Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,03 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,34 % Öl (Brent)+0,12 %

HelloFresh nach Börsengang - Neueste Beiträge zuerst (Seite 8)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hervorragende Zahlen, flächendeckendes Wachstum u.a. Marktführerschaft in den USA.
Damit mögliches Übernahmeziel durch Amazon & Co?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.341.123 von faultcode am 21.03.18 12:30:14heute mit brutalster "Anteilsplatzierung" durch Rocket Internet. Aufwärtstrend nun kaputt:




=> das korrigierte ich: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1266065-1-10/hel… (wieviele "Anteilsplatzierung" dieser Art noch durch Rocket Internet?)

..und denk mal über die andere Seite nach => mal schauen wie sich die Zone EUR11..12 so macht in den nächsten Wochen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.449.580 von faultcode am 14.12.17 15:43:30
Hedge funds mögen das Teil !
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Hellofresh sind am Mittwoch auf ein neues Rekordhoch von 14,88 Euro gesprungen. Dabei legten die Papiere des Kochboxenanbieters in der Spitze fast 8 Prozent zu, von denen zuletzt noch rund 6 Prozent geblieben sind.

Analyst Marcus Diebel von der Investmentbank JPMorgan lobte die für das abgelaufene Jahr vorgelegten Ergebnisse und vor allem die anziehende Dynamik zum Jahresende. Im vierten Quartal hätten Wachstum und Profitabilität noch einmal deutlich zugelegt. Den Ausblick für 2018 hält der Experte für konservativ. Die eher kleine Übernahme von Green Chef dürfte sich 2019 positiv auswirken.

Hellofresh-Aktien sind seit Anfang November an der Börse. Wer zum ersten Kurs von 10,60 Euro gekauft hat, kann sich inzwischen über rund 40 Prozent Kursgewinn freuen./ag/stk

AKTIE IM FOKUS: Hellofresh klettern auf Rekordhoch - JPM lobt Jahresergebnisse | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10385993-aktie-fo…
Die gelieferten Zahlen sind ja wohl die größte Verarsche ever. Short of the year!
Geschäftsmodell nicht tragfähig
Das Geschäftsmodell von Hello fresh halte ich für nicht zukunftsfähig, weil

1. die last mile Verdichtung nicht gegeben ist. Auslieferdienste werden so teuer.
2. ein negative option Modell dem Kunden starken Kaufzwang auferlegt, er sich reingelegt fühlt und am Ende dies zu starker Abwanderung führt. Je bekannter dieses Zwangsmodell wird, umso teuerer wird dann wiederum die Akquise von Neukunden. Am Ende frisst die hohe Kundenfluktuation den Profit. Bis dahin haben die Samwers natürlich ihr Geld gemacht.
3. die Nachhaltigkeit der Produktlieferung mehr als zweifelhaft ist: Es ist gar nicht alles so richtig frisch, viele Zutaten braucht der Kunde gar nicht oder nur teilweise. Es entsteht Nahrungsmüll und der obligatorische Verpackungsmüll.
4. hohe Preise kein Problem sind, aber nur wenn du absolute Premiumprodukte lieferst, was ich hier nun wirklich nicht feststellen konnte.

Fazit: Ich halte Hello Fresh für eine Abzocke und der Anleger wird sein Geld mittel-/langfristig in den Sand setzen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.449.580 von faultcode am 14.12.17 15:43:30ich glaube eher dass das ein flop wird - langfristig - u.a. auch weil viele große spieler im sektor n solcher konzepte in den schubladen haben und damit life gehen wenn die irgend eine chance auf profitabilität sehen würden (nicht belegbar). nichtsdestotrotz würde mich eine ipo studie zu dem wert interessieren.

sc


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben