DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-0,26 %

Anlegerverlag Tesla: Wie lange kann sich die Aktie noch halten?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
08.11.2017, 08:02  |  2301   |   |   

Die in der vergangenen Woche präsentierte Bilanz des dritten Quartals hat die Zuversicht der Investoren in eine goldene Zukunft des Elektrofahrzeuge-Herstellers Tesla (ISIN: US88160R1014) erschüttert. Der Umsatz lag zwar in etwa im Rahmen der Erwartungen. Aber Tesla verbuchte ein Minus, das deutlich über dem lag, womit man seitens der Analysten gerechnet hatte. Man sorgt sich, dass die Kapitalgeber die Geduld verlieren könnten. Denn Tesla wendet gewaltige Summen auf, um so schnell wie möglich profitabel zu werden. Je mehr an Kapazitäten geschaffen wird, desto mehr Fahrzeuge können verkauft werden und die Kosten pro Fahrzeug werden sich reduzieren. Damit ist man indes zum Erfolg verdammt, schiefgehen darf bei dieser Expansion im Sprint-Tempo nichts.

Aber genau diesen Eindruck vermittelt die Nachrichtenlage. Der höher als erwartet ausgefallene Verlust, die Produktionskürzung bei den etablierten Modellen X und S, angebliche Produktionsprobleme beim neuen Model 3, Entlassungen von Mitarbeitern und das Verschieben der Präsentation des neuen Elektro-Trucks, all das macht die Anleger nervös. Die Konsequenz: Tesla ist an eine auch langfristig entscheidende Unterstützungszone zurückgefallen – und kann sich seit Tagen nicht mehr von ihr lösen. Der Chart zeigt:

Tesla hat nicht nur die 200-Tage-Linie (in diesem Wochenchart als 40-Wochen-Linie dargestellt) durchbrochen und ist dabei, ein Doppeltopp zu vollenden. Die Aktie sitzt dadurch auch auf der wichtigen Unterstützung in Form der Jahreshochs 2013 und 2014 bei 287/291 US-Dollar auf. Würde diese Zone halten, könnte der angeschlagene Optimismus der Investoren möglicherweise wiederbelebt werden. Aber dass Tesla jetzt den vierten Handelstag um 300 US-Dollar pendelt und sich nicht nach oben absetzen kann, bedeutet, dass den Bullen die Zeit davonläuft … und das Bären-Lager mutiger wird. Immerhin lockt im Fall eines Bruchs dieser Auffangzone ein Test des langfristigen Aufwärtstrends, der erst bei 205 US-Dollar warten würde.

 

Der DAX erreicht neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

Wertpapier
Tesla


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ich bin auf Distanz zu Musk!Leider heisse ich nicht Piech!Ich fahre lediglich einen Tesla Model S,EZ 12/13,nicht 08/15.Es ist ein technisch hochstehendes,innovatives Spassfahrzeug,allerdings amerikanischer Qualität!Für einen ca.40 Jahre lang Audi fahrenden eher schwer ertragbar.Dass die,weltweit führende deutsche Automobilindustrie sich solchen egomanen Scharlatanen,wie dem Winterkorn zum Frass vorwirft,hat natürlich eine selbstzerstörerische Dimension.Gebt bitte unseren Ingenieuren wieder das Sagen und es wird keine ernstzunehmende Konkurrenz mehr geben.Never!P.s.Wie drehe ich Audi demnächst meinen 110000€ teueren Tesla an um einen E-Audi selbiger Grösse zu erstehen?Vorschläge erwünscht!

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel