DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Volkswagen VZ Papier hoch im Kurs

21.11.2017, 07:20  |  517   |   |   

Der Volkswagen-Konzern plant für die kommenden fünf Jahre die Dividendenausschüttungsquote gemessen am Überschuss auf gut 30 Prozent zu erhöhen, wie aus einer Präsentation für Analysten zu Beginn dieser hervorgeht. 2016 lag die Quote noch bei 20 Prozent, auch die Profitabilität soll gesteigert werden. Zudem strebt das Unternehmen bis 2020 den Umsatz - der aktuell bei 220 Mrd. Euro pro Jahr liegt - um ein Viertel zu steigern. Hierbei setzt Volkswagen auf neue SUV-Modelle und einen deutlichen Ausbau der Elektromobilität.

Aus charttechnischer Sicht wurde bereits Anfang dieses Monats mit einem Sprung über den markanten Widerstandsbereich zwischen 145,90 und 146,70 Euro ein größeres Kaufsignal aufgestellt. Nur wenig später folgten ein regelkonformer Pullback und in dieser Woche aufgrund der positiven Nachrichten für Investoren eine Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung. Noch ist es für ein Long-Investment nicht zu spät, da die Auflösung der größeren charttechnischen Formation seit Ende 2015 gerade erst am Anfang steht und noch weitaus höheres Kurspotenzial bereithält.

Mittelfristig sehr attraktiv

Die stetigen Kursgewinne der Volkswagen Aktie dürften sich nach aktuellem Stand der Dinge zunächst bis in den Bereich von grob 174,05 Euro fortsetzen. Ein Ausbruch darüber dürfte zwar etwas heikel werden, da an dieser Stelle das 38,2 % Fibonacci-Retracement verläuft und einen entsprechenden Widerstand darstellt. Insgesamt kann mittelfristiges Kurspotenzial an die runde 200,00 Euro-Marke abgeleitet werden. Ebenfalls von einer steigenden Volkswagen Aktie überzeugte Investoren können beispielshalber auf das zeitlich unbegrenzte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SC7DMJ) zurückgreifen und bei Erreichen der höheren Kursmarke eine Rendite von 155 Prozent erzielen. Eine hierzu passende Verlustbegrenzung sollte sich aber noch im Bereich der 200-Wochen-Durchschnittslinie bei aktuell 144,00 Euro bewegen. Darunter steigt nämlich die Wahrscheinlichkeit eines größeren Rücksetzers zurück an die letzten größeren Verlaufstiefs aus August bei 124,75 Euro merklich an, wodurch aber auch der jüngste Ausbruch den Bären zum Opfer fallen sollte.

Volkswagen VZ (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 167,35 // 171,45 // 174,05 // 176,65 // 191,60 // 200,00 Euro
Unterstützungen: 160,75 // 152,85 // 146,70 // 145,90 // 144,05 // 136,65 Euro

Strategie: Direkter Long-Einstieg möglich

Über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SC7DMJ) können Anleger auf Sicht der kommenden Handelsmonate an einem potenziellen Kursschub zu der anvisierten Kursmarke von rund 200,00 Euro setzen und hierbei eine Rendite von bis zu 155 Prozent erreichen. Bei einem direkten Long-Einstieg sollte eine entsprechende Verlustbegrenzung aber noch um 144,00 Euro angesetzt und später nachgezogen werden.

Volkswagen VZ Unlimited Turbo Long

Strategie für steigende Kurse
WKN: SC7DMJ Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,21 - 2,24 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 143,9075 Euro Basiswert: Volkswagen VZ
KO-Schwelle: 143,9075 Euro akt. Kurs Basiswert: 165,40 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 200,00 Euro
Hebel: 7,38 Kurschance: + 155 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer