DAX-0,68 % EUR/USD+0,28 % Gold+0,37 % Öl (Brent)+1,28 %

Politik Tajani lehnt EU-Vermittlung im Katalonien-Konflikt strikt ab

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
13.11.2017, 03:00  |  1558   |   |   
Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Im Katalonien-Konflikt hat EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani eine Vermittlung der Europäischen Union strikt abgelehnt. "Der Konflikt ist eine innere Angelegenheit des Landes", sagte Tajani den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Das Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens am 1. Oktober sei "völlig illegal" gewesen.

Man müsse das Rechtsstaats-Prinzip und die spanische Verfassung respektieren, so Tajani. Selbst wenn die Separatisten in Katalonien bei den Neuwahlen am 21. Dezember gestärkt werden würden, gelte: "Das ist ein spanisches und kein europäisches Problem. Wir wollen den Dialog zwischen den Konfliktparteien, aber die Vermittlung ist nicht Aufgabe der EU."
Mehr zum Thema
EuroLandPolitik


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel