DAX+0,04 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,26 % Öl (Brent)-0,98 %

flatex Morning-news EUR/USD

Nachrichtenquelle: flatex select
30.01.2018, 08:30  |  324   |   |   

Der US-Dollar konnte sich zu Wochenbeginn gegenüber den meisten G10-Währungen behaupten. Der US-Dollar-Index (DXY) zog wieder über die 89er-Marke. Das Währungspaar EUR/USD wird in den nächsten zwei Handelstagen maßgeblich von der Neupositionierung vor dem Fed-Zinsentscheid geprägt sein.

Wichtig wird in erster Linie der Zinsausblick sein. Fed-Chefin Yellen wird die Stabübergabe an ihren Nachfolger Powell vorbereiten. Aus diesem Grund wird wohl eher mit keinem Zinsschritt vor dem März zu rechnen sein. Die charttechnischen Marken könnten auf der Unterseite bei 1,2365 und 1,2323 zu sehen sein. Auf der Oberseite könnte ein erneuter Test der 1,2450 das Hoch von 1,2538 und dann 1,2598 nach sich ziehen.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select