DAX+1,79 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,00 %

5 Gründe von Immobilienentwicklungsgesellschaften und Investoren für Crowdinvesting

04.01.2018, 11:56  |  504   |   |   
Sarego_Gründe für Crowdinvesting_Immobilien-CrowdinvestingSarego_Gründe für Crowdinvesting_Immobilien-Crowdinvesting

Crowdinvesting erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Zwischen 2012 und 2016 stieg das durch diese Finanzierungsform eingesammelte Kapital von 10,67 auf 245,9 Millionen Euro. Dies bedeutet einen Anstieg um mehr als das 23-fache. Zudem deuten alle Indikatoren darauf hin, dass diese Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist.

Auch im Immobiliensektor wird das Crowdinvesting langfristig die Finanzierung von Großprojekten umwälzen. Doch was sind die Gründe für den steigenden Erfolg dieser Investmentform? Immobilien-Crowdinvesting-Plattformen verbinden Privatanleger und Immobilienentwicklungsgesellschaften. Für beide Seiten ergeben sich daraus spürbare Vorteile.

Die Perspektive der Anleger

 

1. Grund für Anleger: Innovative Anlageform

In Zeiten der aktuellen Niedrigzinspolitik sind viele Anleger auf der Suche nach Möglichkeiten, um ihr Anlageportfolio aufzubauen oder zu erweitern. Crowdinvesting bietet interessierten Investoren die Chance, eine gute Balance zwischen Sicherheit, Rendite und Anlagezeitraum zu schaffen. Die Renditen liegen bei 4 % – 8 % pro Jahr und das bei kurz- bis mittelfristigen Anlage-Zeiträumen. Die aktuelle Kampagne von Sarego hat beispielsweise eine Laufzeit von 3 Jahren.

 

Sarego_Gründe für Crowdinvesting

 

Für Anleger ist der Finanzierungszeitraum also absehbar, gleichzeitig bietet Crowdinvesting gute Gewinnmöglichkeiten. Da diese innovative Anlageform über eine einfache und übersichtliche Online-Plattform zu erreichen ist, können Interessenten sich ganz intuitiv in einzelne Projekte und Fragestellungen einlesen. Im Gegensatz zur Komplexität mancher Anlageformen kann hier jeder aufgrund der klaren Strukturen und transparenten Informationen selbst entscheiden, ob er in eine Immobilie investieren möchte.

 

2. Grund für Anleger: Zugang zu attraktiven Immobilien-Projekten

Bis vor einigen Jahren waren die wirklich attraktiven Immobilien-Projekte meist institutionellen Investoren vorbehalten. Dies lag zumeist daran, dass zur Finanzierung hohe Beträge notwendig waren, die Privatinvestoren nicht aufbringen konnten. Ein weiterer Grund für das Crowdinvesting besteht in der Aufhebung der Schranken.

 

Sarego_Gründe für Crowdinvesting_Immobilienprojekte

 

Bei Sarego können Sie sich beispielsweise schon ab einem Betrag von 100 € an einem Immobilienprojekt beteiligen. Das schafft nicht nur Demokratie, sondern auch Vielfalt: ein Projekt, das von sehr unterschiedlichen Investoren getragen wird, ist außerdem besser abgesichert. Für den Fall des Ausscheidens einer der Beteiligten, ist die Umsetzung des Immobilien-Projekts nicht gefährdet. Somit stärkt die Vielzahl der Privatinvestoren ein Bau-Unternehmen auch nachhaltig.

 

3. Grund für Anleger: Transparenz über den gesamten Prozess

Manch ein Anleger schreckt vor Investments zurück, weil deren hohe Komplexität für ihn undurchschaubar ist. Zwar kann ein Anlageberater zu einem bestimmten Projekt raten, der Investor wird allerdings stets misstrauisch bleiben, wenn er sich keine eigene Meinung bilden kann. Oft ist das Aufholen dieses Informations-Defizits mit viel Zeitaufwand verbunden.

Auf Crowdinvesting-Plattformen wie Sarego werden den Anlegern alle nötigen Informationen bereitgestellt, um eine eigene Entscheidung zu treffen. So erfahren die Anleger nicht nur im Vorlauf eines Projekts mehr über dessen Finanzierungsrahmen, sondern können auch dank einer kontinuierlichen Berichterstattung weiter am Projektfortschritt teilhaben.

Um überhaupt für ein Crowdinvesting in Frage zu kommen, müssen Projekte bei Sarego schon sehr weit in der Wertschöpfungskette vorangeschritten sein. Der Anleger kann sich also ganz transparent über die realistischen Verkaufspreise informieren. Erfahrene Projektentwickler liefern im späteren Verlauf eines Investments die Basis für eine gegenseitiges Vertrauensverhältnis: eine gute Kommunikation. Anstatt sich aber auf andere verlassen zu müssen, liegt es jederzeit in der Hand des Anlegers, wie viel und wie lange er in ein Projekt investieren möchte.

 

 

Seite 1 von 3


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Maximilian Sayn-Wittgenstein
Geschäftsführer, Sarego

Sarego ist eine Crowdinvesting Plattform und ermöglicht privaten Anlegern, an Immobilienprojektentwicklungen teilzuhaben und dadurch von einer attraktiven Verzinsung zu profitieren. Überzeugende Argumente wie hohe Expertise, Transparenz und einfache, intuitive Prozesse sprechen für Sarego als starken Partner. Sarego bietet nachhaltige Investments und hilft Ihnen, jederzeit die volle Kontrolle über Ihr Portfolio zu behalten.

RSS-Feed Maximilian Sayn-Wittgenstein