DAX-0,82 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,06 % Öl (Brent)-0,18 %

Hohe Puffer Bis zu 9,31% Rendite mit DAX-Bonus-Zertifikaten

Gastautor: Walter Kozubek
22.12.2017, 09:27  |  675   |   |   

Mit ausgesuchten DAX-Bonus-Zertifikaten können Anleger in den nächsten 12 Monaten Renditen von 4,78 bis 9,31 Prozent erwirtschaften.

Im Gegensatz zu Investoren, die direkt in Aktien oder Aktienindizes veranlagen, verzichten Zertifikateanleger auf Dividendenzahlungen und die vollständige Partizipation an einem Kursanstieg des Basiswertes. Darüber hinaus müssen Zertifikateanleger das Bonitätsrisiko des Emittenten beachten.

Dennoch bieten Anlage-Zertifikate, wie beispielsweise Bonus-, Discount- und Express-Zertifikate selbst entscheidenden Anlegern, die das Risiko des direkten Aktieninvestments reduzieren wollen und sich mit klar vordefinierten Renditechancen zufrieden geben wollen, hervorragende Renditechancen.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass der DAX-Index in den kommenden 12 Monaten niemals um mindestens 16 Prozent auf 11.000 Punkte oder darunter fallen wird, ermöglichen unterschiedlich ausgestattete Capped Bonus-Zertifikate, Renditechancen zwischen knapp 5 und mehr als 9 Prozent.

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 11.000 Punkten

Das BNP-Bonus-Zertifikat mit Cap auf den DAX-Index mit der Barriere bei 11.000 Punkten, Bonuslevel und Cap bei 13.000 Punkten, BV 0,01, ISIN: DE000PR77WB7, Bewertungstag 21.12.18, wurde beim DAX-Stand von 13.102 Punkten mit 124,03 – 124,06 Euro gehandelt.

Wenn der Index bis zum Bewertungstag niemals die Barriere berührt oder unterschreitet, dann wird das Zertifikat am 31.12.18 mit dem Höchstbetrag von 130 Euro zurückbezahlt. Somit ermöglicht dieses Zertifikat in den nächsten 12 Monaten einen Ertrag von 4,78 Prozent, wenn der DAX niemals um 16,04 Prozent auf 11.000 Punkte oder darunter nachgibt. Berührt der Index bis zum Bewertungstag die Barriere, dann wird das Zertifikat am Ende mit einem Hundertstel des am Bewertungstag ermittelten Schlusskurses des DAX-Index, maximal mit 130 Euro zurückbezahlt. Da das Zertifikat derzeit wesentlich billiger als der DAX-Index zu bekommen ist, wird das Zertifikat im Falle der Barriereberührung innerhalb des vorgegebene Veranlagungszeitraumes einen geringeren Verlust, als ein direktes Indexinvestment abwerfen.

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 11.000 Punkten

Allerdings lassen sich auch mit einem Zertifikat mit gleich hoher Barriere (=gleich hoher Sicherheitspuffer) Erträge von mehr als 9 Prozent erzielen. Das Goldman Sachs-Capped-Bonus-Zertifikat auf den DAX-Index mit der Barriere bei 11.000 Punkten, Bonus-Level und Cap bei 17.000 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 21.12.18, ISIN: DE000GD8E781, wurde beim Indexstand von 13.102 Punkten mit 155,49 – 155,52 Euro.

Verbleibt der DAX bis zum Bewertungstag oberhalb der Barriere, dann wird das Zertifikat am Laufzeitende mit 170 Euro zurückbezahlt, was einem Ertrag von 9,31 Prozent entspricht. Die hohe Renditechance dieses Zertifikates wird durch das erhöhte Verlustrisiko im Falle der Barriereberührung erkauft.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlageprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel