DAX-0,56 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,18 % Öl (Brent)+1,31 %

Henkel 124 Prozent p.a. in 8 Wochen

16.01.2018, 09:48  |  413   |   |   

Die Telekom treibt den Breitbandausbau in Deutschland voran. Das belegen die Zahlen für 2017. Wurden in den Jahren 2015 und 2016 pro Jahr rund 30.000 Kilometer Glasfaser verlegt, so waren es 2017 erstmals über 40.000 Kilometer. Dies teilte die Telekom vor kurzem mit. „Wir bauen nicht nur Datenautobahnen zwischen den großen Metropolen und Ballungsräumen, sondern unser Netz geht in die Fläche. Nur wir sind beim Breitbandausbau flächendeckend unterwegs“, wurde Vorstandschef Tim Höttges per Pressemitteilung zitiert. Auch beim Mobilfunkausbau ist die Telekom nach eigenen Angaben weiter vorangekommen. Die Bevölkerungsabdeckung bei LTE sei im vergangenen Jahr auf über 93 Prozent gestiegen. Die Aktie der Deutschen Telekom bewegt sich seit Ende 2014 in einem langfristigen Aufwärtstrend, welcher aktuell bei 14,70 Euro verläuft. Das Kurstief des vergangenen Jahres wurde bei 14,62 Euro markiert.

Strategie

Mit einem StayHigh-Optionsschein auf Deutsche Telekom (WKN SC3RU8) können risikofreudige Anleger in etwa neun Wochen eine maximale Rendite von 20 Prozent oder 103 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die T-Aktie bis einschließlich zum 16.03.2018 durchgehend über der Knockout-Schwelle von 14,00 Euro bewegt. Bis zur KO-Schwelle haben die Notierungen aktuell einen Abstand von 7,1 Prozent. Sollte die Aktie der Deutschen Telekom nachhaltig unter das Kurstief des vergangenen Jahres bei 14,62 Euro fallen, ist zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige Ausstieg aus dieser spekulativen Position ratsam.

Deutsche Telekom (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Unterstützungen: 14,62 Euro
Aufwärtstrend: 14,70 Euro

StayHigh-Optionsschein auf Telekom (Stand: 09.01.2018, 09.25 Uhr)

Strategie für seitwärts gerichtete Kurse
WKN: SC3RU8 Typ: Stayhigh
akt. Kurs: 8,21/8,31 Euro Emittent: Société Générale
Schwelle: 14,00 Euro Basiswert: Deutsche Telekom
akt. Kurs Basiswert: 15,06 Euro
Laufzeit: 16.03.2018 Kursziel: 10,00 Euro
Kurschance: + 20,3% (103% p.a.)
Order über Börse Stuttgart / Euwax
Werbelink

Exotic-Trader-Update: Deutsche Bank

Weiterhin interessant

Am vergangenen Freitag verlor die Aktie der Deutschen Bank mehr als 5 Prozent an Wert. Das Frankfurter Finanzinstitut gab bekannt, dass die US-amerikanische Steuerreform das Konzernergebnis im vierten Quartal 2017 mit rund 1,5 Mrd. Euro belasten werde. Grund dafür seien nicht zahlungswirksame Bewertungsanpassungen bei latenten Steueransprüchen in den USA. Der von uns am vergangenen Dienstag vorgestellte Inline-Optionsschein auf Deutsche Bank (WKN SC49EE) notiert aktuell über Vorstellungsniveau und bleibt nach unserem Dafürhalten interessant.

Deutsche Bank (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Vonovia

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 17,12 Euro // 17,82 Euro
Unterstützungen: 13,11 Euro // 13,82 Euro

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
08.12.17