DAX+0,33 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+1,00 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Achterbahnmodus
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Achterbahnmodus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.02.2018, 07:32  |  586   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)
------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ACHTERBAHNMODUS - Der deutsche Aktienmarkt geht in den Achterbahnmodus über. Nach dem jüngsten Kurseinbruch und der darauf folgenden kräftigen Erholung am Vortag dürften die Kurse am Donnerstag wieder nachgeben. Allerdings nicht stark, der Broker IG indizierte den Dax rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,51 Prozent niedriger auf 12 526 Punkte. Mit den zu erwartenden Abgaben im frühen Handel folgt der Dax den schwächeren Vorgaben von der Wall Street, die weiterhin als Schrittmacher für die globalen Börsen fungiert. An den Handelsplätzen in Fernost zeigte sich derweil wie schon am Vortag keine einheitliche Tendenz.

USA: - ERHOLUNG STOPPT - Wie gewonnen, so zerronnen. So oder ähnlich lässt sich der Handelsverlauf an der Wall Street am Mittwoch zusammenfassen. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial , der zu Börsenbeginn seine Erholung vom Montagscrash noch recht mutig fortsetze, drehte am Tagesende ins Minus. Die Gewinne lösten sich damit wieder in Luft auf. "Die Nervosität bleibt hoch und die Richtung an den Börsen unberechenbar", hieß es. Der Dow, der am Montag zeitweise um 6 Prozent abgesackt war und sich tags darauf um mehr als 2 Prozent erholt hatte, ging letztlich mit minus 0,08 Prozent bei 24 893,35 Punkten aus dem Handel.

ASIEN: - NIKKEI MIT KURSGEWINNEN - Asiens Aktienmärkte haben sich von der erneuten Unsicherheit in den USA am Donnerstag nur teilweise anstecken lassen. Nach dem Kursrutsch zu Wochenbeginn hatten sich die Märkte am Mittwoch bereits gefangen. Auch am Donnerstag schlossen wichtige Börsen trotz der gestoppten Erholung in den USA mit Kursgewinnen. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 1,1 Prozent im Plus. In Hongkong ging es moderat aufwärts, während der CSI 300 in China sank. Handelsdaten hatten dort enttäuscht. Dies hatte auch die chinesische Währung Yuan unter Druck gesetzt.

^
DAX 12.590,43 1,60%
XDAX 12.534,69 -0,91%
EuroSTOXX 50 3.454,52 1,76%
Stoxx50 3.070,30 1,85%

DJIA 24.893,35 -0,08%
S&P 500 2.681,66 -0,50%
NASDAQ 100 6.582,02 -1,26%

Nikkei 225 21 890,86 Punkte +1,1% (Schluss)°

------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: KAUM VERÄNDERT - Der Bund Future dürfte aus Sicht von Experte Dirk Gojny von der National-Bank am Donnerstag kaum verändert starten und sich zwischen 157,20 und 158,60 bewegen. Die Bewährungsprobe komme am Abend im Zuge der einer Emission von Anleihen, die für Druck auf die Notierungen sorgen dürfte.

^
Bund-Future Schlusskurs 158,02 -0,31%
Bund-Future Settlement 158,23 -0,13%°

DEVISEN: - EURO WEITER UNTER 1,23 US-DOLLAR - Der Euro hat sich am Donnerstag nach kräftigen Vortagesverlusten vorerst stabilisiert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2275 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag noch deutlich höher auf 1,2338 Dollar festgesetzt.

^
(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD 1,2270 0,08%
USD/Yen 109,68 0,02%
Euro/Yen 134,58 0,11%°

ROHÖL
^
Brent (April-Lieferung) 65,39 0,04 USD
WTI (März-Lieferung) 61,57 -0,11 USD°

Seite 1 von 2

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 08.02.2018
Mehr zum Thema
EuroHandelUSDBörseTER


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel