DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Berlin Schulz mit 81,9 Prozent als SPD-Chef wiedergewählt

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
07.12.2017, 19:51  |  500   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - SPD-Chef Martin Schulz ist am Donnerstag auf dem Bundesparteitag seiner Partei in Berlin im Amt bestätigt worden. Schulz erhielt 81,9 Prozent der Stimmen. Im März 2017 war Schulz noch mit 100 Prozent der Stimmen als Nachfolger von Sigmar Gabriel gewählt worden.

"Ich wünsche mir, dass auf der Grundlage dieses Ergebnisses bessere Zeiten kommen", sagte Schulz nach der Abstimmung am Donnerstagabend. Er sei dankbar für den Vertrauensvorschuss und nehme die Wahl an.


5 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Er wünscht sich "dass auf der Grundlage dieses Ergebnisses bessere Zeiten kommen."
Was für eine Bankrotterklärung. Es müssen also bessere Zeiten kommen. Beizutragen hat er nichts.
BRAVO! Die Wiederwahl dieses notorischen Phrasendreschers und gewissenlosen Selbstbereicherers auf Steuerzahlers Kosten ist die fast 100%-ige Gewähr dafür, dass diese Partei in der Versenkung verschwinden und bestenfalls noch eine Nischenfunktion erfüllen wird. Besser konnte es gar nicht kommen.

Eine Wiederauflage der GROKO würde keine 2 Jahre überdauern und wir alle wären endlich von dieser Polit-Plage dauerhaft befreit.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel