DAX+0,92 % EUR/USD-0,48 % Gold-1,06 % Öl (Brent)+1,72 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation - Neueste Beiträge zuerst (Seite 88)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Alle tot? Test! :laugh:
Biofrontera | 5,240 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Biofrontera AG: Biofrontera erhält Auszeichnung bei Fall Clinical Dermatology Conference 2019

DGAP-News: Biofrontera AG / Schlagwort(e): Konferenz

23.10.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Biofrontera erhält Auszeichnung bei Fall Clinical Dermatology Conference 2019

Leverkusen, den 23. Oktober 2019 - Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, ist an der renommierten Fall Clinical Dermatology Conference vom 17. bis 20. Oktober 2019 in Las Vegas für seine jüngste Phase III-Studie mit dem Preis des "Poster of the Day" ausgezeichnet worden.

Im Rahmen der Konferenz präsentierte das Unternehmen vier wissenschaftliche Poster zur Anwendung von Photodynamischer Therapie (PDT) zur Behandlung von aktinischen Keratosen (AK) und Basalzellkarzinomen. Die Posterpräsentation der Ergebnisse der klinischen Phase III-Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit der konventionellen PDT mit BF-200 ALA (Entwicklungsname für Ameluz(R)) und der BF-RhodoLED(R)-Lampe zur Behandlung von milden bis schweren AKs auf den Extremitäten oder dem Rumpf/Nacken (Originaltitel: Photodynamic therapy with BF-200 ALA for the treatment of mild to severe actinic keratosis on extremities and trunk/neck: Results of a randomized Phase III trial) wurde von den anwesenden Dermatologen zum "Poster of the Day" gewählt.

"Das große Interesse der US-Dermatologen im Rahmen der Konferenz bestätigt das Wachstum des PDT-Marktes in den USA. Wir sind stolz auf die Anerkennung, die unsere positiven Daten aus unserer jüngsten Phase III-Studie mit BF-200 ALA erhielten", kommentierte Prof. Dr. Hermann Lübbert, Vorstandsvorsitzender der Biofrontera AG. "Die jährliche Fall Clinical Dermatology Conference bietet die Möglichkeit, uns mit den führenden Dermatologen der USA zu vernetzen und diese über unsere Produkte zu informieren."

Die jährliche Fall Clinical Dermatology Conference ist die zweitgrößte Konferenz für Dermatologen in den USA und fand vom 17. bis 20. Oktober 2019 in Las Vegas statt.
-Ende-

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Ansprechpartner für Investoren

Biofrontera AG
Thomas Schaffer, Finanzvorstand
Pamela Keck, Head of IR ir@biofrontera.com
+49-214-87632-0
+49-214-87632-0


Hintergrund:
Die Biofrontera AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb dermatologischer Medikamente und medizinischer Kosmetika spezialisiert ist.

Das Leverkusener Unternehmen mit weltweit rund 200 Mitarbeitern entwickelt und vertreibt innovative Produkte zur Heilung, zum Schutz und zur Pflege der Haut. Zu den wichtigsten Produkten gehört Ameluz(R), ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von hellem Hautkrebs und dessen Vorstufen. Ameluz(R) wird seit 2012 in der EU und seit Mai 2016 in den USA vermarktet. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen in den USA das verschreibungspflichtige Medikament XepiTM zur Behandlung von Impetigo. In Europa vertreibt das Unternehmen zudem die Dermokosmetikserie Belixos(R), eine Spezialpflege für geschädigte oder erkrankte Haut.

Biofrontera ist das erste deutsche Gründer-geführte pharmazeutische Unternehmen, das eine zentralisierte europäische und eine US-Zulassung für ein selbst entwickeltes Medikament erhalten hat. Die Biofrontera-Gruppe wurde 1997 vom heutigen Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Hermann Lübbert gegründet und ist an der Frankfurter Börse (Prime Standard) und an der US-amerikanischen NASDAQ gelistet. www.biofrontera.com

23.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Biofrontera AG
Hemmelrather Weg 201
51377 Leverkusen
Deutschland
Telefon: +49 (0)214 87632 0
Fax: +49 (0)214 87632 90
E-Mail: ir@biofrontera.com
Internet: www.biofrontera.com
ISIN: DE0006046113, NASDAQ: BFRA
WKN: 604611
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Nasdaq
EQS News ID: 894479


Ende der Mitteilung DGAP News-Service

show this
Biofrontera | 5,230 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.742.275 von Oberhoschi am 22.10.19 11:51:13super Artikel gefunden Hoschi; manchmal rückt die Realität in der Diskussion hier allzu arg in den Hintergrund 🤔
Biofrontera | 5,220 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.741.096 von Oberhoschi am 22.10.19 09:38:40Hier noch etwas zum Wachstum der PDT:

Nach Angaben der Skin Cancer Foundation soll jeder fünfte Amerikaner bis zum Alter von 70 Jahren Hautkrebs entwickeln. Darüber hinaus wurde die aktinische Keratose als der häufigste Krebs registriert, von dem über 58 Millionen Amerikaner betroffen sind. Die oben genannten Hauterkrankungen können zusammen mit anderen Indikationen, wie nicht-kleinzelligem Lungenkrebs und Speiseröhrenkrebs, mit Hilfe von Photosensibilisatoren wirksam behandelt werden. Die photodynamische Therapie ist daher bei den meisten Menschen die bevorzugte Behandlung von Hauterkrankungen und damit verbundenen Krebserkrankungen, was die Nachfrage nach Phototherapiegeräten und Photosensibilisierungsmitteln antreibt und damit Wachstumschancen für den Markt der photodynamischen Therapie eröffnet.

Nach den neuesten Untersuchungen von PMR wird der globale Markt für photodynamische Therapien im Jahr 2019 auf 1.202,1 Mio. US-Dollar geschätzt. Der Bericht über den Markt für photodynamische Therapie geht weiter davon aus, dass der Markt für photodynamische Therapie im Zeitraum 2019-2029 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 6,2% wachsen wird.

Die zunehmende Prävalenz und Inzidenz von Hautkrebs und dermatologischen Erkrankungen, vor allem Basalzellkarzinom, Psoriasis, aktinische Keratose und Rosacea, steigert die Nachfrage nach photodynamischer Therapie, und dies ist einer der wichtigsten Faktoren, die zum Umsatzwachstum des Marktes für photodynamische Therapie beitragen. Darüber hinaus sind laut National Psoriasis Foundation weltweit etwa 125 Millionen Menschen, die 2 bis 3% der Gesamtbevölkerung ausmachen, an Psoriasis erkrankt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Biofrontera | 5,210 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
http://www.biofrontera.us.com/reimbursement/

übersetzt mit Google;

Bitte beachten Sie, dass der individuelle HCPCS-Code für Ameluz® auf 10 mg basiert (entspricht 1 Einheit). Eine Tube Ameluz® enthält 2000 mg. Bei Verwendung einer ganzen Tube müssen 200 Einheiten im Antragsformular angegeben werden

Ist der Hinweis auch die Lösung für das Erstattungsproblem?
Biofrontera | 5,270 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.740.385 von borsalin am 22.10.19 08:31:24Hier ins Deutsche übersetzt:

Die Phototherapie wurde vor Jahrhunderten im alten Griechenland und Ägypten entdeckt, aber ihre medizinischen Anwendungen haben sich in den letzten Jahren mit Fortschritten in der Photochemie, den Materialwissenschaften und der Nanotechnologie weiterentwickelt.

Die Photodynamische Therapie (PDT) ist eine Fotomedizin zur Behandlung von Krebs und Infektionskrankheiten. Die PDT aktiviert mit Hilfe von Licht einen im Körper befindlichen Photosensibilisator, der Tumorzellen oder Krankheitserreger durch die Erzeugung von radikalen Sauerstoffspezies (ROS) zerstört. Ein prominentes Beispiel ist Photofrin (Porfimer-Natrium), das klinisch zur Behandlung von Speiseröhrenkrebs und nicht-kleinzelligem Lungenkrebs eingesetzt wird, da es weniger toxisch und nicht invasiv ist und weniger kostet als andere Formen der Krebstherapie. Die PDT hat auch Anwendung bei der Bekämpfung von Bakterieninfektionen gefunden, die derzeit aufgrund der exponentiell ansteigenden Raten von Antibiotikaresistenzen eine ernsthafte globale Bedrohung darstellen.



In einer kürzlich in WIREs Nanomedizin und Nanobiotechnologie veröffentlichten Studie haben Prof. Zhenjia Wang und Mitarbeiter der Washington State University die neuesten Fortschritte bei der Entwicklung neuer Photosensibilisatoren und neuer Nanomaterialien zur Verbesserung der derzeitigen Therapien bei Krebs und Infektionskrankheiten vorgestellt.

Die Autoren diskutieren neue Technologien zur Erzeugung von Photosensitizern mit erhöhter Produktion von radikalen Sauerstoffspezies (ROS) und Fortschritte bei gentechnisch veränderten biologischen Photosensitizern zur Untersuchung zellulärer Signalwege. Dazu gehören spannende Anwendungen der PDT bei der Behandlung von bakteriellen Infektionen, die zeigen, dass es möglich ist, das wachsende Problem der antimikrobiellen Resistenz zu überwinden.

Der Review diskutiert auch ein interessantes neues Konzept, bei dem die Tumormikroumgebung durch PDT manipuliert werden kann, um die neutrophile Transmigration vom Blutkreislauf in das Tumorgewebe einzuleiten. Neutrophile sind die am häufigsten zirkulierenden weißen Blutkörperchen beim Menschen, mit 100 Milliarden Neutrophile, die täglich im ganzen Körper zirkulieren. Die Entführung von Neutrophilen zur Bereitstellung von Therapeutika ist ein vielversprechender Ansatz zur Behandlung von Krebs, und die Verwendung von Nanopartikeln zur gezielten Freisetzung von aktivierten Neutrophilen in Tumore hat eine neue Forschungsrichtung zur Behandlung eines breiten Spektrums von Krebsarten geschaffen.

Neue Entwicklungen in den Bereichen Nanotechnologie, Materialtechnik und Immunologie bieten eine breite Plattform für die PDT, um die aktuellen Krebs- und antimikrobiellen Therapien zu verbessern.

Mit freundlicher Unterstützung der Autoren.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Biofrontera | 5,270 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zours rechnet mit einem Potential über 200 Mio. €. Wäre quasi TEN-BAGGER-Potential.
Biofrontera | 5,270 €
Liest sich gut. Riesiger Markt für PDT. Da muss doch ordentlich was zu holen sein. Das Fazit ist sehr positiv für Ameluz.
Biofrontera | 5,190 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.740.334 von borsalin am 22.10.19 08:24:14Griechenland Aegypten!?

https://www.advancedsciencenews.com/recent-advances-in-photo…

New developments in nanotechnology, materials engineering, and immunology offer a broad platform for PDT to improve current cancer and antimicrobial therapies.
Biofrontera | 5,190 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
https://www.prnewswire.com/news-releases/photodynamic-therap…

Kann jemand Japanisch?



https://www.advancedsciencenews.com/recent-advances-in-photo…

Griechenland Aegypten!?

New developments in nanotechnology, materials engineering, and immunology offer a broad platform for PDT to improve current cancer and antimicrobial therapies.

Omnilux Lichtquelle als Option?
(Studien sind gelaufen)

https://www.the-dermatologist.com/article/importance-your-li…" target="_blank" rel="nofollow">https://www.the-dermatologist.com/article/importance-your-li…


Fazit

PDT wird seit vielen Jahren sicher angewendet und gilt als wirksame Behandlung für eine Reihe von Indikationen. Die wissenschaftliche Forschung hat zu einem besseren Verständnis der Pharmakokinetik und zur Entwicklung wirksamerer Photosensibilisatoren geführt. Lichtquellen werden oft übersehen - spielen jedoch eine wichtige Rolle für die Bereitstellung und den Erfolg der PDT-Behandlung. LEDs werden von den meisten Experten als zuverlässig angesehen und sind die bevorzugte Methode zur Lichtabgabe für PDT. Bei der Auswahl der LED-Lichtquelle, die am besten zu Ihrer klinischen Praxis passt, müssen viele Aspekte und Faktoren berücksichtigt werden.

In den Vereinigten Staaten waren PDT-Anwendungen bisher durch den Mangel an Photosensibilisierungsoptionen eingeschränkt und blieben hauptsächlich für die Behandlung von AKs verfügbar. Die Einführung von Ameluz in den USA für AKs und die Renaissance der Rotlicht-PDT in den USA bieten Vorteile für Dermatologen und Patienten. LEDs bieten Dermatologen eine bewährte, validierte Lichtquelle für PDT-Anwendungen und viele andere dermatologische Anwendungen.

Biofrontera | 5,200 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben