checkAd

Die "eierlegende Wollmilchsau" der Trinkflaschen ist da / Startup bringt innovative, zum Patent angemeldete Trinkflasche für Kinder an den Markt - exklusiv über die Crowdfunding Plattform Startnext (FOTO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
16.11.2017, 11:01  |  856   |   |   

Schwanewede bei Bremen (ots) -

- Querverweis: Begleitmaterial liegt in der digitalen
Pressemappe zum Download vor und ist unter
http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Die neue Kindertrinkflasche JuNiki´s Double Neck stellt alle
herkömmlichen Modelle in den Schatten. Entwickelt wurde sie vom
Unternehmensberater und Vater zweier Töchter Dr. Christian Kehlenbeck
während seines Sabbaticals aufgrund großer Unzufriedenheit mit
herkömmlichen Modellen. Die neue Flasche kombiniert die Vorteile
herkömmlicher Enghalsflaschen (leicht daraus trinkbar) mit denen
herkömmlicher Weithalsflaschen (leicht zu befüllen und leicht zu
reinigen), bei gleichzeitiger Vermeidung der jeweiligen Nachteile.
Interessierte Eltern können sich bis zum 11. Dezember ein Exemplar
der ersten Serie für Ihre Kinder sichern - noch rechtzeitig vor
Weihnachten. Die schnellsten werden mit besonderen "Early Bird"
Angeboten belohnt.

Wie kam es zu dieser Idee?

"Kindertrinkflaschen gibt es viele. Auch wir hatten den ganzen
Schrank voller niedlich bedruckter Flaschen. Aber keine war wirklich
geeignet für Wasser mit Kohlensäure oder Tee oder Schorle. Und sie
waren nicht schadstofffrei oder undicht oder nur umständlich mit
Trichter zu befüllen oder man konnte nur schwer daraus trinken oder
sie waren schlecht zu reinigen und anfällig für Schimmel. Dann kam
die Idee zu einer besonderen Flasche, die die Vorteile einer engen
mit denen einer weiten Mündung vereint."

Was macht die Flasche so einzigartig? Und aus welchem Material
werden die Flaschen produziert?

"Geschmäcker sind verschieden, die einen bevorzugen Trinkflaschen
aus leichtem Kunststoff, die anderen aus Glas, wiederum andere aus
robustem Edelstahl. Aber wohl alle vereint der Wunsch, dass die
Flaschen aus hochwertigen und schadstofffreien Materialien
hergestellt werden, die gesundheitlich unbedenklich sind. Und dass
die Flaschen nicht auslaufen, auch nicht bei Wasser mit Kohlensäure.
Und dass sie bequem zu befüllen sind, ohne Hilfsmittel wie Trichter,
und idealerweise durch die Kinder selbst in der Schule nachgefüllt
werden können, auch unter kleinen Wasserhähnen. Und dass sie auch für
verderbliche Getränke wie Schorle oder Tee geeignet sind, ohne dass
die Gefahr der Schimmelbildung in nicht einsehbaren und schlecht
reinigbaren Bereichen des Verschlusses besteht. Und dass die Kinder
leicht daraus trinken können, ohne sich zu bekleckern. Und dass keine
Seite 1 von 4



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Die "eierlegende Wollmilchsau" der Trinkflaschen ist da / Startup bringt innovative, zum Patent angemeldete Trinkflasche für Kinder an den Markt - exklusiv über die Crowdfunding Plattform Startnext (FOTO) - Querverweis: Begleitmaterial liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel