DAX+0,79 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,70 % Öl (Brent)-1,39 %

DAX Chartanalyse DAX DOW Trend + Psychologie

Gastautor: Thomas Heydrich
24.01.2018, 17:13  |  2891   |   |   

Beim DOW sehen wir eine Rally wie wir sie lange nicht mehr gesehen haben. Hab das Chartbild aktualisiert und es ist schon beeindruckend. Wenn man sich das Bild ansieht, könnte man von einer Übertreibung sprechen. Das Problem ist, keiner weiss wie lange es noch rauf geht und man kann auch kein Kursziel ausmachen. Charttechnisch nicht, da es oben, also bei einem Allzeithoch keine Trendlinien gibt. Auch meine Indikatoren geben keine Kursziele, sondern nur Long bzw. Shortsignale. Das letzte Longsignal gab es im September, seit dem zeigten meine Indikatoren beim DOW alle nach oben und man war auch beim letzten Anstieg dabei. Um ein Signal aber zu traden, muss man auch psychologisch davon überzeugt sein. Es hilft nichts, wenn man ein Longsignal bekommt, man aber dem System nicht vertraut und selber von fallenden Kursen ausgeht. Man kann dann psychologisch keine Longposition eingehen. Darum ist es auch wichtig die Vorgänge in der Wirtschaft und Politik psychologisch und unabhängig zu beurteilen. Unabhängig meine ich in erster Linie, den Medien kein einziges Wort zu glauben. Dann wäre man auch nicht von der negativen Stimmung über Trump reingefallen. Darüber hatte ich ja bereits vor den Wahlen geschrieben und es ist genau so eingetreten. Ich sage es noch mal, glauben Sie kein Wort aus TV und Presse. Die gehören Leuten, die durch sie ihre eigenen Interessen verbreiten aber sicher nicht unabhängig berichten. Da wir in Deutschland keine Meinungsfreiheit mehr haben, kann ich an dieser Stelle auch keine Beispiele nennen. Ich bin aber sicher, keiner braucht heutzutage mehr Beispiele um dies zu wissen. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier
DAX


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Dafür, dass wir keine Meinungsfreiheit mehr haben, tun Sie Ihre Meinung aber ganz schön tollkühn äußern. Wow!
Völlige Übertreibung. Und auch diese wird korrigiert werden. Wegen eines unerwarteten Ereignisses steht dann irgendwann der Dow Jones Future morgens mit 5000 Punkten im Minus. Da reibt ihr euch dann die Augen. Raus kommt ihr dann nicht mehr ...

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors