DAX+1,48 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,21 % Öl (Brent)+1,00 %

Impuls New York: Anleger aus Asien und Russland setzen auf Kunst

15.11.2017, 10:11  |  2955   |   |   

Am gestrigen Abend wurden bei Sotheby´s in New York - bei der Auktion "Impressionist & Modern Art" - neue Rekorde verzeichnet. Besonders auffällig war, dass fünf der zehn höchsten Gebote aus Asien kamen. Insgesamt wechselte Kunst im Wert von 269,9 Millionen Dollar ihre Besitzer.  

Das Auktionsergebnis zeigt, dass Kunst bei Anlegern ganz oben auf der Must-have-Portfolio-Liste steht. Immerhin liegt das Ergebnis - mit 269,9 Millionen Dollar - 71 Prozent über dem des Vorjahres. Es wurden 92,2 Prozent der angebotenen Kunstwerke verkauft. Vor allem Anleger aus Asien setzen auf Kunst, denn fünf der zehn Top-Ergebnisse gingen an Bieter aus China, Hongkong, Taiwan und Japan. 

Das Kunst-Highlight der Auktion war Marc Chagalls "Les Amoureux" (Titelbild), welches die obere Schätzung um 10 Millionen Dollar übertraf. Es geht für 28,5 Millionen Dollar an einen Sammler aus Russland. Das Ölgemälde wechselt nach 90 Jahren den Besitzer - diese hatten es im Jahr der Entstehung erworben. Gleichzeitig ist der erzielte Auktionspreis der höchste seit 1990 für ein Chagall bei Sotheby´s. 

Pablo Picasso, Buste de femme au Chapeau, 1938 (Bild: Sotheby`s).

Ebenfalls hoch im Kurs standen Arbeiten der Künstler Claude Monet (Les Garcon, Bennecourt, 1893, für 23,3 Millionen Dollar), Pablo Picasso (Buste de femme au Chapeau, 1939, für 21,6 Millionen Dollar), Paul Cézanne, Paul Gauguin und Georgia O' Keeffe.   

Wertpapier
Sotheby's (A)


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel