Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots - Neueste Beiträge zuerst (Seite 38)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Was hat das mit verschiedenen Meinungen zu tun wenn hier permanent gepusht wird??
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.408.096 von halbgott am 17.01.20 16:16:20Mein letztes Statement dazu:
Die Teilausführungen sind offensichtlich. Kauft jemand 600 Stück
ohne Limit weil es laut Orderbuch auch kein Risiko darstellt, und im Bid stehen nur 580 dann werden natürlich die restlichen 20 zum nächst höheren Kurs ausgeführt, auch daran zu erkennen das die Ausführung zur selben Sekunde geschah. Aber ich denke nicht, dass ich dir das erklären muss.
Wie hoch die Rendite in 2020 sein wird weiß mit Sicherheit nicht Mal der CEO von UET. Deshalb ist es ja auch eine Spekulation, wie alle Geschäfte an der Börse auf Annahmen basieren, sonst wären wir alle Millionär.
UET ist ein klassischer Turnaround Wert. Wenn man früh genug dabei sind die Chancen natürlich größer genau wie die Risiken.
Das Unternehmen ist seit Sommer 19 besser durchfinanziert, konzentriert sich auf renditestärkere Aufträge, ist beim 5G Ausbau in Mexiko mit dabei, hat die Chance ebenso in Chile und Brasilien beim Ausbau teilzuhaben, ist verstärkt im Energie Management tätig. Kurzum in Zukunftsfeldern.
Das heißt nicht, dass alles rosig werden muss, aber das CRV passt für eine Spekulation!
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.407.502 von aj72 am 17.01.20 15:27:32
Zitat von aj72: Im übrigen sind deine Vorwürfe den Kurs künstlich mit Mini Käufen zu manipulieren sowas von lächerlich. Alles was ich sehe sind, relativ zur Marktbreite der Aktie, vernünftige Stückzahlen die gehandelt werden oder Teilausführungen, wie unschwer zu erkennen ist!
Aber das gibt es bei Lion sicher nicht oder?


Doch gab es bei Lion ebenso. Dort wurde sogar jeweils nur 1 Stück gehandelt, später jeweils 50 Stück, nicht um den Kurs zu treiben, sondern um ihn zu drücken. Natürlich war das Thema im Lion Forum. CFO Tobias Mayer meinte mir ggü von sich aus, es wäre ein offensichtlich absichtsvolles Verhalten

Teilausführungen?

Also wenn ich kaufe oder verkaufe, nehme ich das, was angeboten wird und nicht 20 oder 50 Stück mehr, damit man den Effekt meines Handelns sieht. Für mich hat das einen manipulativen Charakter und es wurde nicht wiederholt, sondern heute erstmalig thematisiert

Beim anderen Punkt habe ich eine Antwort gegeben. Boersaner ist offensichtlich investiert und findet es anscheinend toll, daß die Aktie markteng ist. Habe ich eigentlich nichts dagegen, wenn das übrige Verhalten dazu passen würde.

Wie ich schon sagte, es gäbe genügend Argumente für UET, aber nicht wirklich die Marge
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.407.298 von aj72 am 17.01.20 15:09:38Im übrigen sind deine Vorwürfe den Kurs künstlich mit Mini Käufen zu manipulieren sowas von lächerlich. Alles was ich sehe sind, relativ zur Marktbreite der Aktie, vernünftige Stückzahlen die gehandelt werden oder Teilausführungen, wie unschwer zu erkennen ist!
Aber das gibt es bei Lion sicher nicht oder?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.405.528 von halbgott am 17.01.20 12:36:50Darf ich fragen warum du dich ständig wiederholst? Ist nicht schon alles gesagt? Lebt Börse nicht in verschiedenen Meinungen? Lassen wir doch zukünftig einfach die Zahlen sprechen und diskutieren dann weiter.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.396.132 von Boersaner am 16.01.20 17:34:04
Zitat von Kleiner Chef: Für 2020 sollte dann bereits ein Überschuss von 20 – 25 Cent darstellbar sein, was aktuell einem KGV von 5-6 entspricht.

Zitat von halbgott: Wie kommst Du denn auf so etwas? Wo gibt es eine verlässliche Quelle, die so eine Prognose abgibt, oder hast Du das Dir selber ausgedacht?
...

Ich meine alle neuen ad hocs von UET gelesen zu haben, ebenso den Geschäftsbericht und Halbjahresbericht. Nirgends konnte ich etwas zu gesicherten Liquidität oder super tollen Marge gelesen ohne Einmaleffekte lesen. Vielleicht habe ich es auch einfach überlesen, ich bin nicht investiert und machte das daher nicht so gründlich.

Nach dem Verfehlen der Erwartungen ist der Aktienkurs übrigens von 1,50 auf 0,76 runtergeknallt, das ging sehr schnell. Daher würde ich an Deiner Stelle nicht zu hohe Erwartungen schüren, nicht daß es wieder passiert. ...



Zitat von Boersaner: Zu den Ad-Hocs gebe ich dir 100% Recht.

...

Auf der anderen Seite sollte man nicht vergessen, dass der Freefloat mäßig bis gering ist, was zu Ausschlägen führen kann!! :D


aha, Du gibst mir mit den ad hocs zu 100% Recht, daß dort also noch nicht mal mit einem Nebensatz eine Gewinnexplosion angedeutet wird.

Letztes Geschäftsjahr machte UET ohne Einmaleffekte ein Minus, sie wirtschafteten operativ nicht profitabel. Jetzt wird 20% Umsatzwachstum erwartet, was erstens mit höheren Kosten verbunden sein wird, zweitens ist dieses Wachstum alles andere als MEGA.

KC spricht ständig von einem Mega Potential bedingt durch 5G. Es gibt allenfalls 20% Umsatzwachstum und das ist eben nicht Mega. Das Wörtchen Mega in so einem Zusammenhang ist arg pushig.

Richtig übel wird es aber, wenn man sich Deinen letzten Satz anschaut, daß der Freefloat mäßig bis gering ist, was zu Ausschlägen führen kann. Das ist im Zusammenhang mit der Darstellung von UET in diesem Forum richtig übel.

Hier gibt es sehr viele Foristen, die ein sechsstelliges Depot verwalten. Den Aktienkurs mit geringsten Mitteln oben zu halten oder gar zu treiben, ist eine Kleinigkeit. Der Handel bei UET sieht für mich sehr spekulativ aus, definitiv.

erkläre mir mal, wieso jmd lächerliche 20 Stück für 1,44 gekauft hat?????? Da hat jmd also tatsächlich sagenhafte 28 Euro investiert. Selbst wenn es das hundertfache wäre, das sind niedrigste Stückzahlen, wo bei mir die Warnglocken angehen. Selbst wenn das hundertfache investiert wird, das könnte genauso gut nur Kurspflege sein, in dem man sich an der Portokasse bedient.

UET ist ein winzig kleiner, hochspekualtiver Titel. Sehr markteng, über weite Strecken sehr wenig gehandelt. Die hier durch 0,00 Quellen gestützte Behauptung, UET würde bei einem moderatem Umsatzwachstum ohne Einmaleffekte eine wahre Gewinnexplosion haben können, sowie die Behauptung es gäbe ein Megapotential, obwohl die Umsatzsteigerungen im Verhältnis alles andere sagen, weiterhin die Unterstellung, die Verlegung des Produktionsortes wäre toll, aber nicht gleichzeitig die Kosten dafür verschweigt, ist aberwitzig.

Im Geschäftsbericht von UET gibt es einen ewig langen Risikobericht, was genau die Gewinnmarge belasten könnte, wird da seitenlang aufgelistet. UET hat in keiner einzigen Verlautbarung auch nur ansatzweise 25 Cent Gewinn je Aktie in Aussicht gestellt, als KGV von 5-6.

Aber es müssen nur genügend Leute daran glauben. Was passiert, wenn die viel zu hohen Erwartungen verfehlt werden, hat man ja gesehen, der Kurs hat sich in einem super kurzen Zeitraum direkt halbiert.

Kann sein, daß jetzt alles viiiiiiel toller wird, daß der Gewinn explodiert und daß die Aktie hochschnellt, ich stelle es nicht in Abrede. Man sollte sich aber bewusst sein, welches Risiko man eingeht.

und weil es eigentlich um die kritisierte Gewinnmarge bei Lion E-Mobility ging: Lion E-Mobility ist ebenso ein hochspekulativer winzig kleiner Titel, dort wird aber nicht etwa irgendwas Tolles berichtet und man weiß nichts Genaues über den etwaigen Gewinn, dort wird der Gewinn genau erläutert, auch die Risiken. Da kann jeder für sich entscheiden, wie spekulativ das alles sein müsse und ob der Kursanstieg seit dem 20.12. gerechtfertigt ist oder eben nicht oder wie viel Risiko im jetzigem Kurs enthalten sein könnte.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Signature hat geliefert !!!

und was macht die JJ Entertainment ? Was hat das miteinander zu tun ?

Die Signature wird 15 ct Dividende zahlen und wird aktuell mit einem KGV von ca. 5 gehandelt.

und was hat das mit der JJ Entertainment zu tun ?




Die JJ hat den gleichen Unternehmensgründer und Hauptaktionär (Herr Coenen) und beide Firmen arbeiten recht eng verzahnt zusammen.

Die JJ wurde durch einen Börsenbrief recht hoch gepusht und viel danach wie ein Stein von 16.-€ auf aktuell ca. 3.-€ Der NAV lag im November bei ca. 25 € und der prognostizierte Gewinn liegt bei 500.000.-€ bzw. 1.- Euro pro Aktien.

Der Direktor Herr Fuhrmeister hat mir am telefonbestätigt, dass alles rundläuft und der NAV zeitnah bestätigt wird. Ebenso soll ende Januar der Abschluss vorliegen bzw. soll der vorläufige Gewinn veröffentlicht werden. Auch hier würde mich eine ordentliche Dividende nicht wundern.

Nachdem letztes Jahr die versprochenen Börsengänge auf Q1 verschoben wurden, hatte ich einige Gewinn realisiert und habe die Woche (auch heute zu 2,40€) ordentlich aufgestockt.

Sollten die Zahlen so kommen wie versprochen / bestätigt , wäre der Wert bestimmt einer der günstigsten auf dem deutschen Markt....

Achtung der Wert in sehr eng, da es nur 500.000 Aktien gibt. Es kann auch nur in Wien gehandelt werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.403.977 von Rainolaus am 17.01.20 10:47:24Einach abwarten und schauen, wo der Kurs heute Abend steht. Ich wage keine Prognose. Allerdings hatten viele befürchtet, daß Stümmler mit großen Versprechungen ein mieses Q4 kaschieren will. Der befürchtete Grund ist nun weggefallen. Schau mer mal.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.403.977 von Rainolaus am 17.01.20 10:47:24
Vectron: Nach Konsolidierung bereit für den nächsten Move?
Zitat von Rainolaus:
Zitat von Kleiner Chef: Operative Trendwende dürfte mit Q4 eingeleitet sein:


Vectron Systems AG: Starkes Schlussquartal 2019
Freitag, 17.01.2020 07:05 von DGAP - Aufrufe: 38


Kurs reagiert darauf aber eher "verschnupft". wurde mehr erwartet?


Sieht doch weiter gut aus, da wir gerade auf 38er Linie aufsetzen: Verharren an der 17er Grenze und dann kann der nächste Move einsetzen:



Gruß
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.401.337 von Kleiner Chef am 17.01.20 08:00:39
Zitat von Kleiner Chef: Operative Trendwende dürfte mit Q4 eingeleitet sein:


Vectron Systems AG: Starkes Schlussquartal 2019
Freitag, 17.01.2020 07:05 von DGAP - Aufrufe: 38


Kurs reagiert darauf aber eher "verschnupft". wurde mehr erwartet?
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben