DAX+1,32 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,26 %

Plusvisionen-Analyse Die Henkel Vorzüge sind schon am Ende der Konsolidierung

Gastautor: Wolfgang Raum
05.02.2018, 15:02  |  380   |   |   

Der Gesamtmarkt neigt deutlich zur Schwäche. Die Henkel Vorzüge sind einen Blick, da deren Konsolidierung schon abgeschlossen zu sein scheint.

Die steigenden Renditen am Anleihemarkt wirken sich weiter negativ auf die Aktienkurse bei den deutschen Blue Chips aus. So rutschte der DAX am heutigen Montag im frühen Geschäft bis auf 12.626 Zähler ab, was dem niedrigsten Niveau seit September 2016 entspricht. Die Konsolidierung setzt sich also offensichtlich noch etwas weiter fort. Dies ist ein guter Zeitpunkt eine Aktie vorzustellen, die schon geraume Zeit konsolidiert. Es geht dabei um die Henkel Vorzüge (604843). Das Papier liegt auf Jahressicht sogar rund ein Prozent im Minus und läuft damit dem Gesamtmarkt deutlich hinterher.

Vor allem die Tatsache, dass das Geschäft nur schleppend wächst sorgte in den vergangenen drei Monaten für eine Negativ-Performance von rund acht Prozent. Die Neun-Monatszahlen fielen im Herbst durchwachsen aus. So erwartet der Konsumgüter-Konzern für 2017 ein Plus des bereinigten Ergebnisses je Vorzugsaktie um rund neun Prozent. Der Umsatz soll aus eigener Kraft um maximal vier Prozent zulegen. Am 22. Februar wollen die Düsseldorfer die finalen Zahlen dann auch vorlegen.

Mit Blick auf die jüngste Kursentwicklung ist die Erwartungshaltung des Marktes nicht sonderlich hoch. Somit könnte ein positiver Ausblick für 2018 oder ein überraschender Zukauf den Titel frischen Schwung verleihen. Ob die Henkel Vorzüge (604843) mit einem KGV von 17 und einer Dividenden-Rendite von 1,7 Prozent jetzt ein Kauf sind, lesen Sie auf Plusvisionen (hier klicken).

Eine Fortsetzung der Korrektur lässt ein Bonus-Zertifikat mit Cap von der Deutschen Bank (DM2FA4) zu. Es bringt maximal 10,4 Prozent (11,6 Prozent p.a.), wenn die Aktie bis zum 21. Dezember 2018 stets über 90 Euro notiert. Dies entspricht einem Puffer von 19,8 Prozent. Erweist sich dieser Abstand als nicht ausreichend, dann tilgt die Bank in Cash, womit Anleger Verluste erleiden, sofern die Aktie unter 114,15 Euro (dem aktuellen Kurs des Zertifikats) Verluste erleiden.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Henkel-Aktie (Tageschart, Vorzüge): Konsolidierung bei 108 Euro zu Ende?

Henkel, Aktie, Vorzüge, Chart

 

Plusvisionen ist ein Meinungs- und Analyse-Magazin für Börse und Wirtschaft. Schwerpunkt ist die Analyse von deutschen Aktien. Plusvisionen geht es nicht um Nachrichten, sondern um Einschätzungen. Kompetent. Klar. Kompakt. Plusvisionen erzählt nicht einfach nur, dass etwas passiert ist, sondern erklärt, weshalb es passiert. Mehr zu Plusvisionen hier.


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
08.04.18