DAX+0,33 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,30 % Öl (Brent)+0,44 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 - Neueste Beiträge zuerst (Seite 3898)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 44.169.307 von 1erhart am 21.02.13 14:26:07@1erhart

Sorry, war mein Fehler.

Was Hältst du von den Shell-Männern?

Vg tiltacker
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.169.338 von tiltacker am 21.02.13 14:32:10Ich versuche bei ähnlichen oder vergleichbaren Titeln wenn möglich auch immer die zu kaufen bei der die geringste Steuerlast anfällt bzw. ausser der deutschen Abzocksteuer keine weiteren die man sich zum Teil mühsam zurückholen müsste. Trotz allem geht es ab und zu nicht anders.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.169.040 von 1erhart am 21.02.13 13:32:44Hallo 1erhart,

Steuer ist für mich bei jeder Aktie ein wichtiger Gesichtspunkt.

Bei französischen Titeln habe ich vor ein paar Jahren aufgegeben.

Vg tiltacker
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.169.301 von tiltacker am 21.02.13 14:24:36Wenn du anstatt "ohne Mehraufwand" = "ohne Quallensteuer" geschrieben hättest wäre es für alle klar gewesen, deshalb mein kurzes Posting betreffend der ISIN
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Eben.

Vg tiltacker
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.168.776 von tiltacker am 21.02.13 12:43:59Royal Dutch ist doch GB-Isin, da gibts sowieso keine Quellensteuer.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.155.449 von hansi11 am 18.02.13 21:19:33Hallo hansi,

Dein Hinweis auf blackrock hat mich noch nicht losgelassen. Ich habe im Internet ein wenig gestöbert auch bei blackrock selber in den Angeboten für private gelesen.
Der Verkauf bzw. Ich meine die Vermögensverwaltung scheint ja konstant zu laufen oder besser gesagt im Volumen stetig zu wachsen. Bei den Bewertungsdienstleistungen für Dritte frage ich mich, ob die Ausweitung dieser Tätigkeit nicht jetzt fantasiere ich mal zu einem Monopol führen könnte. Seit 2010 finden sich im Internet Hinweise auf den Aufbau einer eigenen Handelsplattform. Für die weitere Steigerung von Einnahmequellen für blackrock klingt das interessant. Die Ankündigungen ziehen sich allerdings über einen längeren Zeitraum ohne Ergebnisse hin oder?

Mein bisheriges Fazit ist, dass die Aktie eine gute langfristige Anlagemöglichkeit ist:
Dafür sprechen die bisherige Entwicklung, die weltweit wachsende Geldmenge und sehr interessante Produkte. Auf den Seiten von Blackrock finden sich bei den Auswahloptionen auch einige regelmäßig ausschüttende Anlagen im Angebot. Die Zielgruppe scheint zumindest in Deutschland nicht das Massenpublikum zu sein. Außer jetzt im Internet bin ich im täglichen Leben noch nie auf Blackrockangebote gestoßen.

VG tiltacker

PS: wenn die Frage gestattet ist, was macht der Currywurst Test. Ich habe es leider noch nicht selbst zu Mc Donalds geschafft um d as neue Produkt in Augenschein zu nehmen?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo Timburg!

Die Eon-Aktie liegt momentan bei 12,61 Euro und ich sehe es genau so entspannt wie du!
Ich bin der festen Überzeugung, dass man mit Energiedienstleistungen auch künftig Geld verdienen kann und wird. Bin zufälligerweise sogar selbst Eon-Kunde. Ist aber einfach regional bedingt. Könnte ebenso RWE sein.
Nach dem Kauf der Aktie habe ich mein Begrüßungsbriefchen von Eon bekommen und mich online registriert, um meine Einladung zur HV papierlos zu bekommen. Neben dem Mehrwert für die Umwelt sehe ich darin eine gute Vorgehensweise von Unternehmen zur Bindung an das Unternehmen.
Eine Hauptversammlung habe ich bisher noch nie selbst mitgemacht. Habe ich mir aber für die Zukunft vorgenommen. Ob bei vielleicht sogar bei Eon wird sich zeigen. Meine Familie würde sicherlich eher für Halloren plädieren (wegen der Gratispralinen :)schmatz)

Wie dem auch sei - ich habe vor - länger dabei zu bleiben und trage mich mit dem Gedanken nachzukaufen. Den Tiefstpunkt erreiche ich sowieso nie. Kauf in Raten hat sich bisher bewährt. Wie weit der Kurs letztlich runter geht, bis kurz über 10??? Wir werden es sehen.

Eine Aktie die momentan ähnlich gebeutelt wird und auf meinem Radar ist: Royal dutch Shell. Ich beobachte regelmäßig die A-Aktie. Der Wert schüttelt vierteljährlich Dividende aus. Ausschüttung kann in bar oder durch wiederanlage in Aktien erfolgen. Die Versteuerung ist unproblematisch sprich ohne Mehraufwand mit ausländischer Quellensteuer. Die Aktie soll unter Druck stehen wegen der Rohstoffmengen die durch hydr. Fakturierung und Co. Momentan erwartet werden und die USA und den Rest der Welt in ein goldenes Zeitalter führen sollen.
Die Aktie ist sicherlich von einem Wirtschaftabschwung betroffen. Im Moment fällt das Messer und allein mir fehlt noch der Mut, aber die Zeit wird bestimmt bald kommen. Ich werde berichten.

Viele Grüße
Ich schreibe auf einem tablet - merkwürdige Worte bitte ich zu verzeihen. Die autokorrektur nervt ein wenig.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mahlzeit zusammen,

@Adi
hab die Aareal-Zahlen natürlich mitbekommen, wie Du sagst: da muss man nur alle paar Tage den Kurs checken ob`s paar Cent rauf oder runter ist, der Rest läuft von allein. Diese Anleihe, die Fonds, Lukoil und auch die Ami-Werte verleihen dem Depot eine Stabilität, so dass ich im Gesamtwert nie die Kapriolen vom DAX (+/- 2-3%) zur Gänze mitmache. Und sowas wollte ich eigentlich erreichen.

Im allgemeinen hab ich bei den Zahlen in letzter Zeit keine negativen Überraschungen erlebt, egal ob Altria, Daimler, Aareal oder heute Allianz. Auch wenn bei der Allianz (leider) keine Erhöhung der Divi bekanntgegeben wurde. Da hatte ich mir schon paar Cent mehr erhofft als letztes Jahr.

@Bulli
ich dachte eigentlich dass es keine schlimmeren Charts über die letzten 3 Jahre als bei RWE+EON gibt. Bis ich gestern Abend kurz mal EDF angeschaut hab, sieht ja noch schlimmer aus, und das will was heißen. Aber OK, wir haben mit unseren aktuellen Käufen Versorger ja allemal ein moderates Kaufniveau, mal schaun wo wir in 2-3 Jahren stehn. Wobei es EDF - zumindestens auf dem Heimatmarkt - vieleicht leichter haben wird, ich glaub in Frankreich gibt`s ja keine so tolle Enegiewende wie bei uns :D Und das Uran in Mali liegt auch wieder in sicheren Händen ;)

@Hansi
bin nur froh dass ich letztendlich doch angefangen hab, amerikanische Dividenden-Aristokraten zu kaufen. Waren mir ja immer ziemlich teuer, dann etwas kleinere DR als DAX-Werte, aber im Endeffekt sieht man, dass die sich doch recht viel stabiler halten als die DAX-Werte.

Keine Ahnung ob ich mich da richtig erinnere, aber ich glaube dass nach dem 9.11.2001 DAX & Co. wesentlich mehr verloren hat als der DOW - obwohl die Anschläge ja in Amiland waren. Und neulich hab ich einen Artikel gelesen dass in den 70-er Jahren die Ami-Aristokraten z.T. mit KVGs von 40-50 gehandelt wurden. Beim jetzigen Niveau der KGVs von ca. 15-20 sind diese "Aristokraten" also gar nicht am oberen Ende der Bewertungsspanne. Und solange die Gewinne kontinuierlich steigen muss man sich auch keine allzu großen Sorgen machen.

Schönen Tag noch @all
Timburg
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.164.376 von Timburg am 20.02.13 16:34:55Morgen Günther

Aarealbank wie jedes Quartal saubere Zahlen und auch guten Ausblick gebracht.
Man will auch die Dividendenzahlung wieder aufnehmen. Gehe davon aus du hast sie ja selber gelesen. Dazu auch sehr gute Analystenkommentare mit neuen Kaufempfehlungen. Die Anleihe gerade bei deiner kleinen Stückzahl einfach liegenlassen und alle 3 Monate die Zinsen vereinnahmen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben