DAX+0,88 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,76 % Öl (Brent)-1,26 %

Prognose Ethereum-Co-Founder erwartet Crash und Konsolidierung

10.01.2018, 11:46  |  30478   |   |   

Der Kryptowährungsmarkt wird sich erneut verstärken, nachdem festgestellt wurde, dass es den Bitcoin-Alternativen an Substanz mangelt und sie gescheitert sind, sagte ein ehemaliger Geschäftsführer und Mitbegründer von Ethereum.

"Meine persönliche Meinung ist, dass wir eine Konsolidierung nach einem Crash erleben werden", sagte Charles Hoskinson gegenüber dem Nachrichtensender CNBC. Hoskinson hatte die zugrundeliegende Technologie für die Kryptowährung Ether (auch bekannt als Ethereum) entwickelt. In den letzten Wochen sind eine ganze Reihe weniger bekannter digitaler Token auf ein noch nie dagewesenes Niveau angestiegen. Hoskinson äußerte jedoch Bedenken, dass "unrealistische" Krypto-Währungsprojekte in den Markt eindringen könnten. "Was passieren wird ist, dass eine Menge dieser Unternehmen, die keine starken Fundamentaldaten haben, keine gute Technologie besitzen oder einfach unrealistische Projekte sind, schließlich gegen eine große Mauer laufen, die sie nicht überwinden können. Sie werden zerbrechen und wir werden sehen, dass viele von ihnen mit Sicherheit scheitern werden."

Aber der Unternehmer fügte hinzu, dass viele dieser Krypto-Währungsprojekte nicht so schnell scheitern könnten, wenn sie über genügend finanzielle Mittel verfügen, um sich selbst zu erhalten. "Das Problem ist, dass viele von ihnen viel Geld haben", sagte Hoskinson. "Es ist wirklich schwer zu scheitern, wenn deine Verbrennungsrate 5 Millionen oder 10 Millionen Dollar pro Jahr beträgt und du eine Milliarde Dollar Kapital hast."

Eine Reihe von alternativen Kryptowährungen - darunter Cardano, eine Kryptowährung, die von Hoskinsons Firma beaufsichtigt wird - haben sich in den letzten Wochen deutlich erholt, da Investoren über die prominenteste Kryptowährung Bitcoin hinausblicken. So überholte Ripple im Dezember 2017 vorübergehend den Ether als zweitgrößte Kryptowährung.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ether , ein ehemals allseits recht gebräuchliches Mittelchen vor notwendigen Eingriffen und bei kidnappern . Aktuell eher nur noch selten in Verwendung im medizinischem Bereich da es mittlerweile erheblich Besseres gibt weil u.A. besser und sicherer in allen Belangen kontrollierbar und geringer in Folgenebenwirkungen wie z.B. damit einhergehender Kopfschmerzen u. Übelkeit.
Selbst beim kidnapping verwendet man mittlerweile eher schnellwirkende Hautkontaktgifte die k.o. machen, aber da sind ja ohnehin üble Folgen eher nebensächlich.
Hochentzündliches findet aber noch in etwas unreinerer Form als Beimittel in startpilot Verwendung wenn Otto´s Motoren aufgrund technischer Probleme Startschwierigkeiten haben, was aber trotz der hochflüchtigen sowie hochentzündlichen Eigenschaften nicht immer hilft , je nach Einzelproblematik/en.
Sorgsamer Umgang ist angebracht , ein an falscher Stelle erzeugter Funken kann sauschnell brandgefährlich werden.
Darum ist es im Allgemeinen eher angeraten die wirklichen Fehlerursachen herauszufinden und zu beseitigen, auch um eventuelle unnötige Verschleiss- o. sogar schlimmstenfalls Motorschäden zu vermeiden die eventuell durch das Fehlerbild im eigentlichen Betrieb hervorgerufen werden könnten .

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel