DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,04 %
Aktien Asien: Ausverkauf gestoppt - Doch Verluste tun weh
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Ausverkauf gestoppt - Doch Verluste tun weh

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.02.2018, 08:17  |  426   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Asiens Aktienmärkte haben sich nach dem Kursrutsch zu Wochenbeginn weitgehend gefangen. Eine Erholung blieb am Mittwoch aber aus - anders als an der Wall Street. Frühe teils hohe Gewinne lösten sich im späten Handel wieder in Luft auf. In China, Südkorea und Indien rutschten die Kurse sogar ins Minus.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss lediglich 0,16 Prozent im Plus bei 21 645,37 Punkten. Damit summiert sich das Minus des Nikkei in dieser Woche auf sieben Prozent. Die japanische Börse gehört damit zu den Handelsplätzen, die am kräftigsten verloren haben. Dabei hatte der Nikkei erst Mitte Januar noch den höchsten Stand seit mehr als einem Vierteljahrhundert erreicht bei 24 129 Zählern.

Zum Vergleich: Der US-Leitindex Dow Jones hat in dieser Woche 2,4 Prozent verloren, im deutschen Leitindex Dax summiert sich der Verlust am Montag und Dienstag auf knapp 3,1 Prozent und für Mittwoch deutete sich ein Gewinn an.

Auch die Börse in Hongkong wurde vom jüngsten Ausverkauf arg in Mitleidenschaft gezogen. Hier ging es am Mittwoch weiter abwärts. Der Hang Seng büßte bis kurz vor Handelsschluss mehr als ein halbes Prozent ein und liegt damit in dieser Woche fast 7 Prozent im Minus.

Der Index entfernt sich somit weiter von seinem Rekordhoch von 33 484 Zählern. Geht es weiter abwärts, droht sogar die runde Marke von 30 000 Punkten zu fallen. Das würde auch bedeuten, dass die kompletten Gewinne des Jahres verloren wären.

Chinas Festland-Börsen gehörten am Mittwoch ebenfalls zu den Verlierern: Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten aus Festland-China rutschte bis zum Handelsschluss um weitere 2,4 Prozent ab auf 4050,5 Punkte. Auf Wochensicht hat er damit insgesamt rund 5 Prozent verloren. Geht es weiter abwärts Richtung 4000 Punkte, wäre auch hier das gesamte Jahresplus zunichte gemacht./das/jha/

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel