DAX+0,90 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,62 % Öl (Brent)-1,10 %

Die größten Krypto-Gewinner und Verlierer dieser Woche

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
12.01.2018, 12:00  |  769   |   |   

Inzwischen haben wir schon alles über Bitcoin, Ethereum und Ripple gehört. Entsprechend haben die größten Namen im Krypto-Währungsmarkt im vergangenen Jahr um 1.600%, 11.200% und 28.700% zugelegt.

Das sind in der Tat beeindruckende Gewinne, aber dieses Trio erzählt nicht die ganze Geschichte. Tatsächlich vollführen viele Kryptocoinsn sogar noch größere Schwankungen aus als die Großen 3. Kleinere und weniger bekannte Blockchain-basierte Währungen und Token verhalten sich wie die wildesten Penny-Aktien, die wir je gesehen haben.

Lass uns einen kurzen Ausflug in diese verrückte Welt machen, oder?

Die Gewinner

Ich blicke zurück auf die letzten sieben Tage, ausgehend vom 10. Januar. Diese Zahlen ändern sich häufig, und die Unterschiede können sehr groß sein. Diese Listen mit den großen Gewinnern und Verlierern findest du unter Coinmarketcap.com:

Gewinner 7-Tage-Kursänderung tägliches Handelsvolumen
Cyder 3.917 % 170.000 USD
LandCoin 1.129 % 110.000 USD
RussiaCoin 1.097 % 2.189.000 USD

An einem durchschnittlichem Wochentag wechseln mehr als 18 Milliarden US-Dollar in Bitcoin die Besitzer. Ethereum und Ripple liegen mit 9 Milliarden US-Dollar bzw. 5 Milliarden US-Dollar nicht weit zurück. Diese Zahlen stehen im Einklang mit einigen der größten und beliebtesten Aktien an der Wall Street, aber die aktivste Kryptowährung in der Liste ist eher vergleichbar mit wenig gehandelten Microcaps.

Dieses winzige Handelsvolumen vergrößert, was auch immer mit den Kursen geschieht, und es braucht keinen großen Anstieg bei der Nachfrage, um die Kurse durchs Dach zu treiben. Die Gesetze von Angebot und Nachfrage können einige intensive Auswirkungen haben, wenn die Sache auf die Spitze getrieben wird.

Wir sollten nicht vergessen, dass keiner dieser großen Gewinner darauf abzielt, Bitcoin und Konsorten als universell einsetzbare Zahlungssysteme, Wetspeicher oder wesentliche Teile von Verträgen der nächsten Generation abzulösen.

  • Cyder wurde als Sandbox für Entwickler und Enthusiasten von Krypto-Währungen lanciert, wo man mit verschiedenen Konzepten auf einem digitalen Spielplatz mit geringem tatsächlichen Wert herumspielen kann.
  • RussiaCoin ist das, was einer seriösen Währung am nächsten kommt, basierend auf der gleichen Technologie wie die populären Währungen Litecoin und Dogecoin, aber mit einer viel kleineren Nutzergemeinschaft und einem Logo mit der russischen Flagge. Wie Cyder ist diese Währung zu klein, um die großen Jungs herauszufordern und sollte ignoriert werden, es sei denn, man benutzt sie als digitales Spielzeug.
  • LandCoin scheint vor etwa einem Jahr gestartet zu sein, mit der Idee, Landbesitz und Transaktionen zu verfolgen. Die Kernzielgruppe kommt aus Vietnam. Es mag einen Markt für Landtracker geben, aber die Entwicklung eines Blockchainmodells, das sich an die Rechtssysteme und Traditionen von rund 200 Ländern anpassen kann, scheint ein schwieriges Problem zu sein. Und ich würde die Farm nicht genau auf dem vietnamesischen Landmarkt verwetten.

Die Verlierer

Verlierer 7-Tage-Kursänderung tägliches Handelsvolumen
TerraNova (97,2 %) 123.000 USD
SwapToken (87,8 %) 166.000 USD
Ignis (63,9 %) 9.629.000 USD

Wiederum haben wir es mit äußerst kleinen Beträgen zu tun, die besser als Spielzeug als ernsthafte Investitionen eingestuft werden. Und wie in der ersten Liste klingen die Ideen hinter diesen Krypto-Währungen bestenfalls skizzenhaft.

  • SwapToken wurde explizit geschaffen, um herumzuspielen. Die Währung ist mit Programmen mit interessanten Namen wie Ponzi, S.C.A.M. und Trollpayment verknüpft. Wenn du noch mehr Hinweise brauchst, musst du neu hier sein. Du nennst etwas nicht Ponzi-Scheme und erwartest reale Geschäfte.
  • TerraNova startete im vergangenen Sommer zu einem astronomischen Eröffnungskurs und mit einer großen Anzahl von Coins. So wurde sie für kurze Zeit, gemessen am Gesamtmarktwert, schnell zur viertgrößten Kryptowährung der Welt. Aber dieser Wert verblasste schnell wegen dem Vorwurf eines Geldbetrugs. Die Bewegungen in dieser Woche sind nichts anderes als die letzten Auswirkungen vergangener Skandale.
  • Ignis ist Teil eines größeren Experiments, bei dem die Ardor-Plattform mit mehreren zugrundeliegenden Blockchains verknüpft ist. Ignis startete pünktlich um Mitternacht am Silvesterabend, wobei die Universalzeitzone von Greenwich benutzt wurde. Der Ausgangskurs erwies sich als etwas hoch. Seine Zwillingswährung, die Ardor-Coins, stieg im Dezember in die Höhe und wird seitdem seitwärts gehandelt, obwohl die neue Ignis-Währung anfing, sich eine Nische für sich selbst zu schaffen. Dies ist kein kompletter Scherz, wie TerraNova oder SwapToken, aber selbst ein seriöser Plan und größere Handelsvolumina haben Ignis nicht vor einem massiven Einbruch in dieser Woche bewahrt.

Sei vorsichtig da draußen im Kryptowährungsmarkt. Diejenigen, die Geld verdienen, können schwer auszumachen sein.

Die Wahrheit über den Bitcoin-Boom

Alles was du über Kryprowährungen wissen musst! In diesem 25-seitigen Sonderreport über Bitcoins verraten unsere Experten dir die Hintergründe über Krypto-Währungen und worauf du achten musst! Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

Seite 1 von 3


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel