DAX-0,28 % EUR/USD+0,34 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,20 %

BMW Neue Long-Chance wieder bei…

29.01.2018, 13:03  |  564   |   |   

Bisher haben wir in dem seit Ende August bestehenden Aufwärtstrendkanal Kursgewinne von 77,40 Euro auf 97,50 Euro erlebt. Anschließend setzte der Wert zu einer Korrektur an und fiel zunächst auf das Niveau von 92,27 Euro zurück. Der starke Freitagshandel leitete die erwartete Gegenbewegung zur Oberseite ein, dass allerdings nur als untergeordnete zweite Welle gewertet werden kann. Anschließend daran sollte sich ein zweiter Korrekturteil anschließen und weitere Abgaben mit sich bringen. Dabei stehen Anlegern nun zwei unterschiedliche Handelsmöglichkeiten zur Verfügung. Entweder es wird ein Short-Engagement auf dem aktuellen Kursniveau eingegangen, oder aber abgewartet, bis die Aktie das Kaufniveau erreicht hat.

Viele Wege führen nach Rom

Ausgehend von einer weiteren Korrekturwelle können Abgaben im Wertpapier von BMW bis auf das Niveau des gleitenden Durchschnitts EMA 50 um 89,29 Euro abgeleitet werden. Höher als die Marke von 95,00 Euro sollte die Aktie von BMW demnach nicht mehr ansteigen, damit die hinreichende Bedingung einer dreiteiligen Korrekturwelle nach den Regeln der Charttechnik erfüllt wird. Wir gehen bei dieser Besprechung vom Long-Szenario um den gleitenden Durchschnitt EMA 50 aus, von wo aus BMW anschließend mindestens an die Jahreshochs zulegen dürfte. Darüber könnte das Papier schließlich die Zwischenhochs aus Ende 2015 bei 104,85 Euro ansteuern. Dies können interessierte Investoren beispielshalber über das Unlimited Turbo Long Zertifikate (WKN: PP3UJU) nachhandeln, die Verlustbegrenzung sollte sich noch unterhalb der aufkommenden Verlaufstiefs oder der groben Marke von 86,00 Euro aufhalten. Ein Bruch des seit Ende August bestehenden Aufwärtstrendkanals sowie der Marke von grob 85,80 Euro im Papier von BMW kann hingegen bis auf die Dezembertiefs von 84,45 Euro weiter abwärts führen.

BMW (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 94,56 // 95,00 // 95,75 // 96,43 // 97,50 // 98,00 Euro
Unterstützungen: 93,25 // 92,27 // 90,68 // 90,00 // 89,29 // 87,94 Euro

Strategie: Long-Einstieg bei 89,30 Euro vorbereiten

Sobald das Wertpapier des bayerischen Autobauers BMW in den Bereich des gleitenden Durchschnitts EMA 50 um 89,29 Euro zurückfällt, können sukzessive Long-Positionen über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PP3UJU) aufgebaut werden. Den Zielhorizont bilden zunächst die Jahreshochs bei 97,50 Euro, darüber wäre sogar ein Kursanstieg bis 104,85 Euro möglich. Bis zum ersten Zielbereich kann aber schon eine Rendite von über 400 Prozent erzielt werden – die Verlustbegrenzung sollte aber nicht höher als 86,00 Euro angesetzt werden. Orientierungshalber dürfte sich der vorgestellte Schein zwischen 0,05 und 0,07 Euro bewegen.

BMW Unlimited Turbo Long

Strategie für steigende Kurse
WKN: PP3UJU Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,53 - 0,54 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 88,91 Euro Basiswert: BMW
KO-Schwelle: 88,91 Euro akt. Kurs Basiswert: 93,86 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 97,50 Euro
Hebel: 16,75 Kurschance: + 400 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel