DAX-0,08 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-0,31 %
Elliott Wellen Analyse: DAX mit Tatendrang
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse DAX mit Tatendrang

09.01.2018, 20:21  |  2064   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage


Der Tatendrang im DAX ist ungebrochen und bereits das Momentum aus einer sehr kurzen Verschnaufpause hat zu ein neuem Hoch gereicht. Es sollte jetzt auch genügend Energie für ein neues Allzeithoch vorhanden sein.

Anzeige

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt den Rücksetzer auf 11867 als grüne 4 und den starken impulsiven Folgeanstieg auf 13534 als grüne 5 einer orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Es gibt in der grünen 5/orangenen A keine offenen Ziele mehr.

Für die orangenen B (blauer Pfad) kann kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Die orangene B sollte zeitlich und preislich deutlich sichtbar sein, darf aber auch oberhalb des 23er RT der orangenen A (12500 – violette Fibos) bleiben. Die MOB der orangenen B ist 9155.

Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Der Rücksetzer auf 12741 kann als Flat mit roter A=12844, roter B=13349 sowie roter C=12741 interpretiert werden. Damit könnte eine sehr kurze orangene B bei 12741 bereits beendet worden sein (blauer Pfad). Alternativ könnten die 12741 aber auch erst die lila Alt: A/W der orangenen B markieren (orangener Pfad).

Aufgrund des Verlaufs der hellgrünen 0-b-Linie muss der Start des Anstiegs seit 12741 zwingend impulsiv interpretiert werden. Es bietet sich eine Interpretation als laufende grüne 1 mit roter I=12841, roter II=12795, roter III=12928, roter IV=12848 und einer sich immer wieder auffächernden roten V an. Die rote V lässt sich mit blauer i=12952, blauer ii=12891, blauer iii=13026, blauer iv=12968, orangener i=13017, orangener ii=12986, orangener iii=13122, orangener iv=13075, hellgrüner i=13208, hellgrüner ii=13154, hellgrüner iii=13414, hellgrüner iv=13333 und laufender hellgrüner v zählen. Das bisherige Hoch bei 13425 scheint entweder korrektiv oder der Start einer Impulswelle mit Extensions zu sein und signalisiert damit eine weitere Fortsetzung des Anstiegs (blauer Pfad).

Für die grüne 2 wäre - ausgehend von einer grünen 1 bei 13425 - zumindest ein Rücklauf zum 23er RT bei 13264 (graue Fibos), idealerweise zum 38er RT bei 13164 zu erwarten. Diese Marken werden sich mit einer allfälligen Fortsetzung der grünen 1 weiter nach oben schieben.

Korrektiv kann die lila B/X nur noch als Zigzag mit blauer Alt: a=13208, blauer Alt: b=13154 sowie blauer Alt: c (bisher 13425, 61er Mindestziel bei 13441 – orangene Fibos) interpretiert werden. Durch den bislang zu kurzen Anstieg dürfte der orangene Pfad als unwahrscheinlich einzustufen sein, zumal eine laufende blaue Alt: c (hellgrüne Alt: i=13414, hellgrüne Alt: ii=13333) aufgrund der bisherigen internen Strukturen kaum unterhalb des bisherigen Allzeithochs bei 13534 bleiben würde und damit auch nicht vom blauen Pfad unterscheidbar wäre.

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und auch der DAX hat mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet. Dabei zeigt in den letzten Wochen der DAX eine signifikante Schwäche gegenüber einem unbändig vorauseilenden DJI. Im DAX dürfte der kleine Rutsch zum Jahreswechsel bereits der ersehnte Abschluss einer preislich eher kurzen Korrekturphase und der Ausgangspunkt einer Winterrallye sein. Es ist damit in beiden Indizes mit weiter steigenden Kursen zu rechnen, auch wenn sich der DJI bereits im langjährigen Zielbereich befindet.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel