast immer ganz defensive Scheine ohne großes Risiko handel . Die Leute die jeden Tag Gewinne in vierstelliger Höhe machen die machen die überwiegend auf dem Papier .
Wer jeden Tag rein und raus springt gehört am Ende eh zu den Verlierern , ich bin da eher dafür das ich es auch mal einige Tage gegen meine Position laufenlassen kann und spiele nicht gleich verrückt wenn mal 10 % Minus auf der Rechnung stehen .
Wünsche Dir ein glückliches Händchen bei all Deinen Entscheidungen . :):kiss:
DAX | 11.925,00 PKT
Trading-Update

Ich bin etwas irritiert.

In Deutschland bekomme ich eine Menge Aktien-Shortsignale nach dem gestrigen Tag, in den USA nicht.

Solange wir auf Schlusskursbasis das gestrige Hoch nicht überschreiten und zwar im Xetra-Dax und im TecDax, sehe ich den Markt Short.

Das sieht mir sogar nach einem sehr lohnenswertes Signal für Deutschland aus.

Schwach waren z.B. DBK, CBK, LEO, SGL, RWE...

Ich kann mir gut vorstellen, dass wir uns nochmal 1-2 Tage erholen und dann richtig korrigieren.
DAX | 12.248,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.611.646 von R32 am 02.10.19 08:14:49
Zitat von R32: Gestern gabs zu lesen:

Der DAX weiter im Bullenmarkt... übergeordnetes Ziel bleibt 14.325.


Fazit:
Auch Du solltest die Marken von Herrn G. gucken bevor selber aktiv wirst :p


Und du hast hoffentlich schon allen Börsengöttern gedankt, das dein gestriger Longeinstieg bei 505 knapp verfehlt wurde ;)

GuMo@all, CB. 😎
DAX | 12.235,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.611.646 von R32 am 02.10.19 08:14:49Herr G. shortet den Dax bei erneutem tangieren der 12.194 ;)
Ziel dann die 12.110
DAX | 12.186,50 PKT
Elliott Wave ist im Grunde leider immer zweideutig
und momentan ist der Chart sogar recht eindeutig für die Bullen:



Daran habe ich dennoch meine Zweifel.
Aber der Chart schreit regelrecht nach Bestätigung - und wenn es nur eine Bullenfalle wird.
DAX | 12.138,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.391 von Puhug am 02.10.19 13:20:23ich tue mir immer schwer mit langfristigen Prognosen. Zu viel kann derweil geschehen*. EWT wurde zu Zeiten postuliert, als Geld noch endlich war (Goldstandard!) Mittlerweile ist durch QE und Negativzins das seit knapp 50 Jahren bestehende fiat money system endgültig pervertiert worden. D.h., dass die Masse der Anleger größtenteils eingelullt wurde und kaum noch im Markt agiert, während eine Handvoll Leute mit schier grenzenlosen Mitteln -zumindest vorübergehend- den Markt dorthin zwingen können, wo sie ihn am liebsten haben (in der Regel rauf). Im kurzfristigen Zeitfenster funktioniert das Wellen zählen noch am besten. Allerdings können "Nachrichten" auch und erst recht hier jedes noch so plausible Setup im Handumdrehen obsolet machen.

Ist nur mein Eindruck von dat janze Theorie.

*Lieblingsbeispiel für meine These ist der Bullmarkt seit dem Low 2009. No way lässt sich das anfangs impulsiv bullisch zählen. Zu jener Zeit ging wohl auch absolut niemand davon aus, dass das ein derartiger Selbstläufer zu neuen ATHS werden könnte.

jede Menge "vermeintlicher" solitärer Abwärtsimpulse, Wellenüberschneidungen. Immer wieder sah es aus als müsse es "jetzt mal anständig korrigieren". In Realtime eine laufende Impulswelle bis in die Stratosphäre konnte man eigentlich nur unterstellen, wenn man eben superbullisch gestimmt war.

DAX | 12.101,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.614.721 von Gilera am 02.10.19 17:09:27Also bei mir sind 11.924 und 11.910 die nächsten Marken "unten"... vom 03.09.
DAX | 11.967,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.614.871 von CFDtrader66 am 02.10.19 17:42:34Ich wünsche keine Kommentare von dir!
DAX | 11.940,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.614.904 von Alexa0 am 02.10.19 17:46:24Schön, dass Du wieder da bist, Alexa.
DAX | 11.914,00 PKT
Guten Abend!

Auch wenn der scalp heute gefühlt 10 Sekunden bis zum SL überlebt hat, sehe ich den shortweg als etwas zu hastig an.
Hab alle Shortpositionen um die 930 mal glattgestellt und gehe flat in den Feiertag.
Oben zieht für mich jetzt knallhart die 12400 und unten die 11412. Somit sind wir mittendrin, ich favorisiere die obere Marke zuerst, daher auch der Ausstieg, aber Long zurück hoch gehe ich frühstens Freitag, weil es ohne Käufer heute Abend auch ordentlich nach unten Gapen könnte.

Sollte er die 400 oben nochmal erreichen wäre das auch ein guter Ausgangspunkt für den nächsten Short. Sogar mit einfachem SL über dem aktuellen Widerstand da oben um 460 rum.
Jeder der schon paar jahre dabei ist weiß aber, wie oft der 4te Versuch durchgeht, somit könnte ein weiteres anlaufen des Widerstands oben den Weg öffnen für neue Hochs und die Jahresendrally.

Wenn er aber von hier aus einfach durchsackt, ist die 11412 Pflicht.



Zitat von Der_Zweifler: Hallo Zusammen,

Kurzes Update meines Charts.
Die Erschöpfung hab ich gut getroffen, aber ob es tatsächlich ohne Umwege runterlaufen wird kann man in dem Markt schwer sagen.
Oben hab ich noch die 305 als was kurzfristiges.
Er kann aber sicherlich noch mehrmals oben an die Trendlinien laufen, ein Tweet und es ist schon erledigt. Solange er aber nicht drüber geht und dieses auch bestätigt, bleibe ich bei der 11412 unten als erstes wichtiges Ziel!



Zitat von Der_Zweifler: Die iSKS ist wunderschön unterwegs aber langsam sollte ihr die Puste ausgehen

Aktuell sind wir in einem mMn optimalen Shortbereich, auch der DOW hat die 27300 gepackt, die war für mich schon länger „offen“.
Daher favorisiere ich den „grünen“ Weg.
Sollte das aber nicht halten, ist zumindest im DOW das Nächste ATH quasi Pflicht, was das für den DAX bedeutet ist immer schwer zu sagen.
Wo das aber herkommen soll, da fehlt mir die Phantasie...

DAX | 11.925,00 PKT
Update Dax und Dow
Good Morning, Vietnam?

Aktuelle Entwicklung Dax:



Aktuelle Entwicklung Dow:



Viel Erfolg und Ruhe bewahren.
DAX | 12.238,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.429 von egosumquisum1 am 02.10.19 09:47:48
Zitat von egosumquisum1:
Zitat von CaptainBenjaminSisco: So. Wenn der CFDtrader sich anmeldet und sogar schreibt, dann bin ich eine Woche weg. Wenn er noch ein vorher, nachher Bild postet, dann bin ich zwei Wochen weg.


:) Setze ihn doch einfach auf ignore. Dann ist Ruhe. Ändern kannst du es sowieso nicht.


Nein - ich ignoriere nicht. Augen verschließen heißt blind akzeptieren.
Ich möchte schon wissen, wie die Welt so tickt. Sonst ende ich in einer eigene Blase und bin selber einer Egoman. Und es ist immer wieder schön zu sehen, wie man nicht werden möchte.

Ich bin offen für Dummheit. 😜

HG
Cpt.
DAX | 12.154,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.156 von cashburner99 am 02.10.19 12:40:34ja

aber die letzte Woche Woche war ziemlich frustrierend, anstrengend und nicht ganz billig - so ist es halt, wenn man an ein signifikantes Reversal glaubt, aber gleichzeitig nicht vor die Hunde gehen will, wenn die Bullen völlig freidrehen. Schließlich muss man respektieren, dass mit dem noch immer tief verwurzelten Glauben an die Allmacht von Fed und EZB heutzutage alles möglich erscheint. :(
DAX | 12.106,50 PKT
Update

Bei 12036.60 Xetra alle Shorts gedeckt.

Ich will zufrieden sein.
DAX | 12.062,50 PKT
Ach wie bin ich froh nicht mehr zu traden. Lieber 0 Gewinn als womöglich große Verluste mit der Verbrecherbörse!
DAX | 11.929,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.615.118 von Eljot80 am 02.10.19 18:42:04Du ganz ehrlich ich weiss nicht wer hier mehr Spam verbreitet....

Aber das von dir war auch Spam 😀
DAX | 11.918,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.615.118 von Eljot80 am 02.10.19 18:42:04Und das ausgerechnet DU dich über die Ehrlichkeit der Teilnehmer hier im Forum auslässt, ist für mich der Witz des Tages :laugh:
DAX | 11.922,00 PKT
Auch heute haben alle wieder Gewinne macht , ich denke eher das etlich die Zähne in die Tischkante hauen !
DAX | 11.928,50 PKT
Trendwechsel

Rechte Schulter hats 3x nicht drüber geschafft. Wird nach unten aufgelöst.

Mindestens runter auf 11.300

Wenn 11.300 unterschritten - nächstes Ziel 9.950

Getrieben von der anstehenden Q-Berichtssaison und Brexit.

DAX | 11.941,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.611.268 von Broker437 am 02.10.19 07:15:32Gestern gabs zu lesen:

Der DAX weiter im Bullenmarkt... übergeordnetes Ziel bleibt 14.325.


Fazit:
Auch Du solltest die Marken von Herrn G. gucken bevor selber aktiv wirst :p
DAX | 12.238,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.611.769 von cashburner99 am 02.10.19 08:32:22
Zitat von cashburner99:
Zitat von R32: Gestern gabs zu lesen:

Der DAX weiter im Bullenmarkt... übergeordnetes Ziel bleibt 14.325.


Fazit:
Auch Du solltest die Marken von Herrn G. gucken bevor selber aktiv wirst :p


Und du hast hoffentlich schon allen Börsengöttern gedankt, das dein gestriger Longeinstieg bei 505 knapp verfehlt wurde ;)

GuMo@all, CB. 😎
DAX | 12.217,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.156 von R32 am 02.10.19 09:22:44
Zitat von R32: Erstes Ziel erreicht :lick:



Du bist ne Pappnase.
Das Ziel? Das was du nicht genannt hast.
Aber schön, dass Zwischenziele einfach als „1. Ziel“ genannt werden.

Wie Cash es beschrieben hat. Hoffen wir, dass alles wissen, dass du der Pausenclown mit dem kleinem …. Nur ein Kontraindikator dienst.
So. Bitte Feuerwehrmann Sam mit Herrn G-Punkt weiter gucken. Vielleicht hat Norman Price eine Marke für euch.

Diese Person ist echt der Witz des Tages. Jeden Tag. Das ist einfach herrlich.
DAX | 12.148,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.297 von Gilera am 02.10.19 09:35:01er ist gut drauf[



Wie der FCB: 7 mal hat`s gekracht in London!

Da war die rote 201 eine reine Pflichtübung!


;)
DAX | 12.155,50 PKT
So. Wenn der CFDtrader sich anmeldet und sogar schreibt, dann bin ich eine Woche weg. Wenn er noch ein vorher, nachher Bild postet, dann bin ich zwei Wochen weg.
DAX | 12.153,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.862 von CFDtrader66 am 02.10.19 11:58:34
Zitat von CFDtrader66: Also ich habe da die 26.355 vom 04.09...

Die "offenen" Kassengaps können bei MIR nur im regulären Handel geclosed werden...

Deswegen ist es bei MIR auch noch offen.. Dikkn sowieso...

Wer "unsauber" arbeitet, fliegt raus....:laugh:

Mahlzeit!


... und wer ständig hinterher feiert, gehört erschossen :laugh:
DAX | 12.126,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.886 von cashburner99 am 02.10.19 12:01:18
Zitat von cashburner99:
Zitat von CFDtrader66: Also ich habe da die 26.355 vom 04.09...

Die "offenen" Kassengaps können bei MIR nur im regulären Handel geclosed werden...

Deswegen ist es bei MIR auch noch offen.. Dikkn sowieso...

Wer "unsauber" arbeitet, fliegt raus....:laugh:

Mahlzeit!


... und wer ständig hinterher feiert, gehört erschossen :laugh:


jetzt hat er ne halbe Stunde gesucht - um das zu finden was ich vor 3 Stunden zeigte

:eek:
DAX | 12.121,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.922 von Gilera am 02.10.19 12:06:39
Zitat von Gilera:
Zitat von cashburner99: ...

... und wer ständig hinterher feiert, gehört erschossen :laugh:


jetzt hat er ne halbe Stunde gesucht - um das zu finden was ich vor 3 Stunden zeigte

:eek:


Genau daran kann man die "Besten" hier erkennen... 😎👍
DAX | 12.122,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.627 von Puhug am 02.10.19 10:11:03
Zitat von Puhug: und momentan ist der Chart sogar recht eindeutig für die Bullen:



Daran habe ich dennoch meine Zweifel.
Aber der Chart schreit regelrecht nach Bestätigung - und wenn es nur eine Bullenfalle wird.


scenario

DAX | 12.113,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.315 von CaptainBenjaminSisco am 02.10.19 09:36:36
Zitat von CaptainBenjaminSisco:
Zitat von Gilera: etra 127 - SK 114 gaps ob er die gleich angreift ?


er ist gut drauf


Bis 084 bleibe ich drin.


Ziel erreicht. Nun Pause.
DAX | 12.089,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.993 von updownupdown am 02.10.19 14:53:52Joah, das liegt nahe. Oder er möchte vielleicht schon an der 12055 drehen.
Oder die untere Rote muss es sein. Fragen über Fragen:

DAX | 12.057,50 PKT
So.. jetzt lasse ich die sich mal schön austoben... ich schaue erst am Montag wieder rein.. morgen Feiertag. Wünsche euch ein paar schöne freie Tage und Montag schaut die Welt wieder ganz anders aus - wetten?
DAX | 12.056,50 PKT
Jetzt gibt es wahrscheinlich haue vom Meister, aber ist meine Meinung:

Range Dax: 932 wäre ganz unten, dazwischen de 974 und oben die 995 bereits genannt, ob es kurz vor 22 Uhr Entspannung gegen 12ooo gibt weiß ich nicht...

So, nicht böse sein: erstens ist WO zu lahm und zweitens fürs schnelle mitteilen ohnehin nicht geeignet, daher: good scalp

LJ
DAX | 11.966,50 PKT


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben