DAX-0,21 % EUR/USD-0,27 % Gold-0,74 % Öl (Brent)-0,04 %

The Boring Company Elon Musk: Flammenwerfer für wütende Tesla-Aktionäre?

30.01.2018, 11:47  |  32428   |   |   

Elon Musk verkauft wegen einer verlorenen Wette Flammenwerfer. Tesla-Aktionäre dürften den Gag weniger lustig finden. Der E-Autohersteller kämpft mit Lieferproblemen und die finanzielle Performance sieht ebenfalls düster aus.

Elon Musk verkauft jetzt Flammenwerfer. Eigentlich wollte der Tech-Miliardär mit seinem Start-Up The Boring Company mit Hilfe von Tunneln das Verkehrschaos beseitigen. Bisher wurden aber weniger Tunnel gebaut, als Fanartikel verkauft, so Spiegel Online. Auf Twitter schrieb Musk: „Wenn die Zombie-Apokalypse passiert, wirst du froh sein einen Flammenwerfer gekauft zu haben. Er ist gegen Horden von Zombies wirkungsvoll, oder du erhältst dein Geld zurück.“ 

10.000 Flammenwerfer seien bereits vorbestellt, so Musk auf Twitter. Das Erwachsenenspielzeug kann man für 500 US-Dollar vorbestellen. Der Versand findet, wie bei allen Produkten von Musk, erst später statt - wahrscheinlich im Frühjahr. Ob es bei dem Liefertermin bleibt, ist nicht bekannt. Neben dem Flammenwerfer kann man noch einen überteuerten Feuerlöscher auf der Webseite bestellen: „Kaufen Sie einen überteuerten Feuerlöscher der Firma Boring Company! Sie können definitiv einen für weniger woanders kaufen, aber dieser kommt mit einem coolen Aufkleber und der Knopf ist bequem direkt oben.“

Der Verkauf des Flammenwerfers sei ernst gemeint, so das Unternehmen. Ursprünglich basiert das Ganze jedoch auf einer Wette Musks: Er hatte vor einem Monat auf Twitter gescherzt, dass wenn es ihm gelinge 50.000 Mützen der Boring Company zu verkaufen, dann werde er den Verkauf der Flammenwerfer starten. Das Ziel wurde nun erreicht. Auf Instagram postete Musk ein Video auf dem er mit dem Flammenwerfer zu sehen ist:

Der Gag könnte auch ein gezieltes Ablenkungsmanöver sein, denn beim E-Autohersteller Tesla gibt es große Probleme. Im dritten Quartal konnten nur 260 Exemplare des Volks-Teslas Model 3 gebaut werden: angekündigt waren 1.500 Fahrzeuge. Bis Ende des Jahres sollten wöchentlich sogar 5.000 Exemplare vom Band laufen. Auch die finanzielle Performance von Tesla sieht düster aus: Seit 2010 schreibt das Unternehmen nur rote Zahlen. Auto-Experte Bob Lutz sagte deshalb kürzlich die Pleite von Tesla voraus. Autoliebhaber sollten noch schnell ein Tesla Model S kaufen, bevor es zu spät ist (siehe hier).

Aktionäre werden den Gag von Musk wohl weniger lustig finden. An den deutschen Börsen steht das Papier von Tesla momentan leicht im Minus ( 30.01.2018, 10:43:01 Uhr, Tradegate):

Tesla

Quellen:
Elon Musk macht Millionen mit Flammenwerfer

Wertpapier
Tesla


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Das gibt es nur in den USA, da nimmt einer seit Jahren Geld im grossen und statt er seine ewigen Versprechen einlöst spielt er mit Kinderspielzeug, ja wenn da die Aktionäre noch lachen müssen wohl alle mal die Klinik besuchen.
Bis dieser Mann mal richtig liefern kann sind alle anderen dabei oder besser haben ihn schon längst überholt und das zu einen Preis den sich auch die Masse leisten kann.
Adieu du schöne Investition Tesla

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel