DAX-0,15 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,08 % Öl (Brent)0,00 %

Bitcoin-Händler wagt Prognose für 2018: über 100.000 Dollar

11.12.2017, 11:31  |  42223   |   |   

Bitcoins unkontrollierbare Rallye könnte sich nächstes Jahr beschleunigen, da die Kryptowährung weiter an Akzeptanz gewinnt, sagte ein Händler am Montag gegenüber CNBC.

"Ich wäre nicht sonderlich überrascht eine Überschrift mit einer sechsstelligen Zahl zu sehen", sagte Dave Chapman, Managing Director des Krypto-Unternehmens Octagon Strategy. Er sieht den Preis für eine Münze bis Ende 2018 auf über 100.000 Dollar steigen. Die digitale Währung wechselte zuletzt - laut dem Bitcoin Price Index von CoinDesk - den Besitzer bei 16.642,45 Dollar. Der Index bildet die Preise der digitalen Devisenbörsen Bitstamp, Coinbase, itBit und Bitfinex ab.

Chapman hatte schon früher bullische Prognosen abgegeben. Bereits vor einigen Monaten hatte er einen Anstieg auf über 10.000 Dollar vorausgesagt. "Ich wurde im August befragt, als Bitcoin bei etwa 4.000 Dollar gehandelt wurde, und ich sagte, dass wir bis Ende diesen Jahres eine fünfstellige Überschrift haben würden", sagte er zu CNBC. "Ich glaube, dass viele Leute damals dachten das ich verrückt sei. Viele Menschen haben mich auch verspottet", so Chapman.

Das steigende Interesse von institutionellen Investoren und Privatanlegern hat Bitcoin zu dem heißesten Trade im Jahr 2017 gemacht. Der Preis der Krypto-Währung ist in diesem Jahr um mehr als 1.000 Prozent gestiegen. Seine steigende Popularität hat globale Börsen wie die CBOE veranlasst, Futures auf den Markt zu bringen. Vor diesem Hintergrund rechnet man damit, dass mehr institutionelle Investoren investieren und die hohe Volatilität der Kryptowährung eingedämmen. Ein Futures des Konkurrenten CME wird am 18.12.2017 live gehen.

"Der Preis ist für mich die uninteressanteste Komponente bei Bitcoin. Ich bin mehr begeistert von den Anwendungen und davon, was Bitcoin für Menschen bedeutet, die keinen Zugang zu einem stabilen Finanzmarkt haben", sagte Chapman. "Wenn wir uns nur auf den Preis konzentrieren, dann verlieren wir den Überblick über das große Ganze."

Aber nicht jeder ist von der Attraktivität von Bitcoin überzeugt. "Dieses ist ein giftiges Konzept für Investoren," sagte Stephen Roach, Yale University Senior Fellow und Chefvolkswirt der Investmentbank Morgan Stanley. "Dies ist eine gefährliche Spekulationsblase" sagte Roach in der vergangenen Woche gegenüber CNBC.

Aber Chapman bleibt von seiner Ansicht überzeugt

"Ich denke, dass Bitcoin wächst", sagte er. "Bitcoin ermöglicht die unmittelbare Übertragung von Beträgen von einem Individuum in der Welt auf jedes andere Individuum in der Welt, und zwar ohne Zwischenhändler. Das ist sein Wert", fügte er hinzu. Chapman meint, dass Bitcoins Knappheit ein Schlüsselfaktor hinter dem bullischen Verhalten ist. 

 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Bitcoin


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel