DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %
Elliott Wellen Analyse: Nächste Etappe in der Winterrallye von DAX und DJI ?
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Nächste Etappe in der Winterrallye von DAX und DJI ?

20.01.2018, 17:46  |  4438   |   |   

Ausgangslage

Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y und mit dem Brexit-Rutsch im Juni 2016 vermutlich auch die lila bzw. blaue X2 bei 9155 abgeschlossen. Der deutliche Bruch der violetten Eindämmungslinie signalisiert eine seit diesen Zeitpunkt laufende lila bzw. blaue Z, wobei sich der DAX unterhalb 14696 auch immer noch in der Fortsetzung der orangenen lila bzw. blauen X2 mit Mindestziel 10648 (blaue Fibos) befinden kann.

Anzeige

Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Abschluss der lila bzw. blauen Y bei 12404 im April 2015. Die anschliessende lila bzw. blaue X2 wurde in der Hauptvariante als Doppelflat mit orangener W (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695), orangener X=10524 sowie einer kurzen orangenen Y=9155 (grüne A=9732, grüne B=10468, grüne Y=9155) beendet.

Allerdings liegt in der lila bzw. blauen X2 die orangene 0-b-Linie ganz knapp nicht im Hoch der grünen B der orangenen W auf, womit zu dieser Zählweise immer die korrektiven Alternativszenarien unter Beobachtung bleiben müssen. Die grüne B wäre aber in der L&S-Indikation mit 11433 ausreichend hoch gewesen.

In der laufenden lila bzw. blauen Z könnte sowohl die orangene A=13534 (grüne 1=10807, grüne 2=9934, grüne 3=12953, grüne 4=11867, grüne 5=13534) als auch orangene B=12741 (kein Mindestziel, MOB 9155) bereits abgeschlossen sein. Der Zielbereich der bereits gestarteten orangenen C liegt zwischen 15448 und 19827 (rote Fibos – ausgehend von einer orangener B bei 12741; blauer Pfad).

Die bekannten korrektiven Alternativszenarien (grauer Pfad) mit orangener Alt: W/A=8695 und laufender orangener Alt: B/X (bisher 13534) müssen bis zur 161er Ausdehnung der orangenen Alt: B/X bei 14696 (lila Fibos) berücksichtigt werden. Das Mindestziel der anschliessenden orangenen Alt: C/Y ist 10648. Mit der internen Struktur des laufenden Anstiegs seit dem Rücksetzer auf 12741 lassen sich die korrektiven Alternativszenarien etwas besser eingrenzen:

Szenario B: Orangene Alt: B/X als Flat-X-Zigzag (farbig hinterlegte Beschriftung)

Die orangene Alt: B/X bildet ein Flat-X-Zigzag mit grüner Alt: W=10807, grüner Alt: X=9934 sowie grüner Alt: Y (bisher 13534; lila Alt: A=12953, lila Alt: B=11867, laufende lila Alt: C). Das 61er Mindestziel der lila Alt: C liegt bei 13733 (orangene Fibos).

Szenario C: Orangene Alt: B/X als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung)

Die orangene Alt: B/X bildet ein Flat-X-Zigzag mit türkisfarbener Alt: W (grüne Alt: A=10807, grüne Alt: B=9934, grüne Alt: C=12953), türkisfarbener Alt: X=11867 sowie laufender türkisfarbenen Alt: Y (derzeit mit Mindestziel 13556).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt den Rücksetzer auf 11867 als grüne 4 und den starken impulsiven Folgeanstieg auf 13534 als grüne 5 einer orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Es gibt in der grünen 5/orangenen A keine offenen Ziele mehr.

Für die orangene B (blauer Pfad) kann kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Die orangene B sollte zeitlich und preislich deutlich sichtbar sein, darf aber auch oberhalb des 23er RT der orangenen A (12500 – violette Fibos) bleiben. Die MOB der orangenen B ist 9155.

Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Der Rücksetzer auf 12741 kann als Flat mit roter A=12844, roter B=13349 sowie roter C=12741 interpretiert werden. Damit könnte eine sehr kurze orangene B bei 12741 bereits beendet worden sein (blauer Pfad). Alternativ könnten die 12741 aber auch erst die lila Alt: A/W der orangenen B markieren (orangener Pfad).

Der Anstieg auf 13425 lässt sich als vollständiger Aufwärtsimpuls und damit als lila 1 mit roter I=12841, roter II=12795, roter III=12928, roter IV=12848 sowie einer gedehnten roten V=13425 interpretieren. Die Signalisierung eines Grundmusters durch die hellgrüne 0-b-Linie unterstützt diese Annahme.

Der Rücksetzer unterhalb des 38er RTs bei 13164 (graue Fibos) ist ausreichend tief für eine lila 2 (bisher 13134; MOB 12741). Die lila 2 kann als Flat mit roter A=13148, roter B=13353 sowie roter C=13134 beendet worden sein. Die lila 3 lässt sich impulsiv mit blauer i=13235, blauer ii=13134 (Flat mit grauer a=13186, grauer b=13253, grauer c=13134), orangener i=13264, orangener ii=13202 (Flat mit grauer a=13199, grauer b=13312, grauer c=13257), orangener iii=13447, orangener iv=13397 nebst orangener v/blauer iii (bisher 13474) zählen. Dabei muss wegen der etwas zu kurzen orangenen iii die orangene v entweder als kurze Welle (61er Maximalziel 13514) oder als gedehnte Welle (161er Mindestziel 13605) zum Abschluss der blauen iii laufen. Die anstehende blaue iv (23er Mindestziel 13394 – ausgehend von 13474) und blaue v oberhalb 13474 komplettieren den Aufwärtsimpuls (blauer Pfad). Ausgehend von 13134 wäre das Mindestziel der lila 3 bei 13514, das 100er Ziel bei 13818 und das 161er Ziel bei 14240 (hellgrüne Fibos).
Seite 1 von 5

Diskussion: Handel: US-Börsen drehen ins Plus - Gold stärker

Diskussion: DAX-Index zeigt Stärke zum Wochenschluß
Wertpapier
DAXDow Jones


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel