DAX-0,28 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+0,20 %
Aktien Asien: Überwiegend Verluste - Apple-Ausblick belastet Samsung
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Überwiegend Verluste - Apple-Ausblick belastet Samsung

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
02.02.2018, 12:03  |  393   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - An den asiatischen Märkten ist es zum Wochenausklang überwiegend nach unten gegangen. Als Grund nannten Händler vor allem, dass sich Investoren vor den wichtigen US-Arbeitsmarktdaten am Freitagnachmittag zurückgehalten haben. Zudem wurden die am Donnerstagabend veröffentlichten Zahlen von vielen großen US-Technologieunternehmen negativ aufgenommen.

So sorgte zum Beispiel der Ausblick von Apple für Ernüchterung beim koreanischen Erzrivalen Samsung. Die Papiere des Börsenschwergewichts gaben um rund vier Prozent nach und fielen damit auf den tiefsten Stand seit September vergangenen Jahres. Die Verluste bei Samsung belasteten auch den südkoreanischen Leitindex Kospi, der knapp 1,7 Prozent nachgab.

Ebenfalls im Minus beendete der Nikkei 225 den Handel am Freitag. Der japanische Leitindex, der zu den wichtigsten Aktienindizes der Welt gehört, verlor 0,9 Prozent auf 23 274,53 Punkte. Das Kursbarometer büßte damit im Wochenverlauf rund 1,5 Prozent ein und entfernte sich damit wieder von dem in der Vorwoche erreichten Mehr-Jahrzehnte-Hoch von 24 129 Zählern.

In China ging es am Freitag gegen den Trend an den meisten Handelsplätzen nach oben. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten aus Festland-China gewann 0,60 Prozent auf 4271,23 Punkte. Auf Wochensicht büßte der Index aber 2,5 Prozent ein./zb/ag

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11.07.18