DAX+1,94 % EUR/USD+0,24 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+1,06 %

Krypto-Startup InsurePal mischt Auto-Versicherer auf: In 80 Sekunden 18 Millionen eingesammelt!

Gastautor: Robby Schwertner
19.01.2018, 08:56  |  5629   |   |   

Das slowenische Krypto-Unternehmen InsurePal (https://www.insurepal.io/) gilt als einer der Shooting-Stars in der Szene. Das am Dienstag gestartete ICO endete nach 80 Sekunden! Gründer Matt Peterman bestätigt überglücklich: "12 Millionen USD waren im Pre-Sale vorgemerkt, die sofort dem ICO zugerechnet wurden, dann kamen 6 Millionen in einer Minute und 20 Sekunden dazu, macht zusammen 18 Millionen." Für ein Startup in Europa eine Spitzenleistung!

In der Krypto-Szene und in den Telegram-Foren wurde InsurePal schon länger als Geheimtipp gehandelt. Aufwendiges Marketing, professionelle Auftritte auf Konferenzen und ein solides Team waren die Zutaten des Erfolgs. Mit 18 Millionen erreichte InsurPal sein Hardcap, also die von ihnen selbst vorgegebene maximale Investitionssumme. Gründer Matt Peterman arbeitet seit mehr als 15 Jahren in der Versicherungsbranche, sein Partner Tom Volk war mit der Adacta Group, einem IT-Unternehmen spezialisiert auf die Versicherungsbranche schon in der EU und in Russland erfolgreich.

Die Idee von InsurePal ist denkbar einfach: Man bietet Prämien für Autoversicherungen preisgünstiger an, in dem man ein social-proof-System von Bürgen, auch Endorser genannt, aufbaut. Zu diesem Zweck entwickelt InsurePal die erste dezentrale, blockchain-basierte Versicherung-Plattform. Das System der Endorser funktioniert so: Man schließt eine Autoversicherung bei InsurePal ab und benennt einen Endorser. Bei jüngeren Leuten bürgen zum Beispiel Eltern, man kann für Partner geradestehen. Warum man das tun sollte: Es reduziert die Versicherungsgebühr laut Schätzungen um bis zu 40%, was die ohnehin knapp kalkulierende Versicherungsbranche wohl ordentlich erschüttern wird.  Tritt dann doch ein Schaden ein, haften auch die Eltern mit einem Selbstbehalt mit, in einem Rechenbeispiel bei 800,- Euro KFZ-Jahresprämie soll der Selbstbehalt durchschnittlich im Bereich von 250,- Euro liegen. 

Der Endorser, der für jemanden finanziell garantiert, muss sehr genau auswählen, wem er die Garantie anbietet. Durch solche Empfehlungen wird das gesamte Netzwerk risikobewusst, was Kosten für alle Beteiligten spart. Die Blockchain-Technologie ist für social-proof ideal, weil die Bedingungen sehr einfach in sogenannten Smart Contracts festgeschreiben werden können. 

Matt Peterman sieht auch weitere Geschäftsmöglichkeiten, zum Beispiel für die Absicherung von Zahlungen größerer Beträge und Bankgeschäfte. Deshalb sucht man für das Vertriebszentrum in London noch Business Developer, die die Diversifizierung vorantreiben sollen. Die Entwicklung des Blockchain-Systems wird in Slowenien, Ljubljana erfolgen. Verstärkung holte man sich mit Bitcoin-Pionier und Top-Experten Charlie Shrem, er wird das InsurePal Team bei Marketing und der Umsetzung auf Blockchain beraten.

Was sagt Cryptorobby:
InsurePal wird mit seinem social-proof System die Versicherungswelt ordentlich durchrütteln. So wird gemunkelt, dass auf der Blockchain für das ICO 120 Millionen vorgemerkt waren, beim Hardcap von 18 Millionen kamen letztendlich nur wenige Investoren zum Zug. Da haben wohl mehr Leute verstanden, dass das Thema heiß ist und mit InsurPal ein innovativer Versicherer durchstartet, von dem wir noch öfter hören werden. 

 

Quellen: themerkle.com cryptorobby.blog icodata.io

Wertpapier
BTC zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer