DAX+0,24 % EUR/USD-0,36 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+0,57 %

Börse Stuttgart-News Trend am Mittag

Gastautor: Börse Stuttgart
15.12.2017, 14:14  |  567   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

DAX am Hexensabbat im Minus

Bundesbank erhöht BIP-Prognose

- Von Holger Scholze, Börse Stuttgart TV Nachrichtenredaktion -

Am heutigen dreifachen Verfallstermin an den Terminbörsen (Hexensabbat) kann es zu unerklärlichen Kursverwerfungen kommen. Deshalb haben Börsianer das Bild der tanzenden Hexen erfunden. Schon im Vorfeld versuchen professionelle Anleger, die Kurse in eine für sie günstige Richtung zu schieben.

An einem Hexensabbat verfallen drei Arten von Termingeschäften: Optionen auf Einzelaktien, Optionen auf Indizes und Futures auf Indizes. Deshalb spricht man von einem “Großen Verfallstermin”.

Die Terminkontrakte auf Börsenindizes verfallen nur alle drei Monate, immer zum Ende eines Quartals. Die Optionen auf Einzelaktien und Indizes verfallen dagegen alle vier Wochen. Das nennen Börsianer dann den “Kleinen Verfall”. Verfallstermin ist jeweils am dritten Freitag eines Monats.

Die Umsätze sind an Verfallstagen meist relativ hoch. Beim letzten “Großen Verfall” im September hatten allein im DAX 198 Millionen Aktien für 8,5 Milliarden Euro den Besitzer gewechselt.

Zur Stunde zeigt sich der DAX bei 13.040 Punkten mit 0,2 Prozent im Minus.

Bundesbank hebt Wachstumsprognose deutlich an

Die Bundesbank hat ihre Konjunkturprognosen für Deutschland aufgrund des anhaltend kräftigen Wirtschaftsaufschwungs deutlich erhöht.

Die Volkswirte des Hauses rechnen nun für 2017 mit mit einem kalenderbereinigten Anstieg des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 2,6 Prozent. Bislang lautete die Erwartung plus 1,9 Prozent.

Die Vorhersage für 2018 hoben die Experten auf 2,5 Prozent an. Hier war man bisher von 1,7 Prozent ausgegangen.

Börse Stuttgart TV

An den US-Börsen war es mal wieder ein fantastisches Aktienjahr. Dow Jones und Co. eilten von Rekord zu Rekord. Anleger aus dem Euroraum können sich allerdings nur bedingt darüber freuen. Weshalb, erläutert Roland Hirschmüller von der Baader Bank bei Börse Stuttgart TV.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=14756

Euwax Sentiment Index

Der Euwax-Sentiment-Index pendelte am frühen Nachmittag im positiven Bereich. In dieser Phase setzte die Mehrheit der kurzfristig orientierten Derivateanleger also mit Hebelprodukten auf steigende Kurse des DAX.

Trends im Handel

An der Euwax waren heute überwiegend Knock-out-Calls auf die Aktien Fresenius Medical Care (FMC) gesucht.

Einige Anleger setzen mit Knock-out-Puts auf fallende Kurse von ThyssenKrupp.

Rege gehandelt wurde auch mit Knock-out-Calls auf RWE ohne dass es hierbei zu einem klaren Mehrheitstrend kam.

Darüber hinaus kauften viele Investoren Call-Optionsscheine auf Allianz, BASF sowie die Vorzugaktie von Volkswagen.

Disclaimer:
Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer