DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Continental, Deutsche Boerse, Kloeckner, Duerr, Telefonica, Apple, Nike

10.12.2017, 08:00  |  1199   |   |   

der DAX schloss zum Ende der 49. Kalenderwoche bei 13154 Punkten. Nach einem Stand am Freitag vor einer Woche bei 12861 Punkten schloss der deutsche Leitindex in der letzten Woche vom 4. bis 8. Dezember um 293 Zähler oder 2,5 Prozent höher. Nach einem schwachen Start beendete der DAX die Woche doch noch im Plus. Am Montag lag der Index am Tief bei 12810 Punkten, das Hoch am Freitag befand sich bei 13241 Punkten und um mehr als 400 Punkte darüber.

Der Index reizte dabei seine bereits zuvor gehaltene Spanne zwischen 12800/900 und 13200 Punkten in voller Breite aus. Die Aktienmärkte wurden hier durch den fallenden Euro in US-Dollar unterstützt. Nachdem er am Anfang der letzten Woche noch um 1,189 US-Dollar notierte, bewegte er sich zum Ende nur noch um 1,177 US-Dollar. Für Erleichterung am Markt sorgen zwei Entscheidungen der US-Politik. Die Steuerreform passierte den Senat und eine Haushaltssperre wurde verhindert.

Doch wurde der Regierungsstillstand nur erneut bis 22. Dezember aufgeschoben. Spannung verspricht der Ausblick auf die bevorstehende Woche. Nur noch 13 Handelstage zählt das Jahr, doch werden in den nächsten Tagen noch einmal die beiden großen Notenbanken aktiv. Am Mittwoch gibt die Federal Reserve ihren Zinsentscheid bekannt. Allgemein erwartet wird die dritte Anhebung der US-Zinsen in diesem Jahr. Am Donnerstag steigt die EZB in den geldpolitischen Ring.

Der DAX konnte am Freitag die wichtige Marke um 13200 Punkte zeitweise zurückerobern. Danach kam der Index aber wieder zurück. Wie geht es nun weiter? Solange der DAX über 13030 Punkten notiere, sei vorerst mit steigenden Kursen über 13250 Punkte hinaus bis 13600 Punkte zu rechnen. Wichtig allerdings sei, dass in der Bereich um 13250 Punkte alsbald erobert werde, meint Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen DAX-Analyse mit zwei Ausgaben pro Handelstag.

DAX (Tageschart in Punkten)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 13209 / 13526
Unterstützungen: 13090 / 12952 /12909 / 12848 / 12677

Apple: Chance von 144 Prozent p.a.

(05.12.2017) Stellt Apple im Weihnachtsquartal einen neuen Verkaufsrekord auf? Sehr gut möglich. Auch das Chartbild der Apple-Aktie ist positiv. Mit einem StayHigh-Optionsschein auf die Aktie von Apple mit einer unteren Schwelle bei 150 US-Dollar können risikofreudige Anleger bis März eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

Deutsche Börse: Aktie greift Trend an

(05.12.2017) Bereits seit Monaten tendiert das Papier der Deutschen Börse innerhalb eines flach abfallenden Trendkanals grob seitwärts, notiert jetzt aber an der oberen Begrenzung und setzt womöglich noch zu einem Ausbruch darüber an. Für risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Long auf Deutsche Börse vor. Lesen Sie hier weiter.

Neue Gold-Position

In der vergangenen Woche nahmen die Experten der TradingGruppe eine neue Position ins Depot auf: einen lukrativen Gold-Short. Je gefragter der Bitcoin momentan ist, desto geringer scheint die Nachfrage nach Gold zu sein. Sollte das Edelmetall weiter fallen, könnte sich daraus das nächste Kursziel bei rund 1050 US-Dollar ergeben. Dort wird es erst so richtig spannend. Mit dieser Short-Position auf den Goldpreis könnte sich zunächst eine Chance von 85 Prozent ergeben, was sich aber im weiteren Verlauf noch erhöhen könnte.

Wenn auch Sie von den Entscheidungen der Trading-Experten profitieren wollen, so melden Sie sich noch heute an unter www.trading-gruppe.de. Die TradingGruppe kündigt alle Trades stets transparent per E-Mail und SMS an. Abonnenten erhalten dabei klare Anweisungen zum Ein- und Ausstieg und jeden Sonntag eine Zusammenfassung über die Entwicklung der beiden Depots, das Aktiendepot und Märktedepot, mit den neuesten Einschätzungen der Experten über die aktuell gehaltenen Positionen. Erfahren Sie hier mehr und melden sich noch heute an!

Telefonica Deutschland: Ein Traumstart

(07.12.2017) Papiere der Telefonica Deutschland Dachgesellschaft sind Mitte dieser Woche aus einem kurzfristigen Abwärtstrend dynamisch ausgebrochen und haben hiermit ein eindeutiges Kaufsignal etabliert. Dabei steht die Aufwärtsbewegung erst am Anfang und kann hervorragend für kurzfristiges Long-Investment herangezogen werden. Lesen Sie hier weiter.

Call auf Nike: Fit wie ein Turnschuh

(08.12.2017) Die Nike-Aktie sprintet voran. Auf den letzten Metern des Jahres erreichte sie neue Jahreshochs. Mit einem Call-Optionsschein auf die Aktie von Nike mit einem Basispreis bei 60 US-Dollar und einer Fälligkeit im Juni nächsten Jahres lässt sich überproportional von einer steigenden Aktie profitieren. Im Update: Continental. Lesen Sie hier weiter.

Wochenrückblick

Mais: Laufender Abwärtstrend

(08.12.2017) Der Maispreis befindet sich auf dem Weg nach unten. Bereits seit September beschreiten die Notierungen einen Abwärtstrend, in dessen Folge vor kurzem die vorherigen Tiefs um 357 US-Cents unterschritten wurden. Daher könnte der Maispreis noch tiefer notieren. Auch Analysten kürzten ihre Prognosen. Lesen Sie hier weiter.

Klöckner: Chance von 121 Prozent

(06.12.2017) Das Preisumfeld hat sich entspannt. Die Nachfrage nimmt zu. Kurzum: Der Stahlsektor erholt sich. Mittendrin statt nur dabei: Der Duisburger Stahlhändler Klöckner & Co. Wir stellen Ihnen entsprechend einen interessanten Mini Future Long auf die Aktie von Klöckner & Co mit einer Chance von 121 Prozent vor. Lesen Sie hier weiter.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel