DAX-0,18 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,53 % Öl (Brent)-0,29 %

OBDUCAT.......QUO VADIS ??? - Beliebteste Beiträge


ISIN: SE0000514705 | WKN: 922032 | Symbol: OBD
0,140
08:20:01
Frankfurt
-6,67 %
-0,010 EUR

Neuigkeiten zur Obducat (B) Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 48.722.738 von NoNGM999 am 08.01.15 09:16:21Mit "Einige" meinst Du wohl mich & Co. Auch ich bin immer noch drin. Und warum ich / wir OBD schlecht reden ? Nun ganz einfach, weil es ein absoluter Müll und Drecks- bez. Amateurladen ist. Das gilt gleichwohl fürs Managament. Dieses ist schlichtweg überflüssig, unfähig, dilletantisch etc. p.p. Der Fisch fängt bekanntermassen am Kopf an zu stinken.

Im weiteren, was der Einsatz dieser Kochplatten in der industriellen Fertigung angeht, nun da gibt es von der Konkurrenz Maschinen die seit Jahren erfolgreich im Einsatz sind und bei denen OBD nicht einmal ansatzweise mitmischen kann.

Zum Schluss: Verschwendet hier wird nur das Geld....;)

Gruss
Zockelmann
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.213.421 von Zockelmann am 02.03.15 09:40:24Tja das Video war sackstark, was der von sich gab war "visionär" :D
Leider klafft ne grosse Lücke zur Realität, mit Massenproduktion hats jedenfalls noch nicht geklappt, Kochplatten eben ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.521.882 von Efeu73 am 18.05.11 17:54:00.......Komasaufen ist angesagt !!!........

Eine Flasche Fusl kostet rund € 5.--
Dafür kannst Du Dir ca. 25 OBD-Aktien kaufen.

Das Problem dabei ist, wenn Du wieder nüchtern bist, kriegst Du fürs gleiche Geld gleich doppelt soviele Aktien........:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.284.962 von Zockelmann am 01.11.11 12:17:15Werde nach Mittag meinen Kollegen bei der Bank anrufen. Der soll noch mal nen grossen Einkauf versuchen für mich!!:cool:

Gleich so 2-300 wenn es soviel gibt auf dem Markt!!:cool::cool::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.849.007 von JamaicaJack am 14.06.13 11:05:38Vielleicht deswegen!

Heute (14.06.2013) ein großer Artikel in der "Sydsvenskan": "Große Aufträge für Obducat"!

http://www.sydsvenskan.se/ekonomi/stor-order-till-obducat/

Der Auftrag Zwar soweit schon bekannt, aber jetzt etwas ausführlicher dargestellt.


Übersetzung per babbelfisch:

Große Aufträge für Obducat:

Die amerikanische große Kimberly-Clark investiert mit Technologie aus dem Lund Firma Obducat auf einer Methode, bei der das Medikament durch die Haut übertragen wird. Kimberly -Clark zu testen Produktionsanlagen von Obducat auf SEK 13,5 Mio. bestellt.

Es ist die drittgrößte , um in unserer Geschichte bisher und schon im nächsten Jahr erwarten wir Bestellungen für Geräte mit einem um ein Vielfaches höher Produktionskapazität. Letztlich ist es über Multimillionen Komponenten ist , sagt ein zufriedener Patrik Lundström , CEO Obducat. Der Kontakt zwischen dem Skåne Nanotechnology Company und Kimberly -Clark entstand aus Georgia Institute of Technology in Atlanta, wo Obducat hatte Nanotechnologie Ausrüstung vor Ort zu Forschungszwecken in fast zehn Jahren. Seit 2011 arbeiten die großen US-Unternehmen auf ein Patent mit einer Technik für die Verwendung eines Gips - Verband wie Transfer Medikament in der Haut. Obducat Nanotechnologie ist ein wichtiger Teil des Puzzles , um Technologie zu machen. - Dies ist eine wichtige Bestätigung , dass wir die Anforderungen der industriellen Produktion gerecht zu werden , sagt Patrik Lundström.

Offiziell ist es nicht klar, was Kimberly -Clark die Skåne Technologie zu verwenden, aber in dem Patent zeigt, dass Obducat Ausrüstung Teil des Herstellungsprozesses ist. Kimberly -Clark ist ein weltweit führender Hersteller von Sanitär-Produkte mit bekannten Marken wie Kleenex. Würde die neue Technik der Injektion von Drogen-Arbeit kann bedeuten geringere Kosten für Medikamente und sogar weniger Probleme mit Nebenwirkungen.

Der Wert der Bestellung von Kimberly-Clark stellt mehr als ein Drittel des Gesamtumsatzes Obducats im Jahr 2012. Aber Einnahmen aus dem Auftrag kommt erst am Ende des Jahres und heutige bedrängten wirtschaftlichen Situation nicht klären können. Obducat hat Steuerschulden von mehr als 2 Millionen Kronen, davon 1,3 Millionen Kronen auf dem Amtmann gebracht auf wie die schwedische Steuer Agentur und Amtmann von Sydsvenskan berichtet. — Wir bezahlt die Schulden von SEK 596 481 am vergangenen Freitag und regelt den Rest in diesem Monat. Es dauert nur ein paar Tage für die Zahlung in ihrem System registriert werden. Unser Ziel ist es, wieder Vertrauen in unser Unternehmen zu bringen, zeigen Ergebnisse in Bezug auf neue Aufträge, sagt Patrik Lundström.

Na mal sehen, ob das wieder nur heiße Luft ist!?:look:
DIE 3K FALLEN BEI MEINER STUECKZAHL NICHT INS GEWICHT, NUR SCHADE FUER EUCH DAS IHR DIE ERSTEN 300 % VERPASST HABT...
DIE STORRY WIRD EIN GUTES ENDE FINDEN UND IHR WERDET IRGENDWANN MEINEN MUT UND MEINE ZUVERSICHT BELOBIGEN, NUR LEIDER WERDET IHR EUCH EIBGESTEHEN MUESSEN, DASS IHR WIEDER EINMAL MEHR NICHT DABEI GEWESEN SEIT

ALSO BIS BALD UND VIEL GLUECK ALLEN!
BULG
Der Kurs geht ums x-fache hoch. Was denn sonst.....:cool:
Man(n) darf allerdings den einhergehenden R/S nicht ignorieren.....:cry::cry::cry:
Zumindest war das so in den letzten 10 Jahren.....:laugh::laugh::laugh:

Also immer schön weiterträumen. Die Koriphäen in der Teppichetage machen schon alles richtig.....:mad::mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.993.974 von BULG am 16.05.14 10:14:10Also die Burschen bei Obducat versuchen es immer wieder. Und die
Leute fallen auch immer wieder darauf herein. Wenn ich mich recht
erinnere, konnte man die letzte Anleihe nicht zurückzahlen. Meldete
Bankrott an. Eine weitere Kapitalbeschaffungsmaßnahme wurde mangels
Nachfrage (berechtigterweise)zurückgezogen.
Der Laden wird nur noch wegen der Arbeitsplätze durch schwedisches
Recht geschützt.
Ich frage Euch , wo bleibt denn die Dividende? Schon mal eine bekommen?
Dabei bleibt es aber (mit Abwärtsbewegung) in den nächsten fünf
Jahren. Der Laden ist ein Beschäftigungsmodell des schwedischen
Sozialstaates. Es geht an die Kröten der Anleger. Die Arbeitsplätze
werden durch den Staat gesichert, damit der keine Sozialhilfe zu
zahlen braucht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.640.148 von dachsanierer am 23.12.14 15:08:12Die good News lauten:
Das Jahrestief wurde heute unterschritten.

Der "worldleader" entäuscht nie.....:cry::cry::cry:
Welch ein Müll....:mad::mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.729.485 von Zockelmann am 08.01.15 19:47:21...nix mit Idiotenrally, schon eher Re-Splitt coming, man arbeiet noch daran... dann kann's wieder von vorne losgehen, Perpetuum mobile á la Obducat :D
Kochplatten kennen keine Halbwertszeit :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.072.376 von NoNGM999 am 14.02.15 17:50:41Die Aktie schläft nicht,die ist tot.Mausetot.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.086.674 von bulg1 am 16.02.15 20:14:58Bis zu welcher Party ?

Ich glaube bis dann werden die Partygäste weit über Deiner / unser Generation liegen, sofern Du / wir überhaupt noch unter den Lebenden weilen.... Die Milliönchen wird vorallem die Teppichetage einsacken, sofern es überhaupt zu solchen kommt. Und selbst dann bleiben für die Aktionäre - im besten aller Fälle - erneut wertlos verfallene Optionen übrig, die uns immer wieder ungewollt aufs Auge gedrückt wurden.

Dreck bleibt Dreck....!
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.221.308 von Charly_2 am 02.03.15 21:58:36Richtig. Und seine "Visionen" haben uns in Folge dann einen nahezu 98% Absturz der Aktie beschehrt. Aktiensplits und ungewollt aufs Auge gedrückte Optionen inklusive. Versteht sich von selbst dass Letztere ausnahmslos zu 100% wertlos verfallen sind.....:D:D:D

Eine wahre Perle dieser "world leader".......:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.224.896 von Zockelmann am 03.03.15 11:57:50
Bin bei 70 ct. eingestiegen
und bei 15 ct. raus mit etwa 3000 Stück. Totalverlust bei einer Anleihe
mit 2000 Euro. Habe dann aber im Gespäch mit dem Geschäftsführer einen
tollen , schweren Kugelschreiber und Schreibblöcke zugesandt bekommen,
:mad::mad::laugh:
Ich hab die ganze Sache längst ad acta gelegt. Ihr schein ja immer noch
traumatisiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.265.714 von NoNGM999 am 06.03.15 20:44:45Rein theoretisch ist der Bastelladen seit Gründung konstant pleite. Der rettet sich lediglich jeweils von KE zu KE, mit einhergehenden Zwangsoptionen für all diejenigen welche die KE mitmachen. Letztere verfallen dann - wen wunderts - wetlos....;)

Unabhängig davon dürfte das mit dem "world leader" nie was werden. Die periodischen Idiotenrallys lassen wir mal aussen vor. Keine dieser propagierten Erwartungshaltungen haben sich als nachhaltig herausgestellt. Es folgten Hiobsbotschaften auf sich abwechselnde Fiaskos, mit darauf folgenden Horrorquartals-, bezw. Jahreszahlen. Dies in regelmässigen Abständen...;)

Ich für meinen Teil warte noch die nächste Idiotenrally ab, die demnächst kommen dürfte. Dann bin ich weg. Den Dreck kann man(n) - sofern gewollt - spätestens 6 Monate später wieder um über 60% billiger einkaufen. Und das ist der einzige gangbare Weg die hohen Verluste einigermassen zu lindern. Für ein Langzeitinvestment ist dies der völlig falsche Titel.

Diese Zockerbude im Pennystockbereich bleibt eine Zockerbude, und Müll bleibt Müll....!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.331.093 von NoNGM999 am 14.03.15 21:57:52Weil:

a). Ich da investiert bin
b). Ich durchaus eine Meinung habe. ( Wer lesen kann ist klar im Vorteil...! )
c). Ich leide nicht unter Profilierungsneurosen ( Facebook & Co. )
d). Ich poste solange ich will und was ich will, sofern es zum Forumsthema passt

Tip:
Setz mich doch einfach auf ignore.....:D

PS:
Von Dir kommt auch nicht wirklich viel "erbauendes".....:keks::keks::keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.551.092 von neuerobdufan am 13.04.15 14:10:00
Zitat von neuerobdufan: Bald rechne ich mit guten neun News von Obducat!!!

:cool::cool::cool:

Gebe einen Verkaufsauftrag ein für 500 Stk. bei etwa 8.50 Euronen.

@ Zockelmann, denkst ichbin da zu tief mit dem Preis. Wenn die Aktie viel höher steigt bei den neuen News bin ich natürlich der Beschissene wenn ich so billig verkauft habe!!!

2015 wird DAS Jahr werde denke ich. Kohle, Kohle!!!

:cool::cool::cool:

Alles kommt gut!!!



Dir ist nicht mehr zu helfen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.970.949 von Charly_2 am 14.06.15 11:34:04Somit scheint ja alles wie gehabt zu sein, und darüber hinaus seit Jahren bekannt.
Was die wenig tauglichen Patente angeht, die sind ohnehin zum grossen Teil bald abgelaufen. Und zum Mgmt gemäss den Aussagen von Bulg: "Die machen alles richtig", "das sind ehrliche Häute", "die kenne ich persönlich".....:laugh::laugh::laugh:

Zu Sindre 400, diese Kochplatte kann nur sehr bedingt- aber vorallem nur sehr eingeschränkt industriell eingesetzt werden. Da gibts weitaus besseres und effizienteres von der Konkurrenz.

Müll bleibt Müll.....:cry::cry::cry:
Hallo OBD'ler

Ich, bekannt als notorischer, unverbesserlicher und penetranter OBD-Basher, hab da was gefunden was interessant sein dürfte...!!!

Guckst Du:
http://www.sonyalpharumors.com/sony-to-work-with-invisage-on…
http://venturebeat.com/2015/11/11/invisages-quantumfilm-phon…
http://www.invisage.com/technology/

So wie mir bekannt, ist der Einsatz der OBD-Technologie (60-er Kochplatten etc.) für die Herstellung dieser Sensoren alternativlos, da nur OBD ein Patent darauf hat, welches in diesen Nanobereichen arbeitet ( Stichwort: 65nm )

Fazit: Mal schauen....:D:D:D

Ihr seht, ich kann auch anders......:laugh::laugh::laugh:
Trotzdem, meine Skepsis dieser High-Tech Bastelbude bleibt, wenn auch ich diese Skepsis auf die Aktienkursentwicklung beschränke.

have fun
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.281.472 von Charly_2 am 10.12.15 18:22:32Riesenauftrag......:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Das sind gerade mal € 171'972.--

In der Tat, eine Bastel- und Wurstelbude.....:D:D:D

Es ist doch so. In der Vergangenheit ging das Teil bei "good News" immer kurzfristig durch die Decke, um in der Folge, wenn die Ernüchterung wieder Oberhand gewinnt, erneut völlig abzukacken.

So auch dieses mal. Bei der Ankündigung von den Österreichern die deutsche Miniklitsche zu übernehmen, herrschte Euphorie. Dies nicht zum ersten mal. Aber wer dachte, dass dieser "world leader" dies aus eigener finanzieller Kraft stemmen wird, verfügt über Realitätsverlust satt. Wenige Tage danach hat dann die Teppichetage das Kaninchen aus dem Hut gezaubert. Das Kaninchen zeigte sich in Form einer weiteren Aktienausgabe, ergo weiteren Verwässerung. Das war dann die Ernüchterung, die dazu führte, dass der Titel gleich wieder in die Tiefen rauschte.

Darum nochmals: Müll bleibt Müll.

Für mich zumindest solange, bis die Bastel- und Kochplattenklitsche wirklich den Beweis antritt, dass es nachhaltig aufwärts geht. Zur Zeit sieht es erneut so aus, dass kaum hat sich diese Stümperklitsche einigermassen erholt, trifft schon die nächste Katastrophe ein, oder wird von der Geschäftsleitung - sofern man diese Stümper überhaupt als Geschäftsleute bezeichnen kann oder darf - die nächste Misere eingeläutet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.748.026 von nanusNGM am 22.12.10 01:29:31Nur kann man TRW nicht mit OBD vergleichen. TRW produzierte auch vor 2006 sehr erfolgreich.

- TRW-Produkte sind bei über 40 weltführenden Automarken der Hoflieferant
- verfügen über 60'000 Mitarbeiter weltweit
- haben einen Verkaufsumsatz von rund 11.6 Milliarden Dollar
- sind mit über 185 Filialen auf der ganzen Welt vertreten.

Sicher, damals ( 2009 ) war eine Pleite in greifbarer Nähe. Aber bei OBD sieht die Lage gänzlich anders aus.

- OBD produziert nahezu nix nach dem die Industrie verlangt
- verfügt gerade mal über max. 70 Mitarbeiter ( was machen die eigentlich ausser forschen....? )
- verursacht seit der Gründung 1989 ausschliesslich jedes Jahr nur horrende Verluste
- sind mit wirklich wichtigen Produkten weltweit eigentlich nur in Form von Hochglanzprospekten vertreten

Also wenn schon vergleichen, dann bitte Gleichwertiges.

:cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.804.588 von sandrines am 05.01.11 16:05:06Und was ist an Dir / Euch notorischen Daueroptimist(en) hinsichtlich der jahrelangen Wiederholungen anders ? Das ist doch objektiv betrachtet exakt das Selbe, einfach mit umgekehrten Vorzeichen. Was aber durchaus auffällt ist dass Du / Ihr notorischen Daueroptimist(en) gegenüber den Pessimisten ein nahezu unerträgliches Mass an Arroganz und Frechheiten aufweist. Aber angesichts der sich bietenden Realität sind dies wohl nachvollziehbare Reaktionen. Nur wird davon die Realität weder besser, noch Deine / Eure Aussagen wahrer.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.818.457 von Zockelmann am 07.01.11 12:21:49So und nun wieder mal was zum lachen! http://www.cash.ch/forum/profile.php?mode=viewprofile&u=283 Beruf: TV-, und Werbefilmproduktionen :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::cry::cry::cry::cool:
Ich bin leider einer der Verlierer beim Kauf von Obducat Aktien. Bin seit 2006 investiert und die Aktie müsste auf über 14.- Euro steigen damit ich das investierte wieder rein bekomme. Das wird nicht passieren...leider. Ich hoffe auf die nächsten zwei,drei Jahre um wenigsten einen kleinen Teil an Kohle zurück zu bekommen.

Warum ihr immer auf Zockel rum hackt verstehe ich nicht. Seine Objektivität ist richtig und ich freue mich das er sich dieser trotz teileweise unmöglicher Anmassungen nicht beirren läßt, so zu schreiben wie die Sachlage gegenüber Obducat steht.

Grüße, mr17
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.850.569 von Efeu73 am 12.01.11 20:12:26Ja, ich weiss....
Bei OBD ist Bescheidenheit angesagt.........:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.868.731 von nanusNGM am 15.01.11 18:01:34...aber Hallo ;)

Bleib auf dem Teppich, solange die Industrie hier bei O B D nicht in großem Mass zugreift hat dies sicher seine Gründe, liegt vielleicht nicht nur an der Technologie :yawn:

Dass bei einem 60 MA Betrieb die Bäume nicht in den Himmel wachsen ist auch klar, da kannst Du Links posten soviel Du willst :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.872.991 von Zockelmann am 17.01.11 11:24:25...wundert mich zwar sehr dass hier VC investiert werden soll, wo doch die Marge bei einem Maschinenbauer im Schnitt bei ca. 5% liegt....

...wundere mich auch wieso ich hier überhaupt investiert bin, war wohl damals eine Vernebelung der Sinne :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.875.851 von Charly_2 am 17.01.11 18:43:05Damals war "NANO das Zauberwort, und OBD wurde vom "AKTIONÄR" empfohlen. Es war ein Hype in die Zukunft. Vielleicht ist es ja auch ein Hype der noch kommen wird. Sicher ist dass wir viel zu früh dabei waren, und darum auch sehr viel Geld verloren haben, zumindest was den Buchwert angeht.

Gemäss "ROADMAP" ( was auch immer dies für eine Institution sein mag welche diese Infos verfasst...... ) sind wir allerdings mit unserem "world leader" ( ..... ich kann diesen Ausdruck für diese Nanoklitsche bald nicht mehr hören.......:mad::mad::mad: ) auf Kurs. Für OBD wird offensichtlich ab 2012 / 2013 ( oder später.....:laugh::laugh::laugh: ) der Durchbruch erfolgen.

Bis zu diesem Zeitpunkt, also noch in diesem Jahr 2011, sehe ich den Kurs in einer engen Range zwischen ca. 5.-- SEK bis 8.-- SEK. Bei einer Vermeldung von Verkaufserfolgen wird dies den Kurs sicher kurzzeitig beflügeln ( war schon immer so !!! ), aber das wird schnell wieder abverkauft. Inzwischen muss mehr auf den Tisch wie der Verkauf einiger Maschinen. Nämlich solide Zahlen, Perspektiven udglm. Das hab ich ja schon oft erwähnt. Dass die Sindre400 funktioniert ist bekannt und im Kurs eingepreist.

Wollen wir mal sehen. Machen können wir ohnehin nichts.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.892.465 von Charly_2 am 19.01.11 22:30:03Schau Dir den Kursverlauf an, dann weisst Du wieviel Vertrauen da noch drin steckt. Es geht vermutlich nun wieder abwärts zu neuen Allzeittiefs. Jedenfalls bin ich mir ziemlich sicher. Und was die BöA angeht, da mache ich mir bei NGM keinerlei Illusionen. Eher verspreche ich mir Resultate von der Staatsanwaltschaft. Die ist ja seit Jahren am Ball, hat aber per dato noch nichts Handfestes gefunden was zu einer Anklage ausreichen würde.

Es bleibt also alles beim alten. Dieses Jahr ein herumgetümpel, und ab 2012 / 2013 vermutlich der Durchbruch. Dann aber bezweifle ich Zugewinne für uns Aktionäre die schon lange dabei sind. Diese Illusion habe ich mir definitiv abgeschminkt

:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.908.256 von nanusNGM am 22.01.11 20:01:13Börsenverlierer - starkes Wort ... greift aber viel zu kurz, denn man legt ja sicher nicht alle Eier ins gleiche Nest :laugh:

...es gibt einen Spruch -> Banane reift beim Kunden :D

Gemeint sind damit Produkte die beim Kunden weiterentwickelt werden...:yawn:

Es ist ja hoffentlich nicht so dass OBD nicht lernfähig ist, aber die Weiterentwicklung der Produkte scheint doch das Problem zu sein ... Kunden sind kritisch ... zumindest ist dies von aussen so feststellbar.

Was nützt's, gewisse Anwendungen auf kommende Jahre anzukündigen, OBD steht doch das Wasser bis zum Hals und sie sind total unfähig darauf zu reagieren ...

..oder will man dies gar nicht :confused::confused:

Solange die Kohle in die Taschen der Führungsklicke weiter fliesst besteht wohl kein Handlungsbedarf, Aktionäre werden einfach auf später vertröstet :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.971.064 von Zockelmann am 02.02.11 20:04:38Klar, um solche Maschinen zu bauen braucht's ein kapitalkräftiges Unternehmen und dies trifft auf OBD wohl nicht zu...
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.997.665 von Efeu73 am 07.02.11 20:39:51Weiter Verwässerung ist so gut wie sicher ... Und Kapitalschnitt ... Kein Stein bleibt auf dem anderen ...

... Bringt dies nix dann endet OBD als Abt. bei einem grossen Player

OBD wird 2011 alleine nicht überstehen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.006.924 von Zockelmann am 09.02.11 08:23:04

Der Bulgfraktion ist der Kiefer auf die Tischplatte gefallen. Anzumerken ist, das jener Kiefer aus Glas war ..... :D:laugh::laugh::p:keks::cry:
Hallo, nach Jahren wieder mal zurück bei wallstreet-online. Keine Ahnung, wieviele Kapitalerhöhungen Obducat bereits hinter sich hat, ich weiß nur eines: hab beträchtliche Summen in das Unternehmen reingesteckt, letzten Endes paar tausend Euro gerettet, danach in 1-Zimmerwohnung gezogen, Vollzeitjob plus Nebenjob, den Taschenrechner auf die Seite gelegt (mit diesem habe ich meine fiktiven Millionen ausgerechnet), statt wallstreet:online ´boerse.ARD´ geöffnet. Seitdem nur noch DAX, M-Dax, TecDax, S-DAX.

Nach Obducat habe ich das erste Mal Bilanzen gelesen. Nachdem ich Obducat hinter mich gebracht habe, kommt es vor, dass ich ein Unternehmen wochenlang beobachte, bevor ich investiere.

Ich wollte, dass Obducat mich zum Millionär macht. Mein Taschenrechner machte aus mir gar einen Multimillionär.

Euer bin-fort
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.078.659 von Efeu73 am 21.02.11 17:50:54Warum sollten die in Schweden Sturm läuten ? Die Story ist vorbei. Das was wir hier sehen ist nichts anderes als die letzten Atemzüge eines sterbenden "world leaders". Ich schätze mal dass in wenigen Monaten das Label OBD vollständig verschwindet und der Rest dieser unfähigen und überflüssigen Nanoperle zu einem reinen Ingenieurbureau verkommt. Buchhalterische Werte wie Immobilien udglm. sind ohnehin keine vorhanden. Das ganze Konstrukt ist nur noch ein reines Luftschloss / leere Hülle, ohne nachhaltiger Wertschöpfung. Und falls da doch noch Patente zu Geld gemacht werden könnten, dann werden wir Aktionäre garantiert keinerlei Nutzen daraus ziehen können.

Somit lass ich gerne Bulg seine blinde Verbissenheit. Er soll nur noch sehr viel mehr frisches Geld in diesen völlig maroden Bastelladen investieren. Bei dieser Überzeugung dürfte es jedoch recht schmerzhaft werden. Für ihn jedenfalls kostet die Aktie ja nichts mehr, und in dem Punkt stimme ich zu. Sollte er dennoch nachgekauft haben, dann ist dies an Naivität kaum mehr zu topen......!

Heute war noch der Verfallstag bei dem ein Jeder - der die Optionen aus der KE aufs Auge gedrückt bekam - diese in ebenfalls wertlose Aktien tauschen konnte. Natürlich mit dem einhergehenden Obulus. Ich habe da nicht mitgemacht und diese wertlos zerfallen lassen. Wenn ein grosser Teil der Aktionäre ebenfalls so reagierte, dann hat OBD auch hier ein weiteres Problem. Von dem völlig eskalierten Vertrauensverlust mal ganz abgesehen. Denn da sind noch weitere Optionen zu einem späteren Zeitpunkt fällig, und die sind gleichfalls völlig im Nirvana, bez. schlichtweg wertlos........

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.094.305 von Charly_2 am 23.02.11 18:42:35Wieso ? Gibt's seit neustem einige Puts mit Strike SEK 2.50 Hebel 25, Ratio 100 und Verfall Juni 2012 ?

:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.133.164 von Aptamilla am 02.03.11 14:20:02Bei Investments in "Start Up's" dürfen die Erwartungen niemals hoch sein. Die Chance gerade auf die richtige Unternehmung gesetzt zu haben sind relativ gering. OBD aber hatte mal eine reale Chance. Infolge der absoluten Unfähigkeit des Managments wurde diese leider nicht genutzt. Bei Antisoma sieht das gänzlich anders aus. Da hat sich das in der Entwicklung befindliche Krebsmittel die Werte nicht erreicht. Bei OBD hingegen ist das Produkt als solches funktionsfähig, und teilweise der Konkurrenz gar überlegen. Darum ist der Verlust umso schmerzhafter, denn er beruht ausschliesslich auf das Versagen der Geschäftsleitung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.134.798 von Efeu73 am 02.03.11 17:27:56Du Glücklicher.....!!!
Da kann ich mehr bieten. Ich bin bei rund 97.3%, Tendenz in Richtung 100%..........:D:D:D

Aber wie schon erwähnt, am 11. März mit albanischem Kommunikationsmittel ( Baseballschläger ) zur ausserordentlichen :laugh: HV nach Malmö.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.436.812 von neuerobdufan am 02.05.11 08:40:27:laugh::laugh::laugh:

Oder dass die Navy Seals eine ähnliche Aktion in Malmö planen..........:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.488.039 von Efeu73 am 11.05.11 20:53:111989
Henri Bergstrand and Lennart Olsson founded Obducat with the aim of simplifying the technology for developing matrices in the manufacture of CDs.

Das sind dann 22 Jahren bei dem "die" auf dem "richtigen" Weg sind..........:D:D:D

Aber wenn unser kochlöffelschwingender OBD-FAN guten Fusses ist, dann spielt es keine Rolle ob die noch weitere 22 Jahren auf dem "richtigen Weg" sind. Für ein neues Auto wirds dann wohl nicht reichen, aber vielleicht für neue Schuhsohlen........:laugh::laugh::laugh:

Insbesondere muss "NEUER" bereits auch heute wieder nicht mehr so tief in die Taschen greifen wie gestern....
Der Ausdruck unserer Durckblicker und Experten: "So billig wie jetzt wirds nimmer", ist daher mit "angemessener" Vorsicht zu begegnen......:D:D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.513.553 von Efeu73 am 17.05.11 12:39:56.......Ich denke, jetzt hat es auch der letzte begriffen....

Träum weiter........:laugh::laugh::laugh:
Warte nur wenn es denn wieder 3-4 Tage aufwärts geht. Dann kommen die "Experten" und "Durchblicker" wieder aus deren Löcher hervorgekrochen........:D:D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.522.817 von Charly_2 am 18.05.11 20:31:30:D:D


Die verlängerung der Patente kostet auch Kohle, und nicht zu knappp.....


:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.529.106 von Charly_2 am 19.05.11 21:21:37Unabhängig davon dass erneut und unterbrochen die Quartals-, und Jahreszahlen den völlig desolaten Zustand dieser Bruchbude dokumentieren, so ist OBD, bez. die Teppichetage an diesem Zustand uneingeschränkt in die Verantwortung zu nehmen. Soviel ist uns ohnehin allen klar.

Während der Finanzkrise wurden keinerlei Anstrengungen unternommen die Kosten massivst zu reduzieren. So wären u.a. auch Personalkürzungen ein absolutes Muss gewesen. Für meinen "Spezie" und unserem "Experten und Durchblicker" war dies allerdings der Beweis dafür, dass da Aufträge in grossen Stückzahlen vorliegen müssten und die Unternehmung mit der Kostenstruktur keinerlei Probleme hat.

Dann war da noch die äusserst amateurhafte und klägliche Kommunikationsstrategie. Da wurde - wie in vielen anderen Bereichen auch - kläglich versagt.

Dass nun das Vertrauen völlig weg ist, und eine weitere KE daher bei den Kleinaktionären wohl kaum mehr mitgetragen wird, sollte also nicht wundern. Über all die Jahre hat sich ein Einstieg zu einem vermeindlichen "Tiefstpreis" immer wieder als Trugschluss herausgestellt. Denn kaum gekauft, war der Titel innert Tagen um rund -20% günstiger zu haben. Sowas vergisst niemand !!!

Und dass die Konkurenz an OBD in grossen Schritten vorbeizieht, bez. vorbeiziehen wird, das habe ich schon vor 2 Jahren so prophezeit. Es wundert mich also nicht dass AIXTRON & Co. den Personalbestand infolge hohem Auftragsvolumens aufstockt.

Zu AIXTRON: ( etwas off topic )
Unbestritten ist dass der Laden gut läuft. Das sieht man auch an der atemberaubenden Aktienentwicklung. Ich halte jedoch etwas Cash für einige AIXTRON-Puts bereit. Denn das KGV ist gleichfalls atemberaubend. Meiner Meinung nach hat die Aktie ein Rückschlagpotential von über 50% !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.589.345 von neuerobdufan am 01.06.11 14:54:15Ja, aber eben nur theoretisch........;)

in Schweden -22.30%
in Frankfurt +30% aber bei dem Handelsvolumen:keks::keks::keks:
Xetra -75.93%
Berlin -14.89%

etc. etc. etc.

Bei OBD musst Du eben genauer hinschauen wie die wunderbaren Kurssteigerung zustande kommen. Das ist fast so wie bei Dir in der Küche...........:D:D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.589.554 von Zockelmann am 01.06.11 15:23:50...typisches Kursgebahren einer Klitsche die demnext vom Kurszettel verschwindet, also verzockt das Taschengeld bitte anderswo :):laugh::yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.628.132 von Efeu73 am 09.06.11 17:35:56Habe heute die Unterlagen zur KE bekommen.........:laugh::laugh::laugh:
Rate mal wo die gelandet sind..........:D:D:D

Ja, genau dort.............:laugh::laugh::laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben