DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Dow Jones-Index Es bleibt turbulent

06.02.2018, 14:56  |  1198   |   |   

Am Montag erlebten Anleger in den USA einen dramatischen und zugleich historischen Absturz an der Börse. Innerhalb von nur weniger Minuten rasselte der Dow Jones-Index in der Spitze um 1.600 Punkte in den Abgrund. Obwohl sich das wichtigste Aktienbarometer bis Handelsschluss wieder etwas fangen konnte, blieb unterm Strich ein Tagesverlust von 4,6 Prozent stehen. Doch die Angst vor einem weiteren Absturz bleibt und ist aus technischer Sicht auch nicht ganz unbegründet. Die Finanzmärkte stehen vor einem Umbruch, Investoren blicken zunehmend auf das steigende Zinsumfeld und damit alternative Investmentgelegenheiten. Mitverantwortlich für die dramatische Entwicklung waren computergesteuerte Verkaufsprogramme. Gleichzeitig hat der Volatilitätsindex VIX um 76 Prozent zugelegt und ist nach gefühlten Jahren der Abwesenheit wieder an den Finanzmärkten zurück. Und weil die US-Konjunktur derzeit heiß zu laufen droht und vermutlich überhitzen wird, ist zu erwarten, dass die Zinsen weiter steigen und auf Aktienkurse weiteren Druck ausüben. Der schlimmste Absturz steht uns also möglicherweise noch bevor!

Kurzfristige Gegenbewegung möglich

Mit dem Bruch des EMA 50 auf Tagesbasis und dem mittelfristigen Aufwärtstrend um 25.000 Punkten eröffnet der Dow Jones-Index nun die Möglichkeit auf eine Fortsetzung der kurzfristigen Korrektur zunächst bis in den Bereich von rund 23.000 Punkten zu setzen. Dort nämlich befindet sich erst eine ausreichend tragfähige Unterstützung gepaart mit dem EMA 200 auf Tagesbasis. Über das Faktor-Zertifikat Short auf den Dow Jones-Index (WKN VL51W5) können kurzfristig orientierte wie risikofreudige Anleger, die von einem weiter fallenden Dow Jones ausgehen, mit einem Hebel von 10 überproportional profitieren. Zwar ist eine zwischenzeitliche Erholung des Index bis in den Bereich der 50-Tagedurchschnittslinie bei derzeit 25.099 Punkten jederzeit möglich, höhere Kursnotierungen können jedoch nicht abgeleitet werden. Entsprechende Kaufsignale würden sich hingegen erst über den Januarhochs von 26.616 Zählern ergeben und womöglich Kursgewinne bis 28.000 Punkte ermöglichen.

Dow Jones-Index (Tageschart in Punkten)

Tendenz:

Faktor-Zertifikat Short auf Dow Jones-Index

Strategie für fallende Kurse
WKN: VL51W5 Typ: Faktor
akt. Kurs: 2,12/2,13 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 3,24 Euro Basiswert: Dow-Jones-Index
akt. Kurs Basiswert: 24.345 Punkte
Laufzeit: endlos Kursziel: 23.000 Punkte
Faktor: 10,0 Kurschance:
Order über Börse Stuttgart

Faktor-Update: Caterpillar

Bären haben ganze Arbeit geleistet

Zum Ende der letzten Handelswoche gerieten die Börsen weltweit unter Druck und haben ihre Abwärtsbewegung am Montag fortgesetzt. Zugleich fiel auch der Kurs der zuletzt vorgestellten Caterpillar-Aktie, an der Short-Strategie bis zum Niveau von rund 130,00 US-Dollar kann über das vorgestellte Faktor-Zertifikat Short auf Caterpillar (WKN VL51UV) weiter festgehalten werden. Aber auch zwischengeschaltete Gewinnmitnahmen dürfen gerne realisiert werden.

Caterpillar (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel