DAX-0,28 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+0,18 %

DOW Jones - Der Elliott-Wellen-Jahresausblick 2018

Gastautor: André Tiedje
29.12.2017, 14:12  |  2448   |   |   

... Anfang 2016.

Die laufende Kursrally hat in den Medien viele Namen erhalten, Sommerrally, Jahresendrally usw. In Wirklichkeit läuft speziell dieser Kursschub seit Anfang 2016 und fing planmäßig exakt mit diesem Count an. Die Welle iv fand ihr finales Ende und endete als komplexe w-x-y-x2-z Korrektur. Exakt von diesem Punkt ging der ganze Wahnsinn los.

Man achte im folgenden Chart bitte auf die Wellen (1)-(2)-(3)-(4)-(5), die einen Wellengrad höher die Welle 1 ausbilden sollten und der anschließenden Korrekturwelle 2 , die in den Unterwellen (A)-(B)-(C) erwartet wurde. Zudem kreierte sich eine innere rote Trendlinie, die zukünftig an Bedeutung gewinnen und der Welle 2 als maßgeblich entscheidende Unterstützung dienen sollte. Das war zu dem Zeitpunkt, Anfang 2016, sicherlich alles reine Spekulation, aber ...

Kursverlauf im Wochenchart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

EW-Analyse-DOW-Jones-Reaktanz-Bullentanz-Kommentar-André-Tiedje-GodmodeTrader.de-1

... in dem folgenden Chart ist zu erkennen, dass es exakt so eintraf.

Für das Jahr 2018 steht die Fortsetzung der aufwärts gerichteten Impulsstruktur im Vordergrund. Es ist aber zu bedenken, dass das gesamte Jahr 2017 ein Rallyjahr war und zwar von Anfang bis zum Ende. Nennenswerte Korrekturen hat der Kursverlauf im abgelaufenen Jahr nicht vorzuweisen. Die Bullen zeigen eine prägnante Stärke, wie es einer Impulswelle würdig ist, genauso und nicht anders soll es laufen. Die Börse ist aber leider, oder zum Glück, keine Einbahnstraße und demzufolge sollte man sich zumindest ein grobes Korrekturziel zurechtlegen.

Es liegt bei 21298,00 Punkten und könnte bei einer anlaufenden Korrekturwelle (A)-(B)-(C) der Welle 4  diesen Bereich touchieren.

Im Vordergrund sollte aber der Verlauf der übergeordneten Impulswelle, mit einem Ziel bei 29873,00 Punkten, stehen. Jeder weiß, dass die Fortsetzung eines Trends zu jedem Zeitpunkt wahrscheinlicher ist, als das eine herbeigewünschte Korrektur zum Tragen kommt. Sollte es im kommenden Jahr wieder zu einer punktgenauen und vor allem taggenauen Rallyansage kommen, dann sind bitte die aktuellsten Elliott-Wellen Analysen zu beachten (z.B. auch auf meinem Guidants-Desktop!) . Es ist durchaus möglich, dass sich die Korrekturmarken, in Verbindung mit den zeitlichen Projektionen, noch leicht verschieben. Es ist also das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht, auch wenn temporäre Kurskorrekturen möglich sind.


André Tiedje im Wochenpass
Schauen Sie André Tiedje beim Traden über die Schultern. Ganz ohne Verpflichtung. Ab sofort gibt es die Live-Trading-Webinare aus dem US Index Day Trader im Wochenpass. Damit bekommen Sie eine ganze Woche 3 x 3 Stunden Tiedje – und können sich danach immer wieder neu entscheiden, ob Sie bei der nächsten Runde dabei sein möchten. Der Wochenpass läuft nämlich automatisch aus.
André Tiedje im Wochenpass: Ab sofort gibt es alle Webinare aus dem US Index Day Trader im automatisch auslaufenden Wochenpass. Jetzt mehr erfahren - Klick mich


Fazit:

Der Start einer Korrekturwelle (A)-(B)-(C) der Welle 4  ist weiterhin nicht in Sicht, könnte aber vorsichtshalber für das Jahr 2018 Berücksichtigung finden. Ein erkennbares Zeichen dafür ist, dass es dann monatelang hochvolatil seitwärts läuft. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass eine Korrekturmarke, die nicht zwingend erreicht werden muss, bei 21298,00 Punkten liegt. Ein primäres Trendziel liegt seit Jahren bereits bei 29873,00 Punkten und muss nicht zwangsläufig im Jahr 2018 erreicht werden. Es ist zu bedenken, dass Korrekturen ungefähr 2/3 eines Trends für sich beanspruchen, berücksichtigt man dabei, dass allein der Aufwärtsimpuls schon ein ganzes Jahr anhält, dann dürfte eine einsetzende Korrektur das noch überbieten. In diesem Sinne wünschen wir einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018.

An dieser Stelle auch der Hinweis: Ich bin bei JFD. Sie auch? Wenn nicht, lohnt es sich jetzt ganz besonders. Nach der Eröffnung eines Kontos bei JFD Brokers können Sie nämlich nicht nur direkt über Guidants handeln, sondern erhalten zusätzlich einen 50-Euro-Gutschein für einen Premium-Service bei GodmodeTrader. Informieren Sie sich am besten direkt, damit Ihnen diese Chance nicht entgeht!. Alles Weitere erfahren Sie hier.

André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Kursverlauf im Wochenchart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

EW-Analyse-DOW-Jones-Die-Jahresausblick-2018-Kommentar-André-Tiedje-GodmodeTrader.de-1

Ich verantworte 4 Tradingservices. In denen können Sie sofort die Tradevorbereitungen einsehen und sie bei Interesse mitverfolgen und nachbilden.

US-Index-DayTrader
EW-Finanzmarktanalysen
Gold-Rohstoff-Trader
ICE-Revelator
NEU: Tiedje XXL

Seite 1 von 2
Wertpapier
Dow JonesGold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer