Mein Depot - Neueste Beiträge zuerst (Seite 13)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.186.900 von halbgott am 22.06.17 17:30:05Na ja, das entspricht ja auch durchaus dem Vorgehen, das Du den DRAG-Aktionären als besonders smart empfohlen hast. *Ironie off*
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.186.406 von halbgott am 22.06.17 16:12:33
Lion
Zitat von halbgott: bei Ø 6,998 EUR und Ø 6,997 EUR ein paar gekauft


Bei einem Aktienkurs von 6,93 liegt die Gewichtung bei 6,8%
durchschnittlicher Einkaufskurs liegt bei 7,097469 EUR

Sollte der Aktienkurs weiter nachgeben, werde ich weiter kaufen, ein Limit habe ich bereits gesetzt
Lion E-Mobility
bei Ø 6,998 EUR und Ø 6,997 EUR ein paar gekauft
hzenger wikifolio
bei Ø 324,15 EUR ein Drittel verkauft.

Grund: ich brauche Cash :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.185.092 von halbgott am 22.06.17 12:54:04
Subotic
HSV bestätigt heute Interesse an Subotic

http://www.goal.com/de/news/968/transfernews/2017/06/22/3654…

Gab ja zahlreiche stichhaltige Gründe für die bessere Kursentwicklung in der Sommerpause. Börsengeflüster.de nannte Transfergeschäfte: http://bvbaktie.blogspot.de/2014/06/die-bvb-aktie-in-der-som…
BVB: die stillen Reserven
CIES bewertet den BVB Kader mit 552 Mio, dazu kommen Dahoud, Toprak, Zagadou und Philipp. Macht insgesamt einen Wert bei 600 Mio. Wenn man davon fette 100 Mio abziehen würde (muss man nicht!!!) dann hätte man einen Wert von 500 Mio. Die Werte von transfermarkt.de sind zu niedrig. Wenn sich ein Analyst ernsthaft darauf beziehen sollte, dann stellt er die Sache unzureichend dar. Pulisic 18 Mio und Dembele 33 Mio. Wir reden hier nicht von einer Fehlschätzung bei 10-20% sondern von gewaltigen Fehlschätzungen, die nichts mit der Realität zu tun haben!

Wie gesagt, man könnte ohne weiteres 100 Mio vom CIES Wert abziehen, selbst dann wäre die Lage so eindeutig wie noch nie. Die stillen Reserven sind auf deutlich über 300 Mio gestiegen, sie lagen jahrelang bei lediglich 200 Mio. Das ist sehr konservativ gerechnet, also inklusive einiger Abwertungen. Man müsste den Kader lediglich mit 460 Mio bewerten, also CIES um 140 Mio abwerten. Die Rechnung ist also ziemlich konservativ.

Das Handelsblatt hat das gut zusammengefasst:

"Wegen der umfassenderen Systematik liegen die errechneten Zahlen zum Teil deutlich über den Fan-Schätzungen, die regelmäßig im Internet von der Plattform Transfermarkt.de genannt werden."

http://www.handelsblatt.com/sport/fussball/transfer-ranking-…

Ich bin über Twitter mit BVB Analyst GSC Research verbunden und habe sie darauf aufmerksam gemacht, sie werden sich damit beschäftigen:

twitter.com/HVBesuch/status/876755310622461952
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.154.129 von halbgott am 16.06.17 19:41:01
Zitat von halbgott: Heute wurden in London 117.175 Stück (!!!) gehandelt, seit dem 7.6. wird jeden Handelstag in London gehandelt, ich habe es in einem neuen Blogpost hier zusammengefasst:

bvbaktie.blogspot.de/2017/06/orderplatz-london.html

Die Seite investor.morningstar.com berichtet mit sehr großer Zeitverzögerung von bis zu 2 Monaten über Käufe der institutionellen Anleger:

bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-anleger.ht…

Am Orderplatz London kann man es aber Tag für Tag direkt verfolgen!

Die institutionellen Anleger steigen ab April bis in den Oktober hinein bei der BVB Aktie ein, und nach der HV wird von denen verkauft. Wenn sie allerdings erst bei 6,50 einsteigen, dann werden sie vermutlich erst verkaufen, wenn sie fett im Gewinn sind, so war es zumindest zuletzt. Die BVB Aktie war im letzten Oktober ggü Beginn der Sommerpause 47% im Plus, bevor verkauft wurde. Der Aktienkurs müsste bis über 9,20 steigen, dann hätte man eine ähnliche Situation wie zuletzt im Oktober.

Odey Asset Management hat in der Rückrunde -246.268 Stück verkauft (Quellen s.o.). Eventuell holen sie sich den Kram wieder zurück, da mittlerweile aber noch einige weitere institutionelle Anleger gänzlich neu einsteigen, könnte das wahrscheinlich, so wie jedes Jahr zwischen Sommerpause und Jahreshauptversammlung, zu klaren Kurssteigerungen führen. :rolleyes:


hat sich auf 120.167 Stück erhöht, habe es auf dem Blogpost aktualisiert.
BVB Aktie: Orderplatz London
Heute wurden in London 117.175 Stück (!!!) gehandelt, seit dem 7.6. wird jeden Handelstag in London gehandelt, ich habe es in einem neuen Blogpost hier zusammengefasst:

bvbaktie.blogspot.de/2017/06/orderplatz-london.html

Die Seite investor.morningstar.com berichtet mit sehr großer Zeitverzögerung von bis zu 2 Monaten über Käufe der institutionellen Anleger:

bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-anleger.ht…

Am Orderplatz London kann man es aber Tag für Tag direkt verfolgen!

Die institutionellen Anleger steigen ab April bis in den Oktober hinein bei der BVB Aktie ein, und nach der HV wird von denen verkauft. Wenn sie allerdings erst bei 6,50 einsteigen, dann werden sie vermutlich erst verkaufen, wenn sie fett im Gewinn sind, so war es zumindest zuletzt. Die BVB Aktie war im letzten Oktober ggü Beginn der Sommerpause 47% im Plus, bevor verkauft wurde. Der Aktienkurs müsste bis über 9,20 steigen, dann hätte man eine ähnliche Situation wie zuletzt im Oktober.

Odey Asset Management hat in der Rückrunde -246.268 Stück verkauft (Quellen s.o.). Eventuell holen sie sich den Kram wieder zurück, da mittlerweile aber noch einige weitere institutionelle Anleger gänzlich neu einsteigen, könnte das wahrscheinlich, so wie jedes Jahr zwischen Sommerpause und Jahreshauptversammlung, zu klaren Kurssteigerungen führen. :rolleyes:
sehr starke Gegenreaktion bei Vectron
nach den gestrigen Kursverlusten heute 8,36% im Plus

Die Aktie hat einen Lauf, daran wird sich vor der HV kaum was ändern. :rolleyes:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben