DAX+0,35 % EUR/USD+0,11 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Börsenstar Nach IPO: Longfin geht durch die Decke + 2.400 Prozent

19.12.2017, 11:14  |  7275   |   |   

Die Rally an den Finanzmärkten und der Hype bei den digitalen Währungen kennen scheinbar keine Limits. Ein winziges Startup, das auf die Finanztechnologie fokussiert ist, hat seinen Aktienkurs in die Höhe schnellen sehen. Erst letzte Woche war mit dem Handel begonnen worden.

Das Start-up Longfin, mit Sitz in New York, absolvierte in der letzten Woche seinen Börsengang an der Nasdaq mit einem Start bei fünf Dollar. "Wir freuen uns das erste FinTech-Unternehmen zu sein, das über Reg A+ an der Nasdaq an die Börse gegangen ist", kommentierte Meenavalli, Chairman und CEO von Longfin, den IPO. Am Freitag gab das Unternehmen bekannt, dass es ein weiteres Startup namens Ziddu.com erworben hat das die Blockchain-Technologie von digitalen Währungen nutzt, um Kleinkredite zu vergeben.

Das löste eine Explosion des Interesses an Longfin aus. Der Aktienkurs konnte sich bereits am Freitag mehr als vervierfachen - auf fast 24 Dollar pro Wertpapier. Am gestrigen Handelstag kam es zu einer regelrechten Manie bei der Aktie, die ein Hoch von fast 143 Dollar erreichte. Im Nachmittagshandel lag das Wertpapier bei 126,66 Dollar. Bloomberg berichtete, dass mit der Kursrally das Unternehmen innerhalb weniger Tage einen Wert von sieben Milliarden Dollar erreichte.

Die Begeisterung der Anleger für alles, was mit digitalen Währungen zu tun hat - angeführt von Bitcoin - ist ungebrochen. Der Preis von Bitcoin, der populärsten und wertvollsten Digitalwährung, erreichte am Montag über 20.000 Dollar.

Longfin wurde erst im Februar 2017 als Unternehmen gegründet. Basierend auf Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning will Longfin Devisen- und Finanzlösungen für Importeure/Exporteure schaffen. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 erzielte Longfin einen Umsatz von 28 Millionen Dollar und einen Nettogewinn von zwei Millionen US-Dollar.

Auch andere Aktien kleiner, kryptowährungsbezogener Unternehmen haben in den letzten Monaten enorme Wertssteigerungen erfahren. Riot Blockchain hat in den letzten drei Monaten um über 700 Prozent zugelegt und Marathon Patent Group über 300 Prozent.

 

Quelle: Aaron Pressman, Bitcoin Mania Sends..., Fortune, 18.12.2017

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

NM und Dotcom verblassen nun wirklich komplett, neben dem aktuell exorbitant inflationärem Krypto-Binärcodemüll!

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel