DAX+1,62 % EUR/USD+0,27 % Gold+0,59 % Öl (Brent)+0,33 %

Klimaschutz Mehrheit würde höhere Energiekosten für Klimaschutz zahlen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
17.11.2017, 00:12  |  834   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - 63 Prozent der Bürger wären bereit, für einen besseren Klimaschutz höhere Energiekosten zu zahlen. 36 Prozent wollen keine höheren Zahlungen für den Klimaschutz in Kauf nehmen, so das Ergebnis einer Infratest-Umfrage im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Eine mehrheitliche Bereitschaft, für den Klimaschutz höhere Energiekosten zu zahlen, findet sich nicht nur bei den Anhängern der Grünen (89 Prozent), der Linken (76 Prozent) und der SPD (67 Prozent), sondern auch bei den Wählern der FDP (71 Prozent) und der Union (62 Prozent).

Bei den Anhängern der AfD (50 Prozent) zeigt sich ein gemischtes Stimmungsbild.


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ein hervorragender Artikel zu den verlogenen Statisiken die wir gerade jeden Tag auf den Tisch geknallt bekommen. . Aus Tichy´s Einblick. Bin ich froh dass es diese Zeitschrift gibt. Ein Leuchtturm an Ehrlichkeit in einem Meer von Lügenpresse.

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/zdf-verdreht-fakten-zum-familiennachzug/
Noch eine dieser verlogenen Auftragsstatistiken. Wir wissen ja alle, 89% wollen ungebremste Zuwanderung von Facharbeitern, vor allem aus Syrien und Afghanistan, 82% wollen freiwillig auf das Auto verzichten und im Winter bei Schnee und Eis bis zu 50 km mit dem Fahrrad zur Arbeit Fahren, 79% sind für Vielweiberei und Kinderehen, halt alles so wie sich linksgrüne Träumer die Welt zurechtrücken wollen. Ich bleibe bei meiner Meinung: Die Mehrheit der Bevölkerung ist vernünftig und nicht bereit für diesen Unfug namens "Klimaschutz" noch mehr Geld zu bezahlen. Hallo: wir haben bereits die höchsten Energiepreise in Europa! Das Weltklima ist in den letzten zehn Jahren nicht gestiegen, der Meeresspiegel übrigens auch nicht.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel