DAX+0,57 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,60 % Öl (Brent)0,00 %

Anlegerverlag Volkswagen mit Absatzrekord, VW-Aktie mit intakter „Treppe“

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
17.01.2018, 10:59  |  1058   |   |   

Eines lässt sich festhalten: Wer dachte, die Kunden kehren VW nach dem Diesel-Skandal den Rücken, hat sich geirrt. Das mag schon ein wenig verwundern. Aber VW hätte keine 2017 10,74 Millionen Fahrzeuge verkauft, wäre man gegenüber der Marke negativ gestimmt. Was hier besonders auffiel, war das starke Plus der Verkäufe im Dezember, da legte der Absatz gegenüber Dezember 2016 um 8,5 Prozent zu. Und China ist und bleibt der wichtigste Markt, da gelang im Dezember ein Plus bei den Verkäufen von 17,8 Prozent. Die Anleger honorieren diese Verkaufszahlen, die Volkswagen auch für das Jahr 2017 Platz Eins unter den großen Autobauern sicherte:

Die „Treppe“ der VW-Aktie (ISIN: DE0007664039) hält. Noch? Bislang gelang es, bei Korrekturen nicht nennenswert unter vorherige, markante Zwischenhochs zu fallen. Das muss zwar nicht dauerhaft gutgehen, schließlich hat die Aktie seit Ende August in der Spitze 50 Prozent zugelegt. Aber andererseits bedeuten diese straken Absatzzahlen die Chance, eine bessere Gewinnmarge zu erreichen. Und das kann den Gewinnen sehr, sehr gut tun. Hinzu kommt, dass sich die Aktie auffällig gegen den immer stärkeren Euro stemmt, der die Exportperspektiven natürlich dämpft. Ignorieren die Investoren diesen Aspekt einfach? Oder kann VW sich tatsächlich trotz einer teureren Währung in den Wachstumsmärkten wie China weiter durchsetzen?

Die konkreten Ergebnisse des vierten Quartals, die wohl auch einen Ausblick auf den bisherigen Verlauf des neuen Jahres bringen werden, werden es zeigen. Die werden zwar eigentlich erst im März erwartet, aber da dürften ziemlich genaue vorläufige Zahlen doch bereits Ende Januar oder Anfang Februar auftauchen. Bis dahin gilt, einfach die jeweils letzte Stufe der „VW-Treppe“ im Auge zu behalten. Ein bisschen Spielraum sollte man da aber schon lassen, so dass als Orientierung für einen Stoppkurs die sukzessive mit laufende 20-Tage-Linie tauglich wäre, die derzeit bei 174,50 Euro notiert. Solange die hält, gälte: dranbleiben!

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zur laufenden DAX-Hausse? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wertpapier
Volkswagen Vz


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel