DAX+0,29 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,60 %

DAX Das muss noch mehr kommen

10.01.2018, 10:04  |  1501   |   |   

Der Jahresstart verlief im Dax recht ordentlich. Immerhin konnte er die 13.000er Marke zurückerobern und sich auch wieder von dieser nach oben absetzen. Doch gewonnen ist aus charttechnischer Sicht mit Kursen von 13.400 Punkten noch nicht, da muss noch mehr kommen. Die schleppende Regierungsbildung in Berlin sowie der aktuelle Höhenflug des Euros belasten den Index und behindern ihn in seinen Aufwärtsbestrebungen. 

Aus charttechnischer Sicht ist die Sachlage relativ deutlich – unter 12.850 Punkte darf der Dax nicht und über die 13.500 Punkte muss der Dax…

Die jüngsten Konsolidierungsversuche endeten auf Tagesschlusskursbasis im Bereich um 12.850 Punkte. Die letzten Bewegungshochs wurden hingegen zuvor im Bereich von 13.500 Punkten markiert, ehe die Konsolidierung in Richtung 12.850 Punkte einsetzte. Aktuell steuert der Dax wieder die 13.500 Punkte und damit den zentralen Widerstand an. Scheitert er an den 13.500 Punkten, dann könnte sich eine Doppeltop- und damit eine potentielle Trendwendenformation weiter herauskristallisieren. Der Bereich um 12.850 Punkte wäre dann das Zwischentief dieser potentiellen M-Formation. Ihr Unterschreiten hätte wiederum die Vollendung des Doppeltops zur Folge. Aber so weit sind wir ja noch nicht… 

Kurzum: Zwei zentrale Kursbereiche dominieren derzeit den Dax unter charttechnischen Aspekten. Zum einen ist es der Bereich um 13.500 Punkte, der unbedingt deutlich überschritten werden muss, um der Diskussion einer möglichen Trendwendeformation gleich entgegenzuwirken und zum anderen ist es der Bereich um 12.850 Punkte, der wiederum tunlichst nicht unterschritten werden sollte, um das Thema Trendwende nicht doch noch akut zu machen…

 
 

Einfach das passende Produkt finden. Bei einem Zeitraum von 90 Tagen und gegebener Kurserwartung ermittelt der Profit-Maximizer von Smart-Trade folgende Produkte für DAX.

EMI
WKN
Fälligkeit
Basispreis
Kurserwartung
erw. Perf.
SocGen
16.01.2019
11,550.00
5.00 %
61.36 %
Deutsche Bank
16.01.2019
10,400.00
2.00 %
11.71 %
JPM
15.03.2019
12,150.00
-2.00 %
41.55 %
JPM
15.03.2019
12,150.00
-5.00 %
108.64 %

Legen Sie selbst den Zeitraum und die Kurserwartung im Profit-Maximizer fest.


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer