DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)0,00 %
Elliott Wellen Analyse: Novemberstimmung in DAX und DJI
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Novemberstimmung in DAX und DJI

18.11.2017, 21:55  |  3447   |   |   

Ausgangslage

Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y und mit dem Brexit-Rutsch im Juni 2016 vermutlich auch die lila bzw. blaue X2 bei 9155 abgeschlossen. Der deutliche Bruch der violetten Eindämmungslinie signalisiert eine seit diesen Zeitpunkt laufende lila bzw. blaue Z, wobei sich der DAX unterhalb 14696 auch immer noch in der Fortsetzung der orangenen lila bzw. blauen X2 mit Mindestziel 10648 (blaue Fibos) befinden kann.

Anzeige

Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Abschluss der lila bzw. blauen Y bei 12404 im April 2015. Der anschliessende lila bzw. blaue X2 wurde in der Hauptvariante als Doppelflat mit orangener W (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695), orangener X=10524 sowie einer kurzen orangenen Y=9155 (grüne A=9732, grüne B=10468, grüne Y=9155) beendet.

Allerdings liegt in der lila bzw. blauen X2 die orangene 0-b-Linie ganz knapp nicht im Hoch der grünen B der orangenen W auf, womit zu dieser Zählweise immer die korrektiven Alternativszenarien unter Beobachtung bleiben müssen. Die grüne B wäre aber in der L&S-Indikation mit 11433 ausreichend hoch gewesen.

In der laufenden lila bzw. blauen Z könnte die orangene A (bisher 13534; grüne 1=10807, grüne 2=9934, grüne 3=12953, grüne 4=11867, grüne 5=13534) bereits abgeschlossen sein. Die 17-monatige Zeitdauer der orangenen A lässt zumindest eine deutlich sichtbare orangene B (kein Mindestziel, MOB 9155) erwarten, wobei diese preislich auch sehr kurz sein dürfte. Der Zielbereich der orangenen C liegt derzeit zwischen 15550 und 19929 (rote Fibos – ausgehend von orangener B bei 12844; blauer Pfad).

Die bekannten korrektiven Alternativszenarien (graue Pfade) mit orangener Alt: W/A=8695 und laufender orangener Alt: B/X (bisher 13534) müssen bis zur 161er Ausdehnung der orangenen Alt: B/X bei 14696 (lila Fibos) berücksichtigt werden. Das Mindestziel der anschliessenden orangenen Alt: C/Y ist 10648. Es sind aktuell folgende korrektive Alternativszenarien im Rennen:

Szenario B: Orangene Alt: B/X als Flat-X-Zigzag (farbig hinterlegte Beschriftung)

Die orangene Alt: B/X bildet ein Flat-X-Zigzag mit grüner Alt: W=10807, grüner Alt: X=9934 sowie grüner Alt: Y (bisher 13534; lila Alt: A=12953, lila Alt: B=11867, laufende lila Alt: C). Das 61er Mindestziel der lila Alt: C liegt bei 13733 (orangene Fibos).

Szenario C: Orangene Alt: B/X als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung)

Die orangene Alt: B/X bildet ein Flat-X-Zigzag mit türkisfarbener Alt: W (grüne Alt: A=10807, grüne Alt: B=9934, grüne Alt: C=12953), türkisfarbener Alt: X=11867 sowie laufender türkisfarbenen Alt: Y.

Szenario D: Orangene B/X als Flat (farbig umrandete Beschriftung)

Die orangene Alt: B/X bildet ein Flat mit grüner Alt: A=10524, grüner Alt: B=9155 und grüner Alt: C (bisher 13534). In der grünen Alt: C mit MOB 13907 (braune Fibos) wurde bereits die lila Alt: 1=10807, lila Alt: 2=9934, lila Alt: 3=12953, lila Alt: 4=11867 sowie vermutlich auch die lila Alt: 5 (bisher 13534) beendet. Die orangene Alt: C/Y könnte bereits gestartet worden sein.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt den Rücksetzer auf 11867 als grüne 4 und den starken impulsiven Folgeanstieg auf 13534 als grüne 5 einer orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Es gibt in der grünen 5/orangenen A keine offenen Ziele mehr.

Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Der Rücklauf auf 12844 kann korrektiv als Doppelzigzag mit orangener w=13107 (hellgrüne a=13322, hellgrüne b=13404, hellgrüne c=13107), orangener x=13217 sowie orangener y=12844 (hellgrüne a=12960, hellgrüne b=13138, hellgrüne c=12844) interpretiert werden. Der Bruch der hellgrünen 0-b-Linie durch den korrektiven Folgeanstieg auf 13096 (Triplezigzag; graue w=12916, graue x=12853, graue y=13068, graue x2=13004, graue z=13096) signalisiert den Abschluss einer blauen a=12844 nebst einer laufenden blauen b (38er Mindestziel 13107 – hellgrüne Fibos). In der blauen b kann erst eine hellgrüne a=13096 sowie hellgrüne b (bisher 12962) identifiziert werden. Letztere hat mit dem Bruch der grauen 0-b-Linie bereits ihr Mindestziel abgearbeitet, darf aber auch ein neues Tief unterhalb 12844 bilden. Ausgehend von 12962 läge das 61er Mindestziel einer hellgrünen c bei 13113. Spätestens die blaue c sollte dann den Weg unter die Marke 12844 finden (blauer Pfad).

Bei einer impulsiven Zählweise mit blauer i=13322, blauer ii=13404, blauer iii=13107, blauer iv=13217, orangener i=12960, orangener ii=13138, laufender orangener iii mit 161er Ziel 12722 (hellblaue Fibos; hellgrüne i=12844, hellgrüne ii bisher 13096 – MOB 13138) hätte die blaue v als gedehnte Welle bereits ihr 161er Mindestziel 12875 (graue Fibos) abgearbeitet. Die hellgrüne iii (Mindestziel 12766, 161er Ziel 12620 – braune Fibos) sollte deutlich unter das bisherige Tief 12844 gehen (hellgrüner Pfad).

Die Interpretation der grünen 5 mit lila Alt: 1=13524 sowie laufender lila Alt: 2 (bisher 12844) mit abgearbeiteten 38er Mindestziel 13897 (orangene Fibos) und anstehender lila Alt: 3 (Mindestziel 13747 – ausgehend von 12844) auf der Oberseite ist jedoch auch denkbar. Eine bereits laufende lila Alt: 3 lässt sich trotz der korrektiven Strukturen des Anstiegs auf 13096 nicht ausschliessen (orangener Pfad).

Im Rahmen der orangenen B ist mit einem deutlichen Rücklauf (zeitlich und preislich) zu rechnen (blauer Pfad). Es kann hierfür jedoch kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Die orangene B darf sogar oberhalb des 23er RT der orangenen A (derzeit bei 12500 – violette Fibos) bleiben. Die MOB der orangenen B ist 9155. Es mit der orangenen y sogar bereits die gesamte orangenen Alt: B beendet worden sein.

Anzeige

Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Der Tageschart vom DJI zeigt den Verlauf seit Abschluss der blauen 4. Der DJI steht mit den bisher erreichten 23621 kurz vor der MOB 23836 (violette Fibos) eines korrektiven Anstiegs seit dem Zwischentief bei 17476 (rote A=19988, rote B=19783, rote C bisher 23621 in der blauen iii – umrandete Beschriftung), wobei die rote C bislang noch keine ausreichend tiefe Korrektur (derzeit 22858 – orangene Fibos) einer blauen iv als Abschlussvorboten zeigt.

Der Schlüssel zur Interpretation des DJI ist der Anstieg seit 17476. Sollte dieser Anstieg die MOB 23836 brechen muss er zwingend als Impuls interpretiert werden – und dies in einem Muster das die Annahme eines laufenden Blow-Offs rechtfertigen würde. Vereinfacht ausgedrückt besteht fast der gesamte im Tageschart sichtbare Aufwärtsimpuls nur aus einer einzigen Welle 5.

Der Anstieg seit 17476 wäre eine sich ständig auffächernde Impulswelle und der erste sichtbare Rücklauf auf 19783 die rote II (die erforderliche Beschriftung einer grauen Unter-ii wird zur besseren Anschauung auf die „rote“ Wellenebene angehoben) einer Welle V auf einer sehr tiefen Wellenebene. In dieser Welle V kann bereits die rote III=21171, rote IV=20372 und laufende rote V (bisher 23621) gezählt werden.

Die rote V lässt sich mit blauer i=21073 (+X in der Wochenendindikation vom 7.5.), blauer ii=20492, blauer iii=21539, blauer iv=21195, orangener i=20562, orangener ii=21277, orangener iii=22178, orangener iv=21645, orangener v/blauer v (bisher 23621) interpretieren. Es sind in der roten V keine Ziele mehr offen und wegen des aufgestauten Korrekturbedarfs durch gleich drei ineinander geschachtelte gedehnte Wellen (hellgrüne v, orangene v, blaue v) wäre auch eine bereits laufende Korrektur (bisher 23242) sehr plausibel.

In einer etwas harmonischer wirkenden Zählweise der roten V mit blauer Alt: iii=20562, blauer Alt: iv=21277, orangener Alt: i=22178, orangener Alt: ii=21645, orangener Alt: iii (bisher 23621) sowie eventuell bereits laufender orangener Alt: iv mit 23er Mindestziel bei 23155 (hellgrüne Fibos – ausgehend von 23621) würde noch ein zusätzliches Hoch oberhalb 23621 in der roten Alt: V fehlen.

Vermutlich läuft im DJI seit März 2009 eine lila Y als Zigzag, die zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt hat, die nur in einer Y, einer 5 oder einer C zulässig sind. Die lila Y kann mit roter A=18668 (blaue 1=11257, blaue 2=10404, blaue 3=18364, blaue 4=15451, blaue 5=18668), roter B=17476 sowie laufender roter C (61er Mindestziel 25015, 161er Maximalziel 37213 – blaue Fibos) gezählt werden. Zu dieser Zählweise würde eine Blow-Off-Welle als rote C gut passen. Die lila Y wird vermutlich das Ende der schwarzen 1 eines EDTs markieren.

Die Tiefe der anstehenden Korrektur könnte einen Hinweis auf den weiteren Verlauf der roten C geben. Es lassen sich folgende Szenarien als Gegenpole ableiten, wobei zwischen diesen Gegenpolen viele unterschiedliche Verlaufsformen denkbar sind:

Das „gesittete“ Impuls-Szenario: Korrektur einer blauen 2 (blauer Pfad)

Die stark überdehnten Wellen auf unterschiedlichen Wellenebenen lassen einen Abschluss einer blauen 1 (bisher 23621) nebst Korrektur einer blauen 2 plausibel erscheinen. Zum ungewöhnlichen Verlauf der blauen 1 würde eine kurze blaue 2 (23er Mindestziel 22174 – lila Fibos ausgehend von 23621; MOB 17476) mit einer nachfolgenden kurzen blauen 3 passen. Dieser Verlauf wäre in seinen Ausdehnungen gut abschätzbar.

Das „Blow-Off“-Szenario: Korrektur einer orangenen Alt: iv (dunkelgrüner Pfad)

Trotz der stark überdehnten Wellen auf unterschiedlichen Wellenebenen würde in diesem Szenario erst eine orangene Alt: iii (bisher 23621) nebst einer sehr kurzen Korrektur einer orangenen Alt: iv anstehen (23er Mindestziel 23155 – hellgrüne Fibos ausgehend von 23621). Für die orangene Alt: v gibt es de Facto keine Begrenzung auf der Oberseite, so dass jedes Ziel bis zur MOB 37213 (blaue Fibos) der roten C angesteuert werden könnte. Als ein mögliches Ziel würde sich hier die 100er Ausdehnung bei 29674 anbieten.

Eine impulsive Alternativ-Interpretation mit einer lila Alt: 4/B (6469) und einer seit März 2009 laufenden lila Alt: 5/C ist im DJI ohne Einschränkungen möglich. Die lila Alt: 5/C kann impulsiv mit blauer 1 (11257), blauer 2 (10404), blauer 3 (18364), blauer 4 (15451) und laufender blauer Alt: 5 gezählt werden. Die blaue Alt: 5 befindet sich nach der grünen Alt: 1=18668, grünen Alt: 2=17476, grünen Alt: 3 (bisher 23621) eventuell bereits in der grünen Alt: 4 (23er Mindestziel 22174 – lila Fibos ausgehend von 23621; MOB 18668). Allerdings wäre die interne Struktur der grünen Alt: 3 selbst für eine sehr starke gedehnte Welle sehr ungewöhnlich und auch der klar korrektive DAX-Verlauf lässt die impulsive Interpretation im DJI lediglich als Alternativszenario erscheinen.


Wie geht es weiter ?

Der DJI steht mit seinem Anstieg knapp vor der Marke 23836, bei deren Überschreitung der Anstieg seit 17476 zwingend impulsiv interpretiert werden muss. Der DAX hat mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie ebenfalls deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet. Kurzfristig zeigt die Abarbeitung der offenen Ziele auf der Oberseite sowie der Anstieg mit mehrfach ineinander geschachtelten überdehnten Wellen in beiden Indizes Korrekturbedarf an, dessen fällige Abwärtsbewegung passend zur Novemberstimmung bereits eingeleitet sein könnte. Die Tiefe des anstehenden Rücklaufs wird ein erster Hinweis auf den weiteren Verlauf der Aufwärtsbewegung sein und sich vielleicht auch nur als ein Schwungholen vor der Jahresendrallye herausstellen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel