DAX+0,71 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+0,63 %

LBBW Bitcoin ist eine 'hochspekulative Blase'

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.12.2017, 14:57  |  643   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) warnt bei der Kryptowährung Bitcoin vor einer hochspekulativen Blase. "Der Preisanstieg von Bitcoin ist nicht nachhaltig", schreibt Ökonom Guido Zimmermann in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Seit Jahresbeginn hat die Internetwährung etwa 1700 Prozent an Wert gewonnen. Kritiker vergleichen den extremen Preisanstieg mit der Tulpenmanie in den Niederlanden im 17. Jahrhundert.

Zimmermann argumentiert, wegen des technisch begrenzten Bitcoin-Angebots sei die Preisentwicklung rein nachfragegetrieben. Der Preisanstieg könne deshalb nur dann nachhaltig sein, wenn der Bitcoin in der Zukunft global breit nachgefragt werde. "Andere Kryptowährungen werden allerdings zur Konkurrenz in diesem Marktsegment beitragen." Zudem sei eine Verdrängung traditioneller Währungen wie Euro oder Dollar unwahrscheinlich. Außerdem trage der Bitcoin keine Rendite und verfüge über keinen Eigenwert. Deshalb sei er anfällig für einen Preisrutsch./bgf/jkr/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel