DAX-0,12 % EUR/USD-0,31 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+0,37 %
Sterbegeldversicherung

Informationen zur Sterbegeldversicherung

Eine Beerdigung ist teuer und in Deutschland gilt die Bestattungspflicht. Mit einer Sterbegeldversicherung kann vorgesorgt werden, um die Hinterbliebenen nicht noch zusätzlich zur Trauer mit hohen Kosten für die Bestattung zu belasten, zu denen unter anderem Ausgaben für das Grab, den Grabstein, einen Sarg, eine Urne, Sterbeurkunden, Erbschein, Trauerkarten, Blumenkränze etc. zählen.

Die Sterbegeldversicherung gehört zum Bereich der Lebensversicherung und ist eine Risikoversicherung, die im Todesfall die vereinbarte Versicherungssumme auszahlt. In die Sterbegeldversicherung kann beispielsweise auch zusätzlich ein Unfalltodesschutz integriert werden, sodass sich beim Tod durch einen Unfall die Versicherungssumme erhöht.

Die Höhe der Sterbegeldversicherung ist unter anderem auch von der später gewünschten Bestattungsvariante abhängig. Bei einer Urnenbestattung in einer Urnenwand oder in einem kleinen Urnengrab sind die Kosten geringer als bei einer Erdbestattung im Sarg. Auch die Kosten für die Grabpflege sind bei einer Erdbestattung im Sarg höher als bei einer Urnenbestattung.

Mit der Sterbegeldversicherung können die Versicherten den Hinterbliebenen die Sicherheit bieten, keine hohen Bestattungskosten aus der eigenen Tasche finanzieren zu müssen.
Sterbegeldversicherungs-Vergleich