DAX-0,61 % EUR/USD+0,33 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-0,89 %

M2 Cobalt Corp. M2 Cobalt erweitert seine Landfläche um weitere 2.400 Hektar!

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
06.02.2018, 09:11  |  2649   |   |   

Gute Nachrichten (LINK) kommen heute vorbörslich von unserem Top-Pick M2 Cobalt (WKN A2H8WQ). Das Unternehmen hat bekannt gegeben, dass es eine Option zum Erwerb von ungefähr 2.400 weiteren Hektar Landfläche ausgeübt hat. Folglich besitzt das Unternehmen jetzt insgesamt ungefähr 2.800 Hektar in und im Umkreis der Kobaltliegenschaft Silverside, die im Cobalt Camp in Lundy Township ungefähr 30km nordwestlich der Stadt Cobalt, Ontario, liegt.


Wir sind der Ansicht, dass M2 Cobalt (WKN A2H8WQ) eine noch größere Erfolgsstory als Millennial Lithium (WKN A2AMUE) werden könnte, da Kobalt äußerst selten vorzufinden ist und die Projektflächen mit fast 1.600 km² (160.000 Hektar) geradezu gigantisch sind. Unser Top-Pick wird pro Hektar Landfläche mit lediglich 193 EUR bewertet, wohingegen die Mitbewerber zwischen 1.400 EUR und 180.000 EUR je Hektar Landfläche bewertet werden.

 

Die heutigen News im Detail

 

Die historischen Explorationsarbeiten auf der Kobaltliegenschaft Silverside reichen bis in die frühen 1900er-Jahre zurück. Im Jahr 1985 führte Silverside Resources Inc. ausgedehnte geologische Kartierungen auf der Liegenschaft durch und brachte acht Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von ungefähr 1.312m nieder. Das Explorationsziel war zu dieser Zeit eine in Gängen beherbergte Silbervererzung, ähnlich wie im Cobalt Camp, Ontario. Die früheren Explorationsergebnisse zeigten hohe Silbergehalte und nennenswerte Kobaltgehalte in Zusammenhang mit einer in Gängen beherbergten Kupferkiesvererzung auf der Liegenschaft.

 

Exploration wird vorangetrieben

 

Die jüngsten Geländearbeiten einschließlich luftgestützter magnetischer und VLF-EM- Erkundungen sowie geochemischer Probennahmen haben bei der Identifizierung bestimmter Anomalien und Strukturen (einschließlich in Gängen beherbergtes Kobalt) geholfen und einige der auf der Liegenschaft in der Vergangenheit durchgeführten Explorationsarbeiten bekräftigt. Basierend auf den jüngsten und historischen Explorationsarbeiten, die auf der Liegenschaft durchgeführt wurden, empfiehlt der vom Unternehmen in Verbindung mit der Transaktion in Auftrag gegebene technische Bericht, einen schrittweisen Ansatz für eine weitere Exploration. Phase 1 sieht weitere Erkundungs- und Kartierungsarbeiten vor einschließlich Schürfgräben und erste Bohrungen zur weiteren Bestätigung und Abgrenzung von Zonen einer Kobaltvererzung auf der Liegenschaft. Basierend auf den Ergebnissen dieser ersten Phase wird als Phase 2 ein ausgedehntes Bohrprogramm ins Auge gefasst.

 

Simon Clarke, Chief Executive Officer des Unternehmens, sagte:

 

"Wir sind sehr zufrieden damit, den Prozess der Zusammenstellung eines wesentlichen Landpakets im Umkreis der Kobaltliegenschaft Silverside abzuschließen. Diese Liegenschaft bietet unserer Ansicht nach ein signifikantes Potenzial in einem Gebiet, wo Kobalt in der Vergangenheit abgebaut wurde und zurzeit eine beachtliche Exploration nach Kobalt erfolgt. Diese Optionsausübung steht vollkommen im Einklang mit unserem dargelegten Konzept zur Entdeckung neuer Kobaltlagerstätten in Gebieten der Welt, wo keine Kinderarbeit eingesetzt wird und die Kobaltproduktion "konfliktfrei" ist.

 

Während unser jüngster Fokus auf der Durchführung der Akquisition unseres sehr aussichtsreichen

 

Landpakets in Uganda, Ostafrika, und dem Beginn des Arbeitsprogramms dort liegt, so haben wir zunehmendes Interesse an und Aktivitäten für Kobalt im Cobalt Camp in Ontario erlebt. Dies hat unseren Glauben an das Potenzial der Kobaltliegenschaft Silverside bekräftigt und wir sind der Ansicht, dass die Sicherung dieser zusätzlichen Landflächen dieses Potenzial weiter erhöht.

 

Unsere kürzliche Erstvorstellung:

 

Gründer von Millennial Lithium: Kobaltunternehmen mit Blockbuster Potenzial!

 

 

 

Kobaltaktien explodierten in den letzten Wochen und Monaten aufgrund eines massiven Anstieges des Kobaltpreises. Bedeutende Kobalt Projekte in sicheren, politisch stabilen Ländern sind äußerst schwer ausfindig zu machen. Mehr als 80 % der weltweiten Kobaltvorkommen befinden sich im Krisengebiet des Kongo. Wir haben in den vergangenen Tagen einige aussichtsreiche Kobalt-Explorer für Sie unter die Lupe genommen. Wie bei unseren vergangenen, erfolgreichen Empfehlungen haben wir hierbei großen Wert auf ein hochwertiges Managementteam (mit hoher Insiderbeteiligung) gelegt, welches über einen herausragenden Track-Rekord verfügt.

 

Bei unseren Recherchen sind wir auf das nächste Projekt der Gründer von Millennial Lithium (WKN A2AMUE) gestoßen. Hierbei handelt es sich um das Unternehmen M2 Cobalt (WKN A2H8WQ), welches erst seit wenigen Tagen an der Börse notiert ist und sich gleich mehrere hervorragende Projekte sichern konnte! Wir hatten das Unternehmen Millennial Lithium bereits Anfang 2016 vorgestellt, Anleger konnten seit unserer Erstvorstellung (LINK) eine satte Rendite von bis zu 269 % einstreichen!

Seite 1 von 11

Diskussion: M2 Cobalt - neu am Start!
Wertpapier
M2 Cobalt


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
20.11.18